#101

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:38
von hans-werner degen | 533 Beiträge | 533 Punkte


Zitat von: Leto_II. 
Ein Wesen, welche solche Einsicht in die Zeit hat, muss sich sehr langweilen. Wofür soll das Wesen denn eingreifen, wenn das Ergebnis schon bekannt ist? Unser Handeln ist subjektiv frei aber vorhersehbar.:)

Weshalb ist das Leben eines Vaters der Seine Kinder liebevoll - besorgt beobachtet langweilig sin?


nach oben springen

#102

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:40
von hans-werner degen | 533 Beiträge | 533 Punkte


Zitat von: primatologe 
Mal angenommen Sie hätten in der Antike oder vorchristlichen Zeit gelebt, hätten Sie dann an Zeus und Jupiter, an den Sonnengott oder einen Naturgott geglaubt?
Zu der Zeit gab es Ihren jetzigen Gott ja noch nicht.

Ich war ein genauso platter, verbohrter Atheist wie Sie! Das, was mir geschah ließ mir nur den Weg in die kath. Kirche......


nach oben springen

#103

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:44
von nahal
avatar


Zitat von: hans-werner degen 
Weshalb ist das Leben eines Vaters der Seine Kinder liebevoll - besorgt beobachtet langweilig sin?


Eine ernsgemeinte Frage:

Warum gehen Sie von einem "liebevollen-besorgten" aus?

MUSS dieses Wesen "gut" sein? Warum? Vielleicht nicht. Böse? Auch nicht unbedingt. Neutral, neugierig? Alles möglich.


nach oben springen

#104

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:52
von hans-werner degen | 533 Beiträge | 533 Punkte


Zitat von: nahal 
Wenn dieses Wesen seiner Spielzeuege die Freiheit gibt, dann.....
Ein Programmierer, der ein Computerspiel erfindet, gibt auch seinen Spielfiguren eine gewisse Freiheit. Dieser bestimmt aber den Rahmen dieser Freiheit.
Werter Leto_II,
Bitte etwas mehr Phantasie.
Auch die Naturwissenschaft kennt den Chaos-Begriff. Alles ist nicht genau voraussehbar oder berechenbar, auch wenn alles im Rahmen der Gesetze(Rahmen) der Naturwissenschaft verläuft.
Überlegen Sie folgendes Konstrukt:
Dieses Wesen hat sich diese naturwisseschaftlichen Gesetze ausgedacht und schaut gespannt zu, wie die Chaosgesetze damit umgehen. :-)

Allwissenheit ist ein sehr komplexes Thema der zu den Chaos-Gesetzen passt
Hier ein Versucher der Annäherung
http://www.philos-website.de/index_b.htm...eit_b.htm~main2
Daraus <<<<<Es ist einleuchtend, dass in dem allwissenden Wesen ein Können (Vermögen, Fähigkeit) vorhanden sein muss, in welchem dieses Erkennen verwirklicht werden kann, sofern dies gewollt wird .

Die Betonung liegt auf Können und Wollen: Das allwissende Wesen muss zwar alles erkennen können, aber es muss dieses Können keinesfalls in jedem einzelnen Fall anwenden, weil sonst sein Freiheitsspielraum in einem unzumutbaren, auf Dauer kaum erträglichem Maße eingeschränkt würde.

Auch können nur so unauflösbare Konflikte (Widersprüche) mit Allmacht, Vollkommenheit, Vorsehung und menschlicher Willens-Freiheit etc. vermieden werden.>>>>>>


nach oben springen

#105

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:53
von Leto_II. | 20.630 Beiträge | 29433 Punkte


Zitat von: nahal Werter Leto_II,
Bitte etwas mehr Phantasie.
Auch die Naturwissenschaft kennt den Chaos-Begriff. Alles ist nicht genau voraussehbar oder berechenbar, auch wenn alles im Rahmen der Gesetze(Rahmen) der Naturwissenschaft verläuft.
Überlegen Sie folgendes Konstrukt:
Dieses Wesen hat sich diese naturwisseschaftlichen Gesetze ausgedacht und schaut gespannt zu, wie die Chaosgesetze damit umgehen. :-)


ER ist also nicht allwissend und wir SEIN Experiment, ein Q und seine Laborratten.:)

http://www.youtube.com/watch?v=2MUfVhBOEUk


nach oben springen

#106

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:56
von hans-werner degen | 533 Beiträge | 533 Punkte


Zitat von: nahal 
Eine ernsgemeinte Frage:
Warum gehen Sie von einem "liebevollen-besorgten" aus?
MUSS dieses Wesen "gut" sein? Warum? Vielleicht nicht. Böse? Auch nicht unbedingt. Neutral, neugierig? Alles möglich.

Ich hab ja geschrieben das ER immer auch der Zusammenfall aller Gegensätze ist.
Er hat entschieden uns "Gut zu sein", uns der liebevolle Gott und Vater zu sein was Er ja Christus ( und damit Sich Selber )zugesagt und durch Seine eigene Opferung besiegelt hat.
Aber damit sind wir bei den Hardcore Themen


nach oben springen

#107

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:57
von hans-werner degen | 533 Beiträge | 533 Punkte


Zitat von: Leto_II. 
ER ist also nicht allwissend und wir SEIN Experiment, ein Q und seine Laborratten.:)
http://www.youtube.com/watch?v=2MUfVhBOEUk

Dazu sehen Sie bitte meinen Beitrag unmittelbar vor Ihrer Frage!


nach oben springen

#108

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:57
von Leto_II. | 20.630 Beiträge | 29433 Punkte


Zitat von: hans-werner degen 
Weshalb ist das Leben eines Vaters der Seine Kinder liebevoll - besorgt beobachtet langweilig sin?


Dann ist ER also nicht allwissend, sondern nur allsehend?


nach oben springen

#109

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:58
von nahal
avatar


Zitat von: Leto_II. 
ER ist also nicht allwissend und wir SEIN Experiment, ein Q und seine Laborratten.:)
http://www.youtube.com/watch?v=2MUfVhBOEUk


Sicher ist ER allwisend, sonst würde er nicht ER sein. :-)
ER lässt aber seine Spielzeuge (nicht Laboranten) im Unwissen.
ER hat ihnen die Freiheit, bewußt, gelassen, an der Frucht des Wissens zu naschen. ER hat sie zwar davon gewarnt, denen aber diese Freihet gelassen. Dass es mit Schmerzen und Schweiß kommt, hat ER gesagt.

Phantasie, bitte.


nach oben springen

#110

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 12:59
von nahal
avatar


Zitat von: hans-werner degen 
Ich hab ja geschrieben das ER immer auch der Zusammenfall aller Gegensätze ist.
Er hat entschieden uns "Gut zu sein", uns der liebevolle Gott und Vater zu sein was Er ja Christus ( und damit Sich Selber )zugesagt und durch Seine eigene Opferung besiegelt hat.
Aber damit sind wir bei den Hardcore Themen


Keine Chance! Sie werden mich nicht konvertieren können. :-))


nach oben springen

#111

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 13:06
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Manchmal Frage ich mich auch, wie Er einen solchen Schwachkopf wie Sie habe erschaffen können. Muss wohl seeeehr viel Sinn für Humor gehabt haben. Oder ein Masochist, der uns Sie vorgelegt hat. Will ER uns prüfen? Unsere Geduld testen?
Das Ausmass unserer Toleranz gegenüber solchen Flachdenker auf die Probe stellen?

Dann hat zumindest ER den Humor der IHNEN fehlt !


nach oben springen

#112

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 13:11
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
Dann hat zumindest ER den Humor der IHNEN fehlt !


Ja, damit müssen wir beide leben.


nach oben springen

#113

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 13:18
von Leto_II. | 20.630 Beiträge | 29433 Punkte


Zitat von: hans-werner degen 
Allwissenheit ist ein sehr komplexes Thema der zu den Chaos-Gesetzen passt
Hier ein Versucher der Annäherung
http://www.philos-website.de/index_b.htm...eit_b.htm~main2
Daraus <<<<<Es ist einleuchtend, dass in dem allwissenden Wesen ein Können (Vermögen, Fähigkeit) vorhanden sein muss, in welchem dieses Erkennen verwirklicht werden kann, sofern dies gewollt wird .
Die Betonung liegt auf Können und Wollen: Das allwissende Wesen muss zwar alles erkennen können, aber es muss dieses Können keinesfalls in jedem einzelnen Fall anwenden, weil sonst sein Freiheitsspielraum in einem unzumutbaren, auf Dauer kaum erträglichem Maße eingeschränkt würde.
Auch können nur so unauflösbare Konflikte (Widersprüche) mit Allmacht, Vollkommenheit, Vorsehung und menschlicher Willens-Freiheit etc. vermieden werden.>>>>>>


ER blendet also Wissen aus, um sich überraschen zu lassen?

Herr Degen, ist das dann noch der Gott der Bibel?


nach oben springen

#114

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 13:22
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Ja, damit müssen wir beide leben.

Ich kann hervorragend damit leben :
dass Sie keinen Humor haben ist bekannt und IHN gibt es nicht , also was solls ?


nach oben springen

#115

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 13:24
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II. 
ER blendet also Wissen aus, um sich überraschen zu lassen?
Herr Degen, ist das dann noch der Gott der Bibel?

Ob Herr HWD aus dieser Ecke noch herauskommt ? :-))


nach oben springen

#116

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 13:24
von Leto_II. | 20.630 Beiträge | 29433 Punkte


Zitat von: nahal 
Sicher ist ER allwisend, sonst würde er nicht ER sein. :-)
ER lässt aber seine Spielzeuge (nicht Laboranten) im Unwissen.
ER hat ihnen die Freiheit, bewußt, gelassen, an der Frucht des Wissens zu naschen. ER hat sie zwar davon gewarnt, denen aber diese Freihet gelassen. Dass es mit Schmerzen und Schweiß kommt, hat ER gesagt.
Phantasie, bitte.


Wenn wir schon Spielzeug sind, lag ich mit "Q" gar nicht so daneben.


nach oben springen

#117

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 13:31
von nahal
avatar


Zitat von: Leto_II. 
Wenn wir schon Spielzeug sind, lag ich mit "Q" gar nicht so daneben.


Kann sein. Aber Sie müssen dem Begriff "Spielzeug" auch kene moralische Bewertung beimessen.
Diesem "Speilzeug" hat man die Freiheit der eigenen Entscheidung zugestanden, damit hat es selbst eine moralische Eigenschaft.


nach oben springen

#118

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 13:42
von Leto_II. | 20.630 Beiträge | 29433 Punkte


Zitat von: nahal 
Kann sein. Aber Sie müssen dem Begriff "Spielzeug" auch kene moralische Bewertung beimessen.
Diesem "Speilzeug" hat man die Freiheit der eigenen Entscheidung zugestanden, damit hat es selbst eine moralische Eigenschaft.


Dieses "Wesen" (der Mensch) hat die Freiheit der eigenen Entscheidung, damit hat es selbst eine moralische Eigenschaft.

So formuliert, ist das einfach eine Stufe der Evolution.


nach oben springen

#119

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 13:52
von nahal
avatar


Zitat von: Leto_II. 

So formuliert, ist das einfach eine Stufe der Evolution.


Richtig.
Aber muss das Eine muss das Andere nicht ausschliessen.
Die Evolution könnte auch eine der Rahmenbedingungen des Spiels sein.

Nicht nur ich sage das.:-))

"Benedikt XVI. glaubt an die Evolution
Papst Benedikt XVI. hält die Debatte für absurd: Naturwissenschaften und Religion schlössen sich nicht gegenseitig aus."
http://www.welt.de/politik/article105722..._Evolution.html


nach oben springen

#120

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 14:04
von Willie | 19.337 Beiträge | 46908 Punkte


Zitat von: Leto_II. 
Dieses "Wesen" (der Mensch) hat die Freiheit der eigenen Entscheidung, damit hat es selbst eine moralische Eigenschaft.
So formuliert, ist das einfach eine Stufe der Evolution.

Welch ein Kaese. Es gibt ueberhaupt keine 'moralische Eigenschaft'. Alle Moral ist kuenstlich.


nach oben springen

#121

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 14:08
von nahal
avatar


Zitat von: Willie 
Welch ein Kaese. Es gibt ueberhaupt keine 'moralische Eigenschaft'. Alle Moral ist kuenstlich.


"künstlich" heißt ´artificial´ sprich: von Menschenhand.

Das meinte ich.
Oder widersprichst Du nicht mir?


nach oben springen

#122

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 14:18
von Willie | 19.337 Beiträge | 46908 Punkte


Zitat von: nahal 
Richtig.
Aber muss das Eine muss das Andere nicht ausschliessen.
Die Evolution könnte auch eine der Rahmenbedingungen des Spiels sein.
Nicht nur ich sage das.:-))
"Benedikt XVI. glaubt an die Evolution
Papst Benedikt XVI. hält die Debatte für absurd: Naturwissenschaften und Religion schlössen sich nicht gegenseitig aus."
http://www.welt.de/politik/article105722..._Evolution.html

Der Artikelschreiber hat auch keine Ahnung, wenn er schreibt:

"...Der Papst hat in der immer heftiger werdenden Debatte zwischen den Kreationisten – die den biblischen Schöpfungsbericht wörtlich auslegen – und den naturwissenschaftlich orientierten Evolutionisten überraschend Stellung bezogen."

Auch der Papst ist ein Kreationist. D.h. wenn er Christ ist. Und im uebrigen gibt es auch keine 'woertliche Auslegung', sondern nur eine 'woertliche Uebernahme' oder 'nicht woertliche Uebernahme'.
Eine Auslegung wird es erst, wenn vom woertlichen Text abgewichen wird, also eine 'nicht woertliche Ubernahme'.
Und nicht jeder Kreationist uebernimmt den Text woertlich.
Es gibt ueberdies auch durchaus naturwissenschaftlich orientierte Gottglaeubige - Kreationisten. Auch jene, die mit den Evolutionstheorien arbeiten. Die diese aber nicht zu ihrer Gottvertretung machen -wie manche Atheisten.
Soviel zur Realitaet.


nach oben springen

#123

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 14:25
von Willie | 19.337 Beiträge | 46908 Punkte


Zitat von: nahal 
"künstlich" heißt ´artificial´ sprich: von Menschenhand.
Das meinte ich.
Oder widersprichst Du nicht mir?

Ich bezog mich auf den Leto Beitrag -das uebernaechste Posting unter meinem #27595.



zuletzt bearbeitet 30.08.2010 14:27 | nach oben springen

#124

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 14:31
von nahal
avatar


Zitat von: Leto_II. 
....
So formuliert, ist das einfach eine Stufe der Evolution.


Ich kenne mich nicht so gut mit Jesus und der christlichen Religion aus. da gibt´s bessere Experten (Maga, Willie, hdw).

Ich kenne mich einigermassen mit der jüdischen Religion aus, wobei das auch nur sehr oberflächlich.

Die Gesetze der Naturwissenschaft und die Interpretation der Genesis stellen stehen kaum im Widerspruch zueinander.

Ich möchte die Foristen nicht mit den Bedeutungen einiger Schlüsselwörter der Torah langweilen (erev - `Abend` und auch `Mischung von Rohmaterialien` - oder boker -`Morgen` und auch `Neuentstandenes`)

Arnold Penzias, der den Physik-Nobelpreis für Arbeiten erhalten hat, die den Urknall zu erklären versuchen sagte:
"What we see marking the flight of galaxies with our telescopes, Maimonides saw from his metaphysical view."

Der Einzige, aber grundlegende Unterschied besteht in einem Schlüsselaspekt:
Die Einen sagen, ALLES entsand per Zufall, die Anderen behaupten, ALLES entsand nach einem Plan einer höheren Macht.


nach oben springen

#125

RE: Gibt es Gott?

in Allgemeines 30.08.2010 14:31
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Willie 
Es gibt ueberhaupt keine 'moralische Eigenschaft'. Alle Moral ist kuenstlich.

Was heisst künstlich?


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 6 Gäste sind Online:
Leto_II., Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 38 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1365 Themen und 253106 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Nadine, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen