#1

Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 06.02.2010 13:07
von sysop • Admin | 844 Beiträge | 844 Punkte

Wer einen Beitrag leisten will, dass auch andere ihr Leben besser meistern können, der soll es hier tun.



nach oben springen

#2

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 07.02.2010 06:21
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: sysop> Wer einen Beitrag leisten will, dass auch andere ihr Leben besser meistern können, der soll es hier tun.

Für alle, die sich keine Eierbecher leisten können oder einfach nur leid sind, Eierbecher zu spülen oder in die Spülmaschine zu geben und anschließend wieder einzuräumen:
Der selbstgebastelte Wegwerfeierbecher mit Salz/Pfeffer- und Schalen-Behälter.

Ausgangssituation: Man kommt gerade von Aldi nach Hause, wo man sich einen Karton freilaufender Eier geholt hat.

1. Öffnen Sie den Deckel des Kartons.
2. Schneiden Sie mit einer Schere den Deckel des Kartons ab. (Leute mit Lebensstil schneiden auch noch die seitliche Lasche am Karton ab, die anderen können sie dranlassen).
3. Nehmen Sie alle Eier aus dem Karton heraus und legen Sie sie in den Deckel (erst den Deckel umdrehen, so dass er eine Art Wanne bildet).
4. Schneiden Sie jetzt den Karton in zwei gleiche Teile (nicht längs, sondern quer), damit sie zwei rechteckige strukturierte Formteile erhalten, in die je 4 Eier passen würden (im Zentrum jeden Teils erhebt sich eine pyramidenartige Erhebung, die perfekt als Tragegriff verwendet werden kann.)
5. Stellen Sie einen der Teile beiseite. Den andern Teil drehen Sie mit der Seite, die nicht geschnitten wurde zu sich hin.
Sie haben jetzt ein Formteil mit 4 Mulden zur Verfügung.
6. Kochen Sie jetzt 2 Eier 5 1/4 Minuten. Größere Eier 5 3/4 Minuten.
7. Geben Sie in der Zwischenzeit in die rechte vordere Mulde etwas Salz und Pfeffer (möglichst keinen grünen Pfeffer).
8.Wenn die Eier fertig sind, stellen Sie eines davon in die linke vordere Mulde und das andere in die rechte hintere Mulde.
9. Essen Sie jetzt das erste Ei. Dabei können Sie die Schalen in der linken hinteren Mulde bequem ablegen.
10. Essen Sie jetzt das zweite Ei. Dazu tauschen Sie einfach das jetzt leere Ei in der vorderen linken Mulde gegen das volle Ei in der hinteren rechten Mulde aus.
Gehen Sie jetzt vor wie beim ersten Ei (Schalenteile in die hintere linke Mulde ablegen).
11. Nur für Raucher: aschen Sie entweder in eines der leeren Eier (besonders geeignet zum Ausdrücken der Zigarette, da noch Reste mit feuchtem Inhalt), oder aber in die Mulde mit den Schalen oder mit den Salz/Pfeffer-Resten.
12. Stehen Sie jetzt auf, damit Ihre Gattin den Wegwerfeierbecher einfach und leicht entsorgen kann. Als Single müssen Sie dies zwar selber tun, aber Sie brauchen dafür nichts zu spülen und nichts in die Geschirrspülmaschine einräumen.

Tipp: bei Straußeneiern sollten Sie statt eines Hühnereierkartons besser vier leere Linseneintopfdosen verwenden.

Bemerkung:
Ich habe diese Erfindung nicht patentieren lassen, weil ich will, dass sie allen Menschen
frei zur Verfügung steht, denen jenes ökonomische Prinzip heilig ist, nach dem ein gesetztes Ziel mit so wenig Aufwand wie möglich zu erreichen sei.

Weniger gebildete Menschen, die sich einem Problem nicht wissenschaftlich nähern können, tun die strikte Befolgung dieses Prinzips auch schon mal als pure Faulheit ab.
Solch unqualifizierte Bewertungen sind zu ignorieren. Sie zeugen nur von einer ganz primitiven Offenheit des Bewerters.

Wahrer Hintergrund:
Dieses Kartongebilde diente mir zum erstenmal als Eierbecher, als mir auch noch der letzte von sechs Stück runtergefallen war und in tausend Teile zersplitterte. Und die Eier kochten schon.
Allerdings: seit diesem Tag möchte ich auf diese Bequemlichkeit nicht mehr verzichten.



zuletzt bearbeitet 07.02.2010 11:20 | nach oben springen

#3

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 07.02.2010 07:03
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: sysop> Wer einen Beitrag leisten will, dass auch andere ihr Leben besser meistern können, der soll es hier tun.

Die Maultaschenformel
Wie oft kommt es vor, gerade jetzt in Zeiten von Hartz4, dass nur noch eine Maultasche im Kühlschrank ist. Dafür gibt es die Maultaschenformel, mit der man eine Maultasche zielgenau in die benötigte Anzahl von Stücken schneiden kann, abhängig davon, unter wievielen Personen die Maultasche aufgeteilt werden soll.
Diese Formel soll ein wenig mehr Gerechtigkeit in diese schlechte Welt bringen.

Die Formel lautet:
(Summe der Längsschnitte +1) x (Summe der Querschnitte +1) = Anzahl der zur Verfügung stehenden Stücke (wobei einer der Faktoren > 0 sein muss; ist einer davon 0 oder kleiner, darf er nicht berücksichtigt werden).

Tipp: Sollte die Maultasche, z.B. wegen hoher Kinderzahl, in mehr als 80 Stücke geschnitten werden, empfehle ich, der Einfachheit halber, die Maultasche zu zerbröseln.
Die Wahrscheinlichkeit, dass dann auch jeder etwa gleich viel abbekommt ist so groß, dass der Gerechtigkeit damit Genüge getan wird. Außerdem entfällt bei dieser Methode das lästige Abzählen der einzelnen Stücke.


Bemerkung:
Dies ist einer von so manchen Beiträgen, die mir am Vortag bis zur Niederschrift als Gag ercheinen, beim erneuten Durchlesen allerdings als echter Schmarrn erkannt werden.
Um mich nicht über die vertane Zeit ärgern zu müssen, drücke ich dann doch immer wieder auf "Beitrag Speichern". So wie jetzt...

Wahrer Hintergrund:
Tatsächlich kam mir beim Schneiden von Maultaschen die Idee, mal zu probieren, ob ich für dieses Problem noch die allgemeingültige Formel dazu finde.
Und schneiden tue ich Maultaschen deshalb, weil ich beim Verzehr ganzer Maultaschen in der Suppe des öfteren beim Abtrennen von Stücken mit dem Löffel einen kleinen Tsunami in meine Richtung auslöse.



zuletzt bearbeitet 07.02.2010 11:26 | nach oben springen

#4

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 07.02.2010 11:09
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Die Maultaschenformel

Dies ist einer von so manchen Beiträgen, die mir am Vortag bis zur Niederschrift als Gag ercheinen, beim erneuten Durchlesen allerdings als echter Schmarrn erkannt werden.
Um mich nicht über die vertane Zeit ärgern zu müssen, drücke ich dann doch immer wieder auf "Beitrag Speichern". So wie jetzt...


Hätte man auch kürzer fassen können! Die Mutter einer Bekannten sagte zu ihren Kindern (7 Stück an der Zahl)in solchen Fällen stets: Teilts Euch Kinder, es ist eine Stachelbeere...

:)


nach oben springen

#5

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 07.02.2010 11:30
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: sayada.b.>
Hätte man auch kürzer fassen können! Die Mutter einer Bekannten sagte zu ihren Kindern (7 Stück an der Zahl)in solchen Fällen stets: Teilts Euch Kinder, es ist eine Stachelbeere...
:)

Wäre Landegaard der älteste von ihnen gewesen, hätte er folgendes den andern gesagt:
"Jeder bekommt ein paar der knusprigen Nüsschen auf der Beere. Ich selber gebe mich mit dem labbrigen, schon etwas säuerlich schmeckenden Rest zufrieden."



nach oben springen

#6

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 07.02.2010 11:50
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Wäre Landegaard der älteste von ihnen gewesen, hätte er folgendes den andern gesagt:
"Jeder bekommt ein paar der knusprigen Nüsschen auf der Beere. Ich selber gebe mich mit dem labbrigen, schon etwas säuerlich schmeckenden Rest zufrieden."


Habe doch nicht geschrieben, 6 der Kinder wären doof! :)


nach oben springen

#7

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 07.02.2010 11:56
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: sayada.b.>
Habe doch nicht geschrieben, 6 der Kinder wären doof! :)

Habe ich auch nirgends behauptet. Ich habe nur gesagt, L. hätte diesen Trick mindestens versucht.



nach oben springen

#8

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 07.02.2010 11:57
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Habe ich auch nirgends behauptet. Ich habe nur gesagt, L. hätte diesen Trick mindestens versucht.


Oh, okay! Versuch macht klug... :-P


nach oben springen

#9

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 07.02.2010 12:11
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: sayada.b.>
Oh, okay! Versuch macht klug... :-P

:)

Für mich gibt es jetzt allerdings das Problem, was ich mir zum Essen machen soll.

Kühlschrank ist leer, halt! da hinten liegt noch ein Stück Käse - schade, leider schon etwas verschimmelt.

Was steht da drauf? Gorgon Zola? Wusste gar nicht dass Emile nen Bruder mit ner Käserei hatte.
Dass dieser Käse schon schimmelt, wundert mich jetzt allerdings nicht.



zuletzt bearbeitet 07.02.2010 12:38 | nach oben springen

#10

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 07.02.2010 12:30
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
:)
Für mich gibt es jetzt allerdings das Problem, was ich mir zum Essen machen soll.
Kühlschrank ist leer, halt! da hinten liegt noch ein Stück Käse - schade, leider etwas verschimmelt.
Was steht da drauf? Gorgon Zola? Wusste gar nicht dass der nen Bruder mit ner Käserei hatte.
Dass dieser Käse schon schimmelt, wundert mich allerdings nicht.


Hat Madame mal wieder nix eingekauft? ... Doch - aber Fummel kannste halt nicht futtern! :(


nach oben springen

#11

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 17.02.2010 21:08
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: sayada.b.>
Hat Madame mal wieder nix eingekauft? ... Doch - aber Fummel kannste halt nicht futtern! :(

Dagegen muss es doch auch etwas geben? Aber wohl nicht von Ratiopharm. :(



nach oben springen

#12

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 20.02.2010 23:26
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte

Tut mir Leid Hans Bergmann, aber alles unter Quadratwurzel ( nicht Schwarzwurzel ) ist Spiegel-unwürdig.
Eine Maultasche "vom Bürga" hat aber 4 auf 5, sodaß man keine Wurzlen ( nein, nicht Schwarzwurzel ) ziehen kann, jedenfalls nicht mit gerader Endsumme.
Also bekommen 3 Kinder einen Slice, der Rest muß Schwarzwurzeln essen. Igitt.



zuletzt bearbeitet 20.02.2010 23:28 | nach oben springen

#13

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 21.02.2010 08:40
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: Foul Breitner>
Tut mir Leid Hans Bergmann, aber alles unter Quadratwurzel ( nicht Schwarzwurzel ) ist Spiegel-unwürdig.
Eine Maultasche "vom Bürga" hat aber 4 auf 5, sodaß man keine Wurzlen ( nein, nicht Schwarzwurzel ) ziehen kann, jedenfalls nicht mit gerader Endsumme.
Also bekommen 3 Kinder einen Slice, der Rest muß Schwarzwurzeln essen. Igitt.

Schwarzwurzeln verlieren viel von ihrem eckligen Geschmack, wenn man sie nach dem Schälen kurz aufdünstet, dann zwei Stunden in etwas Ingwer einlegt (wichtig: mit Alufolie gut abdecken) und dann in den Mülleimer kippt, ohne die Alufolie zu entfernen.



zuletzt bearbeitet 21.02.2010 08:41 | nach oben springen

#14

Frage und Entschuldigung

in Allgemeines 03.04.2010 11:00
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte

Ahm, Hans. Ich habe mal Deine Tüftelei mit den Eiern in den Thread "Tipps & Tricks für die feldmäßige Verpflegung" meiner Reservistenkameradschaft eingestellt.
Geht das in Ordnung ?


nach oben springen

#15

RE: Frage und Entschuldigung

in Allgemeines 03.04.2010 11:07
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: Foul Breitner #5391

Ahm, Hans. Ich habe mal Deine Tüftelei mit den Eiern in den Thread "Tipps & Tricks für die feldmäßige Verpflegung" meiner Reservistenkameradschaft eingestellt.
Geht das in Ordnung ?

Das System habe ich mir weltweit patentieren lassen, inklusive des Eieressens. Jedes weltweit verzehrte Ei bringt mir zur Zeit deshalb 10 Eurocent.
Für Militär gibt es jedoch immer eine Sondergenehmigung. Kostenlos, versteht sich (der Eierkarton muss dann allerdings deutlich als militärisches Gerät eingestuft werden können und, mindestens, olivgrün angestrichen sein.) :)



nach oben springen

#16

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 03.04.2010 11:12
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte

Nein, Reservisten. Aber ich werde trotzdem herzliche Grüße ausrichten und auf Dich ein lautes "Horrido !" ausbringen lassen.
Ich sage Dir dann Bescheid, wenn ich wieder eingeloggt bin.

--> Du mußt dann, auch laut, " Joohoo ! " rufen.


nach oben springen

#17

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 03.04.2010 11:33
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: Foul Breitner #5394

Nein, Reservisten. Aber ich werde trotzdem herzliche Grüße ausrichten und auf Dich ein lautes "Horrido !" ausbringen lassen.
Ich sage Dir dann Bescheid, wenn ich wieder eingeloggt bin.
--> Du mußt dann, auch laut, " Joohoo ! " rufen.

Ich weiß gar nicht, ob ich das überhaupt darf. Mir wurde als einer von ganz wenigen Reservisten die "Ehre" zuteil, nicht automatisch bei der Entlassung zum Hauptgefreiten befördert worden zu sein (Beförderungssperre wegen mangelnder Anpassungsfähigkeit). :(



nach oben springen

#18

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 03.04.2010 11:35
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: Hans Bergman #5396

Ich weiß gar nicht, ob ich das überhaupt darf. Mir wurde als einer von ganz wenigen Reservisten die "Ehre" zuteil, nicht automatisch bei der Entlassung zum Hauptgefreiten befördert worden zu sein (Beförderungssperre wegen mangelnder Anpassungsfähigkeit). :(


Also bei uns im Feldwebelwohnheim ist das kein Thema. Wenn Du in einer zivilen Behausung lebst, sollte das klar gehen.


nach oben springen

#19

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 03.04.2010 11:41
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: Foul Breitner #5397

Also bei uns im Feldwebelwohnheim ist das kein Thema. Wenn Du in einer zivilen Behausung lebst, sollte das klar gehen.

Glück gehabt. Meine Behausung ist zwar nicht zivilisiert (bei mir müsste der Fußabstreifer eigentlich innen liegen und vor dem Hinausgehen benutzt werden), aber zivil ist sie.



nach oben springen

#20

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 03.04.2010 11:49
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte

Na dann kannst Du ja rufen. Kommt bei Linksradikalen Nachbarn übrigens auch gut an.

Was ich vergessen habe. Geht das auch mit Eierlikör ? Du weißt ja...Bund und so...


nach oben springen

#21

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 03.04.2010 11:54
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: Foul Breitner #5401

Na dann kannst Du ja rufen. Kommt bei Linksradikalen Nachbarn übrigens auch gut an.
Was ich vergessen habe.
Geht das auch mit Eierlikör ? Du weißt ja...Bund und so...

Natürlich. Ganz einfach. Alle vier Vertiefungen mit Eierlikör füllen und dann eine nach der anderen langsam austrinken.
Solltest Du mal probieren.



nach oben springen

#22

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 03.04.2010 11:58
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: Hans Bergman #5402

Natürlich. Ganz einfach. Alle vier Vertiefungen mit Eierlikör füllen und dann eine nach der anderen langsam austrinken.
Solltest Du mal probieren.


Unbedingt. Im Wald nehmen wir zwar den Henkelmann aber für daheim ist das sicher was.
So brennt Ostern nichts mehr an. Meine Tanten werden begeistert sein. Jede bekommt ein Papp-Näpflein.

So ! Frohe PrOstern und Glückauf !



zuletzt bearbeitet 03.04.2010 11:58 | nach oben springen

#23

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 03.04.2010 11:59
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: Foul Breitner #5403

...So ! Frohe PrOstern und Glückauf !

Dir auch und auch allen anderen POstern.



nach oben springen

#24

RE: Tipps und Lebenshilfen

in Allgemeines 03.04.2010 15:29
von achras | 111 Beiträge | 111 Punkte

Es gibt Lebensbereiche, da kommt man ohne Rat und Hilfe wirklich nicht mehr weiter. Z.B. beim Leserforum von spiegel-online...
Ist da jener berühmte Meteorit eingeschlagen, der auch das Ende der Dinosaurier besiegelt haben soll? Selbst harmloseste Caféhaus-Witzeleien werden gnadenlos der Tür verwiesen...
Da habe ich so viel Lebenszeit verschwendet, um der Meinung eines kleinen Angestellten OHNE Aufstiegschancen aber voller Esprit ein wenig Raum zu verschaffen...

Wer weiß Rat? (Vielleicht enen kleinen Cheat, der Beiträge an den gestrengen Augen des diensthabenden Sysop vorbeischleust?)


nach oben springen

#25

im Café zum Verlorenen Wort...

in Allgemeines 04.04.2010 22:32
von achras | 111 Beiträge | 111 Punkte

... gab's heute wieder Konnektivitätsprobleme, deren wahres Ausmaß erst MORGEN ersichtlich sein wird.
Also ehrlich: Die gute alte SCHIEFERTAFEL bot größere Publikumswirkung als das weltweite Computernetz...

Keine Ahnung, ob ich morgen aus dem Gedächtnis rekonstruieren werde, was ich heute abend gedacht und spontan in die Tastatur gehämmert habe. Aber langsam erscheint mir der SPIEGEL, der wie ein Schwarzschildradius alles schluckt und nichts zurückwirft NUTZLOS.

Vom verlorenen SPAß ganz zu schweigen!


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248910 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Nadine, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen