#3151

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 20.04.2019 08:19
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

"In der Trauer um Notre-Dame spiegelt sich aber womöglich auch das Hadern mit der ewigen Veränderung, mit dem Progressiven. Der Brand am Montag wirft die Frage auf: Wie ewig ist die Kunst? Wie haltbar die Welt? Notre-Dame wirkte wie ein Gegenbild zum Fortschritt. Die monumentale Kathedrale, umspült vom Fluss, ist ein beinahe kitschiges Sinnbild für Beständigkeit." Der TAGESSPIEGEL. Mit anderen Worten: Schade, dass sie nicht ganz weg ist.

Wer kauft eigentlich so eine Scheißzeitung?


nach oben springen

#3152

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 20.04.2019 09:24
von Nante | 7.776 Beiträge | 10554 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #3151
Wer kauft eigentlich so eine Scheißzeitung?


Na ich nicht. Habe bloß einen Account zum gelegentlichen Schreiben, den sechsten innerhalb von zehn Jahren. Finde einen Teil der Redakteure und Artikelschreiber und der Foristen "nicht gut". Das schlägt sich auch in der Veröffentlichungsquote nieder...


Maga-neu gefällt das
nach oben springen

#3153

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 20.04.2019 12:46
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Es wird also keine Expertengruppe geben, die die Brandursachen untersucht, obwohl jede Menge Zweifel existieren, dass er eine "natürliche" Ursache hat. Wahrscheinlich möchte man es nicht so genau wissen. Könnte ja sein, dass in zehn, fünfzehn Jahren eine Politikerin sagt: "Quelque gens ont fait quelque chose." (Some people did something.)


nach oben springen

#3154

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 20.04.2019 12:55
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte
nach oben springen

#3155

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 20.04.2019 15:06
von Landegaard | 16.204 Beiträge | 23896 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #3153
Es wird also keine Expertengruppe geben, die die Brandursachen untersucht, obwohl jede Menge Zweifel existieren, dass er eine "natürliche" Ursache hat. Wahrscheinlich möchte man es nicht so genau wissen. Könnte ja sein, dass in zehn, fünfzehn Jahren eine Politikerin sagt: "Quelque gens ont fait quelque chose." (Some people did something.)


Du warst ja relativ schnell mit ein paar "Bedenken" zur Hand, die für mich auf nicht mehr beruhen, als dass eine christliche Kirche und nebenbei ein Wahrzeichen es ist, die brannte.

Es folgten ein paar dümmliche Smileys aus dümmlichen Sozialmedien, wie sie sich immer finden, eben weil es so viele Dumme gibt. Zugegeben, wenn es diese Dummen sind, die den Terror in Christchurch liken, ist die Aufregung medial gleich groß. Nun warst Du aber dabei, diese Form der eindeutig politischen Instrumentalisierung zu kritisieren.

Du machst hier aber nichts anderes und das, obwohl es im Falle des Brandes noch weniger an Indizien gibt, dass es sich um einen gezielten Anschlag handelt.

Und jetzt willst Du eine Untersuchung. Auf was für einer Basis denn eigentlich? Wegen der Smileys? Weil Du annimmst, wenn was christliches brennt, ergibt sich ein islamistischer Anschlagsverdacht schon daraus?

Und was genau willst Du eigentlich untersucht sehen? Von dem Dach ist nichts mehr übrig. Anschläge mit diesem "Erfolg" an öffentlichem Interesse werden üblicherweise zeitnah von irgendwem als ihr Werk reklamiert. War da was?

Auch für den Islam gilt zunächst mal die Unschuldsvermutung. Falls dem nicht mehr so ist, haben die Islamisten schon viel erreicht. Insofern empfehle ich einen kühlen Kopf: Welche Indizien gibt es also, die Dich eine Untersuchung fordern lassen?



nach oben springen

#3156

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 20.04.2019 15:24
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #3155
Zitat von Maga-neu im Beitrag #3153
Es wird also keine Expertengruppe geben, die die Brandursachen untersucht, obwohl jede Menge Zweifel existieren, dass er eine "natürliche" Ursache hat. Wahrscheinlich möchte man es nicht so genau wissen. Könnte ja sein, dass in zehn, fünfzehn Jahren eine Politikerin sagt: "Quelque gens ont fait quelque chose." (Some people did something.)


Du warst ja relativ schnell mit ein paar "Bedenken" zur Hand, die für mich auf nicht mehr beruhen, als dass eine christliche Kirche und nebenbei ein Wahrzeichen es ist, die brannte.

Es folgten ein paar dümmliche Smileys aus dümmlichen Sozialmedien, wie sie sich immer finden, eben weil es so viele Dumme gibt. Zugegeben, wenn es diese Dummen sind, die den Terror in Christchurch liken, ist die Aufregung medial gleich groß. Nun warst Du aber dabei, diese Form der eindeutig politischen Instrumentalisierung zu kritisieren.

Du machst hier aber nichts anderes und das, obwohl es im Falle des Brandes noch weniger an Indizien gibt, dass es sich um einen gezielten Anschlag handelt.

Und jetzt willst Du eine Untersuchung. Auf was für einer Basis denn eigentlich? Wegen der Smileys? Weil Du annimmst, wenn was christliches brennt, ergibt sich ein islamistischer Anschlagsverdacht schon daraus?

Und was genau willst Du eigentlich untersucht sehen? Von dem Dach ist nichts mehr übrig. Anschläge mit diesem "Erfolg" an öffentlichem Interesse werden üblicherweise zeitnah von irgendwem als ihr Werk reklamiert. War da was?

Auch für den Islam gilt zunächst mal die Unschuldsvermutung. Falls dem nicht mehr so ist, haben die Islamisten schon viel erreicht. Insofern empfehle ich einen kühlen Kopf: Welche Indizien gibt es also, die Dich eine Untersuchung fordern lassen?

Der Islam verbrennt nichts, genauso wenig wie das Christentum. Ich denke, bei so einem Feuer sollte man jedem Verdacht nachgehen und die Ursachen klären. Beim Brand einer Moschee würde ich nicht anders argumentieren.


nach oben springen

#3157

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 20.04.2019 15:58
von Landegaard | 16.204 Beiträge | 23896 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #3156
Zitat von Landegaard im Beitrag #3155
Zitat von Maga-neu im Beitrag #3153
Es wird also keine Expertengruppe geben, die die Brandursachen untersucht, obwohl jede Menge Zweifel existieren, dass er eine "natürliche" Ursache hat. Wahrscheinlich möchte man es nicht so genau wissen. Könnte ja sein, dass in zehn, fünfzehn Jahren eine Politikerin sagt: "Quelque gens ont fait quelque chose." (Some people did something.)


Du warst ja relativ schnell mit ein paar "Bedenken" zur Hand, die für mich auf nicht mehr beruhen, als dass eine christliche Kirche und nebenbei ein Wahrzeichen es ist, die brannte.

Es folgten ein paar dümmliche Smileys aus dümmlichen Sozialmedien, wie sie sich immer finden, eben weil es so viele Dumme gibt. Zugegeben, wenn es diese Dummen sind, die den Terror in Christchurch liken, ist die Aufregung medial gleich groß. Nun warst Du aber dabei, diese Form der eindeutig politischen Instrumentalisierung zu kritisieren.

Du machst hier aber nichts anderes und das, obwohl es im Falle des Brandes noch weniger an Indizien gibt, dass es sich um einen gezielten Anschlag handelt.

Und jetzt willst Du eine Untersuchung. Auf was für einer Basis denn eigentlich? Wegen der Smileys? Weil Du annimmst, wenn was christliches brennt, ergibt sich ein islamistischer Anschlagsverdacht schon daraus?

Und was genau willst Du eigentlich untersucht sehen? Von dem Dach ist nichts mehr übrig. Anschläge mit diesem "Erfolg" an öffentlichem Interesse werden üblicherweise zeitnah von irgendwem als ihr Werk reklamiert. War da was?

Auch für den Islam gilt zunächst mal die Unschuldsvermutung. Falls dem nicht mehr so ist, haben die Islamisten schon viel erreicht. Insofern empfehle ich einen kühlen Kopf: Welche Indizien gibt es also, die Dich eine Untersuchung fordern lassen?

Der Islam verbrennt nichts, genauso wenig wie das Christentum. Ich denke, bei so einem Feuer sollte man jedem Verdacht nachgehen und die Ursachen klären. Beim Brand einer Moschee würde ich nicht anders argumentieren.


Natürlich würdest Du bei einer brennenden Moschee anders argumentieren. Als würdest Du da einen Artikel verlinken, der sich mit Radikalen beschäftigt, die Likes dazu posten.

Schön, dass Du sagst, man solle "jedem Verdacht nachgehen". Meine Frage war: Was für ein Indiz hast Du, was einen Verdacht begründet, dem nachzugehen wäre?



nach oben springen

#3158

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 20.04.2019 16:37
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #3153
Es wird also keine Expertengruppe geben, die die Brandursachen untersucht, obwohl jede Menge Zweifel existieren, dass er eine "natürliche" Ursache hat. Wahrscheinlich möchte man es nicht so genau wissen. Könnte ja sein, dass in zehn, fünfzehn Jahren eine Politikerin sagt: "Quelque gens ont fait quelque chose." (Some people did something.)

Dass die Brandursache nicht erforscht wird, glaube ich nicht. Da machen sicher Versicherungen Druck (wenn es welche gab).
Ich kann mir gut vorstellen, dass sich einige islamistische Organisationen sofort triumphierend dazu bekannt hätten, wenn es einen halbwegs belastbaren Verdacht auf Brandstiftung gäbe. *)
*) Hab grad gesehen, dass Holger diesen Punkt auch schon gebracht hat, aber gut versteckt. :-)



zuletzt bearbeitet 20.04.2019 16:44 | nach oben springen

#3159

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 20.04.2019 16:46
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #3157
Zitat von Maga-neu im Beitrag #3156
Zitat von Landegaard im Beitrag #3155
Zitat von Maga-neu im Beitrag #3153
Es wird also keine Expertengruppe geben, die die Brandursachen untersucht, obwohl jede Menge Zweifel existieren, dass er eine "natürliche" Ursache hat. Wahrscheinlich möchte man es nicht so genau wissen. Könnte ja sein, dass in zehn, fünfzehn Jahren eine Politikerin sagt: "Quelque gens ont fait quelque chose." (Some people did something.)


Du warst ja relativ schnell mit ein paar "Bedenken" zur Hand, die für mich auf nicht mehr beruhen, als dass eine christliche Kirche und nebenbei ein Wahrzeichen es ist, die brannte.

Es folgten ein paar dümmliche Smileys aus dümmlichen Sozialmedien, wie sie sich immer finden, eben weil es so viele Dumme gibt. Zugegeben, wenn es diese Dummen sind, die den Terror in Christchurch liken, ist die Aufregung medial gleich groß. Nun warst Du aber dabei, diese Form der eindeutig politischen Instrumentalisierung zu kritisieren.

Du machst hier aber nichts anderes und das, obwohl es im Falle des Brandes noch weniger an Indizien gibt, dass es sich um einen gezielten Anschlag handelt.

Und jetzt willst Du eine Untersuchung. Auf was für einer Basis denn eigentlich? Wegen der Smileys? Weil Du annimmst, wenn was christliches brennt, ergibt sich ein islamistischer Anschlagsverdacht schon daraus?

Und was genau willst Du eigentlich untersucht sehen? Von dem Dach ist nichts mehr übrig. Anschläge mit diesem "Erfolg" an öffentlichem Interesse werden üblicherweise zeitnah von irgendwem als ihr Werk reklamiert. War da was?

Auch für den Islam gilt zunächst mal die Unschuldsvermutung. Falls dem nicht mehr so ist, haben die Islamisten schon viel erreicht. Insofern empfehle ich einen kühlen Kopf: Welche Indizien gibt es also, die Dich eine Untersuchung fordern lassen?

Der Islam verbrennt nichts, genauso wenig wie das Christentum. Ich denke, bei so einem Feuer sollte man jedem Verdacht nachgehen und die Ursachen klären. Beim Brand einer Moschee würde ich nicht anders argumentieren.


Natürlich würdest Du bei einer brennenden Moschee anders argumentieren. Als würdest Du da einen Artikel verlinken, der sich mit Radikalen beschäftigt, die Likes dazu posten.

Schön, dass Du sagst, man solle "jedem Verdacht nachgehen". Meine Frage war: Was für ein Indiz hast Du, was einen Verdacht begründet, dem nachzugehen wäre?

Doch, wenn Nazigruppen likes bekunden würden, würde ich das auch posten. Angriffe auf Gotteshäuser sind nicht zu tolerieren.


nach oben springen

#3160

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 20.04.2019 16:47
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #3158
Da machen sicher Versicherungen Druck (wenn es welche gab).

Wenn es welche gab.
Und nicht immer gibt es Bekenner.


nach oben springen

#3161

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 20.04.2019 16:53
von ghassan | 1.472 Beiträge | 8999 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #3159
Angriffe auf Gotteshäuser sind nicht zu tolerieren.


Was dem einen sein Gotteshaus, ist dem anderen sein Hasenzüchtervereinsheim. Angriffe auf Gotteshäuser sind nicht weniger oder mehr zu tolerieren als Angriffe auf andere Häuser.


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#3162

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 20.04.2019 17:13
von ghassan | 1.472 Beiträge | 8999 Punkte

Eine Milliarde Spendengelder gesammelt, die Kunstwerke vorab gesichert, der normale Jahresetat an Sanierungsbeiträgen lag soweit ich es richtig vernommen habe bei 2 Millionen Euro ... vielleicht war es auch einfach eine "Warmsanierung".
;)


nach oben springen

#3163

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 20.04.2019 19:13
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von ghassan im Beitrag #3162
Eine Milliarde Spendengelder gesammelt, die Kunstwerke vorab gesichert, der normale Jahresetat an Sanierungsbeiträgen lag soweit ich es richtig vernommen habe bei 2 Millionen Euro ... vielleicht war es auch einfach eine "Warmsanierung".
;)

Ich denke, Quasimodo hatte eine heiße Liebesnacht mit Esmeralda.



nach oben springen

#3164

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 21.04.2019 05:24
von Landegaard | 16.204 Beiträge | 23896 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #3151
"In der Trauer um Notre-Dame spiegelt sich aber womöglich auch das Hadern mit der ewigen Veränderung, mit dem Progressiven. Der Brand am Montag wirft die Frage auf: Wie ewig ist die Kunst? Wie haltbar die Welt? Notre-Dame wirkte wie ein Gegenbild zum Fortschritt. Die monumentale Kathedrale, umspült vom Fluss, ist ein beinahe kitschiges Sinnbild für Beständigkeit." Der TAGESSPIEGEL. Mit anderen Worten: Schade, dass sie nicht ganz weg ist.



Das sind nicht nur andere Worte, es ist auch eine ganz andere Aussage.

Man kann Notre-Dame als Wahrzeichen und Teil von Paris. Womit es ein Sinnbild von Beständigkeit wäre. Wer dabei schon an "Kitsch" denkt, spricht nicht über Notre-Dame und deren Bedeutung, sondern framt seinen üblichen Rotz ab, dass Fortschritt gut und Beständigkeit böse, oder sagen wir gleich Rassismus, Exklusion, völkisch etc ist.

Oder er will kritisieren, dass Notre-Dame kollektiv bejammert wird, 100 Mio-Spenden Stunden später zugesichert werden und Macron alle Termine absagt, weil vor der Unglücksstelle sein betroffenes Gesicht in Kameras zu halten, nun wirklich das wichtigste ist, was er tun muss.

Erinnern wir kurz: Am Montag wollte Macron den Gelbwesten seine Vorschläge nach deren 5 Monaten Protest und seiner großen nationalen Debatte vorstellen, um Wut (derer) in Lösungen zu wandeln. Was er kurzfristig auf kommenden Donnerstag verlegt hat, weil er sich nun knapp zwei Wochen um ein brennendes Kirchendach kümmern muss.

Man könnte dem Tagesspiegel vorwerfen, über irrelevanten Unfug wie Beständigkeit zu fabulieren. Man könnte ihm Vorwerfen, Geschehen lediglich als Anlass zu sehen, politische Narrative zu platzieren. Man könnte ihm vorwerfen, überhaupt nicht zu kapieren oder wissen, was in Frankreich eigentlich los ist und daher spontanspenden von mehreren 100 Mios als absurden Kitsch misszudeuten, die Beständigkeit retten soll und morgen die Ausschreitungen der Gelbwesten zu verurteilen, weil die Gewalt anwenden. Hass und antidemokratisch.

Lesen tun das die, die nichts wissen, nichts wissen wollen, aber das, von dem sie nichts wissen, wenigstens moralisch richtig bewerten, ohne sich der eigenen Dummheit bewusst sein zu müssen.

Fortschritt gut, Beständigkeit doof. Notre-Dame gleich Beständigkeit, also doof. Und weil das so falsch wäre, muss Notre-Dame noch als "monumentale Kathedrale" einsortiert und in den Kontext gebracht werden, wie ewig Kunst wohl währt. Kapiert keiner, aber ist ein Rückzugsanker, falls blöde fragen kommen.

Wie beispielsweise die, warum Notre-Dame ein Gegenbild zum Fortschritt sein sollte, was irgendwie kitschig und nicht gut ist, alle aber sich vor Bewunderung, Freude und Lob gar nicht mehr einbekommen, wenn Schüler für die Beständigkeit des Klimas demonstrieren?

Nur mal nebenbei: Als ich 13 war, protestierte ich gegen Umweltverschmutzung, wilde Müllkippen. Es gab da bereits das Baumsterben, den sauren Regen, Massensterben in Flüssen und schwimmen im Rhein als Zeichen von Unzurechnungsfähigkeit galt.

Hat keine Sau interessiert, wollte keiner hören, ich solle in die Dritte Welt, da wären Flüsse sauber. Schon die Idee, dafür nicht zur Schule zu gehen, hätte Ärger gegeben. Und nur, weil ein Atomkrieg mit dem Osten gefühlt die größere Lebensgefahr war, war selbst mir Knirps klar, dass das, was alles Leben in einem Fluss killt, auch die Welt killen kann, wenn nur genug von dem Zeug in die Flüsse gepumpt wird. Das wussten alle anderen auch.

Wie das auch heute jeder weiß. Mir wurde der Mund verboten, Greta zur Prophetin erklärt. Weil deren Meinung so viel wichtiger ist als meine, denn sie lebt noch, wenn ich längst tot bin und den Planeten ruiniert habe. Weswegen promt wieder die Konserve aufgemacht wurde, Kinder müssten daher nun Wahlrecht erhalten. Wie blöd dürfen Politiker eigentlich noch werden, ohne dass das Konsequenzen für sie hat?

Ich habe im Alter von Greta ähnliche Anliegen vertreten wie sie. Mich hat niemand deswegen ernst genommen, Greta ist Weltstar, darf blaumachen und war gerade beim Papst, der sie lobte für ihr tun. Für mich, der gänzlich ignoriert wurde mit seinen Anliegen und Sorgen hat keine Sau ein Wahlrecht gefordert, damit ich gehört werde. Das soll nun den Gretas Gehör verschaffen, als bräuchte Sie dafür Wahlrecht. Was muss man rauchen, um damit eine Wahlrechtsänderung begründen zu wollen?

Nun wurde ich ca 30 Jahre älter als Greta, gewann Einsicht, dass niemand aus Spaß die Umwelt killt, sondern dass es Teil unserer Industrie ist und damit Basis unseres Wohlstandes. Toll, aber keine Erklärung, so einfach gar nichts zu tun, um die Umwelt zu schonen.

Heute trennen mich 30 Jahre von Greta, die sie zu jemanden macht, der ich einen unbewohnbaren Planeten hinterlasse und ich der bin, der ihn rücksichtlos kaputt gemacht habe, weil ich ja tot bin, wenn Greta verbrennt oder die Kontinente absaufen.

Natürlich ist es Unfug, dass 30 Jahre eine Zeit sind, in der mein sorgloses Klimakillen Grund dafür ist, dass Greta verbrennt. Das soll meine Generation in die Defensive bringen, weil wir potentielle Gretamörder sind.

Ich erinnere mich, dass mein Klassenlehrer mal sagte: Über die Umwelt müssen wir uns keine Gedanken machen. Wenn China und Indien einmal erwachen und eine Industrialisierung vollziehen, wie Europa und die USA das gemacht haben, war es das eh mit der Umwelt.

Der Satz hat sich mir so eingeprägt, dass ich oft daran dachte, als die Welt sich freute, dass China und Indien sich zu Industrienationen entwickeln. Globaler Wohlstand, globaler Handel, Friedenssicherung, gigantische neue Märkte, billigere Produkte, nur Gutes, fast schon religiös.
Und mir kam immer mein Lehrer in den Kopf. China und Indien + Industrie = Game over.

Jetzt, wo das geschieht, kein kritisches Wort darüber, nur gute Sachen, nur Gewinner und falls wer nicht, ist er selbst schuld.

Gut, damals wussten wir weniger über Dinge wie Klimaerwärmung und neigten daher vielleicht zu Übertreibungen. Andererseits sprachen wir nicht nur von China und Indien, sondern von sehr viel mehr Ländern, die sich industrialisieren und deren Aufschwung steigerte hiesige Produkte.

Irgendwann mal zu dieser Zeit, redeten immer mehr Leute vom Klimawandel und dessen fatale Folgen. Regelmäßig flogen tausende Leute über den Globus irgendwo hin, um festzustellen, dass dringend das Klima zu retten ist, es aber nie einen Beschluss gab, das irgendwer dafür etwas tun müsse.

Im Grunde ist das heute noch genau so. Außer, das Greta total ernstgenommen wird und alle toll, richtig und wichtig finden, was sie sagt.

Und ja, der Klimawandel wird wöchentlich wichtiger, in Paris wurde sich sogar auf Ziele geeinigt. Die das Klima nicht retten werden und auch nicht eingehalten werden müssen. Was manche als Fortschritt verklären, mögen andere für Unsinn oder Hysterie halten.

Vor wenigen Jahren schaffte Deutschland die Atomkraft ab. Ihre Vorteile fürs Klima flossen kaum in die Entscheidung ein. Heute, wir haben das Ende der Atomkraft noch gar nicht richtig kompensiert, müssen wir die Kohlekraftwerke loswerden, weil nun Klimawirkung wichtig ist. Wir lernen, auch Kohlekraftwerke führen zum GAU, nur halt anders und langsamer.

Und weil wir gerade so schön dabei sind, eine Industrienation mit immer weniger verlässlich liefernden Kraftwerken zu betreiben, kommen wir auf die wunderbare Idee, möglichst kurzfristig den Gesamtverkehr von Bennstoffenergie auf Strom umzurüsten.

Kritik schlagen wir mit Moral tot, bedenken erklären wir zu rechtem Gedankengut und die Sinnlosigkeit, Plastikstrohalme zu verbieten und China zuzusichern, massenhaft neue Kohlekraftwerke zu bauen, verdrängen wir.
Deutschland ist wirtschaftlich eine Weltmacht, sein Einfluss aufs Weltklima eine Regionalmacht. Beste Voraussetzungen dafür, mit der üblichen Hybris sofort den CO-Ausstoß auf den von Liechtenstein zu senken, wirtschaftlich gigantische Schäden verursacht, ohne damit nennenswert etwas zum globalen Klimaschutz getan zu haben.

Womit ich nicht sage, lasst es sein. Ich will damit sagen, dass man das keinen ahnungslosen Träumern überlassen darf, die nicht wirklich wissen, was sie tun.



Folgenden Mitgliedern gefällt das: Hans Bergman, Maga-neu und sayada.b.
nach oben springen

#3165

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 21.04.2019 05:27
von Landegaard | 16.204 Beiträge | 23896 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #3160
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #3158
Da machen sicher Versicherungen Druck (wenn es welche gab).

Wenn es welche gab.
Und nicht immer gibt es Bekenner.




Na klar. Was wäre denn schon erwähnenswert dran, Notre-Dame in Flammen gesetzt zu haben und ein Land damit in Schock zu versetzen.

Daher korrigiere ich: Anschläge solcher Dimensionen haben IMMER Bekenner.



Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#3166

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 21.04.2019 05:58
von Landegaard | 16.204 Beiträge | 23896 Punkte

Zitat von ghassan im Beitrag #3162
Eine Milliarde Spendengelder gesammelt, die Kunstwerke vorab gesichert, der normale Jahresetat an Sanierungsbeiträgen lag soweit ich es richtig vernommen habe bei 2 Millionen Euro ... vielleicht war es auch einfach eine "Warmsanierung".
;)


Klar. Es war ja vorher sicher damit zu rechnen, dass die Milliarde gespendet wird.

Muss man mal sacken lassen. Da brennt das Dach einer Kirche und sofort werfen ein paar Reiche dieses Geld in den Ring.

Da demonstrieren 5 Monate lang arme Leute dagegen, dass ihnen von ihrem Nichts noch mehr abgenommen wird und das interessiert keinen, auch nur einen Euro zu spenden. Auch die Regierung interessiert das nicht. Wenn aber eine Le Pen die Gelbwesten finanziell unterstützt, ja dann ist gleich Alarm.

Dann kauft sich Le Pen Schläger und die Gelbwesten sind Nazis.

Die hiesige Presse verurteilt die aktuelle Gewalt, hat alles Verständnis der Welt, dass Macron seine Zusage an die Gelbwesten, Montag mit Lösungen zu kommen, bricht und knapp zwei Wochen verschiebt, weil er dringend Notre Dame retten muss, wobei das ein Euphemismus ist, nutzlos vor der Ruine zu stehen und irgendwelche bedeutungsschwangeren Reden zu schwingen, das etwa morgen Notre Dame wieder in voller Pracht da steht. Kurz danach kritisiert die übliche Zeit das übliche Berlin, das übliche Versäumnis, Macrons Einheitspathos angesichts des Brandes nicht gleich zu einer Einheitsshow Europas zu machen.

Wenn soviel Schicksal an einem abgebrannten Dach hängt und so absolut nichts an den Forderungen der Gelbwesten, ihnen nicht das wenige zu nehmen, was sie haben, möge bitte aufhören, sich proeuropäisch zu wähnen. Wer Symbolik wichtiger wertet als politische Hilfe der Armen, ist ein Schwachkopf und kein Europäer. Nebenbei ohne Empathie, von der er ständig labert.



Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#3167

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 21.04.2019 06:11
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #3166
Zitat von ghassan im Beitrag #3162
Eine Milliarde Spendengelder gesammelt, die Kunstwerke vorab gesichert, der normale Jahresetat an Sanierungsbeiträgen lag soweit ich es richtig vernommen habe bei 2 Millionen Euro ... vielleicht war es auch einfach eine "Warmsanierung".
;)


Klar. Es war ja vorher sicher damit zu rechnen, dass die Milliarde gespendet wird.

Muss man mal sacken lassen. Da brennt das Dach einer Kirche und sofort werfen ein paar Reiche dieses Geld in den Ring.

Da demonstrieren 5 Monate lang arme Leute dagegen, dass ihnen von ihrem Nichts noch mehr abgenommen wird und das interessiert keinen, auch nur einen Euro zu spenden. Auch die Regierung interessiert das nicht. Wenn aber eine Le Pen die Gelbwesten finanziell unterstützt, ja dann ist gleich Alarm.

Dann kauft sich Le Pen Schläger und die Gelbwesten sind Nazis.

Die hiesige Presse verurteilt die aktuelle Gewalt, hat alles Verständnis der Welt, dass Macron seine Zusage an die Gelbwesten, Montag mit Lösungen zu kommen, bricht und knapp zwei Wochen verschiebt, weil er dringend Notre Dame retten muss, wobei das ein Euphemismus ist, nutzlos vor der Ruine zu stehen und irgendwelche bedeutungsschwangeren Reden zu schwingen, das etwa morgen Notre Dame wieder in voller Pracht da steht. Kurz danach kritisiert die übliche Zeit das übliche Berlin, das übliche Versäumnis, Macrons Einheitspathos angesichts des Brandes nicht gleich zu einer Einheitsshow Europas zu machen.

Wenn soviel Schicksal an einem abgebrannten Dach hängt und so absolut nichts an den Forderungen der Gelbwesten, ihnen nicht das wenige zu nehmen, was sie haben, möge bitte aufhören, sich proeuropäisch zu wähnen. Wer Symbolik wichtiger wertet als politische Hilfe der Armen, ist ein Schwachkopf und kein Europäer. Nebenbei ohne Empathie, von der er ständig labert.

Das ist ja wie eine Osterbotschaft.
Nur nicht so antiquiert und nicht so salbungsvoll wie die offiziellen.



nach oben springen

#3168

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 21.04.2019 08:43
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #3165
Zitat von Maga-neu im Beitrag #3160
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #3158
Da machen sicher Versicherungen Druck (wenn es welche gab).

Wenn es welche gab.
Und nicht immer gibt es Bekenner.




Na klar. Was wäre denn schon erwähnenswert dran, Notre-Dame in Flammen gesetzt zu haben und ein Land damit in Schock zu versetzen.

Daher korrigiere ich: Anschläge solcher Dimensionen haben IMMER Bekenner.

https://www.epochtimes.de/politik/europa...txex1Hdhk_2EkdM


nach oben springen

#3169

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 21.04.2019 10:04
von Corto | 843 Beiträge | 7260 Punkte

Jetzt hat Frankreich also seinen eigenen 9/11 Mythos.
Wenn es am Ende dem Wiedererstarken des gebeutelten Glaubens und Selbstbewusstseins der Katholiken dient, soll's ja recht sein.


nach oben springen

#3170

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 21.04.2019 10:10
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #3169
Jetzt hat Frankreich also seinen eigenen 9/11 Mythos.
Wenn es am Ende dem Wiedererstarken des gebeutelten Glaubens und Selbstbewusstseins der Katholiken dient, soll's ja recht sein.

Warum sollte das Wiedererstarken von Aberglauben recht sein?



zuletzt bearbeitet 21.04.2019 10:11 | nach oben springen

#3171

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 21.04.2019 12:29
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Ich halte alles für denkbar, einen Unfall, einen Anschlag islamistischer Fanatiker (wie wahrscheinlich heute in Sri Lanka), einen inside job, um das Land hinter der Regierung zu versammeln (was offensichtlich gescheitert ist).

Man sollte nicht vergessen, dass Mitterand einen Anschlag auf sich hat ausführen lassen...
http://bousculade.free.fr/politique/mitt...bservatoire.php
http://destins.notrejournal.info/MITTERR...RE-1959-Le-FAUX

Verglichen mit DIESEM Präsidenten waren Mitterand und auch Nixon Sonntagsschüler.

Die wahrscheinlichste Erklärung ist ein Unfall, aber ich denke, die Sache verdient eine Untersuchung.


nach oben springen

#3172

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 21.04.2019 15:08
von Landegaard | 16.204 Beiträge | 23896 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #3168
Zitat von Landegaard im Beitrag #3165
Zitat von Maga-neu im Beitrag #3160
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #3158
Da machen sicher Versicherungen Druck (wenn es welche gab).

Wenn es welche gab.
Und nicht immer gibt es Bekenner.




Na klar. Was wäre denn schon erwähnenswert dran, Notre-Dame in Flammen gesetzt zu haben und ein Land damit in Schock zu versetzen.

Daher korrigiere ich: Anschläge solcher Dimensionen haben IMMER Bekenner.

https://www.epochtimes.de/politik/europa...txex1Hdhk_2EkdM


Gamechanger Maga. So wird aus Bullshit ein Verdacht. ;)



nach oben springen

#3173

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 22.04.2019 09:16
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #3165
...Daher korrigiere ich: Anschläge solcher Dimensionen haben IMMER Bekenner.
Du hättest vielleicht das "immer" doch nicht in Versalien schreiben sollen. :-)
Ich war allerdings auch dieser Meinung. Aber vielleicht kommt ja noch etwas zu Sri Lanka...



nach oben springen

#3174

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 22.04.2019 10:54
von Corto | 843 Beiträge | 7260 Punkte

Bis massives Eichenholz richtig brennt dauert es sehr lange. Aber wenn es mal brennt, dann richtig!
(alte Weisheit eines erfahrenen Grillmeisters :)


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#3175

RE: Feierlichkeiten

in Forum Interna 22.04.2019 11:17
von Landegaard | 16.204 Beiträge | 23896 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #3173
Zitat von Landegaard im Beitrag #3165
...Daher korrigiere ich: Anschläge solcher Dimensionen haben IMMER Bekenner.
Du hättest vielleicht das "immer" doch nicht in Versalien schreiben sollen. :-)
Ich war allerdings auch dieser Meinung. Aber vielleicht kommt ja noch etwas zu Sri Lanka...



Meine Aussage ist immer noch richtiger als die von Maga. Das weiß er auch. :)



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1365 Themen und 253106 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Nadine, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen