#176

RE: RIP

in Politik 10.03.2013 07:35
von nahal | 18.193 Beiträge | 14575 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #175
.

5. Mit Gefallen hat das wenig zu tun, sie sind schicht Quatsch.


Ich empfehle Ihnen nochmal Animal Farm zu lesen.
Langsam.


nach oben springen

#177

RE: RIP

in Politik 10.03.2013 09:18
von Maga-neu | 17.875 Beiträge | 13255 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #176
Zitat von Landegaard im Beitrag #175
.

5. Mit Gefallen hat das wenig zu tun, sie sind schicht Quatsch.


Ich empfehle Ihnen nochmal Animal Farm zu lesen.
Langsam.

Das waren andere Zeiten, nahal. Man kann auch nicht einen Serienmörder und einen Taschendieb gleichsetzen, indem man beide als Verbrecher bezeichnet. Chavez hat auf einigen Gebieten viel erreicht, auf anderen Gebieten ist er grandios gescheitert. Sein Regime mag korrupt gewesen sein, was ihn in keiner Weise vom seinen Vorgängern im Präsidentenpalais unterschied, es mag autoritär gewesen sein, aber man kann ihn nicht auf eine Stufe stellen mit Josef Stalin, der mit Hitler und ganz wenigen anderen eine Diktatoren"qualität" für sich war. Man kann Chavez auch nicht auf eine Stufe mit den Bastarden und Arschlöchern ("our assholes" wie Henry Kissinger zu sagen pflegte) wie Pinochet, Videla, Trujillo, Somoza oder "Papa Doc" Duvalier stellen, um einmal in der westlichen Hemisphäre zu bleiben.



zuletzt bearbeitet 10.03.2013 09:18 | nach oben springen

#178

RE: RIP

in Politik 10.03.2013 09:44
von nahal | 18.193 Beiträge | 14575 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #177
Zitat von nahal im Beitrag #176
Zitat von Landegaard im Beitrag #175
.

5. Mit Gefallen hat das wenig zu tun, sie sind schicht Quatsch.


Ich empfehle Ihnen nochmal Animal Farm zu lesen.
Langsam.

Das waren andere Zeiten, nahal. Man kann auch nicht einen Serienmörder und einen Taschendieb gleichsetzen, indem man beide als Verbrecher bezeichnet. Chavez hat auf einigen Gebieten viel erreicht, auf anderen Gebieten ist er grandios gescheitert. Sein Regime mag korrupt gewesen sein, was ihn in keiner Weise vom seinen Vorgängern im Präsidentenpalais unterschied, es mag autoritär gewesen sein, aber man kann ihn nicht auf eine Stufe stellen mit Josef Stalin, der mit Hitler und ganz wenigen anderen eine Diktatoren"qualität" für sich war. Man kann Chavez auch nicht auf eine Stufe mit den Bastarden und Arschlöchern ("our assholes" wie Henry Kissinger zu sagen pflegte) wie Pinochet, Videla, Trujillo, Somoza oder "Papa Doc" Duvalier stellen, um einmal in der westlichen Hemisphäre zu bleiben.










Sicher waren das andere Zeiten.
Deswegen sind auch die Methoden etwas anders, das Prinzip ist gleich.
Die Volksverdummung folgt den selben Linien, das Repressionssytem ist ähnlich (Werksgruppen, Blockwarte, etc).

Und auch das Ergebnis ist gleich, das Land verarmt.


nach oben springen

#179

RE: RIP

in Politik 10.03.2013 17:29
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #157
.............................................
Das, was Chavez gemacht hat, ist das Reichtum seines Landes(das Öl) dafür aufzwenden, die Armen zu kaufen, nicht in diesenund der venezuelianischen Gesellschaft zu investieren.

Ihnen gefallen die harten Vergleiche nicht (Stalin, Mugabe )?
Schade, es ist das geliche Prinzip, es müssen nicht deckungsgleiche Vergleiche sein.







So meine Frechheit von dem Mann, der ein ein paar Jahre dafür gesorgt, dass die Venezulaner nicht hungern.

Hätt er sie doch hungern lassen und die Ölquellen den Heuschrecken überlassen, zum Wohle der Weltwirtschaft. Bei Staaten mit vielen Bodenschätzen gibt es keine Mithilfe um allein dem Land zu dienen. Entweder : oder!

Aber hey, das kann immer noch geschehen, ist jan noch genug Öl da und die Venezulaner brauchen sowieso eine neue Regierung.

Auf Neocons, Werbung machen und nicht immer Arme ernähren.



zuletzt bearbeitet 10.03.2013 17:32 | nach oben springen

#180

RE: RIP

in Politik 10.03.2013 17:37
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #176
Zitat von Landegaard im Beitrag #175
.

5. Mit Gefallen hat das wenig zu tun, sie sind schicht Quatsch.


Ich empfehle Ihnen nochmal Animal Farm zu lesen.
Langsam.




Aninmal Farm spielt gerade seit ein paar Jahrzehnten live in NahOst.

Da sind auch eine ganze Menge Schweine gleicher als die anderen Tiere.

Das interessante dabei ist allerdings, dass diese Geschichte gleichzeitig in allen Staaten in NahOst live gespielt wird, die Schweine sind überall gleich schweinisch, nur nennen sie sich anders.


nach oben springen

#181

RE: RIP

in Politik 10.03.2013 21:30
von mbockstette | 7.867 Beiträge | 5883 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #180
Zitat von nahal im Beitrag #176
Zitat von Landegaard im Beitrag #175
.

5. Mit Gefallen hat das wenig zu tun, sie sind schicht Quatsch.


Ich empfehle Ihnen nochmal Animal Farm zu lesen.
Langsam.

Aninmal Farm spielt gerade seit ein paar Jahrzehnten live in NahOst.

Da sind auch eine ganze Menge Schweine gleicher als die anderen Tiere.

Das interessante dabei ist allerdings, dass diese Geschichte gleichzeitig in allen Staaten in NahOst live gespielt wird, die Schweine sind überall gleich schweinisch, nur nennen sie sich anders.


In allen Staaten des Mittleren Osten, auf dem indischen Subkontinent und im Fernen Osten sind die Schweine auch alle gleich schweinisch, nicht wahr? Ihre Gleichmacherei ist dagegen eine Sauerei für sich.



zuletzt bearbeitet 10.03.2013 21:31 | nach oben springen

#182

RE: RIP

in Politik 10.03.2013 22:11
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #181
Zitat von Lea S. im Beitrag #180
Zitat von nahal im Beitrag #176
Zitat von Landegaard im Beitrag #175
.

5. Mit Gefallen hat das wenig zu tun, sie sind schicht Quatsch.


Ich empfehle Ihnen nochmal Animal Farm zu lesen.
Langsam.

Aninmal Farm spielt gerade seit ein paar Jahrzehnten live in NahOst.

Da sind auch eine ganze Menge Schweine gleicher als die anderen Tiere.

Das interessante dabei ist allerdings, dass diese Geschichte gleichzeitig in allen Staaten in NahOst live gespielt wird, die Schweine sind überall gleich schweinisch, nur nennen sie sich anders.


In allen Staaten des Mittleren Osten, auf dem indischen Subkontinent und im Fernen Osten sind die Schweine auch alle gleich schweinisch, nicht wahr? Ihre Gleichmacherei ist dagegen eine Sauerei für sich.




Gleichmacherei ist das nicht. Auch dort sind die Schweine der gleichen Art.


nach oben springen

#183

RE: RIP

in Politik 11.03.2013 09:45
von Landegaard | 15.039 Beiträge | 12246 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #176
Zitat von Landegaard im Beitrag #175
.

5. Mit Gefallen hat das wenig zu tun, sie sind schicht Quatsch.


Ich empfehle Ihnen nochmal Animal Farm zu lesen.
Langsam.



Vor solcher Argumentation kann ich nur den Hut ziehen. Sie kennen meine Ansicht dazu, Ihren Unterstellungen entgegenzutreten, dazu fehlt mir die Lust. Vermutlich Denkverweigerung :)



nach oben springen

#184

RE: RIP

in Politik 11.03.2013 13:56
von nahal | 18.193 Beiträge | 14575 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #183
Zitat von nahal im Beitrag #176
Zitat von Landegaard im Beitrag #175
.

5. Mit Gefallen hat das wenig zu tun, sie sind schicht Quatsch.


Ich empfehle Ihnen nochmal Animal Farm zu lesen.
Langsam.



Vor solcher Argumentation kann ich nur den Hut ziehen. Sie kennen meine Ansicht dazu, Ihren Unterstellungen entgegenzutreten, dazu fehlt mir die Lust. Vermutlich Denkverweigerung :)


Schade.
Sonst wäre Ihnen aufgefallen, dass das Problem system-imanent ist, egal wie gut die Anfangsabsichten sind.


nach oben springen

#185

RE: RIP

in Politik 11.03.2013 16:39
von Nante | 7.355 Beiträge | 6344 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #184

Sonst wäre Ihnen aufgefallen, dass das Problem system-imanent ist, egal wie gut die Anfangsabsichten sind.


Bei vielen ökonomischen Sachverhalten stimme ich Dir zu. Ab und zu bleibst Du in der Unschärfe stecken. Wie sehen, ganz grob, Deine Leitlinien für so ein rohstoffreiches Entwicklungsland aus?


nach oben springen

#186

RE: RIP

in Politik 11.03.2013 16:51
von Landegaard | 15.039 Beiträge | 12246 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #184
Zitat von Landegaard im Beitrag #183
Zitat von nahal im Beitrag #176
Zitat von Landegaard im Beitrag #175
.

5. Mit Gefallen hat das wenig zu tun, sie sind schicht Quatsch.


Ich empfehle Ihnen nochmal Animal Farm zu lesen.
Langsam.



Vor solcher Argumentation kann ich nur den Hut ziehen. Sie kennen meine Ansicht dazu, Ihren Unterstellungen entgegenzutreten, dazu fehlt mir die Lust. Vermutlich Denkverweigerung :)


Schade.
Sonst wäre Ihnen aufgefallen, dass das Problem system-imanent ist, egal wie gut die Anfangsabsichten sind.



Nur habe ich kein Problem bestritten, sondern die ein oder andere nicht bestreitbare Leistung aufgeführt. Zu lernen wäre aus der Historie, dass fortschreitendes Ignorieren der Bedürfnisse der Armen gemeinhin Despoten auf den Plan ruft, von denen man dann hoffen kann, dass es einer vom Schlage Chavez ist und nicht einer vom Schlage Hitler oder Stalin.



nach oben springen

#187

RE: RIP

in Politik 11.03.2013 18:37
von Nante | 7.355 Beiträge | 6344 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #186
Zu lernen wäre aus der Historie, dass fortschreitendes Ignorieren der Bedürfnisse der Armen gemeinhin Despoten auf den Plan ruft, von denen man dann hoffen kann, dass es einer vom Schlage Chavez ist und nicht einer vom Schlage Hitler oder Stalin.

Das ist nicht von der Hand zu weisen und nach der langen von Kolonial- und nachkolonialen Geschichte Lateinamerikas verständlich. Immerhin währte die Periode der rechten Regimes (Kurzformel: Terror plus Marktwirtschaft) bis in die achtziger Jahre.


nach oben springen

#188

RE: RIP

in Politik 11.03.2013 18:40
von nahal | 18.193 Beiträge | 14575 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #185
Zitat von nahal im Beitrag #184

Sonst wäre Ihnen aufgefallen, dass das Problem system-imanent ist, egal wie gut die Anfangsabsichten sind.


Bei vielen ökonomischen Sachverhalten stimme ich Dir zu. Ab und zu bleibst Du in der Unschärfe stecken. Wie sehen, ganz grob, Deine Leitlinien für so ein rohstoffreiches Entwicklungsland aus?





Jeder Radikalismus, egal ob rechts oder links ist schlecht.


nach oben springen

#189

RE: RIP

in Politik 11.03.2013 18:47
von Nante | 7.355 Beiträge | 6344 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #188
Jeder Radikalismus, egal ob rechts oder links ist schlecht.

Also schlägt Dein Herz sozialdemokratisch....) Frau Kraft und Frau Löhrmann würden Dich drücken......



zuletzt bearbeitet 11.03.2013 18:48 | nach oben springen

#190

RE: RIP

in Politik 11.03.2013 18:49
von nahal | 18.193 Beiträge | 14575 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #189
Zitat von nahal im Beitrag #188
Jeder Radikalismus, egal ob rechts oder links ist schlecht.

Also schlägt Dein Herz sozialdemokratisch....) Frau Kraft und Frau Löhrmann würden Dich drücken......


Nein, liberal


nach oben springen

#191

RE: RIP

in Politik 11.03.2013 19:00
von Nante | 7.355 Beiträge | 6344 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #190
Zitat von Nante im Beitrag #189
Zitat von nahal im Beitrag #188
Jeder Radikalismus, egal ob rechts oder links ist schlecht.

Also schlägt Dein Herz sozialdemokratisch....) Frau Kraft und Frau Löhrmann würden Dich drücken......

Nein, liberal

Der Liberalismus ist eine gute Idee, er wäre bedeutender, wenn er besser als bisher umgesetzt (und vorher formuliert) werden würde.


nach oben springen

#192

RE: RIP

in Politik 11.03.2013 19:24
von Nante | 7.355 Beiträge | 6344 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #190

Nein, liberal


Nur Schäffler ist noch liberal (wenn man diesen Begriff in traditioneller Weise verwenden will). Die Zustimmung zur gesamteuropäischen Verschuldungspolitik ist nicht liberal. Bist Du von Lindner beeindruckt?


nach oben springen

#193

RE: RIP

in Politik 12.03.2013 20:55
von nahal | 18.193 Beiträge | 14575 Punkte

"Die Arbeitslosigkeit ist mittlerweile auf elf Prozent gestiegen, die Wirtschaftsdaten verschlechtern sich jede Woche weiter, die Industrieproduktion bricht ein, ein Aufschwung ist nirgends in Sicht. "

Spiegel.de

Ein Rip für Hollande?


nach oben springen

#194

RE: RIP

in Politik 12.03.2013 20:57
von Maga-neu | 17.875 Beiträge | 13255 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #193
"Die Arbeitslosigkeit ist mittlerweile auf elf Prozent gestiegen, die Wirtschaftsdaten verschlechtern sich jede Woche weiter, die Industrieproduktion bricht ein, ein Aufschwung ist nirgends in Sicht. "

Spiegel.de

Ein Rip für Hollande?

Ein politisches RIP vielleicht. Anstelle der SPD-Führung würde ich mir überlegen, wie viel Nähe ich zu Hollande suchte...


nach oben springen

#195

RE: RIP

in Politik 12.03.2013 21:00
von nahal | 18.193 Beiträge | 14575 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #194
Zitat von nahal im Beitrag #193
"Die Arbeitslosigkeit ist mittlerweile auf elf Prozent gestiegen, die Wirtschaftsdaten verschlechtern sich jede Woche weiter, die Industrieproduktion bricht ein, ein Aufschwung ist nirgends in Sicht. "

Spiegel.de

Ein Rip für Hollande?

Ein politisches RIP vielleicht. Anstelle der SPD-Führung würde ich mir überlegen, wie viel Nähe ich zu Hollande suchte...


aber, er meint es gut.


nach oben springen

#196

RE: RIP

in Politik 13.03.2013 23:03
von Nante | 7.355 Beiträge | 6344 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #192
Nur Schäffler ist noch liberal (wenn man diesen Begriff in traditioneller Weise verwenden will). Die Zustimmung zur gesamteuropäischen Verschuldungspolitik ist nicht liberal. Bist Du von Lindner beeindruckt?


Mein Beitrag liest sich vielleicht aggressiver als er gemeint war.
Die Liberalen sind aufs Höchste gefährdet durch die neue "Alternative für Deutschland". Die Skepsis der Währungsunion gegenüber wird nun an ihnen vorbei artikuliert.


nach oben springen

#197

RE: RIP

in Politik 19.03.2013 19:56
von Nante | 7.355 Beiträge | 6344 Punkte

Ein nachdenklicher Nachruf.
http://www.tagesspiegel.de/kultur/nachru.../7951526.html**

Ich fühle mich betroffen. Ein Künstler, der ein Denker war, und ein Denker, der ein Künstler war.

Wir haben uns, es ist gerade drei oder vier Wochen her, vor meinem Dienstobjekt* gegrüßt. Wir hatten uns über mehrere Jahre sporadisch als Nachbarn erkannt.

Schade, ich habe es versäumt, seine Veranstaltungen zu besuchen und seine Bücher zu lesen. So kann ich es nur postum machen.
Ich hätte einfach nur über die Straße gehen brauchen.....((

* Branchenjargon
** Bei Spon war auch ein Artikel, aber das Käseblatt "Tagesspiegel" hatte hier den differenziertesten und ausführlichsten Beitrag.



zuletzt bearbeitet 19.03.2013 20:08 | nach oben springen

#198

RE: RIP

in Politik 20.03.2013 01:11
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #188
Zitat von Nante im Beitrag #185
Zitat von nahal im Beitrag #184

Sonst wäre Ihnen aufgefallen, dass das Problem system-imanent ist, egal wie gut die Anfangsabsichten sind.


Bei vielen ökonomischen Sachverhalten stimme ich Dir zu. Ab und zu bleibst Du in der Unschärfe stecken. Wie sehen, ganz grob, Deine Leitlinien für so ein rohstoffreiches Entwicklungsland aus?





Jeder Radikalismus, egal ob rechts oder links ist schlecht.




;-)


nach oben springen

#199

RE: RIP

in Politik 20.03.2013 09:02
von Landegaard | 15.039 Beiträge | 12246 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #193
"Die Arbeitslosigkeit ist mittlerweile auf elf Prozent gestiegen, die Wirtschaftsdaten verschlechtern sich jede Woche weiter, die Industrieproduktion bricht ein, ein Aufschwung ist nirgends in Sicht. "

Spiegel.de

Ein Rip für Hollande?


http://www.sz-online.de/nachrichten/waff...en-2532446.html

Hollande versuchts mit Randale. Unerreicht seine Aussage zur Begründung dafür, nun aus dem beschlossenen EU-Entscheid auszuscheren. Frankreich sei ein souveränes Land und daher nicht zwingend an EU-Beschlüsse gebunden.

Das ist eine sehr interessante Aussage, von der mich erstaunt, dass sie es lediglich mal im WDR5 in einen Kommentar geschafft hat. Was heisst das? Fühlt sich Hollande an gar keine EU-Verpflichtungen gebunden, weil Frankreich souverän ist? Sind die anderen EU-Staaten nicht souverän?



nach oben springen

#200

RE: RIP

in Politik 20.03.2013 09:12
von Maga-neu | 17.875 Beiträge | 13255 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #199
Zitat von nahal im Beitrag #193
"Die Arbeitslosigkeit ist mittlerweile auf elf Prozent gestiegen, die Wirtschaftsdaten verschlechtern sich jede Woche weiter, die Industrieproduktion bricht ein, ein Aufschwung ist nirgends in Sicht. "

Spiegel.de

Ein Rip für Hollande?


http://www.sz-online.de/nachrichten/waff...en-2532446.html

Hollande versuchts mit Randale. Unerreicht seine Aussage zur Begründung dafür, nun aus dem beschlossenen EU-Entscheid auszuscheren. Frankreich sei ein souveränes Land und daher nicht zwingend an EU-Beschlüsse gebunden.

Das ist eine sehr interessante Aussage, von der mich erstaunt, dass sie es lediglich mal im WDR5 in einen Kommentar geschafft hat. Was heisst das? Fühlt sich Hollande an gar keine EU-Verpflichtungen gebunden, weil Frankreich souverän ist? Sind die anderen EU-Staaten nicht souverän?
Ich geb's ja ungern zu :-), aber bei Hollande hatte nahal von Anfang an recht.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: wendyififa
Besucherzähler
Heute waren 77 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1239 Themen und 236269 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen