#26

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 17.01.2010 09:08
von Hans Bergman | 13.788 Beiträge


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine

Bitte nicht zu viele Regeln, Hans. Bürokratismus haben wir in diesem Lande schon genug. Letztendlich landen wir bei einer Neuausgabe des SPON.


Keine Angst, Ingo. Auch Südtiroler, (von dem glücklichen kam ja der Vorschlag) so wie eben alle Tiroler, lieben die Freiheit.
Eigentlich brauche nur ich selbst einen persönlichen Zensor. :-(



... Ich will keine flächendeckende Kontrolle des geschriebenen Wortes. Und ich brauche keine lächerlichen Rollenspiele wie das SPON, in dem der angeblich mündige Bürger einüben darf, was erlaubt ist und was nicht.


Hier bleibt das Wort frei. Das schwöre ich bei Garribaldi, Schiller und Simon Bolivar!


...Privatwirtschaftliche Meinungskontrolle als Vorbereitung für die Refeudalisierung der Gesellschaft. In diesem Land erstickt man. Jeder Tresendisput in einer verqualmten Kneipe atmet mehr Freiheit als Internetforen. ...


Die Refeudalisierung ist bereits abgeschlossen. Die frühere Angst, verhungern zu müssen entspricht der heutigen Angst der Menschen, ihren Arbeitsplatz zu verlieren.


... Mir gefällt die Bevormundung der Menschen in DE nicht. Alles unter dem Vorwand, Hitler wäre durch das Volk an die Macht gekomme, dabei war es die Hinterzimmercamarilla um Hindenburg, also die sog. politische Elite, die ihm willfährig die Bahn geebnet hat. Und die nach Weimar gerade die zweite Republik ökonomisch an die Wand gefahren hat.


Das "sog." ist leider berechtigt. Bloß, damals gab es noch eine Reihe Politiker mit Charakter und Anspruch auf Ehrbarkeit.
Heute gibt es nur noch solche mit Anspruch auf selbstverordnete großzügige Altersversorgung.


nach oben springen

#27

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 17.01.2010 20:07
von *42* (gelöscht)
avatar


Zitat von: 
Die Handhabung der Meinungsfreiheit in DE ist eine Schande für die Demokratie. In den USA hat sie einen ganz anderen Stellenwert. Dort können sogar die ungeliebten Neonazis publizieren. Warum nicht?
Die USA als Leuchtfeuer der Demokratie, nein ich fürchte nicht, Bush`s Erbe dürfte noch zu groß sein!


nach oben springen

#28

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 17.01.2010 20:34
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: *42*Die USA als Leuchtfeuer der Demokratie, nein ich fürchte nicht, Bush`s Erbe dürfte noch zu groß sein!

Ob das je wieder was wird - mit dem Leuchtfeuer?
Sarah Palin, das neue "Gesicht" des erfolgreichsten US-Nachrichtensenders Fox News, wird in der heutigen FAS etwa, als eine Jeanne d`Arc des wütenden weißen Mobs beschrieben!;)


nach oben springen

#29

Für's nächste Mal

in Forum Interna 17.01.2010 21:36
von saucisson pauvre (gelöscht)
avatar


Zitat von: sysopGreift das Foristen-Ranking in Persönlichkeitsrechte ein?
Fühlt sich jemand dadurch beleidigt?

Es war eine GUTE Idee, dieses Forum einzurichten: Schon sieht man, in welchem Maße unterschwellige Mißgunst schwelt...

Es ist wohl eine allgemeine menschliche Schwäche, "Beurteilungen" nach subjektiven Kriterien wohlwollend oder ablehnend vorzunehmen; in Hinblick auf die schon jetzt sichtbare Verzerrung der Ergebnisse, kann man nur den Schluß ziehen, daß derartige Stimmabgaben nicht mehr anonym erfolgen sollten; WÜßTE jeder beurteilte Teilnehmer, WEM er ein "Ungenügend" zu verdanken hat, würde die Angelegenheit schon spannender!


nach oben springen

#30

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 17.01.2010 21:42
von *42* (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie
Ob das je wieder was wird - mit dem Leuchtfeuer?
Sarah Palin, das neue "Gesicht" des erfolgreichsten US-Nachrichtensenders Fox News, wird in der heutigen FAS etwa, als eine Jeanne d`Arc des wütenden weißen Mobs beschrieben!;)
"the sexiest Knarrenweib worldwide"? ;=))


nach oben springen

#31

RE: Für's nächste Mal

in Forum Interna 17.01.2010 22:00
von *42* (gelöscht)
avatar


Zitat von: saucisson pauvre
Es war eine GUTE Idee, dieses Forum einzurichten: Schon sieht man, in welchem Maße unterschwellige Mißgunst schwelt...
Es ist wohl eine allgemeine menschliche Schwäche, "Beurteilungen" nach subjektiven Kriterien wohlwollend oder ablehnend vorzunehmen; in Hinblick auf die schon jetzt sichtbare Verzerrung der Ergebnisse, kann man nur den Schluß ziehen, daß derartige Stimmabgaben nicht mehr anonym erfolgen sollten; WÜßTE jeder beurteilte Teilnehmer, WEM er ein "Ungenügend" zu verdanken hat, würde die Angelegenheit schon spannender!
Nein lieber nicht werter saucisson pauvre, noch mehr "Mord und Totschlag" bei einigen wäre wohl nicht zuträglich. Eine Begründung für die entsprechende Bewertung, wobei diverse "Schweinigeleien" zur Löschung der Bewertung, oder selbst auf den "Bewerter" zurückfallen könnten, hätte was (in meinem trübem subjektiven Augenlicht) ;=)


nach oben springen

#32

RE: Foristen-Ranking zu persönlich?

in Forum Interna 24.01.2010 18:41
von IsArenas (gelöscht)
avatar

Mir ist das Foristen-Ranking zu unpersönlich, weil nicht zu erkennen ist, wer welches Votum abgibt. Mich mit solchen anonymen Bewertungen auseianderzusetzen, widerstrebt mir. Da ich keine Beiträge schreibe, um irgendjemanden zu bestätigen oder diesem zu gefallen, ist es mit auch egal, wie ich bewertet werde. Im Gegenteil: ein positives Votum bestimmter User würde mich bedenklich stimmen. Allerdings freue ich mich auch über positiven Zuspruch, da kommt es mir aber auf Qualität und nicht auf Quantität an.


nach oben springen

#33

RE: Foristen-Ranking zu persönlich?

in Forum Interna 24.01.2010 18:49
von Hans Bergman | 13.788 Beiträge


Zitat von: IsArenas> Mir ist das Foristen-Ranking zu unpersönlich, weil nicht zu erkennen ist, wer welches Votum abgibt. Mich mit solchen anonymen Bewertungen auseianderzusetzen, widerstrebt mir. Da ich keine Beiträge schreibe, um irgendjemanden zu bestätigen oder diesem zu gefallen, ist es mit auch egal, wie ich bewertet werde. Im Gegenteil: ein positives Votum bestimmter User würde mich bedenklich stimmen. Allerdings freue ich mich auch über positiven Zuspruch, da kommt es mir aber auf Qualität und nicht auf Quantität an.
Diese Abstimmungstableaus sind natürlich nur sehr bedingt aussagekräftig. Deshalb sollten ja Bewertungen hier im Forum kommentiert werden.
Es sind schon einige recht fundierte Kommentare abgegeben worden. Leider auch hier zwar fundiert, aber recht konträr, was die Sache nicht gerade einfacher macht.



nach oben springen

#34

RE: Foristen-Ranking zu persönlich?

in Forum Interna 24.01.2010 19:22
von IsArenas (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman> (...)Es sind schon einige recht fundierte Kommentare abgegeben worden. Leider auch hier zwar fundiert, aber recht konträr, was die Sache nicht gerade einfacher macht.


Die Kommentare müssen aber nicht vom Bewerter kommen und umgekehrt. Es bleibt einfach bei fehlender Transparenz. Andererseits - vielleicht ist zuviel Offenheit ja auch nicht gewünscht. Ich bin bei SPON vor Jahren mal kurz gesperrt worden, weil ich in meiner Signatur eine Liste mit Namen derjenigen führte, die ich besonders negativ bewertete. Dann wurde das Bewertungssystem abgeschafft und irgendwann auch die Signaturfunktion gesperrt.


nach oben springen

#35

RE: Foristen-Ranking zu persönlich?

in Forum Interna 24.01.2010 19:24
von Hans Bergman | 13.788 Beiträge


Zitat von: IsArenas>
Die Kommentare müssen aber nicht vom Bewerter kommen und umgekehrt. Es bleibt einfach bei fehlender Transparenz. Andererseits - vielleicht ist zuviel Offenheit ja auch nicht gewünscht. Ich bin bei SPON vor Jahren mal kurz gesperrt worden, weil ich in meiner Signatur eine Liste mit Namen derjenigen führte, die ich besonders negativ bewertete. Dann wurde das Bewertungssystem abgeschafft und irgendwann auch die Signaturfunktion gesperrt.
Wäre es sinnvoll, eine Signatur zuzulassen? Sie nicht zuzulassen war nur Ergebnis einer Überlegung zur Übersicht.



zuletzt bearbeitet 24.01.2010 19:25 | nach oben springen

#36

RE: Foristen-Ranking zu persönlich?

in Forum Interna 24.01.2010 19:30
von IsArenas (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman> Wäre es sinnvoll, eine Signatur zuzulassen? Sie nicht zuzulassen war nur Ergebnis einer Überlegung zur Übersicht.


Ach, sinnvoll... ist ein ganz nettes Feature, mit dem man etwas aussagen kann, nicht mehr und nicht weniger, unverzichtbar wohl nicht.


nach oben springen

#37

RE: Foristen-Ranking zu persönlich?

in Forum Interna 24.01.2010 19:34
von IsArenas (gelöscht)
avatar

Ach ja, und noch etwas. Ein Foristen-Ranking ist durchaus interessant, aber es sollte wenigstens durch die aktiven Mitglieder des entsprechenden Forums entstehen. Unter aktiv verstehe ich nicht nur registriert, sondern auch x Beiträge und ähnliche Kriterien, sonst kann ja ein einzelner Gast-Logger mit einer dynamischen IP hunderte von Bewertungen abgeben.

Kann man das Ranking nicht resetten und etwas objektiver neu starten?
(Ist mir persönlich aber nicht so wichtig)



zuletzt bearbeitet 24.01.2010 19:38 | nach oben springen

#38

RE: Foristen-Ranking zu persönlich?

in Forum Interna 24.01.2010 19:48
von Hans Bergman | 13.788 Beiträge


Zitat von: IsArenas> Ach ja, und noch etwas. Ein Foristen-Ranking ist durchaus interessant, aber es sollte wenigstens durch die aktiven Mitglieder des entsprechenden Forums entstehen. Unter aktiv verstehe ich nicht nur registriert, sondern auch x Beiträge und ähnliche Kriterien, sonst kann ja ein einzelner Gast-Logger mit einer dynamischen IP hunderte von Bewertungen abgeben.
Kann man das Ranking nicht resetten und etwas objektiver neu starten?
(Ist mir persönlich aber nicht so wichtig)
Ein Reset ist sehr aufwändig. Ich werde aber mal beim Anbieter nachfragen, wie man es anders machen und optimieren kann.



nach oben springen

#39

RE: Foristen-Ranking zu persönlich?

in Forum Interna 24.01.2010 23:19
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge

>>Foristen-Ranking zu persönlich?<<

Ja, finde ich schon. Einige Kommentare sind jedenfalls extrem persönlich bzw. gehen schon sehr unter die Gürtellinie. Ich bin zwar einiges gewohnt, aber was hier teilweise als Kommentar zugelassen wurde (z.B. Vergleich mit Schweinen(!), der aber inzwischen gelöscht wurde, sonst wär ich jetzt nicht mehr hier dabei) geht einfach viel zu weit und muß angemesen gerügt werden.

Auf der anderen Seite, müssen diejenigen die mit dem Austeilen angefangen haben, aber auch einstecken können - bzw. müssen angepasste, gerechtfertigte Retourkutschen auf gleichem (niedrigen) Niveau dann auch erlaubt sein - sofern man Lust hat sich darauf einzulassen, was bei mir ab und an schon vorkommen kann. ;-)

Zensur - strikt im Sinne der Einhaltung einer vordefinierten NETIQUETTE - muß schon sein, auch hier. Wichtig ist in jedem Fall, dass bei der Zensur stets der gleiche Maßstab herangezogen wird und der Sysop stets unparteiisch bleibt, auch bei Protesten und Forderungen zur Löschung von Beiträgen.


nach oben springen

#40

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 24.01.2010 23:32
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge

(Nachtrag)

>> Zitat von: AvengerEin Schwein mit menschlichem Antlitz. Ich möchte mich hiermit bei allen Schweinen für diesen gemeinen Vergleich entschuldigen.<<

[Anm.: Zitat kopiert aus einem rezitierenden Beitrag. Originalzitat wurde inzwischen gelöscht].

Ich hoffe und erwarte, dass dieser unerzogne anstandslose "Forist" angemessen gerügt bzw. dauerhaft aus diesem Forum ausgesperrt wurde. Ansonsten fordere ich dies hiermit ganz offiziell ein.


nach oben springen

#41

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 24.01.2010 23:45
von Hans Bergman | 13.788 Beiträge


Zitat von: Indogermane_HS> (Nachtrag)
...[Anm.: Zitat kopiert aus einem rezitierenden Beitrag. Originalzitat wurde inzwischen gelöscht].
Ich hoffe und erwarte, dass dieser unerzogne anstandslose "Forist" angemessen gerügt bzw. dauerhaft aus diesem Forum ausgesperrt wurde. Ansonsten fordere ich dies hiermit ganz offiziell ein.
Der Beitrag ist mir vorher beim nochmaligen durchschauen aufgefallen und ich habe ihn sofort gelöscht.
Und der "Forist" trägt inzwischen eletronische Fußfesseln.

Du hättest beinahe den gleichen Fehler gemacht, wie das manche Im SPON zu meinem besonderen Vergnügen auch mal machen:
Sie zitieren erbost meinen Beitrag und dann verlangen sie vom sysop die Löschung. Und haben meinen Beitrag durch das Zitat eben trotzdem verewigt.

Darum habe ich auch Dein Zitat hier gelöscht und suche jetzt noch das andere, um es ebenfalls zu löschen!



zuletzt bearbeitet 24.01.2010 23:46 | nach oben springen

#42

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 25.01.2010 00:13
von IsArenas (gelöscht)
avatar

Meinetwegen sollen die Leute ruhig austeilen wie sie wollen. Die Idee, jetzt komme ich hierher und sage dem ein oder anderen mal, was ich immer schon sagen wollte aber wegen der SPON-Moderation nicht durfte, interessiert mich nicht. Es gibt einige Foristen, die seit einiger Zeit von mir ignoriert werden, was sie zu meinem Erquicken gar nicht merken. Das werde ich auch hier nicht durch die Hintertür ändern.


nach oben springen

#43

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 25.01.2010 09:17
von Hans Bergman | 13.788 Beiträge


Zitat von: IsArenas> Meinetwegen sollen die Leute ruhig austeilen wie sie wollen. Die Idee, jetzt komme ich hierher und sage dem ein oder anderen mal, was ich immer schon sagen wollte aber wegen der SPON-Moderation nicht durfte, interessiert mich nicht. Es gibt einige Foristen, die seit einiger Zeit von mir ignoriert werden, was sie zu meinem Erquicken gar nicht merken. Das werde ich auch hier nicht durch die Hintertür ändern.
Es wäre übrigens sehr interessant, wenn sich die Foristen auch mal selber einschätzen würden.
Daraus könnte man so einiges schlussfolgern.



nach oben springen

#44

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 25.01.2010 09:26
von sayada.b. | 7.700 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman> Es wäre übrigens sehr interessant, wenn sich die Foristen auch mal selber einschätzen würden.
Daraus könnte man so einiges schlussfolgern.


Okay, bei manchen schon - aber bei einigen würde es vielleicht auch mächtig anfangen, zu stinken...???

:)))


nach oben springen

#45

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 25.01.2010 09:29
von Hans Bergman | 13.788 Beiträge


Zitat von: sayada.b.>
Okay, bei manchen schon - aber bei einigen würde es vielleicht auch mächtig anfangen, zu stinken...???
:)))
Macht nichts, wir haben einen Vertrag mit einem großen Deo-Hersteller; direkt an die Menge des Umsatzes gekoppelt. :)



nach oben springen

#46

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 25.01.2010 09:41
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman> Macht nichts, wir haben einen Vertrag mit einem großen Deo-Hersteller; direkt an die Menge des Umsatzes gekoppelt. :)
Verträge mit Deo-Hersteller, Vertrag mit Mövenpick. Hans, ich habe schon seit langem den Verdacht, dass du in der FDP bist. :-))



nach oben springen

#47

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 25.01.2010 10:01
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga> Verträge mit Deo-Hersteller, Vertrag mit Mövenpick. Hans, ich habe schon seit langem den Verdacht, dass du in der FDP bist. :-))
Okay, Hans, ich bitte um Entschuldigung für diese wirklich schlimme Entgleisung meinerseits, bevor ich hier noch zu recht zum zweiten Minus-Mann werde. :-)



nach oben springen

#48

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 25.01.2010 10:18
von Hans Bergman | 13.788 Beiträge


Zitat von: Maga> Okay, Hans, ich bitte um Entschuldigung für diese wirklich schlimme Entgleisung meinerseits, bevor ich hier noch zu recht zum zweiten Minus-Mann werde. :-)
Hatte mich schon gewundert, dass Du zu solch gemeinen Verdächtigungen in der Lage bist. :)
Und das mir, wo ich doch die Linke gewählt habe (es in meinem Umfeld aber leider niemanden sagen darf). :(
Deshalb sind Foren für mich so etwas wie eine Brust, an der ich mich ausweinen kann.



zuletzt bearbeitet 25.01.2010 10:22 | nach oben springen

#49

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 25.01.2010 10:23
von sayada.b. | 7.700 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman> Hatte mich schon gewundert, dass Du zu solch gemeinen Verdächtigungen in der Lage bist. :)


Na na, in der FDP sollen auch nette Menschen vertreten sein, wenigstens 2-3... :) Habe ich mal gehört...
;)
Wer neigt denn hier zu pauschalen Vorurteilen???


nach oben springen

#50

RE: Meinungsfreiheit sollte kein herrschaftlicher Gnadenakt sein wie im SPON

in Forum Interna 25.01.2010 10:32
von Hans Bergman | 13.788 Beiträge


Zitat von: sayada.b.>
Na na, in der FDP sollen auch nette Menschen vertreten sein, wenigstens 2-3... :) Habe ich mal gehört...
;)
Wer neigt denn hier zu pauschalen Vorurteilen???
2- 3?
Außer nahal kenne ich niemand, der dort nett wäre. :)



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 14 Gäste sind Online:
Leto_II., Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bonus_v0b
Besucherzähler
Heute waren 231 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1180 Themen und 231658 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:
Corto_M, guylux, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, mbockstette, Nadine, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen