#1

Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 14.05.2010 20:11
von sysop • Admin | 844 Beiträge | 844 Punkte

China hat Deutschland als Exportweltmeister abgelöst. Was kann die Bundesrepublik von den kommunistischen Kapitalisten lernen? Oder taugt die Volksrepublik grundsätzlich nicht als Vorbild?


nach oben springen

#2

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 31.07.2010 11:09
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: sysop China hat Deutschland als Exportweltmeister abgelöst. Was kann die Bundesrepublik von den kommunistischen Kapitalisten lernen? Oder taugt die Volksrepublik grundsätzlich nicht als Vorbild?

Chinas gelenkte Wirtschaft ist der (ehemahligen) Deutschland AG nicht ganz unähnlich.
Auf jeden Fall ist beides besser als der gefährliche Neoliberalismus.


nach oben springen

#3

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 19.01.2011 19:49
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: primatologe
31.07.2010 11:09 #20855

Chinas gelenkte Wirtschaft ist der (ehemahligen) Deutschland AG nicht ganz unähnlich.
Auf jeden Fall ist beides besser als der gefährliche Neoliberalismus.

Der mächtigste Mann der Welt, Hu Jintao, der mit den meisten Dollars, trifft sich mit dem zweitmächtigsten Mann der Welt, Barack Obama, der mit den meisten Raketen.

Und alle bewundern die Chinesen für ihren unaufhaltsamen Aufstieg.
Aber wen bewundern die Chinesen?

Chinesen bewundern die Deutschen für ihre Tugenden.
"Made in Germany" sind in China handfeste und überall sichtbare Statussymbole, nicht nur Autos.
http://www.cicero.de/97.php?ress_id=4&item=5736

Chinesen bewundern auch die Juden, die sie für gerissen und clever halten.
Hu Jintao trifft sich auch mit Lloyd Blankfein von Goldman Sachs.
http://www.stoehlker.ch/weblog/2009/01/1...n-die-chinesen/


nach oben springen

#4

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 19.01.2011 23:43
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: primatologe
19.01.2011 19:49 #50956

Chinesen bewundern die Deutschen für ihre Tugenden.
"Made in Germany" sind in China handfeste und überall sichtbare Statussymbole, nicht nur Autos.

Ja, und für Hitler bewundern sie die Deutschen auch, wie weiter unten im Artikel steht. Na super.

Zitat von: primatologe
19.01.2011 19:49 #50956
Chinesen bewundern auch die Juden, die sie für gerissen und clever halten.
http://www.stoehlker.ch/weblog/2009/01/1...n-die-chinesen/

Sehe jetzt nur ich einen Widerspruch - oder eine weit klaffende Bildungslücke beim Durchschnittschinesen?
Und was halte ich von einer Quelle, die keinerlei Anspruch auf Objektivität erhebt und eine Unternehmensberatung für Öffentlichkeitsarbeit ist?



zuletzt bearbeitet 19.01.2011 23:43 | nach oben springen

#5

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 20.01.2011 00:08
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte

Friefi schieb:
"
Zitat von: primatologe
19.01.2011 19:49 #50956

Chinesen bewundern die Deutschen für ihre Tugenden.
"Made in Germany" sind in China handfeste und überall sichtbare Statussymbole, nicht nur Autos.


Ja, und für Hitler bewundern sie die Deutschen auch, wie weiter unten im Artikel steht. Na super.

Zitat von: primatologe
19.01.2011 19:49 #50956
Chinesen bewundern auch die Juden, die sie für gerissen und clever halten.
http://www.stoehlker.ch/weblog/2009/01/1...n-die-chinesen/


Sehe jetzt nur ich einen Widerspruch - oder eine weit klaffende Bildungslücke beim Durchschnittschinesen?
Und was halte ich von einer Quelle, die keinerlei Anspruch auf Objektivität erhebt und eine Unternehmensberatung für Öffentlichkeitsarbeit ist?"

Die Perspektive ist natürlich ungewohnt, aber dahinter steckt: Die Deutschen haben gegen USA und GB gekämpft (und fast gewonnen), sie haben gegen USA und GB den Krieg verloren, aber trotzdem eine gewaltige Wirtschaft aufgebaut. Hitlers Krieg gegen die USA/GB war ein Krieg gegen die Kolonialmächte, also war Hitler nützlich für China (auch für Indien). Und so ein bisschen Völkermrd wird angesichts der eigenen Geschichte in China nicht ganz so kritisch gesehen, wie in der westlich-dekadenten Welt.
So erklärt sich manch seltsam erscheinendes Urteil.
Ach so, ja, Juden. Natürlich geniesst in der chinesischen Gesellchaft jeder erfolgreiche Geschäftsmann hohes Ansehen, das bringt die chinesische Philosophie eben so mit sich. Und da "vox populi" (nicht zuletzt unser primtiviloge) den Juden besondere geschäftliche Fähigkeiten zuschreibt....



nach oben springen

#6

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 21.01.2011 11:43
von Leto_II. | 19.672 Beiträge | 19853 Punkte


Zitat von: primatologe
19.01.2011 19:49 #50956

Chinesen bewundern auch die Juden, die sie für gerissen und clever halten.
Hu Jintao trifft sich auch mit Lloyd Blankfein von Goldman Sachs.
http://www.stoehlker.ch/weblog/2009/01/1...n-die-chinesen/


Merkwürdig, dass Israel kein zweites Lichtenstein ist, macht es doch eher in High-Tec und Obst und Gemüse...


nach oben springen

#7

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 24.01.2011 10:47
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: GeorgeF
20.01.2011 00:08 #50995

...
Ach so, ja, Juden. Natürlich geniesst in der chinesischen Gesellchaft jeder erfolgreiche Geschäftsmann hohes Ansehen, das bringt die chinesische Philosophie eben so mit sich. Und da "vox populi" (nicht zuletzt unser primtiviloge) den Juden besondere geschäftliche Fähigkeiten zuschreibt....

Da kann sich der primatologe mal so richtig in der Mehrheit angekommen fühlen :(


nach oben springen

#8

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 24.01.2011 17:59
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: GeorgeF
20.01.2011 00:08 #50995

...

Ach so, ja, Juden. Natürlich geniesst in der chinesischen Gesellchaft jeder erfolgreiche Geschäftsmann hohes Ansehen, das bringt die chinesische Philosophie eben so mit sich. Und da "vox populi" (nicht zuletzt unser primtiviloge) den Juden besondere geschäftliche Fähigkeiten zuschreibt....

Besondere geschäftliche Fähigkeiten habe ich den Juden zu keinen Zeitpunkt zugeschrieben. Nur eine besondere Chuzpe gegenüber Nichtjuden, die möglicherweise auch oder nur auf die Diaspora zurückzuführen ist. Die Diaspora halte ich auch für den Grund dass sie im Umgang mit Geld keine besondere soziale Verantwortung gegenüber Nichtjuden haben. Da braucht man sich ja bloss Lloyd Blankfein anhören. Steht ausserdem in der Tora (Beleg habe ich gebracht), dass Juden von Juden keine Zinsen nehmen sollen, auch wenn das nicht streng durchgehalten wird, wirkt sich das doch auf das Verhaltensgefälle zu "Goijm" aus.


nach oben springen

#9

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 24.01.2011 18:09
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Leto_II.
21.01.2011 11:43 #51168


Merkwürdig, dass Israel kein zweites Lichtenstein ist, macht es doch eher in High-Tec und Obst und Gemüse...

Das wird es noch werden, da bin ich sicher. Ich schätze wenn das Ansehen in USA abnimmt werden sich Typen wie Lloyd Blankfein nach TelAviv zurückziehen.

Und Gemüse und Obst, da gabs einen schönen Bericht im Weltspiegel.
Die Palis züchten Erdbeeren, und die Ilis "erlauben" gnädigerweise die Ausfuhr, allerdings nur über eine israelische Handelsgesellschaft die den Gewinn abschöpft. Auf Druck der EU dürfen die Pali-Erdbeeren nicht mehr lügnerischerweise als Ili-Produkt gehandelt werden, erst seitdem stehen sie als Palästinensische Erdbeeren in den Läden Europas.

Ach so, den Gewinn schöpfen die Israeliten natürlich immer noch ab, denn die Ausfuhr "erlauben" die Ilis natürlich immer noch nur über ihre Handelsgesellschaft.

Ganz schön clever? Nein, ganz schön frech!
Das ist die Sklavenhaltermentalität einer Siegermacht.



zuletzt bearbeitet 24.01.2011 18:30 | nach oben springen

#10

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 24.01.2011 18:15
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: FrieFie
24.01.2011 10:47 #51626

Da kann sich der primatologe mal so richtig in der Mehrheit angekommen fühlen :(

1.3 Milliarden Chinesen können nicht irren :-)

Übrigens ist nichts bekannt geworden, dass Hu bei Lloyd etwas investiert hätte, der wollte den anscheinend nur mal in Augenschein nehmen.
Das ist eben ein schlauer Fuchs der Chinese, der lässt sich mit solchen Leuten nicht ein, und das ist auch gut so.



zuletzt bearbeitet 24.01.2011 18:17 | nach oben springen

#11

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 31.01.2011 20:16
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: primatologe
24.01.2011 18:15 #51692

1.3 Milliarden Chinesen können nicht irren :-)
...

Mir werden die Asiaten langsam unheimlich.

Um die Ecke bei mir gibts ein kleinen Tante Emma Laden. Nach "Tante Emma" haben sich mehrere damit versucht und sind Pleite gegangen. Deutsche, Türken, Araber, Russen, alle waren nach einem Dreivierteljahr wieder weg. Dann kamen Asiaten, die haben sich einen Liegestuhl neben die Kasse gestellt, so selten kommt da mal ein Kunde rein. Und dann nach eineinhalb Jahren war der Laden morgens dicht. Ich dachte jetzt hat es die auch erwischt. Aber nein, da hing ein Zettel, "Wir machen Urlaub von ... bis... und sind am ... wieder für Sie da". Und tatsächlich nach vier Wochen gings weiter. Mehr wie eine handvoll Reis und ein Schluck Wasser am Tag kann man mit dem Laden nicht verdienen, aber das reicht denen anscheinend.



zuletzt bearbeitet 31.01.2011 20:17 | nach oben springen

#12

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 31.01.2011 20:22
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: primatologe
31.01.2011 20:16 #52793

Mir werden die Asiaten langsam unheimlich.

Um die Ecke bei mir gibts ein kleinen Tante Emma Laden. Nach "Tante Emma" haben sich mehrere damit versucht und sind Pleite gegangen. Deutsche, Türken, Araber, Russen, alle waren nach einem Dreivierteljahr wieder weg. Dann kamen Asiaten, die haben sich einen Liegestuhl neben die Kasse gestellt, so selten kommt da mal ein Kunde rein. Und dann nach eineinhalb Jahren war der Laden morgens dicht. Ich dachte jetzt hat es die auch erwischt. Aber nein, da hing ein Zettel, "Wir machen Urlaub von ... bis... und sind am ... wieder für Sie da". Und tatsächlich nach vier Wochen gings weiter. Mehr wie eine handvoll Reis und ein Schluck Wasser am Tag kann man mit dem Laden nicht verdienen, aber das reicht denen anscheinend.

Dass viele scheinbar schlechtgehende Lädchen richtige Geldwaschanlagen sind, weisst du sicher.............


nach oben springen

#13

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 31.01.2011 20:37
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Lea S.
31.01.2011 20:22 #52795

Dass viele scheinbar schlechtgehende Lädchen richtige Geldwaschanlagen sind, weisst du sicher.............

Das habe ich auch schon vermutet. Ich hab den auch mal angepiekt daraufhin, ob er das Schwarzgeld vom Zigarettenschmuggel wäscht. Für den Bruchteil einer Sekunde dachte ich er fühlt sich ertappt, weil er aggressiv reagiert hat, aber sicher bin ich nicht, dafür kenne ich Asiaten zu wenig. Die haben es ja auch mit Gesichtsverlust bei jeder Kleinigkeit und sind untereinander sehr brutal.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8871385.html



zuletzt bearbeitet 31.01.2011 20:38 | nach oben springen

#14

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 31.01.2011 20:54
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: primatologe
31.01.2011 20:37 #52799

Das habe ich auch schon vermutet. Ich hab den auch mal angepiekt daraufhin, ob er das Schwarzgeld vom Zigarettenschmuggel wäscht. Für den Bruchteil einer Sekunde dachte ich er fühlt sich ertappt, weil er aggressiv reagiert hat, aber sicher bin ich nicht, dafür kenne ich Asiaten zu wenig. Die haben es ja auch mit Gesichtsverlust bei jeder Kleinigkeit und sind untereinander sehr brutal.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8871385.html

Ganz, ganz ungeschickte, unnötige, ungerechte Verallgemeinerung:
Asiaten an sich sind untereinander und zu anderen Mitmenschen nicht brutal.
In mafiösen Strukturen geht es brutal zu, man sehe sich die Hells Angels und Bandidos an, oder die italienische Mafia.
Der Laden wird billig sein, wenn schon mehrere darin vorher Pleite gegangen sind, und wenn die Familie mitarbeitet, hat man keine hohen Kosten. Und manche Menschen brauchen nicht viel zum Leben. Ich kannte die Gemüsehändler in der Manteuffelstrasse, die haben sich auch keine goldene Nase verdient ... ein Deutschstämmiger hätte für das wenige Geld bei den Arbeitszeiten nicht gearbeitet. Was der Grund ist, dass es in den Innenstadtbezirken fast nur noch von Immigranten geführte Gemüseläden gibt.


nach oben springen

#15

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 31.01.2011 21:08
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: FrieFie
31.01.2011 20:54 #52802

Ganz, ganz ungeschickte, unnötige, ungerechte Verallgemeinerung:
Asiaten an sich sind untereinander und zu anderen Mitmenschen nicht brutal.
In mafiösen Strukturen geht es brutal zu, man sehe sich die Hells Angels und Bandidos an, oder die italienische Mafia.
Der Laden wird billig sein, wenn schon mehrere darin vorher Pleite gegangen sind, und wenn die Familie mitarbeitet, hat man keine hohen Kosten. Und manche Menschen brauchen nicht viel zum Leben. Ich kannte die Gemüsehändler in der Manteuffelstrasse, die haben sich auch keine goldene Nase verdient ... ein Deutschstämmiger hätte für das wenige Geld bei den Arbeitszeiten nicht gearbeitet. Was der Grund ist, dass es in den Innenstadtbezirken fast nur noch von Immigranten geführte Gemüseläden gibt.

Ich werde ihn morgen um Verzeihung bitten.
:-)


nach oben springen

#16

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 31.01.2011 22:16
von Nante | 7.505 Beiträge | 7844 Punkte


Zitat von: primatologe
31.01.2011 21:08 #52804

Ich werde ihn morgen um Verzeihung bitten.
:-)

Die Dimension ist eine ganz andere. Die Vietnamesen, die überall ihre Glimmstengel verkaufen, sind nur das letzte Glied in einer Verwertungskette der organisierten Kriminalität. Der Staat hat schon längst im Gewirr des Straf- und Ausländerrechtes aufgegeben.
Nur manchmal beschleicht einem der Gedanke an die eigene Steuerlast. Ob die bei den desaströsen Ergebnissen in vielen Bereichen: Bildungs-, Justiz-, Gesundheits- und Rentensystem und System der staatlichen Organisation sinnvoll verwendet wird.


nach oben springen

#17

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 03.02.2011 15:00
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Nante
31.01.2011 22:16 #52812

Die Dimension ist eine ganz andere. Die Vietnamesen, die überall ihre Glimmstengel verkaufen, sind nur das letzte Glied in einer Verwertungskette der organisierten Kriminalität. Der Staat hat schon längst im Gewirr des Straf- und Ausländerrechtes aufgegeben.
Nur manchmal beschleicht einem der Gedanke an die eigene Steuerlast. Ob die bei den desaströsen Ergebnissen in vielen Bereichen: Bildungs-, Justiz-, Gesundheits- und Rentensystem und System der staatlichen Organisation sinnvoll verwendet wird.

Und dazu kommt noch, dass der zweitgrösste Posten deiner Steuern direkt denjenigen zugute kommt, zumindest der Zinsanteil, die dem Staat das Geld für seine Schulden leihen, das sind allerdings nicht nur die ganz Grossen, Bundesschatzbriefe kann jeder kaufen, auch für kleine Beträge. Zumindest bescheisst der Staat diese Leute nicht, es gibt nur kleine Zinsen, aber Betrug und Totalverlust sind ausgeschlossen.

http://www.welt.de/multimedia/archive/00...oli_997161z.jpg



zuletzt bearbeitet 03.02.2011 15:03 | nach oben springen

#18

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 31.07.2011 19:35
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte

Klar, um nochmal die Strang-Titelfrage zu beantworten: China ist natürlich ein ganz tolles Vorbild für Deutschland. Jetzt wollen die eine Million Industrieroboter anschaffen (in einer Firma!) um teure Arbeiter einzusparen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...,777555,00.html
Und der Spiegel schreibt das auch noch treuherzig ab.
Bei maximal 240,-€ im Monat dürfte der Lohn eines Foxconn-Arbeiters pro Jahr immernoch weit unter den Anschaffungskosten eines "Roboters" liegen. Oder meinten die einfache Fertigungsautomaten? Wozu aber eine Million, wenn doch ein Automat auch dazu da ist, Arbeitsplätze (quantitativ) einzusparen?
Und bitte mich zu korrigieren, wenn ich mich täusche: der Aufschwung in China basiert nicht zuletzt auch auf der steigenden Binnennachfrage. Ist es da nicht kontraproduktiv, ein Heer von Arbeitslosen zu schaffen?
Am Ende ist es vermutlich doch nur eine billige Masche, um die Löhne zu drücken. Kapitalismus wie zur Kaiserzeit. Es wird Zeit, Apple wegen der katastrophalen Produktionsbedingungen seiner sexy Produkte auf die Finger zu hauen.


nach oben springen

#19

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 31.07.2011 23:22
von Hans Bergman | 14.485 Beiträge | 17948 Punkte


Zitat von: FrieFie
31.07.2011 19:35 #79588
... Es wird Zeit, Apple wegen der katastrophalen Produktionsbedingungen seiner sexy Produkte auf die Finger zu hauen.

Ich schlage eine Konventionalstrafe von mindesten 20.000 USD vor.



nach oben springen

#20

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 31.07.2011 23:30
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: Hans Bergman
31.07.2011 23:22 #79606

Ich schlage eine Konventionalstrafe von mindesten 20.000 USD vor.


Meintest Du zwei Milliarden?
Gute Idee: Apple kauft Amerika. Sonst tun es am Ende noch die Chinesen.


nach oben springen

#21

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 01.08.2011 08:40
von Hans Bergman | 14.485 Beiträge | 17948 Punkte


Zitat von: FrieFie
31.07.2011 23:30 #79609


Meintest Du zwei Milliarden?
Gute Idee: Apple kauft Amerika. Sonst tun es am Ende noch die Chinesen.

Nein, ich meinte 20.000! Das ist in etwa die Höhe der "Strafen", zu denen Konzerne für das Überschreiten oder die Nichteinhaltung von Gesetzen gerne verurteilt werden.

Ich würde solchen Konzernen für ein oder zwei Jahre den kompletten Gewinn als Steuer wegschöpfen.



nach oben springen

#22

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 07.08.2011 23:08
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte

Wann machen in Japan die Börsen auf ? In ner Stunde ?


nach oben springen

#23

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 07.12.2011 18:02
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: primatologe
31.01.2011 20:16 #52793

Mir werden die Asiaten langsam unheimlich.

Laut Spiegel könnte es sein, dass die Chinesen ihre rücksichtslose Klimapolitik ändern und mit Indern und Europäern in eine saubere Zukunft gehen.

Und die Amis bleiben als verschuldete Dreckschleudern zurück.

So die wahrscheinlichere zweier Visionen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur...,802249,00.html


nach oben springen

#24

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 09.12.2011 15:50
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: primatologe
07.12.2011 18:02 #95200

Laut Spiegel könnte es sein, ...

Natürlich wollen sich die Chinesen in unsere Wirtschaft einkaufen, statt uns bei der Schuldenkrise durch Staatsanleihen direkt zu helfen.
Dass unsere Poltiker etwas anderes erhofft haben, zeigt nur wie verblödet und naiv unsere Leute sind.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...,802738,00.html



zuletzt bearbeitet 09.12.2011 15:52 | nach oben springen

#25

RE: Wirtschaftsmacht China - Vorbild für Deutschland?

in Wirtschaft 15.12.2011 18:06
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: primatologe
09.12.2011 15:50 #95613

Natürlich wollen sich die Chinesen in unsere Wirtschaft einkaufen, statt uns bei der Schuldenkrise durch Staatsanleihen direkt zu helfen.
Dass unsere Poltiker etwas anderes erhofft haben, zeigt nur wie verblödet und naiv unsere Leute sind.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...,802738,00.html

Ich kann meinen Beitrag vom 09.12.2011 nur wörtlich wiederholen:
Mit einem ähnlich lautendem Spiegel-Beitrag:

Natürlich wollen sich die Chinesen in unsere Wirtschaft einkaufen, statt uns bei der Schuldenkrise durch Staatsanleihen direkt zu helfen.
Dass unsere Politiker etwas anderes erhofft haben, zeigt nur wie verblödet und naiv unsere Leute sind.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...,803962,00.html



zuletzt bearbeitet 15.12.2011 18:07 | nach oben springen


Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
sayada.b., Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tanja-Schlosser
Besucherzähler
Heute waren 124 Gäste und 11 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1293 Themen und 240874 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, Nadine, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen