#401

RE: Schumacher, Michael

in Politik 06.01.2014 08:48
von Landegaard | 15.039 Beiträge | 12246 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #397
Zitat von Landegaard im Beitrag #396
Zitat von ente im Beitrag #395
Zitat von Landegaard im Beitrag #394
Zitat von ente im Beitrag #388
Zitat von Landegaard im Beitrag #387


Aber milde Gaben egalisieren keine Steuerhinterziehung, auch bei einem Schumacher nicht, dessen sportliches Talent durchaus Bewunderung verdient.


Nun müssen Sie nur noch erklären, inwieweit Schumacher sich der Steuerhinterziehung schuldig machte. Meines Wissens ist das ein Straftatbestand, wie ein Hoeneß gerade erfährt. Ich vermag bei dem Namen M. Schumacher keine Staatsanwaltschaft in Ermittlungslaune zu erkennen.





Ist ja auch ewig her. Wäre was albern, jetzt noch in Ermittlungslaube zu sein.

Ich muss Ihnen im übrigen nichts erklären. :)

Nein, jetzt nicht mehr, denn das war erklärend genug.
Ist schon wirklich kacka, wenn man weder das Geld, noch den Familiensinn eines Schumachers hat und sich nur über Anwürfe und Verleumdungen relativieren kann.

Danke, der Patient hat gewonnen.

Wenn ich so in die nahe Zukunft schaue, so denke ich, daß ein Transplationshirn in Israel frei wird. Das könnten Sie sich mit nahal teilen und profitieren.

Über die linke oder rechte Hälfte streiten Sie sich bitte mit nahal ;-)


Eine Verleumdung liegt nicht vor, der Rest ist Dummschwallerei.

Im übrigen glaube ich, die Hälfte von nahals Hirn kann mehr als zwei von Ihnen

Ich darf nochmals ein Zitat einfügen: "Zitat von Landegaard im Beitrag #387

Aber milde Gaben egalisieren keine Steuerhinterziehung, auch bei einem Schumacher nicht, dessen sportliches Talent durchaus Bewunderung verdient."

Was anderes als unbewiesene Behauptung, vulgo Verleumdung, ist das? Vielleicht kann Sayada Sie aufklären.

Sie expedieren sich immer weiter hinaus, soll mir auch recht sein, denn Oberlehrer habe ich immer gehasst ... die waren mir echt zu doof. Und Sie sind so ein Vogel, der Glauben mit Wissen verwechselt und das dann auch noch mit abwertenden Verbalien ala "Dummschwallerei" zu verbrämen versucht.

Ich lasse Sie dann mal freundlichst an der eigenen "Wand" stehen und füge entisch hinzu, daß Sie bei der Erkennung der eigenen Beschränkungen am Anfang stehen.

Ihren EQ beurteile ich als negativ, das sollte gesagt werden dürfen. Über IQ, naja, ... man sollte die Transplation abwarten und erst dann bewerten.

Ihren Streit mit nahal über das Filet ... da mag ich mich nicht einmischen wollen :-)




Ihr Urteil meiner EQ geht mir am Arsch vorbei. Wie auch alles andere Ihrer Ausdünstungen.



nach oben springen

#402

RE: Schumacher, Michael

in Politik 06.01.2014 11:10
von Maga-neu | 17.875 Beiträge | 13255 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #400
Es gibt vieles, was nicht jeder Deutsche von sich behaupten kann. Auch dass sie sich ins nahe Ausland absetzen, um sich nicht mehr an der deutschen Solidargemeinschaft beteiligen zu müssen, kann nicht jeder Deutsche von sich behaupten. Beckenbauer und Becker z. B. können es.

Nein, weil eben nicht jeder die finanziellen Mittel Schumachers hat. Bei Becker und Beckenbauer frage ich mich angesichts diverser Unterhaltszahlungen, wie viel von ihrem Vermögen wohl übrig geblieben ist. Egal.

Mehr noch frage ich mich, wie viele Deutsche, die über Solidargemeinschaft schwadronieren, selbst so handeln würden, wenn sie die Chance hätten. Das Problem liegt nicht auf Seiten derer, die legale (!) Möglichkeiten nutzen, sondern auf Seiten der Staaten, die einen Steuerwettlauf nach unten betreiben.



zuletzt bearbeitet 06.01.2014 11:11 | nach oben springen

#403

RE: Schumacher, Michael

in Politik 06.01.2014 11:25
von Landegaard | 15.039 Beiträge | 12246 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #402
[quote=Hans Bergman|p183232]
Mehr noch frage ich mich, wie viele Deutsche, die über Solidargemeinschaft schwadronieren, selbst so handeln würden, wenn sie die Chance hätten. Das Problem liegt nicht auf Seiten derer, die legale (!) Möglichkeiten nutzen, sondern auf Seiten der Staaten, die einen Steuerwettlauf nach unten betreiben.



Das ist in beiden Punkten m.E. richtig. Was den Steuerwettlauf betrifft, so halte ich diesen durchaus für legitim. Wettbewerb kann ja nicht überall toll sein, nur dort nicht. Legitim finde ich ihn dann, wenn ein niedrigerer Steuersatz ausreicht, um das Gemeinwesen zu finanzieren. Leider ist es so, dass die Lasten nur verteilt werden, wer anders also dafür zu zahlen hat, regelmäßig der Durchschnittssteuerbürger mit weniger "Gestaltungsmöglichkeiten". Das finde ich nicht ok.

Mal abgesehen davon, dass ich nicht anders handeln würde :)



nach oben springen

#404

RE: Schumacher, Michael

in Politik 06.01.2014 16:12
von Hans Bergman | 14.019 Beiträge | 13288 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #402
...Nein, weil eben nicht jeder die finanziellen Mittel Schumachers hat...
Von denen spreche ich nicht. Sondern von denen, die auch die finanziellen Mittel haben und es trotzdem nicht tun, weil sie sich bewusst nicht von der Solidargemeinschaft verabschieden.



nach oben springen

#405

RE: Schumacher, Michael

in Politik 06.01.2014 16:14
von Hans Bergman | 14.019 Beiträge | 13288 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #403
...Mal abgesehen davon, dass ich nicht anders handeln würde :)
Wer nicht in Bayern lebt, kann Deutschland wohl problemlos hinter sich lassen. Jetzt verstehe ich es besser. In Kerpen möchte ich ja auch nicht leben... :)



nach oben springen

#406

RE: Schumacher, Michael

in Politik 06.01.2014 17:31
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #405
Zitat von Landegaard im Beitrag #403
...Mal abgesehen davon, dass ich nicht anders handeln würde :)
Wer nicht in Bayern lebt, kann Deutschland wohl problemlos hinter sich lassen. Jetzt verstehe ich es besser. In Kerpen möchte ich ja auch nicht leben... :)




Europa sollte die US Regelung einführen, dass grundsätzlich alles im Land der Staatsbürgerschaft versteuert werden muss.


nach oben springen

#407

RE: Schumacher, Michael

in Politik 06.01.2014 18:13
von Leto_II. | 19.316 Beiträge | 16293 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #406
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #405
Zitat von Landegaard im Beitrag #403
...Mal abgesehen davon, dass ich nicht anders handeln würde :)
Wer nicht in Bayern lebt, kann Deutschland wohl problemlos hinter sich lassen. Jetzt verstehe ich es besser. In Kerpen möchte ich ja auch nicht leben... :)




Europa sollte die US Regelung einführen, dass grundsätzlich alles im Land der Staatsbürgerschaft versteuert werden muss.


Die Türkei würde das wohl freuen und die Doppelstaatsbürgerschaft wäre dann für viele vom Tisch.


nach oben springen

#408

RE: Schumacher, Michael

in Politik 06.01.2014 18:20
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #407
Zitat von Lea S. im Beitrag #406
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #405
Zitat von Landegaard im Beitrag #403
...Mal abgesehen davon, dass ich nicht anders handeln würde :)
Wer nicht in Bayern lebt, kann Deutschland wohl problemlos hinter sich lassen. Jetzt verstehe ich es besser. In Kerpen möchte ich ja auch nicht leben... :)




Europa sollte die US Regelung einführen, dass grundsätzlich alles im Land der Staatsbürgerschaft versteuert werden muss.


Die Türkei würde das wohl freuen und die Doppelstaatsbürgerschaft wäre dann für viele vom Tisch.


Die Amerikaner haben die Steuerprobleme ihrer Doppelstaatsbürger - und davon gibt es jede Menge - auch lösen können.

Es ist anzunehmen, dass Türken in Deutschland bereits jetzt höhere Steuern zahlen als in der Türkei. Was daran die Türkei erfreuen würde, ist mir unklar. Es würde sich ja nichts ändern.


nach oben springen

#409

RE: Schumacher, Michael

in Politik 06.01.2014 18:26
von nahal | 18.193 Beiträge | 14575 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #407
Zitat von Lea S. im Beitrag #406
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #405
Zitat von Landegaard im Beitrag #403
...Mal abgesehen davon, dass ich nicht anders handeln würde :)
Wer nicht in Bayern lebt, kann Deutschland wohl problemlos hinter sich lassen. Jetzt verstehe ich es besser. In Kerpen möchte ich ja auch nicht leben... :)




Europa sollte die US Regelung einführen, dass grundsätzlich alles im Land der Staatsbürgerschaft versteuert werden muss.


Die Türkei würde das wohl freuen und die Doppelstaatsbürgerschaft wäre dann für viele vom Tisch.


Nicht nur die Türkei würde sich freuen, die in D lebenden Türken würden sich freuen.
Spitzensteuersatz 35%, Dividende 15%,


nach oben springen

#410

RE: Schumacher, Michael

in Politik 06.01.2014 22:00
von guylux | 7.471 Beiträge | 6821 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #406
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #405
Zitat von Landegaard im Beitrag #403
...Mal abgesehen davon, dass ich nicht anders handeln würde :)
Wer nicht in Bayern lebt, kann Deutschland wohl problemlos hinter sich lassen. Jetzt verstehe ich es besser. In Kerpen möchte ich ja auch nicht leben... :)




Europa sollte die US Regelung einführen, dass grundsätzlich alles im Land der Staatsbürgerschaft versteuert werden muss.

Das führt dazu dass in Europa lebende US-Bürger 2x Steuern zahlen . Einmal in dem Land wo sie arbeiten und einmal in den USA .
Die im Ausland fälligen Steuern werden normalerweise von dem Arbeitgeber bezahlt , sonst blieb kaum was übrig .
Interessant wird es auch bei Sozialabgaben : ein in D arbeitender Amerikaner würde seine Steuern in den USA bezahlen ber von den deutschen Krankenkassen profitieren . Wenn das in der CSU ruchbat wird .... !


nach oben springen

#411

RE: Schumacher, Michael

in Politik 07.01.2014 00:09
von Hans Bergman | 14.019 Beiträge | 13288 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #410
...1. Das führt dazu dass in Europa lebende US-Bürger 2x Steuern zahlen . Einmal in dem Land wo sie arbeiten und einmal in den USA .
...
2. Interessant wird es auch bei Sozialabgaben : ein in D arbeitender Amerikaner würde seine Steuern in den USA bezahlen ber von den deutschen Krankenkassen profitieren . Wenn das in der CSU ruchbat wird .... !
1. Das kann (könnte) man locker mit Steuervereinbarungen zwischen den Ländern regeln, z. B. Steurn teilen (wenn man es wollte).

2. Die Krankenkassen haben mit den Steuern nichts zu tun. Da bliebe sogar die CSU ruhig, denn die Krankenkassenbeiträge müsste er ja trotzdem hier bezahlen. :)



nach oben springen

#412

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 14:04
von nahal | 18.193 Beiträge | 14575 Punkte

zihrono livracha, Arik


nach oben springen

#413

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 15:54
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte
nach oben springen

#414

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 16:01
von Hans Bergman | 14.019 Beiträge | 13288 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #413
Zitat von nahal im Beitrag #412
zihrono livracha, Arik

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...58796537&type=1

Die Welt ist wieder ein ganz klein wenig besser geworden.



nach oben springen

#415

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 16:02
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Lea S. im Beitrag #413
Zitat von nahal im Beitrag #412
zihrono livracha, Arik



https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...58796537&type=1


Begrabt den Kriegsverbrecher in Palästina, dann bekommt RIP auch die richtige Bedeutung.

Ruht In Palästina. Ein Mörder weniger auf der Welt, eine gute Nachricht.


nach oben springen

#416

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 16:39
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #415
Zitat von Lea S. im Beitrag #413
Zitat von nahal im Beitrag #412
zihrono livracha, Arik



https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...58796537&type=1


Begrabt den Kriegsverbrecher in Palästina, dann bekommt RIP auch die richtige Bedeutung.

Ruht In Palästina. Ein Mörder weniger auf der Welt, eine gute Nachricht.


Man munkelt, er hat schon die halbe Hölle besetzt und baut bereits Siedlungen nur für die IDF.


P.S.
Ich weiss, dass das pietätslos ist, aber so viele Opfer warten auf ihn und die Kollegen Hitler, Stalin, Pol Pot und Pinocet lasssen ihm bereits ein heisses Bad ein.


nach oben springen

#417

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 16:59
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Lea S. im Beitrag #416
Zitat von ente im Beitrag #415
Zitat von Lea S. im Beitrag #413
Zitat von nahal im Beitrag #412
zihrono livracha, Arik



https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...58796537&type=1


Begrabt den Kriegsverbrecher in Palästina, dann bekommt RIP auch die richtige Bedeutung.

Ruht In Palästina. Ein Mörder weniger auf der Welt, eine gute Nachricht.


Man munkelt, er hat schon die halbe Hölle besetzt und baut bereits Siedlungen nur für die IDF.


P.S.
Ich weiss, dass das pietätslos ist, aber so viele Opfer warten auf ihn und die Kollegen Hitler, Stalin, Pol Pot und Pinocet lasssen ihm bereits ein heisses Bad ein.



Ein Bad ala Cast Lead oder gegossen Blei würde ich als sehr unangenehm empfinden. Als Badmusik dann die Schreie der Opfer in Sabraa und Shatila. Da badet Ariel dann sauber, sagt Clementine.


nach oben springen

#418

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 17:03
von Hans Bergman | 14.019 Beiträge | 13288 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #416
...P.S. Ich weiss, dass das pietätslos ist,...
Aufrichtigkeit geht vor Pietät. Pietät ist oft nur Verlogenheit.



zuletzt bearbeitet 11.01.2014 17:04 | nach oben springen

#419

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 17:10
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #418
Zitat von Lea S. im Beitrag #416
...P.S. Ich weiss, dass das pietätslos ist,...
Aufrichtigkeit geht vor Pietät. Pietät ist oft nur Verlogenheit.


Das ist richtig.


nach oben springen

#420

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 17:49
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #418
Zitat von Lea S. im Beitrag #416
...P.S. Ich weiss, dass das pietätslos ist,...
Aufrichtigkeit geht vor Pietät. Pietät ist oft nur Verlogenheit.




Eigentlich war ich heute eher fürs Mundhalten, als ich aber die liebevollen Abschiedsgrüsse hier und auch anderswo gelesen hatte, gings nicht mehr.

Seiner Familie wünsche ich allerdings Frieden, jetzt wo dieser Körper einem Grab übergeben wird.

Auch die Welt kann nun Scharon beerdigen und muss in Den Haag nicht mehr auf ihn warten.
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...&type=1&theater


nach oben springen

#421

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 19:28
von Maga-neu | 17.875 Beiträge | 13255 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #416
Ich weiss, dass das pietätslos ist, aber so viele Opfer warten auf ihn und die Kollegen Hitler, Stalin, Pol Pot und Pinocet lasssen ihm bereits ein heisses Bad ein.

Völlig überzogen. Sharons Eretz-Israel-Politik stehe ich nun wirklich nicht nahe, aber im Gegensatz zu den großmäuligen arabischen Führern, deren Stärke in ihrer Zunge lag, hatte Sharon persönlichen Mut, setzte sich 1973 in einen Panzer und dirigierte, gegen den Willen des Generalstabs, seine Panzerarmee so, dass es ihm gelang, die 3. ägyptische Armee einzukesseln.

Die Geschichte wird ihr Urteil über Sharon fällen, und so kritisch es sein mag, er wird sicher nicht in einer Reihe mit Hitler, Stalin oder Pol Pot stehen.


nach oben springen

#422

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 19:37
von Leto_II. | 19.316 Beiträge | 16293 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #421

Die Geschichte wird ihr Urteil über Sharon fällen, und so kritisch es sein mag, er wird sicher nicht in einer Reihe mit Hitler, Stalin oder Pol Pot stehen.



Ich denke, das war der Witz am Samstag.


nach oben springen

#423

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 19:45
von Willie | 15.903 Beiträge | 12568 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #421
Zitat von Lea S. im Beitrag #416
Ich weiss, dass das pietätslos ist, aber so viele Opfer warten auf ihn und die Kollegen Hitler, Stalin, Pol Pot und Pinocet lasssen ihm bereits ein heisses Bad ein.

Völlig überzogen. Sharons Eretz-Israel-Politik stehe ich nun wirklich nicht nahe, aber im Gegensatz zu den großmäuligen arabischen Führern, deren Stärke in ihrer Zunge lag, hatte Sharon persönlichen Mut, setzte sich 1973 in einen Panzer und dirigierte, gegen den Willen des Generalstabs, seine Panzerarmee so, dass es ihm gelang, die 3. ägyptische Armee einzukesseln.

Die Geschichte wird ihr Urteil über Sharon fällen, und so kritisch es sein mag, er wird sicher nicht in einer Reihe mit Hitler, Stalin oder Pol Pot stehen.


Division -nicht Armee. Sharon kommandierte da nur eine Division. Eine Reserve Division noch dazu. Eine Armee sind etwa 9-12 Divisionen


nach oben springen

#424

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 19:50
von Maga-neu | 17.875 Beiträge | 13255 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #423
Zitat von Maga-neu im Beitrag #421
Zitat von Lea S. im Beitrag #416
Ich weiss, dass das pietätslos ist, aber so viele Opfer warten auf ihn und die Kollegen Hitler, Stalin, Pol Pot und Pinocet lasssen ihm bereits ein heisses Bad ein.

Völlig überzogen. Sharons Eretz-Israel-Politik stehe ich nun wirklich nicht nahe, aber im Gegensatz zu den großmäuligen arabischen Führern, deren Stärke in ihrer Zunge lag, hatte Sharon persönlichen Mut, setzte sich 1973 in einen Panzer und dirigierte, gegen den Willen des Generalstabs, seine Panzerarmee so, dass es ihm gelang, die 3. ägyptische Armee einzukesseln.

Die Geschichte wird ihr Urteil über Sharon fällen, und so kritisch es sein mag, er wird sicher nicht in einer Reihe mit Hitler, Stalin oder Pol Pot stehen.


Division -nicht Armee. Sharon kommandierte da nur eine Division. Eine Reserve Division noch dazu. Eine Armee sind etwa 9-12 Divisionen
Pardon, Division.


nach oben springen

#425

RE: Schumacher, Michael

in Politik 11.01.2014 20:04
von Hans Bergman | 14.019 Beiträge | 13288 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #422
Zitat von Maga-neu im Beitrag #421

Die Geschichte wird ihr Urteil über Sharon fällen, und so kritisch es sein mag, er wird sicher nicht in einer Reihe mit Hitler, Stalin oder Pol Pot stehen.



Ich denke, das war der Witz am Samstag.
Ja, war es. Obwohl bei manchen die Sympathiepunkte für die genannten Personen sich nicht stark unterscheiden.

Dieser Beitrag aus dem SPON-Forum passt aber auch eher zu den Witzen:
"Eine sehr charismatische sympatische Persönlichkeit, die maßgeblich zur Stabilität Israels beigetragen hat. Ein Macher, wie es seinesgleichen nur wenig gibt. Sie werden uns in positiver Erinnerung bleiben Herr Sharon!"



zuletzt bearbeitet 11.01.2014 20:06 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: wendyififa
Besucherzähler
Heute waren 77 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1239 Themen und 236269 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen