#8451

RE: Da kann ich helfen

in Politik 16.07.2010 22:04
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
"Dem Staat ist es nie an der Wahrheit gelegen, sondern immer nur an der ihm nützlichen Wahrheit, noch genauer gesagt, überhaupt an allem ihm Nützlichen, sei dies nun Wahrheit, Halbwahrheit oder Irrtum."
Friedrich Nietzsche
Das gilt für Staaten und für Personen, die die "Wahrheiten" der Staaten vertreten...


Bla bla bla


nach oben springen

#8452

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 22:17
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte


Zitat von: BerSie 
Und wie sind die Anschläge überm großen Teich so gewichtet? Wichtiger als die Farbe des letzten Abendkleides von Michelle Obama?

Kommt drauf an. Ich denke nicht, dass es irgend jemanden davon abhalten wird, das zu tun was immer die Leute an einem Freitag Abend tun wollen.
Also nicht viel anders als bei den 8 amerikanischen Soldaten, die vorgestern in Afghanistan gefallen sind, oder jene zwei, die gestern gefallen sind.

Die Menschen gewoehnen sich an die Nachrichten.
Es hat soviele Attentate mit Selbstmordbombern gegeben, wer soll sich hier darueber aufregen, wenn gleichzeitig die eigenen Soldaten fallen?

Solche Vorgaenge zeigen nur ein Merkmal islamistischen Fanatismus: Naemlich, dass die arabischen Fanatikern den Weg durch Blut zu waten bereit sind, um ihre Ziele durchzusetzen.


nach oben springen

#8453

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 22:23
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte


Zitat von: Willie 
Solche Vorgaenge zeigen nur ein Merkmal islamistischen Fanatismus: Naemlich, dass die arabischen Fanatikern den Weg durch Blut zu waten bereit sind, um ihre Ziele durchzusetzen.


Das ist kein Merkmal von arabischen Fanatikern, zur Zielerreichung durch Blut zu waten. Es sei denn die Iraker vergossen Bananensaft, als die USA dort einmarschierte. Entweder das, oder die USA ist islamistischer als ich dachte. Religiös motivierte Fanatismus äußert sich zumeist in Gewaltbereitschaft und deren Anwendung. Aber es klingt besser, wenn man von arabischen Fanatikern spricht.



nach oben springen

#8454

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 22:31
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte


Zitat von: Landegaard 
Das ist kein Merkmal von arabischen Fanatikern, zur Zielerreichung durch Blut zu waten.

Es ist es sehr wohl.

Zitat von: Landegaard 
Es sei denn die Iraker vergossen Bananensaft, als die USA dort einmarschierte.

Zusammenhangfreier Unsinn.

Zitat von: Landegaard 
Entweder das, oder die USA ist islamistischer als ich dachte.

Das ist alleine eine Sache ihres denkens. Dh. wie sie was denken.

Zitat von: Landegaard 
Religiös motivierte Fanatismus äußert sich zumeist in Gewaltbereitschaft und deren Anwendung. Aber es klingt besser, wenn man von arabischen Fanatikern spricht.

Ich bezog mich auf die Erfahrungen der letzten 20 Jahre und die Selbstmordanschlaege.

Wenn sie darin andere religioese Fanatiker sehen wollen -meintwegen Eskimo Schamanen oder gar Lutheraner wie mich- dann ist das alleine ihre Sache. An der Wirklichkeit aendert es aber nichts. Null.


nach oben springen

#8455

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 22:43
von nahal
avatar


Zitat von: Landegaard 
Ob ich deswegen aber jubeln würde, wenn Holland dafür in Schutt und Asche gelegt wird, glaube ich kaum.



Ich stelle fest, SIE übertreiben.
Wer hat gejubelt?
Aber gleichzeitig untertreiben Sie:
Sie wären sauer? Sie würden Ihrer Regierung die Hölle heiß machen.


nach oben springen

#8456

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 22:48
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: nahal 
Ich stelle fest, SIE übertreiben.
Wer hat gejubelt? ...

Bilder von der jubelnden Menschenmenge waren hier zur Genüge eingestellt. Solch dümmlich verlogene rhetorische Fragen sind also völlig überflüssig.



nach oben springen

#8457

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:00
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 

Ist Oberst Klein schon hingerichtet?

Ist der eines Kriegsverbrechens angeklagt ?


nach oben springen

#8458

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:10
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte


Zitat von:  Es ist es sehr wohl.


Sorry, da fehlte das "ausschließliches" vor Merkmal.


Zitat von: 
Zusammenhangfreier Unsinn.


Die Widerlegung dessen, was Sie behaupten. Bereitschaft, durch Blut zu waten, um seine Ziele zu erreichen. So geschehen im Irak durch USA. Dass Sie den Zusammenhang nicht erkennen, scheint mir an einer Assoziationsschwäche zu liegen.


Zitat von: 
Das ist alleine eine Sache ihres denkens. Dh. wie sie was denken.


Schon klar, das gilt für jeden Text hier, der kein Zitat ist. Willieske Rauchgranate. Tatsächlich ist es eine Zwangsläufigkeit unter der Prämisse, Ihre Aussage würde stimmen. Problemursache: Sie tuts nicht.


Zitat von: 
Ich bezog mich auf die Erfahrungen der letzten 20 Jahre und die Selbstmordanschlaege.


Und ich bezog mich auf das, was Sie schrieben. Wenn Sie was gänzlich anderes meinten, dann tuts mir leid.


Zitat von: 
An der Wirklichkeit aendert es aber nichts. Null.


Ihre Versuche, Blutopfer zur Zielerreichung zu einem Alleinstellungsmerkmal radikaler Araber zu machen, ändert auch nichts null und nada an der Wirklichkeit. Ist das nicht ne Binse?



nach oben springen

#8459

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:14
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte


Zitat von: nahal 
Ich stelle fest, SIE übertreiben.
Wer hat gejubelt?


Die wenigsten, aber auch die gab es. Sie flüchten sich in Nebensächlichkeiten.


Zitat von: nahal 
Sie wären sauer? Sie würden Ihrer Regierung die Hölle heiß machen.


Das schon, allerdings nicht unbedingt mit der Forderung, Holland in Schutt und Asche zu legen. Insbesondere, wenn ich wüsste, dass schutten und aschen in den vergangenen Jahrzehnten das Problem nicht behoben hat. Ich hätte wohl wenig Vertrauen darauf, dass es dann doch mal klappt. Wenns um einseitige Abzüge aus besetzten Gebieten geht, zeigen Sie sich doch auch lernfähig und plädieren dafür, wegen Misserfolgs es nicht noch einmal zu tun. Warum nicht bei Militäreinsätzen?



nach oben springen

#8460

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:16
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II. 
1. Mit Tunnelbau meinte ich nicht die Versorgungstunnel, hätte ich dazu schreiben sollen. Entführung, Blockade, Machtergreifung, verschärfte Blockade, "Waffenstillstand", Entführungstunnelbau, Angriff auf diesen Entführungstunnel, Warnungen, Gegossenes Blei, war das nicht die Reihenfolge?
2. Die Blockade hat nicht voll gewirkt, da es ja den Schmuggel über Ägypten gibt. Deshalb hat sie sich im Nachhinein als falsch erwiesen.
3. Ich halte Hamas für nicht legitim, hatte ich gegenteiliges geschrieben? Jedenfalls kann eine nicht-legitime Regierung, Hamas nimmt ja nun mal Regierrungsaufgaben wahr, keine Legitime Polizei aufstellen. Verhaften wäre sicherlich besser gewesen.
4.Immerhin ein Punkt.:)
5. Man kann durchaus auch mal anderer Meinung sein, als der Rest der Welt und kann damit sogar Recht haben. Alle reden/schreibe von Kriegsverbrechen, kaum einer hat sich in die Materie eingearbeitet.

1. Ich spreche von dem Tunnelbau der zur Ermordung von 6 Hamas Operativen geführt hat .
der kam nach der Blockade , welche einer Kriegserklärung gleich kam .
3. Vielleicht sagen Sie das dem Herrn Liebermann , der mit der Hamas reden will und sie für die Verwaltung Gazas verantwortlich machen will ( Spon von heute ) !
5. Lachhaft .
Es geht hier auch nicht primär um Kriegsverbrechen , sondern ob Cast Lead eine angemessene Reaktion war . Sie stehen mit Ihrer Meinung ziemlich einsam da .


nach oben springen

#8461

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:16
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Bilder von der jubelnden Menschenmenge waren hier zur Genüge eingestellt. Solch dümmlich verlogene rhetorische Fragen sind also völlig überflüssig.


Ich wollte gar nicht auf die paar Bekloppten zu sprechen kommen, die sich da regelmäßig zum Bombviewing einfanden. ich sprach ausschließlich von mir. Du polemisierst gerade auch.



nach oben springen

#8462

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:20
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte


Zitat von: Leto_II. 
5. Man kann durchaus auch mal anderer Meinung sein, als der Rest der Welt und kann damit sogar Recht haben.


Das denkt sich der Herr in Pjöngjang sicher auch. Wollen wir nicht vom Wahrscheinlichen in diesen Fällen ausgehen?


Zitat von: Leto_II. 
Alle reden/schreibe von Kriegsverbrechen, kaum einer hat sich in die Materie eingearbeitet.


Na klar, alle doof ausser mami.



nach oben springen

#8463

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:23
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Solche Vorgaenge zeigen nur ein Merkmal islamistischen Fanatismus: Naemlich, dass die arabischen Fanatikern den Weg durch Blut zu waten bereit sind, um ihre Ziele durchzusetzen.
Holger hat recht. Es ist das Merkmal jeglichen Fanatismus, islamischen und nicht-islamischen, Blut zu vergießen, um die eigenen Ziele durchzusetzen. Es ist nicht einmal ein Merkmal "religiöser" Fanatiker, wie manche behaupten, da die meisten Selbstmordattentate lange Zeit von den Tamil Tigers durchgeführt wurden, die keine religiösen Fanatiker waren.

Der ausschließliche Blick auf den Terrorismus vermag viel zu verstellen, und der "Krieg gegen den Terrorismus" ist so ziemlich der dümmste Schlachtruf seit "Deus lo vult"...



zuletzt bearbeitet 16.07.2010 23:25 | nach oben springen

#8464

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:23
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte


Zitat von: Landegaard Sorry, da fehlte das "ausschließliches" vor Merkmal.

Ich schrieb auch nichts ueber ausschliessliches.

Zitat von: Landegaard Die Widerlegung dessen, was Sie behaupten. Bereitschaft, durch Blut zu waten, um seine Ziele zu erreichen. So geschehen im Irak durch USA. Dass Sie den Zusammenhang nicht erkennen, scheint mir an einer Assoziationsschwäche zu liegen.

Das mag eher daran liegen, dass sie diesbezueglich nicht differenzieren konnen -oder wollen.

Zitat von: Landegaard Schon klar, das gilt für jeden Text hier, der kein Zitat ist. Willieske Rauchgranate. Tatsächlich ist es eine Zwangsläufigkeit unter der Prämisse, Ihre Aussage würde stimmen. Problemursache: Sie tuts nicht.

Das ist nur ihre Behauptung. Eine fehlerhafte. Die Wirklichkeit veraendert es deswegen nicht.

Zitat von: Landegaard Und ich bezog mich auf das, was Sie schrieben. Wenn Sie was gänzlich anderes meinten, dann tuts mir leid.

Ich weiss ja nicht, was sie alles meinen aus Texten zu lesen, die ich schreibe. Ihre Interpretation ist ihre -nicht meine. Ihre Meinung ist ihre -nicht meine.

Zitat von: Landegaard Ihre Versuche, Blutopfer zur Zielerreichung zu einem Alleinstellungsmerkmal radikaler Araber zu machen, ändert auch nichts null und nada an der Wirklichkeit. Ist das nicht ne Binse?

Ich schrieb ja nichts dergleichen. Wenn sie meine Texte mit ihren "Interpretationen" vergleichen, sollte es ihnen eigentlich nicht allzuschwer fallen, ihre eigenen Worteinschuebe und Aussageveraenderungen zu erkennen.
Das heisst, wenn die Kognitive Dissonanz es ihnen zulaesst.



zuletzt bearbeitet 16.07.2010 23:28 | nach oben springen

#8465

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:26
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte


Zitat von: Maga Holger hat recht. Es ist das Merkmal jeglichen Fanatismus, islamischen und nicht-islamischen, Blut zu vergießen, um die eigenen Ziele durchzusetzen. Es ist nicht einmal ein Merkmal "religiöser" Fanatiker, wie manche behaupten, da die meisten Selbstmordattentate lange Zeit von den Tamil Tigers durchgeführt wurden, die keine religiösen Fanatiker waren.
Der ausschließliche Blick auf den Terrorismus vermag viel zu verstellen, und der "Krieg gegen den Terrorismus" ist so ziemlich der dümmste Schlachtruf seit "Gott mit uns"...

Er hat nicht recht.
Und ich bezog mich nur auf islamischen Fanatismus -nicht den von anderen. Gebieten sie doch mal ihren Reflexen Einhalt und lesen was genau dort steht.


nach oben springen

#8466

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:31
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 

Sie mögen begreifen, dass in Israel Gerichte das Sagen haben. Im Gegensatz zu der näheren Nachbarschaft, ist Lynchen, Hängen, Händeabhacken seit Neuestem abgeschafft.


Dafür gibt es in Israel , im Gegensatz zu der näheren Nachbarschaft , Strassen über die nur eine bestimmte Völkergruppe fahren darf , den Fakt dass ein von Gerichten beschlossener Abriss von Wohnung von Ultraorthodoxen in Jerusalem seit über 2 Jahren einfach nicht ausgeführt wird ( soviel Sagen scheinen die Gericht also doch nicht zu haben ), dass einem , wenn man nicht zu der richtigen Völkergruppe gehört , das Haus über dem Kopf abgerissen werden kann oder einem Grund und Boden gestohlen wird , damit jemand von der bestimmten Völkergruppe dort siedeln kann usw ..
Israel ist sicher demokratischer als die nähere Nachbarschaft , aber so perfekt wie Sie es darstellen ist es auch wieder nicht .


nach oben springen

#8467

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:38
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: Willie 
Er hat nicht recht. ....

Sie irren sich.



zuletzt bearbeitet 16.07.2010 23:39 | nach oben springen

#8468

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:40
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Sie irren sich.

Ah, die Reflexe versuchen mal eine Uebung in Renitenz.;-)


nach oben springen

#8469

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:42
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: Landegaard 
Ich wollte gar nicht auf die paar Bekloppten zu sprechen kommen, die sich da regelmäßig zum Bombviewing einfanden. ich sprach ausschließlich von mir. Du polemisierst gerade auch.

Aber ER wollte mit dieser rhetorischen Frage gerade diese Gruppe leugnen. Und nur gegen diesen Versuch habe ich mich gewehrt.



nach oben springen

#8470

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:53
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Das macht Sinn, wenn diese Pläne Realität werden würden:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,706904,00.html

Das ist Liebermans private Meinung. Könnte ihm so passen, dass die Europäer zum wievielten Male die Infrastruktur aufbauen, damit Israel bei der nächst besten Gelegenheit diese wieder zerbomben kann.

Wer es kaputt gemacht hat, soll wieder aufbauen.



zuletzt bearbeitet 17.07.2010 00:12 | nach oben springen

#8471

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:57
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: Willie 
Ah, die Reflexe versuchen mal eine Uebung in Renitenz.;-)

Nein. Ich habe mir jetzt nur eine andere Tastatur gekauft und die Taste nach langem Nachdenken gedrückt...



zuletzt bearbeitet 16.07.2010 23:59 | nach oben springen

#8472

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 23:58
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Nein. Ich habe mir jetzt nur eine andere Tastatur gekauft...

Eine mit eingebauter Renitenz?;-))


nach oben springen

#8473

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 17.07.2010 00:00
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte

Muss in die Kueche -Spaghetti vorbereiten. Friday night is spaghetti night.:-)


nach oben springen

#8474

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 17.07.2010 00:00
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Interessante Frage. Wäre auch sehr interessant zu wissen, ob Landegaards Kinder und Ehefrau lieber in einem Flüchtlingslager leben würden.
Oder an einem Ort, wo sie im Haus religiöser Fanatiker auf ihrem eigenen Grundstück putzen dürften, um über die Runden zu kommen.

Frau und Kinder müssen doch - eh eh eh dürfen doch - nicht bei den religiösen Fanatikern putzen, die kommen doch aus ihrem Gefängnis garnicht erst heraus.


nach oben springen

#8475

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 17.07.2010 00:01
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: Willie 
Eine mit eingebauter Renitenz?;-))

Weiß nicht. Ich sagte nur, ich möchte ein Willieboard, da wussten die gleich, was gemeint war.



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online:
Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 28 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248910 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Nadine, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen