#526

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 13:03
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #525
Zitat von Landegaard im Beitrag #524
[

Warum ist das scheinheilig? Es ist doch Fakt. Was immer ein Abbas zusichert, die Hamas wird sich daran nicht gebunden fühlen. Insofern scheint es mir eher scheinheilig, von einer zwingend nötigen Gesamtlösung zu sprechen, während klar ist, dass es die aktuell nicht geben wird. Da drängt sich ein mehrstufiger Plan geradezu auf.


Ich nehme an, Ihnen ist nicht bewußt, was Sie da oben schreiben.
Konsequenz daraus wäre:
Da Kerry sich um eine Gesamtlösung redlich bemüht, haklten Sie seine Bemühungen für scheinheilig.

Sie müssen sich wohl mit dem Yaalon abesprochen haben.



Kerry spricht mit der Hamas betr. einer Gesamtlösung, das ist aber neu.


nach oben springen

#527

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 16:30
von Landegaard | 15.207 Beiträge | 13926 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #525
Zitat von Landegaard im Beitrag #524
[

Warum ist das scheinheilig? Es ist doch Fakt. Was immer ein Abbas zusichert, die Hamas wird sich daran nicht gebunden fühlen. Insofern scheint es mir eher scheinheilig, von einer zwingend nötigen Gesamtlösung zu sprechen, während klar ist, dass es die aktuell nicht geben wird. Da drängt sich ein mehrstufiger Plan geradezu auf.


Ich nehme an, Ihnen ist nicht bewußt, was Sie da oben schreiben.
Konsequenz daraus wäre:
Da Kerry sich um eine Gesamtlösung redlich bemüht, haklten Sie seine Bemühungen für scheinheilig.

Sie müssen sich wohl mit dem Yaalon abesprochen haben.



:) Ich schreib nichts dergleichen, Sie interpretieren ziemlich frei. Sollte ich mal Kerrys Bemühungen für scheinheilig halten, sage ich das so deutlich, wie ich das in meinem letzten Beitrag getan habe, wen ich da für scheinheilig halte.



nach oben springen

#528

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 16:31
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #521
Zitat von Landegaard im Beitrag #520
Zitat von nahal im Beitrag #519
Zitat von Landegaard im Beitrag #518


Vielleicht würde das schon entfallen, wenn die Terroristen weniger terroristisches tun würden. Im übrigen kann man auch an Menschen, die so tun, als wollten sie einen Staat gründen, zumindest die Erwartung haben, sich zielgerichtet zu verhalten.




"Iron Dome intercepts 5 rockets fired at Ashkelon from Gaza
....

Additional rocket lands in open, uninhabited area; no reports of damage, injury; IAF responds with attack on four targets in Gaza."


http://www.jpost.com/Defense/Iron-Dome-i...rom-Gaza-338340


Das ist ja bekannt. Wobei ich eine Waffenruhe auch nur noch dann erwarte, wenn es ein entsprechendes Abkommen gibt.


Vielleicht sollte sich Kerry, zuerst, um ein solches Abkommen bemühen.

Zuerst sollte Kerry sämtliche Geldflüsse und auch militärische Nachtgaben einfrieren.
Nachtgaben und Geldflüsse sind eh verboten.

Dann schauen wir mal weiter :-)


nach oben springen

#529

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 16:37
von Leto_II. | 19.475 Beiträge | 17883 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #528
Zitat von nahal im Beitrag #521
Zitat von Landegaard im Beitrag #520
Zitat von nahal im Beitrag #519
Zitat von Landegaard im Beitrag #518


Vielleicht würde das schon entfallen, wenn die Terroristen weniger terroristisches tun würden. Im übrigen kann man auch an Menschen, die so tun, als wollten sie einen Staat gründen, zumindest die Erwartung haben, sich zielgerichtet zu verhalten.




"Iron Dome intercepts 5 rockets fired at Ashkelon from Gaza
....

Additional rocket lands in open, uninhabited area; no reports of damage, injury; IAF responds with attack on four targets in Gaza."


http://www.jpost.com/Defense/Iron-Dome-i...rom-Gaza-338340


Das ist ja bekannt. Wobei ich eine Waffenruhe auch nur noch dann erwarte, wenn es ein entsprechendes Abkommen gibt.


Vielleicht sollte sich Kerry, zuerst, um ein solches Abkommen bemühen.

Zuerst sollte Kerry sämtliche Geldflüsse und auch militärische Nachtgaben einfrieren.
Nachtgaben und Geldflüsse sind eh verboten.

Dann schauen wir mal weiter :-)


Nicht nur Kerry, alle.


nach oben springen

#530

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 16:41
von nahal | 18.337 Beiträge | 16015 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #527
Zitat von nahal im Beitrag #525
Zitat von Landegaard im Beitrag #524
[

Warum ist das scheinheilig? Es ist doch Fakt. Was immer ein Abbas zusichert, die Hamas wird sich daran nicht gebunden fühlen. Insofern scheint es mir eher scheinheilig, von einer zwingend nötigen Gesamtlösung zu sprechen, während klar ist, dass es die aktuell nicht geben wird. Da drängt sich ein mehrstufiger Plan geradezu auf.


Ich nehme an, Ihnen ist nicht bewußt, was Sie da oben schreiben.
Konsequenz daraus wäre:
Da Kerry sich um eine Gesamtlösung redlich bemüht, haklten Sie seine Bemühungen für scheinheilig.

Sie müssen sich wohl mit dem Yaalon abesprochen haben.



:) Ich schreib nichts dergleichen, Sie interpretieren ziemlich frei. Sollte ich mal Kerrys Bemühungen für scheinheilig halten, sage ich das so deutlich, wie ich das in meinem letzten Beitrag getan habe, wen ich da für scheinheilig halte.


Da ist nichts zu interpretieren, die Buchstaben sind klar und deutlich:

" Es ist doch Fakt. Was immer ein Abbas zusichert, die Hamas wird sich daran nicht gebunden fühlen. Insofern scheint es mir eher scheinheilig, von einer zwingend nötigen Gesamtlösung zu sprechen, während klar ist, dass es die aktuell nicht geben wird. Da drängt sich ein mehrstufiger Plan geradezu auf."

Kerry verhandelt über eine "Gesamtlösung", nada "mehrstufiger Plan".


nach oben springen

#531

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 16:44
von nahal | 18.337 Beiträge | 16015 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #529


Nicht nur Kerry, alle.


Das Problem ist, die US-Regierung entscheidet nicht darüber, das tut der Kongress.

Und gestern:

"WASHINGTON — Funding to Israel was restored to its pre-sequester levels in the spending bill the U.S. House of Representatives passed.

The bill keeps funding for Israel at $3.1 billion for 2014, the amount designated in a 2007 10-year memorandum of understanding that guaranteed Israel an average of $3 billion a year in assistance."

http://www.jpost.com/International/House...r-Israel-338398


nach oben springen

#532

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 16:58
von Willie | 15.959 Beiträge | 13128 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #531
Zitat von Leto_II. im Beitrag #529


Nicht nur Kerry, alle.


Das Problem ist, die US-Regierung entscheidet nicht darüber, das tut der Kongress.

Und gestern:

"WASHINGTON — Funding to Israel was restored to its pre-sequester levels in the spending bill the U.S. House of Representatives passed.

The bill keeps funding for Israel at $3.1 billion for 2014, the amount designated in a 2007 10-year memorandum of understanding that guaranteed Israel an average of $3 billion a year in assistance."

http://www.jpost.com/International/House...r-Israel-338398

Kongress ist Teil der Regierung.
Nachdem sowohl das Repraesentantenhaus wie auch der Senat eine bill verabschiedet haben geht diese zum Weissen Haus. Erst wenn und nachdem der Praesident diese unterzeichnet hat tritt die bill in Kraft. Der Praesident entscheidet genauso darueber wie der Kongress.
Das System nennt sich "separation of powers in government".



zuletzt bearbeitet 16.01.2014 16:59 | nach oben springen

#533

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 17:01
von nahal | 18.337 Beiträge | 16015 Punkte

"In the federal government of the United States, the power of the purse is vested in the Congress as laid down in the Constitution of the United States, Article I, Section 9, Clause 7 (the Appropriations Clause) and Article I, Section 8, Clause 1 (the Taxing and Spending Clause).

The power of the purse plays a critical role in the relationship of the United States Congress and the President of the United States, and has been the main historic tool by which Congress can limit executive power."

http://en.wikipedia.org/wiki/Power_of_the_purse


nach oben springen

#534

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 17:13
von Leto_II. | 19.475 Beiträge | 17883 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #531
Zitat von Leto_II. im Beitrag #529


Nicht nur Kerry, alle.


Das Problem ist, die US-Regierung entscheidet nicht darüber, das tut der Kongress.

Und gestern:

"WASHINGTON — Funding to Israel was restored to its pre-sequester levels in the spending bill the U.S. House of Representatives passed.

The bill keeps funding for Israel at $3.1 billion for 2014, the amount designated in a 2007 10-year memorandum of understanding that guaranteed Israel an average of $3 billion a year in assistance."

http://www.jpost.com/International/House...r-Israel-338398


Du bist mal wieder auf dem Holzweg, Du solltest mittlerweile wissen, dass ich die ewige Einseitigkeit nich ab kann:

"Auch auf Seiten der EU gibt es zunehmend Stimmen, die die fortwährende Finanzierung der Autonomiebehörde in Frage stellen, wenn es keinerlei Entwicklung im Friedensprozess gibt. Daher gibt es auch in Brüssel Überlegungen, die Finanzhilfe einzustellen, mit dem Wissen, dass die Behörde dann zusammenbricht und Israel wieder die Verwaltung übernehmen muss. So einen Schritt würde auch Mohammed Dahlan befürworten.[12]

Die Palästinensische Autonomiebehörde zahlt inhaftierten palästinensischen Straftätern Gehälter. Wer beispielsweise fünf bis zehn Jahre inhaftiert ist, bekommt umgerechnet monatlich 800 Euro, das ist mehr als ein Autonomiepolizist verdient. Es handelt sich nicht um Sozialhilfe, sondern um eine Art Wertschätzung für Terrorismus.[13] Monatlich werden etwa 3,5 Millionen Euro an palästinensische Gefängnisinsassen und weitere 5 Millionen Euro an die Familien von Selbstmordattentätern überwiesen."

http://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4st...miebeh%C3%B6rde


nach oben springen

#535

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 17:20
von nahal | 18.337 Beiträge | 16015 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #534
Zitat von nahal im Beitrag #531
Zitat von Leto_II. im Beitrag #529


Nicht nur Kerry, alle.


Das Problem ist, die US-Regierung entscheidet nicht darüber, das tut der Kongress.

Und gestern:

"WASHINGTON — Funding to Israel was restored to its pre-sequester levels in the spending bill the U.S. House of Representatives passed.

The bill keeps funding for Israel at $3.1 billion for 2014, the amount designated in a 2007 10-year memorandum of understanding that guaranteed Israel an average of $3 billion a year in assistance."

http://www.jpost.com/International/House...r-Israel-338398


Du bist mal wieder auf dem Holzweg, Du solltest mittlerweile wissen, dass ich die ewige Einseitigkeit nich ab kann:

"Auch auf Seiten der EU gibt es zunehmend Stimmen, die die fortwährende Finanzierung der Autonomiebehörde in Frage stellen, wenn es keinerlei Entwicklung im Friedensprozess gibt. Daher gibt es auch in Brüssel Überlegungen, die Finanzhilfe einzustellen, mit dem Wissen, dass die Behörde dann zusammenbricht und Israel wieder die Verwaltung übernehmen muss. So einen Schritt würde auch Mohammed Dahlan befürworten.[12]

Die Palästinensische Autonomiebehörde zahlt inhaftierten palästinensischen Straftätern Gehälter. Wer beispielsweise fünf bis zehn Jahre inhaftiert ist, bekommt umgerechnet monatlich 800 Euro, das ist mehr als ein Autonomiepolizist verdient. Es handelt sich nicht um Sozialhilfe, sondern um eine Art Wertschätzung für Terrorismus.[13] Monatlich werden etwa 3,5 Millionen Euro an palästinensische Gefängnisinsassen und weitere 5 Millionen Euro an die Familien von Selbstmordattentätern überwiesen."

http://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4st...miebeh%C3%B6rde



Holzweg?
Im Gegenteil.
Der gute Willie reagiert genau so, wie ich es erwarte. :-)

PS
Sei nicht so empfindlich.
Ich nutze dich als "Zitat", weil ich mit ausgesuchten Anderen (Tiere, zB) nicht diskutieren möchte.


nach oben springen

#536

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 17:35
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #535


PS
Sei nicht so empfindlich.
Ich nutze dich als "Zitat", weil ich mit ausgesuchten Anderen (Tiere, zB) nicht diskutieren möchte.



Die Machtdekadenz spricht. Na dann mal weiter so, denn irgendwann ist man dann wieder in einer kalten Ecke - ist man ja schon längst - ganz ohne Heizung.

Sie benutzen als zitat einen durchaus honorigen Foristen, was man Ihrerseits nicht wirklich behaupten darf und kann. Das würde ich durchweg schäbig nennen.


nach oben springen

#537

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 17:42
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #535
Ich nutze dich als "Zitat", weil ich mit ausgesuchten Anderen (Tiere, zB) nicht diskutieren möchte.


One Shot, two kills.
Euer Umgang mit "Tieren" ist bekannt.
:)

Schön dass Du so ehrlich bist. Wenn Deine Kumpels aus der Regierung auch so ehrlich wären (und nicht nur dann wenn Sie der Meinung sind es hört niemand zu ) anstatt die paar öffentlich gewordenen Aussagen heuchlerisch zu entschuldigen, würde man endlich zum richtigen Umgang mit Israel übergehen können.


nach oben springen

#538

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 17:57
von Leto_II. | 19.475 Beiträge | 17883 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #535
Zitat von Leto_II. im Beitrag #534
Zitat von nahal im Beitrag #531
Zitat von Leto_II. im Beitrag #529


Nicht nur Kerry, alle.


Das Problem ist, die US-Regierung entscheidet nicht darüber, das tut der Kongress.

Und gestern:

"WASHINGTON — Funding to Israel was restored to its pre-sequester levels in the spending bill the U.S. House of Representatives passed.

The bill keeps funding for Israel at $3.1 billion for 2014, the amount designated in a 2007 10-year memorandum of understanding that guaranteed Israel an average of $3 billion a year in assistance."

http://www.jpost.com/International/House...r-Israel-338398


Du bist mal wieder auf dem Holzweg, Du solltest mittlerweile wissen, dass ich die ewige Einseitigkeit nich ab kann:

"Auch auf Seiten der EU gibt es zunehmend Stimmen, die die fortwährende Finanzierung der Autonomiebehörde in Frage stellen, wenn es keinerlei Entwicklung im Friedensprozess gibt. Daher gibt es auch in Brüssel Überlegungen, die Finanzhilfe einzustellen, mit dem Wissen, dass die Behörde dann zusammenbricht und Israel wieder die Verwaltung übernehmen muss. So einen Schritt würde auch Mohammed Dahlan befürworten.[12]

Die Palästinensische Autonomiebehörde zahlt inhaftierten palästinensischen Straftätern Gehälter. Wer beispielsweise fünf bis zehn Jahre inhaftiert ist, bekommt umgerechnet monatlich 800 Euro, das ist mehr als ein Autonomiepolizist verdient. Es handelt sich nicht um Sozialhilfe, sondern um eine Art Wertschätzung für Terrorismus.[13] Monatlich werden etwa 3,5 Millionen Euro an palästinensische Gefängnisinsassen und weitere 5 Millionen Euro an die Familien von Selbstmordattentätern überwiesen."

http://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4st...miebeh%C3%B6rde



Holzweg?
Im Gegenteil.
Der gute Willie reagiert genau so, wie ich es erwarte. :-)

PS
Sei nicht so empfindlich.
Ich nutze dich als "Zitat", weil ich mit ausgesuchten Anderen (Tiere, zB) nicht diskutieren möchte.



Ich habe Willie gar nicht mitzitiert, sondern direkt auf ente geantwortet, weil er übersehen hat, wer dort der grösste Nutzniesser von ausländischen Zuweisungen ist.

Und empfindlich bin ich doch eher selten...:)


nach oben springen

#539

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 18:00
von Leto_II. | 19.475 Beiträge | 17883 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #536
Sie benutzen als zitat einen durchaus honorigen Foristen,...



Nun doch wieder?!?!?

Wie es gerade passt...:)


nach oben springen

#540

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 18:20
von Landegaard | 15.207 Beiträge | 13926 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #530
Zitat von Landegaard im Beitrag #527
Zitat von nahal im Beitrag #525
Zitat von Landegaard im Beitrag #524
[

Warum ist das scheinheilig? Es ist doch Fakt. Was immer ein Abbas zusichert, die Hamas wird sich daran nicht gebunden fühlen. Insofern scheint es mir eher scheinheilig, von einer zwingend nötigen Gesamtlösung zu sprechen, während klar ist, dass es die aktuell nicht geben wird. Da drängt sich ein mehrstufiger Plan geradezu auf.


Ich nehme an, Ihnen ist nicht bewußt, was Sie da oben schreiben.
Konsequenz daraus wäre:
Da Kerry sich um eine Gesamtlösung redlich bemüht, haklten Sie seine Bemühungen für scheinheilig.

Sie müssen sich wohl mit dem Yaalon abesprochen haben.



:) Ich schreib nichts dergleichen, Sie interpretieren ziemlich frei. Sollte ich mal Kerrys Bemühungen für scheinheilig halten, sage ich das so deutlich, wie ich das in meinem letzten Beitrag getan habe, wen ich da für scheinheilig halte.


Da ist nichts zu interpretieren, die Buchstaben sind klar und deutlich:

" Es ist doch Fakt. Was immer ein Abbas zusichert, die Hamas wird sich daran nicht gebunden fühlen. Insofern scheint es mir eher scheinheilig, von einer zwingend nötigen Gesamtlösung zu sprechen, während klar ist, dass es die aktuell nicht geben wird. Da drängt sich ein mehrstufiger Plan geradezu auf."

Kerry verhandelt über eine "Gesamtlösung", nada "mehrstufiger Plan".



Die Buchstaben sind tatsächlich klar und deutlich. Nach meinem Kenntnisstand verhandelt Kerry mit Abbas ohne, dass die Hamas involviert ist, denn die hatten sich schon verabschiedet, richtig? Das heißt, entweder verhandelt Abbas für eine Gesamtlösung, für das er kein Mandat hat, oder er hat eins und ich weiß davon nichts.
Es kämen noch weitere Optionen in Betracht :)



nach oben springen

#541

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 18:44
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #539
Zitat von ente im Beitrag #536
Sie benutzen als zitat einen durchaus honorigen Foristen,...



Nun doch wieder?!?!?

Wie es gerade passt...:)

Nö. Aber das hätten Sie durchaus erkennen müssen. Nur weil ich mit Ihnen aktuell nicht so mag, heisst das nicht, daß nahal Sie jetzt benutzen darf.


nach oben springen

#542

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 18:49
von Leto_II. | 19.475 Beiträge | 17883 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #541
Zitat von Leto_II. im Beitrag #539
Zitat von ente im Beitrag #536
Sie benutzen als zitat einen durchaus honorigen Foristen,...



Nun doch wieder?!?!?

Wie es gerade passt...:)

Nö. Aber das hätten Sie durchaus erkennen müssen. Nur weil ich mit Ihnen aktuell nicht so mag, heisst das nicht, daß nahal Sie jetzt benutzen darf.


Wie gut, dass Sie auf mich aufpassen! :)


nach oben springen

#543

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 18:50
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #538

Ich habe Willie gar nicht mitzitiert, sondern direkt auf ente geantwortet, weil er übersehen hat, wer dort der grösste Nutzniesser von ausländischen Zuweisungen ist.

Und empfindlich bin ich doch eher selten...:)


Ach, wo denn, denn ich habe bisher nix gefunden?


nach oben springen

#544

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 18:52
von Leto_II. | 19.475 Beiträge | 17883 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #543
Zitat von Leto_II. im Beitrag #538

Ich habe Willie gar nicht mitzitiert, sondern direkt auf ente geantwortet, weil er übersehen hat, wer dort der grösste Nutzniesser von ausländischen Zuweisungen ist.

Und empfindlich bin ich doch eher selten...:)


Ach, wo denn, denn ich habe bisher nix gefunden?



#534


nach oben springen

#545

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 18:53
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #542
Zitat von ente im Beitrag #541
Zitat von Leto_II. im Beitrag #539
Zitat von ente im Beitrag #536
Sie benutzen als zitat einen durchaus honorigen Foristen,...



Nun doch wieder?!?!?

Wie es gerade passt...:)

Nö. Aber das hätten Sie durchaus erkennen müssen. Nur weil ich mit Ihnen aktuell nicht so mag, heisst das nicht, daß nahal Sie jetzt benutzen darf.


Wie gut, dass Sie auf mich aufpassen! :)

Einer muss es doch machen, oder? :-)


nach oben springen

#546

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 18:54
von nahal | 18.337 Beiträge | 16015 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #540
Zitat von nahal im Beitrag #530
Zitat von Landegaard im Beitrag #527
Zitat von nahal im Beitrag #525
Zitat von Landegaard im Beitrag #524
[

Warum ist das scheinheilig? Es ist doch Fakt. Was immer ein Abbas zusichert, die Hamas wird sich daran nicht gebunden fühlen. Insofern scheint es mir eher scheinheilig, von einer zwingend nötigen Gesamtlösung zu sprechen, während klar ist, dass es die aktuell nicht geben wird. Da drängt sich ein mehrstufiger Plan geradezu auf.


Ich nehme an, Ihnen ist nicht bewußt, was Sie da oben schreiben.
Konsequenz daraus wäre:
Da Kerry sich um eine Gesamtlösung redlich bemüht, haklten Sie seine Bemühungen für scheinheilig.

Sie müssen sich wohl mit dem Yaalon abesprochen haben.



:) Ich schreib nichts dergleichen, Sie interpretieren ziemlich frei. Sollte ich mal Kerrys Bemühungen für scheinheilig halten, sage ich das so deutlich, wie ich das in meinem letzten Beitrag getan habe, wen ich da für scheinheilig halte.


Da ist nichts zu interpretieren, die Buchstaben sind klar und deutlich:

" Es ist doch Fakt. Was immer ein Abbas zusichert, die Hamas wird sich daran nicht gebunden fühlen. Insofern scheint es mir eher scheinheilig, von einer zwingend nötigen Gesamtlösung zu sprechen, während klar ist, dass es die aktuell nicht geben wird. Da drängt sich ein mehrstufiger Plan geradezu auf."

Kerry verhandelt über eine "Gesamtlösung", nada "mehrstufiger Plan".



Die Buchstaben sind tatsächlich klar und deutlich. Nach meinem Kenntnisstand verhandelt Kerry mit Abbas ohne, dass die Hamas involviert ist, denn die hatten sich schon verabschiedet, richtig? Das heißt, entweder verhandelt Abbas für eine Gesamtlösung, für das er kein Mandat hat, oder er hat eins und ich weiß davon nichts.
Es kämen noch weitere Optionen in Betracht :)


Nein, es gibt keine weitere Optionen:
Kerry und Abbas wollen eine Gesamtlösung, obwohl Abbas kein Mandat hat.

Sie und Yaalon habe das als scheinheilig bezeichnet.


nach oben springen

#547

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 18:56
von Maga-neu | 18.078 Beiträge | 15285 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #533
"In the federal government of the United States, the power of the purse is vested in the Congress as laid down in the Constitution of the United States, Article I, Section 9, Clause 7 (the Appropriations Clause) and Article I, Section 8, Clause 1 (the Taxing and Spending Clause).

The power of the purse plays a critical role in the relationship of the United States Congress and the President of the United States, and has been the main historic tool by which Congress can limit executive power."

http://en.wikipedia.org/wiki/Power_of_the_purse
Willie hat recht: Kongress und Behörden sind Teil der Regierung (government), während das, was wir als Regierung bezeichnen, also das Kabinett, die Administration ist.


nach oben springen

#548

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 18:57
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #544
Zitat von ente im Beitrag #543
Zitat von Leto_II. im Beitrag #538

Ich habe Willie gar nicht mitzitiert, sondern direkt auf ente geantwortet, weil er übersehen hat, wer dort der grösste Nutzniesser von ausländischen Zuweisungen ist.

Und empfindlich bin ich doch eher selten...:)


Ach, wo denn, denn ich habe bisher nix gefunden?



#534


Da steht eine ente eher nicht drin, auch nicht als Zitat.

Hmmhmm.


nach oben springen

#549

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 18:58
von nahal | 18.337 Beiträge | 16015 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #538
Zitat von nahal im Beitrag #535
Zitat von Leto_II. im Beitrag #534
Zitat von nahal im Beitrag #531
Zitat von Leto_II. im Beitrag #529


Nicht nur Kerry, alle.


Das Problem ist, die US-Regierung entscheidet nicht darüber, das tut der Kongress.

Und gestern:

"WASHINGTON — Funding to Israel was restored to its pre-sequester levels in the spending bill the U.S. House of Representatives passed.

The bill keeps funding for Israel at $3.1 billion for 2014, the amount designated in a 2007 10-year memorandum of understanding that guaranteed Israel an average of $3 billion a year in assistance."

http://www.jpost.com/International/House...r-Israel-338398


Du bist mal wieder auf dem Holzweg, Du solltest mittlerweile wissen, dass ich die ewige Einseitigkeit nich ab kann:

"Auch auf Seiten der EU gibt es zunehmend Stimmen, die die fortwährende Finanzierung der Autonomiebehörde in Frage stellen, wenn es keinerlei Entwicklung im Friedensprozess gibt. Daher gibt es auch in Brüssel Überlegungen, die Finanzhilfe einzustellen, mit dem Wissen, dass die Behörde dann zusammenbricht und Israel wieder die Verwaltung übernehmen muss. So einen Schritt würde auch Mohammed Dahlan befürworten.[12]

Die Palästinensische Autonomiebehörde zahlt inhaftierten palästinensischen Straftätern Gehälter. Wer beispielsweise fünf bis zehn Jahre inhaftiert ist, bekommt umgerechnet monatlich 800 Euro, das ist mehr als ein Autonomiepolizist verdient. Es handelt sich nicht um Sozialhilfe, sondern um eine Art Wertschätzung für Terrorismus.[13] Monatlich werden etwa 3,5 Millionen Euro an palästinensische Gefängnisinsassen und weitere 5 Millionen Euro an die Familien von Selbstmordattentätern überwiesen."

http://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4st...miebeh%C3%B6rde



Holzweg?
Im Gegenteil.
Der gute Willie reagiert genau so, wie ich es erwarte. :-)

PS
Sei nicht so empfindlich.
Ich nutze dich als "Zitat", weil ich mit ausgesuchten Anderen (Tiere, zB) nicht diskutieren möchte.



Ich habe Willie gar nicht mitzitiert, sondern direkt auf ente geantwortet, weil er übersehen hat, wer dort der grösste Nutzniesser von ausländischen Zuweisungen ist.

Und empfindlich bin ich doch eher selten...:)


Ich habe auch nicht geschrieben, du hättest Willie mitzitiert, sondern nur daraufhingewiesen, wie schnell seine voraussehbare Reaktion kam.
Und die ente hat nichts übersehen, weil zum Sehen eine Voraussetzung fürs Übersehen ist.


nach oben springen

#550

RE: Sharon, Ariel

in Politik 16.01.2014 19:02
von nahal | 18.337 Beiträge | 16015 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #547
Zitat von nahal im Beitrag #533
"In the federal government of the United States, the power of the purse is vested in the Congress as laid down in the Constitution of the United States, Article I, Section 9, Clause 7 (the Appropriations Clause) and Article I, Section 8, Clause 1 (the Taxing and Spending Clause).

The power of the purse plays a critical role in the relationship of the United States Congress and the President of the United States, and has been the main historic tool by which Congress can limit executive power."

http://en.wikipedia.org/wiki/Power_of_the_purse
Willie hat recht: Kongress und Behörden sind Teil der Regierung (government), während das, was wir als Regierung bezeichnen, also das Kabinett, die Administration ist.



Warum diese gequälte Semantik, nur um Willies Gekreische zu rechtfertigen?

Wer hat über die Gelder zu entscheiden, die Regierung ("was wir als Regierung bezeichnen"), oder der Kongress ( was wie als Parlament bezeichnen)?

Die Faktenlage ist klar und deutlich:
das Parlament, was die Amis als Kongress bezeichnen! hat darüber zu entscheiden.

Maga,
Diese Akrobatik geht stark auf dem Rücken.



zuletzt bearbeitet 16.01.2014 19:03 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Leto_II., Maga-neu, Nadine

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ombreprom
Besucherzähler
Heute waren 56 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1266 Themen und 238447 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
ghassan, Leto_II., Maga-neu, Nadine

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen