#526

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 13.12.2012 21:17
von Leto_II. | 20.240 Beiträge | 25533 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #525
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #524

Sollte man dann doch lieber sagen: "Er ist Historiker und auch sonst von mäßigem Verstand"?
Meine Bewunderung hast du trotzdem; dieser Aufwand erfordert sicher ein hohes Maß an Eitelkeit..............

Ob das noch als Scherz durchgeht?


Wieso? Hans hat einfach nur Differenzen mit der Differenzierung.


nach oben springen

#527

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 13.12.2012 23:11
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #525
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #524

Sollte man dann doch lieber sagen: "Er ist Historiker und auch sonst von mäßigem Verstand"?


Ob das noch als Scherz durchgeht?
Nun ja, es hätte schlimmer kommen können. Statt des "mäßigen" hätte er mir "geringen" Verstand attestieren können...


nach oben springen

#528

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 06:37
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #524
Zitat von Maga-neu im Beitrag #523
...Übrigens habe ich per Mail ein Super-Angebot erhalten: Doktortitel für 49 €, Professorentitel für 79 € und Kombi für 99 €. Und ich Schwachmat habe drei Jahre in dieses dumme "Dr." investiert, wo ich es für den Preis einer Jeans hätte haben können. :-)

Sollte man dann doch lieber sagen: "Er ist Historiker und auch sonst von mäßigem Verstand"?
...


Nun, sagen wir, einem Historiker ist es unmöglich die Wahrheit zu sagen.
(Aber sie versuchen es nach Kräften.)

:-)



zuletzt bearbeitet 14.12.2012 06:39 | nach oben springen

#529

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 08:21
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #525
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #524

Sollte man dann doch lieber sagen: "Er ist Historiker und auch sonst von mäßigem Verstand"?
Meine Bewunderung hast du trotzdem; dieser Aufwand erfordert sicher ein hohes Maß an Eitelkeit..............

Ob das noch als Scherz durchgeht?

Dazu reicht tatsächlich schon ein mäßiger Verstand, der im Beitrag dem Angesprochenen eindeutig nicht zuerkannt wurde.
Weshalb auch für den obigen Scherz eine Beschneidung des Satzes nötig wurde. :)



zuletzt bearbeitet 14.12.2012 08:22 | nach oben springen

#530

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 08:25
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #527
Zitat von Nante im Beitrag #525
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #524

Sollte man dann doch lieber sagen: "Er ist Historiker und auch sonst von mäßigem Verstand"?


Ob das noch als Scherz durchgeht?
Nun ja, es hätte schlimmer kommen können. Statt des "mäßigen" hätte er mir "geringen" Verstand attestieren können...


Weder mäßig noch gering kann ich dir zubilligen! Sonst könnte ich dich ja nicht mehr wegen deiner Gutgläubigkeit in Sachen Religion aufziehen... :)


nach oben springen

#531

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 09:31
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte

Zitat von primatologe im Beitrag #528
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #524
Zitat von Maga-neu im Beitrag #523
...Übrigens habe ich per Mail ein Super-Angebot erhalten: Doktortitel für 49 €, Professorentitel für 79 € und Kombi für 99 €. Und ich Schwachmat habe drei Jahre in dieses dumme "Dr." investiert, wo ich es für den Preis einer Jeans hätte haben können. :-)

Sollte man dann doch lieber sagen: "Er ist Historiker und auch sonst von mäßigem Verstand"?
...


Nun, sagen wir, einem Historiker ist es unmöglich die Wahrheit zu sagen.
(Aber sie versuchen es nach Kräften.)

:-)

Dies unterscheidet sie von Politikern - die es eben nicht nach Kräften versuchen.

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #530
Zitat von Maga-neu im Beitrag #527
Zitat von Nante im Beitrag #525
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #524

Sollte man dann doch lieber sagen: "Er ist Historiker und auch sonst von mäßigem Verstand"?


Ob das noch als Scherz durchgeht?
Nun ja, es hätte schlimmer kommen können. Statt des "mäßigen" hätte er mir "geringen" Verstand attestieren können...


Weder mäßig noch gering kann ich dir zubilligen! Sonst könnte ich dich ja nicht mehr wegen deiner Gutgläubigkeit in Sachen Religion aufziehen... :)

Jeder von uns hat eben seinen eigenen kleinen Herrgottswinkel. :-)


nach oben springen

#532

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 10:26
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte

@ sayada: Ich habe mir deine London-Fotos inzwischen angesehen. Sehr schön - mit zwei Ausnahmen: Wenn du schon "Fish and Chips" aufnimmst, dann sollten diese auch in altes Zeitungspapier eingewickelt sein, wie es sich gehört. :-) (Notfalls muss man sich eben eine Zeitung kaufen. Am besten ein Murdoch-Blatt, denn dieses zum Einpacken von Fish and Chips zu verwenden, ist das Beste, was man damit tun kann.)

Und dann diese monumentale Scheußlichkeit, dieses Riesenrad im Herzen der Stadt. Das verzeihe ich der Regierung Blair noch weniger als ihre Lügen zum Irakkrieg. :-)



zuletzt bearbeitet 14.12.2012 10:28 | nach oben springen

#533

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 12:12
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #532
@ sayada: Ich habe mir deine London-Fotos inzwischen angesehen. Sehr schön - mit zwei Ausnahmen: Wenn du schon "Fish and Chips" aufnimmst, dann sollten diese auch in altes Zeitungspapier eingewickelt sein, wie es sich gehört. :-) (Notfalls muss man sich eben eine Zeitung kaufen. Am besten ein Murdoch-Blatt, denn dieses zum Einpacken von Fish and Chips zu verwenden, ist das Beste, was man damit tun kann.)

Und dann diese monumentale Scheußlichkeit, dieses Riesenrad im Herzen der Stadt. Das verzeihe ich der Regierung Blair noch weniger als ihre Lügen zum Irakkrieg. :-)


Fish and Chips? Ach, Du meinst in Brighton, oder? Das lief aber unter einem anderen Namen in dem Strandlokal... :-)

London Eye? Die Londoner wollten halt auch so ein Ding, die Pariser haben es schließlich auch. (Hm, erinnert mich irgendwie an was... )


nach oben springen

#534

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 12:30
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #533
Zitat von Maga-neu im Beitrag #532
@ sayada: Ich habe mir deine London-Fotos inzwischen angesehen. Sehr schön - mit zwei Ausnahmen: Wenn du schon "Fish and Chips" aufnimmst, dann sollten diese auch in altes Zeitungspapier eingewickelt sein, wie es sich gehört. :-) (Notfalls muss man sich eben eine Zeitung kaufen. Am besten ein Murdoch-Blatt, denn dieses zum Einpacken von Fish and Chips zu verwenden, ist das Beste, was man damit tun kann.)

Und dann diese monumentale Scheußlichkeit, dieses Riesenrad im Herzen der Stadt. Das verzeihe ich der Regierung Blair noch weniger als ihre Lügen zum Irakkrieg. :-)


Fish and Chips? Ach, Du meinst in Brighton, oder? Das lief aber unter einem anderen Namen in dem Strandlokal... :-)

London Eye? Die Londoner wollten halt auch so ein Ding, die Pariser haben es schließlich auch. (Hm, erinnert mich irgendwie an was... )


They just tried to keep up with the Joneses. :-)
Ich weiß nicht, Brighton hat mir nicht so gefallen. Seebäder halt. Dover finde ich viel schöner.


nach oben springen

#535

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 14:51
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #534
Zitat von sayada.b. im Beitrag #533
Zitat von Maga-neu im Beitrag #532
@ sayada: Ich habe mir deine London-Fotos inzwischen angesehen. Sehr schön - mit zwei Ausnahmen: Wenn du schon "Fish and Chips" aufnimmst, dann sollten diese auch in altes Zeitungspapier eingewickelt sein, wie es sich gehört. :-) (Notfalls muss man sich eben eine Zeitung kaufen. Am besten ein Murdoch-Blatt, denn dieses zum Einpacken von Fish and Chips zu verwenden, ist das Beste, was man damit tun kann.)

Und dann diese monumentale Scheußlichkeit, dieses Riesenrad im Herzen der Stadt. Das verzeihe ich der Regierung Blair noch weniger als ihre Lügen zum Irakkrieg. :-)


Fish and Chips? Ach, Du meinst in Brighton, oder? Das lief aber unter einem anderen Namen in dem Strandlokal... :-)

London Eye? Die Londoner wollten halt auch so ein Ding, die Pariser haben es schließlich auch. (Hm, erinnert mich irgendwie an was... )


They just tried to keep up with the Joneses. :-)
Ich weiß nicht, Brighton hat mir nicht so gefallen. Seebäder halt. Dover finde ich viel schöner.


Dover? War ich noch nicht - eine Woche hat eben leider nur 7 Tage, selbst im britischen Linksverkehr! :-))


nach oben springen

#536

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 15:26
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #535


Dover? War ich noch nicht - eine Woche hat eben leider nur 7 Tage, selbst im britischen Linksverkehr! :-))

Im Linksverkehr hinterm Steuer wäre ich nach zwei Minuten ein toter Mann.
:-)


nach oben springen

#537

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 16:37
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte

Zitat von Ronald.Z im Beitrag #440
Zitat von Nante im Beitrag #438
Zitat von Ronald.Z im Beitrag #437
Also ich finde Martenstein gut. Schon immer..


Ich habe auch gleich heftig an Dich gedacht....)

Aber da wir hier im Broder-Forum sind, den finde ich auch Klasse, jeden Freitag so gegen 8:10 Uhr auf Radio 1 Audiokommentar von HMB, ist für mich Pflichttermin.

Da wir ja hier im Broder Strang sind:
der aktuelle Audiokommentar (leider nur 7 Tage online); ich hab mich heute morgen vor Lachen fast weg geschmissen:
http://www.radioeins.de/programm/sendung...k_m_broder.html


nach oben springen

#538

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 17:28
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #535
Zitat von Maga-neu im Beitrag #534
Zitat von sayada.b. im Beitrag #533
Zitat von Maga-neu im Beitrag #532
@ sayada: Ich habe mir deine London-Fotos inzwischen angesehen. Sehr schön - mit zwei Ausnahmen: Wenn du schon "Fish and Chips" aufnimmst, dann sollten diese auch in altes Zeitungspapier eingewickelt sein, wie es sich gehört. :-) (Notfalls muss man sich eben eine Zeitung kaufen. Am besten ein Murdoch-Blatt, denn dieses zum Einpacken von Fish and Chips zu verwenden, ist das Beste, was man damit tun kann.)

Und dann diese monumentale Scheußlichkeit, dieses Riesenrad im Herzen der Stadt. Das verzeihe ich der Regierung Blair noch weniger als ihre Lügen zum Irakkrieg. :-)


Fish and Chips? Ach, Du meinst in Brighton, oder? Das lief aber unter einem anderen Namen in dem Strandlokal... :-)

London Eye? Die Londoner wollten halt auch so ein Ding, die Pariser haben es schließlich auch. (Hm, erinnert mich irgendwie an was... )


They just tried to keep up with the Joneses. :-)
Ich weiß nicht, Brighton hat mir nicht so gefallen. Seebäder halt. Dover finde ich viel schöner.


Dover? War ich noch nicht - eine Woche hat eben leider nur 7 Tage, selbst im britischen Linksverkehr! :-))
Wir sollten vielleicht einen UK-Strang eröffnen. :-)
Dort kann ich dann auch so richtig über die Regierung Blair ablästern.


nach oben springen

#539

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 18:00
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #515

Warst Du übrigens in Salisbury? Da will ich demnächst unbedingt hin (wegen "Verheißene Erde", Willie wird wissen, wovon ich rede...)

Ach, als Ossi hat Frau so viel verpaßte (verpassen müssen) und jetzt muß sie sich sputen, alles nachzuholen. Werd schließlich auch nicht jünger... ;-)

Salisbury is vor allen Dingen bekannt wegen seiner wunderschoenen Kathedrale und dem benachbarten Stonehenge. Als 17 jaehriger Hitchhiker habe ich diese das erstemal besucht.
Das war in den fruehen sechzigern.;-)


nach oben springen

#540

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 18:06
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #538
...Wir sollten vielleicht einen UK-Strang eröffnen. :-)
Dort kann ich dann auch so richtig über die Regierung Blair ablästern.


Nein, nein, sonst komme ich noch mit meiner Bexhill-On-Sea Geschichte.



zuletzt bearbeitet 14.12.2012 18:06 | nach oben springen

#541

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 18:34
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #540
Zitat von Maga-neu im Beitrag #538
...Wir sollten vielleicht einen UK-Strang eröffnen. :-)
Dort kann ich dann auch so richtig über die Regierung Blair ablästern.


Nein, nein, sonst komme ich noch mit meiner Bexhill-On-Sea Geschichte.

Jetzt hast du uns aber so richtig neugierig gemacht.


nach oben springen

#542

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 14.12.2012 23:03
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #541
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #540
Zitat von Maga-neu im Beitrag #538
...Wir sollten vielleicht einen UK-Strang eröffnen. :-)
Dort kann ich dann auch so richtig über die Regierung Blair ablästern.


Nein, nein, sonst komme ich noch mit meiner Bexhill-On-Sea Geschichte.

Jetzt hast du uns aber so richtig neugierig gemacht.

Noch gibt es keinen UK-Strang... :)
Und es ist ja auch nur für mich wichtig. Nur soviel: es gibt dort ein Internat für Mädchen. ;)



zuletzt bearbeitet 14.12.2012 23:04 | nach oben springen

#543

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 04.01.2013 10:44
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte

Ich bin der Meinung, daß die aktuelle Augstein-Debatte gerade hier richtig aufgehoben ist und nicht im Politikteil.

Hier handelt es sich doch um eine persönliche Fehde - und Broder macht dabei keine gute Figur. Broder hat nur zwei öffentlich wahrnehmbare Marken - sein penetrant vorgetragenes Judentum und seinen engagierten Schreibstil.
Daß sich Augstein oft in Israel verbeißt, ist doch unbestritten. Und er geht dahin, wo es der gegenwärtigen Führung wehtut. Und auch oft zur recht. Augstein wäre gut beraten, auch andere Konflikte in seinen Fokus zu nehmen.

Broder wäre zu raten, auch mal zu ökonomischen und sozialpolitischen Themen, meinetwegen auch in Nahost, zu schreiben.


nach oben springen

#544

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 04.01.2013 11:15
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #543
Ich bin der Meinung, daß die aktuelle Augstein-Debatte gerade hier richtig aufgehoben ist und nicht im Politikteil.

Hier handelt es sich doch um eine persönliche Fehde - und Broder macht dabei keine gute Figur. Broder hat nur zwei öffentlich wahrnehmbare Marken - sein penetrant vorgetragenes Judentum und seinen engagierten Schreibstil.
Daß sich Augstein oft in Israel verbeißt, ist doch unbestritten. Und er geht dahin, wo es der gegenwärtigen Führung wehtut. Und auch oft zur recht. Augstein wäre gut beraten, auch andere Konflikte in seinen Fokus zu nehmen.

Broder wäre zu raten, auch mal zu ökonomischen und sozialpolitischen Themen, meinetwegen auch in Nahost, zu schreiben.
Hier geht es ja immer kunterbunt durcheinander, und Israel-Palästina ist in allen Strängen... :-)

Broder hat, soweit ich weiß, ein Buch über die "Irren von Zion" geschrieben. Ich würde beiden raten, einfach mal etwas Dampf aus dem Kessel zu lassen und die eigene Meinung nicht ganz so wichtig zu nehmen. Gilt für die beiden, aber nicht nur für sie...


nach oben springen

#545

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 04.01.2013 11:28
von Leto_II. | 20.240 Beiträge | 25533 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #543
Ich bin der Meinung, daß die aktuelle Augstein-Debatte gerade hier richtig aufgehoben ist und nicht im Politikteil.

Hier handelt es sich doch um eine persönliche Fehde - und Broder macht dabei keine gute Figur. Broder hat nur zwei öffentlich wahrnehmbare Marken - sein penetrant vorgetragenes Judentum und seinen engagierten Schreibstil.
Daß sich Augstein oft in Israel verbeißt, ist doch unbestritten. Und er geht dahin, wo es der gegenwärtigen Führung wehtut. Und auch oft zur recht. Augstein wäre gut beraten, auch andere Konflikte in seinen Fokus zu nehmen.

Broder wäre zu raten, auch mal zu ökonomischen und sozialpolitischen Themen, meinetwegen auch in Nahost, zu schreiben.


Wenn Augstein diesen Sturm überstanden hat, ist er eine internationale Berühmtheit, die er selbst nicht hätte herbeischreiben können. So eindrucksvoll fand ich ihn nie.


nach oben springen

#546

Willkommen in der Aufreger-Republik

in Redakteure/Politiker/Parteien 04.01.2013 12:01
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #545
Zitat von Nante im Beitrag #543
Ich bin der Meinung, daß die aktuelle Augstein-Debatte gerade hier richtig aufgehoben ist und nicht im Politikteil.

Hier handelt es sich doch um eine persönliche Fehde - und Broder macht dabei keine gute Figur. Broder hat nur zwei öffentlich wahrnehmbare Marken - sein penetrant vorgetragenes Judentum und seinen engagierten Schreibstil.
Daß sich Augstein oft in Israel verbeißt, ist doch unbestritten. Und er geht dahin, wo es der gegenwärtigen Führung wehtut. Und auch oft zur recht. Augstein wäre gut beraten, auch andere Konflikte in seinen Fokus zu nehmen.

Broder wäre zu raten, auch mal zu ökonomischen und sozialpolitischen Themen, meinetwegen auch in Nahost, zu schreiben.


Wenn Augstein diesen Sturm überstanden hat, ist er eine internationale Berühmtheit, die er selbst nicht hätte herbeischreiben können. So eindrucksvoll fand ich ihn nie.
Vielleicht sollten sich Broder und Augstein dem "Antisuebismus" zuwenden, der seit Neuestem grassiert...

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...n-a-875546.html

Willkommen in der Aufreger-Republik. (Persönlich kann ich sagen, dass ich geschäftlich mit den Schwaben bestens ausgekommen bin. Obwohl: Eine "Kehrwoche" muss wirklich nicht sein...)



zuletzt bearbeitet 04.01.2013 12:02 | nach oben springen

#547

RE: Willkommen in der Aufreger-Republik

in Redakteure/Politiker/Parteien 04.01.2013 12:07
von Landegaard | 15.852 Beiträge | 20376 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #546
Zitat von Leto_II. im Beitrag #545
Zitat von Nante im Beitrag #543
Ich bin der Meinung, daß die aktuelle Augstein-Debatte gerade hier richtig aufgehoben ist und nicht im Politikteil.

Hier handelt es sich doch um eine persönliche Fehde - und Broder macht dabei keine gute Figur. Broder hat nur zwei öffentlich wahrnehmbare Marken - sein penetrant vorgetragenes Judentum und seinen engagierten Schreibstil.
Daß sich Augstein oft in Israel verbeißt, ist doch unbestritten. Und er geht dahin, wo es der gegenwärtigen Führung wehtut. Und auch oft zur recht. Augstein wäre gut beraten, auch andere Konflikte in seinen Fokus zu nehmen.

Broder wäre zu raten, auch mal zu ökonomischen und sozialpolitischen Themen, meinetwegen auch in Nahost, zu schreiben.


Wenn Augstein diesen Sturm überstanden hat, ist er eine internationale Berühmtheit, die er selbst nicht hätte herbeischreiben können. So eindrucksvoll fand ich ihn nie.
Vielleicht sollten sich Broder und Augstein dem "Antisuebismus" zuwenden, der seit Neuestem grassiert...

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...n-a-875546.html

Willkommen in der Aufreger-Republik. (Persönlich kann ich sagen, dass ich geschäftlich mit den Schwaben bestens ausgekommen bin. Obwohl: Eine "Kehrwoche" muss wirklich nicht sein...)



So ist das, wenn man Toleranz für ein Zeichen der Schwäche hält.



nach oben springen

#548

RE: Willkommen in der Aufreger-Republik

in Redakteure/Politiker/Parteien 04.01.2013 14:46
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte

Wenigstens ist es ein schönes Beispiel dafür, dass die so oft beschworene Einigkeit von Mainstream-Presse, jüdischer Welt-"Community" und Zentralrat nicht ganz so klappt, wie viele es darstellen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...f-a-875756.html
Nun verteidigt auch der Zentralrat Augstein gegen das SWC ...


nach oben springen

#549

RE: Willkommen in der Aufreger-Republik

in Redakteure/Politiker/Parteien 04.01.2013 14:59
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte

Zitat von FrieFie im Beitrag #548
Wenigstens ist es ein schönes Beispiel dafür, dass die so oft beschworene Einigkeit von Mainstream-Presse, jüdischer Welt-"Community" und Zentralrat nicht ganz so klappt, wie viele es darstellen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...f-a-875756.html
Nun verteidigt auch der Zentralrat Augstein gegen das SWC ...

Puuh, dann können wir ja aufatmen.
:-)

Sie hätten ja mal über Ihren Schatten springen können, Größe beweisen können, und aus eigenem Willen Ihren Beitrag mit dem Zusatz abrunden können, dass das SWC nachgelegt hat.

Zitat aus Ihrem Link:
"Das Wiesenthal-Zentrum bleibt jedoch bei seiner Position. "Nur weil er ein Journalist ist, geben wir Herrn Augstein keinen Freibrief, zu sagen, was er will, und sich dann hinter journalistischer Integrität zu verstecken. Seine Aussage hat keine Richtigkeit, es gibt keine Basis dafür", sagte Rabbi Abraham Cooper von der Organisation in Los Angeles."



zuletzt bearbeitet 04.01.2013 15:00 | nach oben springen

#550

RE: Willkommen in der Aufreger-Republik

in Redakteure/Politiker/Parteien 04.01.2013 15:11
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte

Zitat von primatologe im Beitrag #549
"Nur weil er ein Journalist ist, geben wir Herrn Augstein keinen Freibrief, zu sagen, was er will...
Huch, und ich dachte, dazu sei kein Freibrief nötig, sondern nur das grundgesetzlich verankerte Recht auf Meinungs- und Pressefreiheit, in dessen Grenzen sich Augstein immer bewegt hat.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Willie, ghassan, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 51 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248679 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Nante, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen