#526

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 21.08.2018 19:47
von Nadine | 2.207 Beiträge | 9594 Punkte
nach oben springen

#527

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 25.08.2018 22:39
von Nadine | 2.207 Beiträge | 9594 Punkte
nach oben springen

#528

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 13.09.2018 17:14
von Landegaard | 15.356 Beiträge | 15416 Punkte

Die SPD ist die geilste Partei ever.

Da legt sich Schulz am Wahlabend fest und sagt, dass es keine Koalition mit der CDU gäbe. Danach ging die Welt mehrmals unter und bei schmetternden Fanfaren stellte die SPD fest, man könne sich dem Ruf der Verantwortung nicht entziehen.

Seither produziert sie sehr teure Ideen oder viel Schweigen. Zu so ziemlich jedem Thema.

Aber jetzt ist das existentielle Thema aufgetaucht, ´die rote Linie überschritten: Wenn Maaßen im Amt bleibt, will die SPD die Koalition verlassen.

Wieder mal so ein Thema aus dem Kerninteresse des durchschnittlichen Sozialdemokraten, wenn nicht das wichtigste.



Folgenden Mitgliedern gefällt das: sayada.b. und Maga-neu
nach oben springen

#529

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 13.09.2018 17:35
von Corto | 306 Beiträge | 1890 Punkte

Wenn sie nur endlich in der Kloake verschwünde wie die Sozialisten in Frankreich! Diese Bereinigung des Parteienspektrums täte Deutschland gut.
Nahles könnte in Ruhe auf ihrer Farm Hühner züchten, Schulz endlich Bürgermeister von Würselen werden. Kevin Kühnert bekäme vielleicht eine Gameshow im ZDF...


sayada.b. gefällt das
zuletzt bearbeitet 13.09.2018 17:37 | nach oben springen

#530

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 13.09.2018 18:12
von Hans Bergman | 14.407 Beiträge | 17168 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #529
... Kevin Kühnert bekäme vielleicht eine Gameshow im ZDF...
Zusammen mit Oliver Pocher. Das gäbe ein Revival der Augsburger Puppenkiste...



Folgenden Mitgliedern gefällt das: Maga-neu und sayada.b.
nach oben springen

#531

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 13.09.2018 18:50
von Marlies | 780 Beiträge | 3066 Punkte

Mir tut die SPD überhaupt nicht leid.
Denn sie ist tatsächlich verzichtbar.


nach oben springen

#532

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 13.09.2018 19:21
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

Die Sozialisten in Europa haben die wirklich wichtigen Themen erkannt - wie hier in Spanien...
https://www.welt.de/newsticker/news1/art...-Franco-an.html

Als Kaiser Karl V. im Krieg gegen die protestantischen Reichsstände mit seinem Heer in Wittenberg einrückte, empfahl ihm einer seiner Generäle, die Gebeine Luthers aus der Gruft zu holen und auf die Straße zu werfen. Die Antwort des Kaisers: "Ich führe keinen Krieg gegen Tote."

Diese Würde geht unseren Sozialisten natürlich ab.


nach oben springen

#533

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 13.09.2018 20:33
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

Jörg Baberowski schreibt auf fb: "Der schöne Johannes. Wenn er in den Spiegel schaut, strahlt ihn das Antlitz der Aufrichtigkeit an. Er tut nur Gutes und Edles, er würde niemals Frauen anrufen und sie beleidigen oder politischen Konkurrenten Angst machen. Auch Hass und Intoleranz sind ihm fremd. Er ist der schönste im ganzen Land, sagt das Spieglein an der Wand. Wenn es ihn nicht gäbe, müßte die SPD ihn erfinden, so gut passen sie zusammen."


nach oben springen

#534

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 13.09.2018 21:21
von Marlies | 780 Beiträge | 3066 Punkte

Jetzt werden die Sozen aber bi ba böse.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/...e-angela-merkel


nach oben springen

#535

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 13.09.2018 22:00
von Hans Bergman | 14.407 Beiträge | 17168 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #532
Die Sozialisten in Europa haben die wirklich wichtigen Themen erkannt - wie hier in Spanien...
https://www.welt.de/newsticker/news1/art...-Franco-an.html

Als Kaiser Karl V. im Krieg gegen die protestantischen Reichsstände mit seinem Heer in Wittenberg einrückte, empfahl ihm einer seiner Generäle, die Gebeine Luthers aus der Gruft zu holen und auf die Straße zu werfen. Die Antwort des Kaisers: "Ich führe keinen Krieg gegen Tote."

Diese Würde geht unseren Sozialisten natürlich ab.
Nur zur Ergänzung: Luther war kein Partner Hitlers und lag damals auch nicht in einem bombastischen Mausoleum, das als Wallfahrtsort für Rechtsradikale gedacht und genutzt wurde.
Aber das weißt Du ja... :-)



nach oben springen

#536

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 13.09.2018 22:12
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #535
Zitat von Maga-neu im Beitrag #532
Die Sozialisten in Europa haben die wirklich wichtigen Themen erkannt - wie hier in Spanien...
https://www.welt.de/newsticker/news1/art...-Franco-an.html

Als Kaiser Karl V. im Krieg gegen die protestantischen Reichsstände mit seinem Heer in Wittenberg einrückte, empfahl ihm einer seiner Generäle, die Gebeine Luthers aus der Gruft zu holen und auf die Straße zu werfen. Die Antwort des Kaisers: "Ich führe keinen Krieg gegen Tote."

Diese Würde geht unseren Sozialisten natürlich ab.
Nur zur Ergänzung: Luther war kein Partner Hitlers und lag damals auch nicht in einem bombastischen Mausoleum, das als Wallfahrtsort für Rechtsradikale gedacht und genutzt wurde.
Aber das weißt Du ja... :-)

Mag sein, aber Tote sollte man in Ruhe lassen, selbst abscheuliche Tote.


nach oben springen

#537

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 13.09.2018 22:14
von Hans Bergman | 14.407 Beiträge | 17168 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #536
Mag sein, aber Tote sollte man in Ruhe lassen, selbst abscheuliche Tote.


Mach Dir kein Sorgen - die Toten haben ihre Ruhe. ;-)



zuletzt bearbeitet 13.09.2018 22:14 | nach oben springen

#538

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 16.09.2018 21:31
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

Haha, denen geht der Arsch auf Grundeis...
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-s...f-mobilisieren/


nach oben springen

#539

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.09.2018 00:21
von Landegaard | 15.356 Beiträge | 15416 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #538
Haha, denen geht der Arsch auf Grundeis...
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-s...f-mobilisieren/


Demnächst: Wahlrecht für Spermien.



nach oben springen

#540

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.09.2018 00:28
von Nadinchen
avatar

Das ist dann ja nicht Ihr Metier.


nach oben springen

#541

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.09.2018 19:31
von Corto | 306 Beiträge | 1890 Punkte

https://www.welt.de/debatte/kommentare/p...ge-den-Tod.html

"In grosser Not bringt die Frauenfrage den Tod"
Herrlich! :)


nach oben springen

#542

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.09.2018 19:34
von Corto | 306 Beiträge | 1890 Punkte

BTW: wer hätte geahnt, dass Emanzipation für FeministINNen 3.0 nur noch bedeutet, die öffentlichen Hexenverbrennungen des Mittelalters einfach gegen den weissen, heterosexuellen Mann zu richten?


Maga-neu gefällt das
zuletzt bearbeitet 17.09.2018 19:35 | nach oben springen

#543

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 17.09.2018 22:30
von Nadine | 2.207 Beiträge | 9594 Punkte

Die letzten Zuckungen?


nach oben springen

#544

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 19.09.2018 19:28
von Corto | 306 Beiträge | 1890 Punkte

Die kannes nich:

http://m.spiegel.de/politik/deutschland/...-a-1228922.html

Wird Nahles diesen Ossi wie hiess er noch gleich als kürzesten SPD-Chef aller Zeiten verdrängen?


zuletzt bearbeitet 19.09.2018 19:28 | nach oben springen

#545

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 20.09.2018 23:21
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1229131.html

"Die Kühnert-Sozialdemokraten verhalten sich ein wenig so wie Journalisten, die sich für ihre Leser schämen, weil sie ihnen zu provinziell und ungebildet sind, und die stattdessen lieber für andere Journalisten schreiben, die so denken wie sie. Der typische SPD-Wähler hat zum Beispiel nichts gegen Kohlestrom. Er hat auch nie etwas gegen Atomkraft gehabt, bis man ihm einredete, dass Kernkraft Teufelszeug sei. Was den Sozialstaat angeht, befürwortet er grundsätzlich die Umverteilung von oben nach unten; anderseits findet er, dass Leute, die nicht arbeiten, auch nicht zu üppig alimentiert werden sollten.

Vor allem aber hat der SPD-Traditionswähler nichts gegen Law and Order. Seine Idealbesetzung als Innenminister war Otto Schily, der mit Schlagstock und Helm posierte, eine Selbstinszenierung, die heute sofort als rechtslastig gelten würde."


nach oben springen

#546

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 20.09.2018 23:25
von Nadine | 2.207 Beiträge | 9594 Punkte

Mein Freund meinte einmal: Die meisten SPD Politiker haben Sachbearbeitergesichter.


nach oben springen

#547

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 20.09.2018 23:39
von Leto_II. | 19.589 Beiträge | 19023 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #546
Mein Freund meinte einmal: Die meisten SPD Politiker haben Sachbearbeitergesichter.

Eine gute Kundenberaterin würde Merkel aber auch nicht und ein gebrauchtes Auto würde ich bei der CDU vielleicht noch vom Blüm kaufen, vom Spahn sicher nicht, vom Söder ganz sicher nicht.


nach oben springen

#548

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 20.09.2018 23:41
von Leto_II. | 19.589 Beiträge | 19023 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #545
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-in-der-krise-diese-partei-ist-am-ende-kolumne-von-jan-fleischhauer-a-1229131.html

"Die Kühnert-Sozialdemokraten verhalten sich ein wenig so wie Journalisten, die sich für ihre Leser schämen, weil sie ihnen zu provinziell und ungebildet sind, und die stattdessen lieber für andere Journalisten schreiben, die so denken wie sie. Der typische SPD-Wähler hat zum Beispiel nichts gegen Kohlestrom. Er hat auch nie etwas gegen Atomkraft gehabt, bis man ihm einredete, dass Kernkraft Teufelszeug sei. Was den Sozialstaat angeht, befürwortet er grundsätzlich die Umverteilung von oben nach unten; anderseits findet er, dass Leute, die nicht arbeiten, auch nicht zu üppig alimentiert werden sollten.

Vor allem aber hat der SPD-Traditionswähler nichts gegen Law and Order. Seine Idealbesetzung als Innenminister war Otto Schily, der mit Schlagstock und Helm posierte, eine Selbstinszenierung, die heute sofort als rechtslastig gelten würde."



Lass uns die nächst Uni-Sex- Toilette suchen, die geht immer. Im Pott ist man da aber auch auf Seiten der SPD nicht wirklich begeistert.


nach oben springen

#549

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien 20.09.2018 23:59
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #548
Zitat von Maga-neu im Beitrag #545
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-in-der-krise-diese-partei-ist-am-ende-kolumne-von-jan-fleischhauer-a-1229131.html

"Die Kühnert-Sozialdemokraten verhalten sich ein wenig so wie Journalisten, die sich für ihre Leser schämen, weil sie ihnen zu provinziell und ungebildet sind, und die stattdessen lieber für andere Journalisten schreiben, die so denken wie sie. Der typische SPD-Wähler hat zum Beispiel nichts gegen Kohlestrom. Er hat auch nie etwas gegen Atomkraft gehabt, bis man ihm einredete, dass Kernkraft Teufelszeug sei. Was den Sozialstaat angeht, befürwortet er grundsätzlich die Umverteilung von oben nach unten; anderseits findet er, dass Leute, die nicht arbeiten, auch nicht zu üppig alimentiert werden sollten.

Vor allem aber hat der SPD-Traditionswähler nichts gegen Law and Order. Seine Idealbesetzung als Innenminister war Otto Schily, der mit Schlagstock und Helm posierte, eine Selbstinszenierung, die heute sofort als rechtslastig gelten würde."



Lass uns die nächst Uni-Sex- Toilette suchen, die geht immer. Im Pott ist man da aber auch auf Seiten der SPD nicht wirklich begeistert.

Die Kevinisierung der SPD. Meine Güte, das war mal die Partei von Kurt Schumacher, Willy Brandt und Helmut Schmidt...


nach oben springen

#550

RE: SPD

in Redakteure/Politiker/Parteien Gestern 00:21
von Landegaard | 15.356 Beiträge | 15416 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #545
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-in-der-krise-diese-partei-ist-am-ende-kolumne-von-jan-fleischhauer-a-1229131.html

"Die Kühnert-Sozialdemokraten verhalten sich ein wenig so wie Journalisten, die sich für ihre Leser schämen, weil sie ihnen zu provinziell und ungebildet sind, und die stattdessen lieber für andere Journalisten schreiben, die so denken wie sie. Der typische SPD-Wähler hat zum Beispiel nichts gegen Kohlestrom. Er hat auch nie etwas gegen Atomkraft gehabt, bis man ihm einredete, dass Kernkraft Teufelszeug sei. Was den Sozialstaat angeht, befürwortet er grundsätzlich die Umverteilung von oben nach unten; anderseits findet er, dass Leute, die nicht arbeiten, auch nicht zu üppig alimentiert werden sollten.

Vor allem aber hat der SPD-Traditionswähler nichts gegen Law and Order. Seine Idealbesetzung als Innenminister war Otto Schily, der mit Schlagstock und Helm posierte, eine Selbstinszenierung, die heute sofort als rechtslastig gelten würde."




Als ich das las, kam mir Letos Beitrag in den Sinn, den er vor Monaten über die Sozen im Pott schrieb. Gleiche Erkenntnis, nur präziser und halt, naja Monate früher. Seinerzeit war mir klar: Das werden die in Berlin nie kapieren. Und das haben sie nicht. Jetzt wird das nicht anders sein.



Leto_II. gefällt das
nach oben springen


Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tanja-Schlosser
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1286 Themen und 240096 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Landegaard, Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen