#76

RE: Semantik des Orients

in Foristen 26.01.2010 18:50
von Spiegel-ohne-Leine (gelöscht)
avatar


Zitat von: vk64>
Offensichtlich wollen Sie die Semantik des Orients nicht verstehen.
Der Staat Israel- oder sprechen wir von dem "zionistischen Gebilde"-, als jüdischer Staat im arabischen Raum konzipiert, ist in dieser Form für Araber nicht akzeptabel.
Einen Staat, der mit Militärgewalt gegründet wurde,der mit Militärgewalt Gebiete eroberte, der mit Militärgewalt Menschen arabischer Abstammung vertrieb oder als Besatzer brutal unterdrückt, kann man beim besten Willen nicht akzeptieren.
Wer also im arabischen Raum das Existenzrecht Israels negiert, erkennt diesen im obigen Absatz beschriebenen Staat nicht an.
Wenn Palästinenser von "den Juden" sprechen, meinen sie " die Besatzer", die "Soldaten des Staates Israel" usw. Letztlich ist es vollkommen egal für einen Menschen, wer ihn unterdrückt, welcher Religionsgemeinschaft er angehört usw.
Dass man Besatzer nicht liebt, sondern sie abschütteln und bekämpfen möchte, sollte eigentlich auch Ihnen einleuchten, auch wenn Sie so tun, als gäbe es das alles gar nicht.
Dass man eine derart, mit brutaler Gewalt errichtete Staatsform, die sich vor allem primär an den Interessen einer religiösen Gruppe ausrichtet und somit den Bürgerbegriff ad absurdum führt,ablehnt, halte ich für das Natürlichste der Welt.
Sogar die deutschen Vertriebenenverbände haben einen reiferen Standpunkt entwickelt. Selbst wenn man das bei Seite schöbe und noch viel weiter ginge: militärischen Widerstand gegen die Besatzung könnte ich verstehen. Ihr Verständnis für Terror und Hass jedoch finde ich obzön, ihre Begründung fadenscheinig.
Zitat von: vk64>
Natürlich gibt es Antisemitismus in der arabischen Welt, wie andernort auch. Genauso ist der Antiarabismus in der jüdischen Gesellschaft verbreitet.
Diese Formen des chauvinistischen Rassismus sind ein Problem beider Volksgruppen.
Rassismus und Vernichtungswahn sind zwei ganz andere Kategorien.

Zitat von: vk64> Allerdings- Sie tun so, als gäbe es die jüdisch-israelischen Extremisten gar nicht.
Nein, natürlich gibt es den. Der arabische Antisemitimus hingegen wird ganz offen betrieben. Schauen sie sich nur die Presselandschaft an. So etwas finden sie in Israel nicht. Der israelische Chauvinismus will beherrschen, der arabische Rassismus will eleminieren.

Zitat von: vk64> In Israel weiß man längst, dass vor allem die rassistischen Antiarabisten dem Friedensprozess im Wege stehen und einen Friedensschluss mit den Palästinensern mit Waffengewalt zu verhindern suchen würden.
Da ist sogar die Hamas weiter als diese jüdischen Radikalen- der seinerzeit angebotene zehnjährige Waffenstillstand war eine Riesenchance.Oder, glauben Sie, man hätte darauf nicht eingehen sollen, weil die Arabaer ja sowieso lügen? Nein?
Dann sagen Sie mir einen vernünftigen Grund, warum dieses Angebot von israel ausgeschlagen wurde. Vor jedem Friedensschluss steht zunächstz ein waffenstillstand, oder?
Es gibt kein Interesse an einem Friedensschluss mehr. Es geht nur noch um Sicherheit. Die israelische Friedensbewegung ist in sich zusammengebrochen. Niemand vertraut einer Bewegung, wie der Hamas, die die eigene Ausrottung fordert, und niemand vertraut einem Verhandlungspartner, der das Prinzip Land gegen Frieden mißachtet hat. Sagen sie mir die Konsequenzen: Israel hat sich zurückgezogen aus dem Gazastreifen und aus den Städten der Westjordangebietes. Frieden hat es nicht bekommen. Nur Terror und Raketen. Kriegt es jetzt das Land zurück? Das wäre absurd, nicht? Genauso absurd, wie weiteres Land ohne Frieden zu spendieren.

Im übrigen möchte ich sie auf meine Beiträge im U. Vissering Strang verweisen.


nach oben springen

#77

RE: Semantik des Orients

in Foristen 26.01.2010 19:08
von nahal (gelöscht)
avatar


Zitat von: vk64>
Offensichtlich wollen Sie die Semantik des Orients nicht verstehen.
Der Staat Israel- ........
oder?


Eine Frage an die Foristen:
Es gibt eine ganze Menge Stränge, die die verschiedenen Sachkomplexe behandeln (sollen).
Warum bleiben WIR alle im Separée der persönlichen Befindlichkeiten?
Bergmann hat sich so viel Mühe gegeben.
Also, los in die Politik, Wirtschaft oder Kultur.


nach oben springen

#78

RE: nahal

in Foristen 26.01.2010 19:10
von Spiegel-ohne-Leine (gelöscht)
avatar


Zitat von: vk64>
Aus den Beiträgen von SPOL oder wie auch immer er sich nennen mag, lese ich keinerlei Lösungsvorschläge oder gar -kompeztenz. Hier springt mir der ****** geradezu ins Gesicht.
Es reicht, Mister. Ihre Unterstellungen werden immer feindseliger und bösartiger.

Zitat von: vk64>
Darin unterscheiden Sie sich von deutschen Teilnehmern der Debatte, denen es vor allem um die Überwindung der eigenen historischen Schuldkomplexe auf der einen, um Ausleben der eigenen rassistisch-chauvinistischen Anteile gegen Araber, Türken usw. auf der anderen Seite geht.
Sie sollten sich reden hören: "die" Deutschen, ihr Chauvinismus, sie sind so voller Vorurteile, wie sie es anderen immer vorwerfen. Merken sie gar nicht, was für Klischees sie von sich geben?

Zitat von: vk64>
Religionskritik ist die eine Sache, die mehr, weniger, noch weniger oder gar nicht gläubigen Muslime für all das, was irgendwelche Schwachköpfe im Namen der Religion getan haben, verantwortlich zu machen oder von ihnen Distanzierungen zu fordern, ist grotesk.
Sie drehen mir das Wort im Munde um. Wenn ich sehe für welche Ziele sich mühelos moslemische Massen aktivieren lassen, dann frage ich mich, wieso sich diese Massen nicht für eine Distanzierung von moslemischer Gewalt begeistern lassen. Mir fehlt es dann leider am Vertrauen. Sogar moslemische Intellektuelle und säkulare Araber erkennen dieses Problem. Die sind intellektuell weiter als sie. Aber sie haben es schwer, verdammt schwer in der Unterdrückung einer Glaubenswelt, die sie für gemässigt halten. Und sie fallen diesen Reformern in den Rücken, wenn sie in ihrer wahnhaften Political Korrektness Kritik am Islam unter Generalverdacht stellen. Sie sind einfach nur reaktionär.

Zitat von: vk64>
Wer dies- wie SPOL fordert- will keine Verständigung, er will Mauern errichten.Wer gedanklich derartige Mauern errichtet, ist nicht weit davon entfernt, in diesen auch Gefängnisse zu installieren usw.
Ich werde mir ihre Verleumdungen nicht länger gefallen lassen.



zuletzt bearbeitet 27.01.2010 01:39 | nach oben springen

#79

RE: Semantik des Orients

in Foristen 27.01.2010 01:07
von VK64
avatar


Zitat von: sayada.b.>
Und da läuft es schon schief!!! ARABER UNGLEICH PERSER!!! Alle weitere Argumentation? Damit hinfällig...
Wenn Ihnen dazu sonst nichts einfällt?


nach oben springen

#80

RE: Indogermane_HS

in Foristen 27.01.2010 01:37
von Spiegel-ohne-Leine (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b.>
Okay - danke, daß Sie wenigstens meine Absichten nicht mißverstehen! Ich will Ihnen auch gar nix verkaufen, Vertrauen muß von innen kommen... Da urteilt jeder anders, was normal sein dürfte. Ich kenne Sie und den Indogermanen ja nicht seit Jahren, schon klar... Vielleicht urteile ich ja gerade deshalb anders? Wer weiß... ;)
Aber vielleicht wird es ja doch trotz allem etwas mit der verbalen Abrüstung (beidseitig - klar...)? Abwarten... :)
Wer weiss, ich lass mich überraschen.


nach oben springen

#81

RE: Semantik des Orients

in Foristen 27.01.2010 01:55
von VK64
avatar

Wenn Sie mir "Verständnis für Terror und Hass" unterstellen wollen, belegen Sie das bitte ein einziges Mal. Hier und in Spon liegen ja an die dreitausend Beiträge vor.

Ein genereller Vergleich der Situation der deutschen Vertriebenen mit den vertriebenen Palästinensern , wie Sie ihn suggerieren möchten,ist faktisch und historisch im Übrigen absurd.

Ihre Einschätzung des israelisch-jüdischen Extremismus basiert auf einer krassen Fehleinschätzung, womöglich haben Sie hier nur unzureichende Informationen oder selektieren, weil es nicht in Ihr Bild passt.

Lesen Sie Statements israelischer Sicherheitskreise zum jüdisch-israelischen Extremismus, gerade unter den Siedlern. Möglicherweise können Sie das nicht nachvollziehen, denn in Ihrem Beitrag -Verzeihung, ich habe jetzt keine Lust, die Zitierfunktionen zu bedienen- schwenken Sie ja letztlich auf die israelische Hardlinerlinie ein. Dass diese Israel zwar Land, aber keinen Frieden brachte, bekümmert Sie da offensichtlich weniger.

Ich sage Ihnen etwas. Die Hamas - deren Machtzuwachs ich nebenbei gesagt für eine Katastrophe für das palästinensische Volk halte- könnte sich wandeln, wie sie will. Jede palästinensische Organisation könnte den Israelis die Koffer tragen, für einen Frieden- es würde beim Koffertragen bleiben.

Israel kann gar kein Land für Frieden geben. Ein fürchterlicher innerjüdischer Bürgerkrieg würde den Israelis ins Haus stehen. Letztlich sind es die äußeren Feinde -Hamas, Hisbollah, Syrien, Iran etc.- die die israelischen jüdischen Bürger zusammenrücken lassen. Nehmen Sie das doch einfach mal zur Kenntnis, dann können Sie sich Ihre ideologisch gefärbten Rechtfertigungskonstrukte auch sparen. Jeder weiß das-nur Sie nicht?

Stellen Sie sich mal vor, es würde Frieden mit der Umwelt herrschen- soviel divergierende "Pluralität" wie in Israel hält wahrscheinlich kein Gemeinwesen ohne äußeren Feind aus.

Kein Politiker kann es sich leisten, gegen die Siedlerbewegung zu agieren- schon gar nicht eine Regierung, die zum Machterhalt Rechtsradikale in die eigenen Reihen geholt hat.

Und, wenn Sie nun sagen, es gäbe kein Land mehr ohne Frieden- ja, das ist die israelische Position. Es geht aber ohnehin nicht nur um Land, sondern auch um Rückkehr bzw. Entschädigung der Flüchtlinge und die Hauptstadtfrage.Übrigens- alles lösbar.Nur; Israel will (und kann) gar nicht (s.o)

Zum anderen wollen wir doch aber doch noch der Vollständigkeit halber festhalten, dass alle Gebiete, die über den offiziellen Teilungsplan von 1948 hinaus bereits 1948 und dann 1967 erobert wurden,völkerrechtswidrig besetzt gehalten bzw. annektiert wurden und über 1,5 Mio Menschen insgesamt mit kriegsverbrecherischen Mittel durch das israelische Militär und seine terroristischen Vorgängerorganisationen vertrieben wurden.

>Im übrigen - ein Separatfrieden mit den Palästinensern ist ohnehin schwer zu machen, dafür sind die Abhängigkeiten zu anderen arabischen Staaten - die ja teilweise ebenfalls schwer unter der israelischen Militärstrategie zu leiden hatten- zu groß.

Ich finde, auch Israel muss nun endlich sein Atomwaffenprogramm, das von den arabischen Anrainerstaaten und darüber hinaus als ernste Bedrohung empfunden wird, offenlegen und sich in Abrüstungsverhandlungen begeben.

Ein atomar hochgerüstetes Israel ist nicht weiter akzeptabel. Vielmehr wird hierdurch eine gefährliche Rüstungsspirale intendiert. Daher muss hier interveniert werden. Die Glaubwürdigkeit internationaler Orgaisationen und sog. Partner steht und fällt mit den Maßstäben, die angelegt werden. Eine Sonderrolle Israel in der Welt ist unakzeptabel und steht einer Deeskalation der gesamten Region im Wege.


nach oben springen

#82

RE: Indogermane_HS

in Foristen 27.01.2010 03:37
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine> Ein höchst aggressiver Forist. Verleumdet andere wieder besseren Wissens


Netter Versuch.

1.) wenn schon, dann WIDER und nicht "wieder"
2.) passt wunderbar zu Mail4U! :-)


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine>
und konnte im SPON nur durch Androhung von gerichtlichen Konsequenzen von übler Nachrede abgehalten werden.


Was Sie so alles als üble Nachrede empfinden bzw. empfunden haben...! Einiges aus Ihrer Argumentationsweise deutete damals nunmal darauf hin, dass Sie mit der MEK bzw. mit deren mutmaßlichen Mitgliedern, die sich im Westen gerne schon mal als asylsuchende Studenten getarnt haben, in gewisser Weise sympathisier(t)en. Meinen Sie das mit übler Nachrede? Und Ihr fiktiver oder nicht-fiktiver Anwalt mit dem Sie kindischerweise gedroht haben, um eine Rücknahme meines diesbezüglichen Kommentars durchzuboxen, kann mir noch heute den Buckel runter rutschen. Meinen Kommentar hatte ich lediglich aus dem ganz einfachen Grund zurück gezogen, weil ich meine Vermutung nicht nachweisen konnte, dass der von Ihnen bewunderte Exil-Iraner bei Pro-Asyl, den Sie als die von mir verlangte "neutrale Quelle" herangezogen hatten, vermutlich der MEK angehört, wie ich zunächst behauptet hatte. Nicht mehr und nicht weniger. Also kein Grund, weshalb Sie sich damit brüskieren müßten.


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine>
Musste sich vor aller Augen für seine verbale Gewalt recht kleinlaut entschuldigen.

Das ist eine unverschämte Lüge! Ich habe lediglich öffentlich gemacht, dass ich meinen Beitrag zurückziehe.


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine>
Das Obwohl er trotzdem im SPON gesperrt werden sollte und nur der Fürsprache des von ihm
Verfolgten den Sanktionen des SPON Sysops entrinnen konnte, verfolgt er seitdem den User Mail4U/SPOL mit einer Gehässigkeit ohne gleichen.

?
Übersetzten Sie mal in Deutsch, Sie unter Verfolgungswahn leidender armer Mensch!


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine>
Von ausgesuchter Niveaulosigkeit sind seine PNs in denen ihm regelmässig die Selbstkontrolle entgleitet.


Sie belieben zu fantasieren. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich Ihnen danach (s.o.) je wieder PNs gesendet habe - und falls ich das doch gemacht haben sollte, dann hatte das seinen Grund, z.B. weil Ihre Beiträge zu bestimmten Themen an Äugigkeit nicht zu überbieten sind, was auch andere SPON-Foristen bestätigen können.


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine>
Träumt extrem nationalistische Gedanken


Mag sein. Aber das geht Sie einen feuchten Kehrricht an.


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine>
und berauscht sich an Aufrüstungsszenarien der Mullahdiktatur.

Ersetzen Sie "Aufrüstungsszenarien" durch Verteidigungspotenzial bzw. Verteidigungsszenario, und "Mullah-Diktatur" durch IRAN, dann stimmt die Sache in etwa.


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine>
Ohne Zweifel ein Radikaler, unausgewogen, emotional und oberflächlich. Scheut auch vor antisemitischen Stereotypen nicht zurück. Unfähig zur Selbstkritik.


Ja, ja, schon recht, Mail4U. ;-)
Wie könnte Ihre Reaktion auf meine, Ihre verhältnismässig guten Gesamt-Bewertung (in diesem Forum wohl gemerkt) relativierende, Negativ-Kritik auch anders ausfallen?

Wissen Sie wirklich nicht mehr, wann mein Problem mit Ihnen angefangen hat, Mail4U? Ich verrate es Ihnen noch einmal:
Und zwar genau in dem Moment, wo Sie bei SPON den Abschuß einer Iranischen Airbus-Verkehrsmaschine über den Persischen Golf im Jahre 1988 als "einen menschlichen Fehler der halt eben passieren kann" so ziemlich verharmlost und anschliessend nach meinem Einwand heftig mit mir darüber diskutiert haben, an Stelle die Schuldigen ebenfalls zu verurteilen! In Wirklichkeit wurde dieser tragische Abschuss, der UNTER KEINEN UMSTÄNDEN hätte passieren dürfen, durch das mangelhafte, absolut unprofessionelle Verhalten einer sich nicht in unmittelbarer Bedrohung befindlichen, aber dennoch in Panik geratenen kriegslüsternen Besatzung einer US-Frigatte ausgelöst wurde, die im übrigen durch Erbetteln (gegenüber der Kommandozentrale) unnötig in iranische Hoheitsgewässer eingedrungen gewesen war, und die später zu Hause in den USA wegen des angeblichen "Bewahrens von Überblick in einer Krisensituation" unmenschlicherweise sogar noch Orden(!) verliehen bekommen hat, nachdem eine lächerliche Untersuchungskommissions zu dem Schluss kam, dass die Bestzung unschuldig sei, und ein "technischer Fehler" vorgelegen hatte!!!



zuletzt bearbeitet 27.01.2010 03:43 | nach oben springen

#83

RE: Indogermane_HS

in Foristen 27.01.2010 05:27
von Spiegel-ohne-Leine (gelöscht)
avatar

Diese Gegendarstellung sei ihnen gegönnt. Aber wer Foristen ohne Beweis als Helfer von Terrororganisationen verleumdet muss sich eben mal öffentlich von seinem Unrat distanzieren. Ich hätte sie ohne zu zögern verklagt, wenn sie nicht widerrufen hätten. Und sie haben es nur meiner Fürsprache zu verdanken, dass sie damals nicht gesperrt wurden. Wie es scheint ein Fehler. Im übrigen liege ich mit meiner Einschätzung ihrer Einstellung nicht weit daneben, wie sie ja eingeräumt haben. Vieleicht ein paar Details, die ich gerne korrigiere. Aber die Generallinie stimmt. Ihr verschwitzter Tonfall zeigt mir an, dass sie wieder mal mächtig unter Dampf stehen.



zuletzt bearbeitet 27.01.2010 05:31 | nach oben springen

#84

Nicht mit mir

in Foristen 27.01.2010 05:36
von Spiegel-ohne-Leine (gelöscht)
avatar


Zitat von: VK64>
Ein genereller Vergleich der Situation der deutschen Vertriebenen mit den vertriebenen Palästinensern
Wem schreiben sie das? Ich diskutiere nicht mehr mit ihnen.


nach oben springen

#85

RE: Indogermane_HS

in Foristen 27.01.2010 05:37
von Spiegel-ohne-Leine (gelöscht)
avatar


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine> Wer weiss, ich lass mich überraschen.
Die Überraschung war nicht groß.


nach oben springen

#86

Keine Entschuldigung?

in Foristen 27.01.2010 06:11
von Spiegel-ohne-Leine (gelöscht)
avatar

Zitat von: Spiegel-ohne-Leine>
"Musste sich vor aller Augen für seine verbale Gewalt recht kleinlaut entschuldigen."

Zitat von: Indogermane_HS> "Das ist eine unverschämte Lüge! Ich habe lediglich öffentlich gemacht, dass ich meinen Beitrag zurückziehe."

---------------------------------------------------------------------
Sie schrieben damals:



Von : Indogermane_HS
An : Mail4U
Datum : 2006-08-31 22:25
Titel : AW: Mail4U

"Angesichts der Tatsache, dass ich ein Mensch mit Anstand und Niveau bin und diesen Fall im Interesse beider beendigen möchte, möchte ich mich hiermit für die angesprochenen persönlichen Beleidigungen (siehe die unten von Ihnen aufgeführten Beiträge #2948, #2967 und #2995) die ich zugegeben habe, entschuldigen.

Desweitern erkläre ich mich bereit allein, oder gemeinsam mit Ihnen (wie Sie wollen) den spon bzw. den sysop des spon aufzufordern die genannten Beiträge zu löschen. "


nach oben springen

#87

RE: Indogermane_HS

in Foristen 27.01.2010 06:17
von sayada.b. | 7.700 Beiträge


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine> Die Überraschung war nicht groß.


Kann ja noch kommen! :)

Wunder erwarte ich keine, gut Ding...


nach oben springen

#88

RE: Indogermane_HS

in Foristen 27.01.2010 18:04
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine> Ein höchst aggressiver Forist. Verleumdet andere wieder besseren Wissens und konnte im SPON nur durch Androhung von gerichtlichen Konsequenzen von übler Nachrede abgehalten werden. Musste sich vor aller Augen für seine verbale Gewalt recht kleinlaut entschuldigen. Obwohl er trotzdem im SPON gesperrt werden sollte und nur der Fürsprache des von ihm Verfolgten den Sanktionen des SPON Sysops entrinnen konnte, verfolgt er seitdem den User Mail4U/SPOL mit einer Gehässigkeit ohne gleichen. Von ausgesuchter Niveaulosigkeit sind seine PNs in denen ihm regelmässig die Selbstkontrolle entgleitet. Träumt extrem nationalistische Gedanken und berauscht sich an Aufrüstungsszenarien der Mullahdiktatur. Ohne Zweifel ein Radikaler, unausgewogen, emotional und oberflächlich. Scheut auch vor antisemitischen Stereotypen nicht zurück. Unfähig zur Selbstkritik.
Yepp......



zuletzt bearbeitet 31.01.2010 02:22 | nach oben springen

#89

RE: Indogermane_HS

in Foristen 27.01.2010 19:01
von sayada.b. | 7.700 Beiträge


Zitat von: > Yepp......


Oh, schon wieder so viel Text und auch noch so mutig dazu bekannt... ;-/

Was soll man/Frau damit anfangen? In der Kürze liegt die Würze, aber dieser Kommentar ist für meinen Geschmack doch sehr überwürzt! :(



zuletzt bearbeitet 31.01.2010 02:23 | nach oben springen

#90

Keine öffentliche Entschuldigung

in Foristen 31.01.2010 21:48
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine Sie schrieben damals:


Von : Indogermane_HS
An : Mail4U
Datum : 2006-08-31 22:25
Titel : AW: Mail4U

"Angesichts der Tatsache,....

-------------------------------

Die Ihnen von mir gerechtfertigterweise bezichtigte Lüge besteht darin, dass Sie behauptet haben, ich hätte mich mich "kleinlaut öffentlich entschuldigen müssen", was nicht stimmt - und was die von Ihnen sorgsam aufgehobene - und höchstwahrscheinlich über´s Bett eingerahmte PN (Privaten Nachricht) - auch eindeutig belegt.


nach oben springen

#91

RE: Keine öffentliche Entschuldigung

in Foristen 31.01.2010 22:08
von sayada.b. | 7.700 Beiträge

Zitat von Indogermane_HS
[]
Die Ihnen von mir gerechtfertigterweise bezichtigte Lüge besteht darin, dass Sie behauptet haben, ich hätte mich mich "kleinlaut öffentlich entschuldigen müssen", was nicht stimmt - und was die von Ihnen sorgsam aufgehobene - und höchstwahrscheinlich über´s Bett eingerahmte PN (Privaten Nachricht) - auch eindeutig belegt.



Laß doch, ist ja längst verjährt... ;)

Mancher bastelt sich halt seine eigene Wahrheit! :)


nach oben springen

#92

RE: Indogermane_HS

in Foristen 31.01.2010 22:08
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine

Diese Gegendarstellung sei ihnen gegönnt.

Das ist jetzt aber sehr großzügig von Ihnen, Mr. Großkotz aka Einauge (copyright vista) ! ;))
Wer oder was glauben Sie eigentlich zu sein, Sie Hanswurst?


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine
Aber wer Foristen ohne Beweis als Helfer von Terrororganisationen verleumdet muss sich eben mal öffentlich von seinem Unrat distanzieren.


Von wegen "öffentlich"! Sie haben es mit der hier seltsamerweise eingestellten Kopie der PN ja bereits selbst widerlegt. :)


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine
Ich hätte sie ohne zu zögern verklagt, wenn sie nicht widerrufen hätten.


Und ich hätte dann Mr. Großkotz aka Einauge - samt seinem fiktiven oder nicht-fiktivem Anwalt - liebend gerne meinen Buckel herunter rutschen lassen. :)


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine
Und sie haben es nur meiner Fürsprache zu verdanken, dass sie damals nicht gesperrt wurden. Wie es scheint ein Fehler.

Eher glaube ich - als Molsem wohlgemerkt! - an den Weihnachtsmann, als dass ich Ihnen oder sonst wem abkaufe, dass ausgerechnet Sie dies gemacht haben sollen... Und so ganz ohne Belege stehen Sie ziemlich unglaubwürdig da...
Außerdem war ich danach sehr wohl gesperrt, allerdings nur einige wenige Tage, denn Fakt ist: Sperrung bedeuted nicht zwangsläufig Dauersperrung, auch nicht bei SPON. Eine länger andauernde Sperrung hat der sysop angesichts dieser lächerlichen Bagatelle, an die Sie sich künstlich erregt haben, offensichtlich nicht für nötig gehalten.


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine
Im übrigen liege ich mit meiner Einschätzung ihrer Einstellung nicht weit daneben, wie sie ja eingeräumt haben.

Was soll ich "eingeräumt" haben? Bitte entweder Klartext, oder eben Klappe halten, was in Ihrem eigenen Interesse besser für Sie wäre.


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine
Vieleicht ein paar Details, die ich gerne korrigiere.

Das wäre das erste Mal, das Sie "gerne" etwas korrigieren! Im Wahrheit bleibt Ihnen nichts anderes übrig.


Zitat von:  Spiegel-ohne-Leine
Aber die Generallinie stimmt. Ihr verschwitzter Tonfall zeigt mir an, dass sie wieder mal mächtig unter Dampf stehen.

Der Umgang mit Ihnen ist tatsächlich manchmal etwas "schweißtreibend", was wohl der Hauptgrund dafür sein dürfte, dass empfindlichere Naturen, die Sie wahrscheinlich als Ihre Ihnen wohlgesonnene "Freunde" betrachten, es scheinbar vorziehen davon Abstand zu halten... :)



zuletzt bearbeitet 31.01.2010 22:20 | nach oben springen

#93

RE: Keine öffentliche Entschuldigung

in Foristen 08.02.2010 18:48
von hans-werner degen
avatar


Zitat von: sayada.b.> [/quote]

[/b]Das Yepp ohne Namen war ein fehler von mir. Ansonsten: Er und andere hier sind Vertreter eines üblen Islamonationalismus wenn nicht gar islamfaschismus.
Zur verbindung Islam- nazis hier:
http://www.welt.de/die-welt/kultur/liter...olf-Hitler.html


nach oben springen

#94

Kampf dem Eierbecherhorizont!

in Foristen 08.02.2010 20:32
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge


Zitat von: hans-werner degen
Das Yepp ohne Namen war ein fehler von mir. Ansonsten: Er und andere hier sind Vertreter eines üblen Islamonationalismus wenn nicht gar islamfaschismus.
Zur verbindung Islam- nazis hier:
http://www.welt.de/die-welt/kultur/liter...olf-Hitler.html


Genauso wenig wie ich ein Vertreter des "Islamonationalismus/-faschismus" bin, sind Sie ein ernstzunehmender, seriöser Forist mit Gripps und Anstand...

P.S.: IRANISCH- bzw. PERSISCH-Nationalistisch wäre richtig gewesen, nicht "islamisch", Sie alter einsamer islamophobisch veranlagter Provokateur... Bin nämlich alles andere als religös, glaube aber an einen Gott und halt auch nichts von religiösem Fanatismus - und zwar ganz egal von welcher Religionsgemeinschaft praktiziert - aber eben auch nicht Verunglimpfung von Religionen, wie Sie es gerne auf Grunde Ihrer Fremdenfeindlichkeit, Intolleranz und Beschränktheit praktizieren. Sie finden daher keinen einzigen Beitrag von mir, indem ich den Islamismus, also die radikale Form des Islam, lobpreise.



zuletzt bearbeitet 08.02.2010 20:35 | nach oben springen

#95

RE: Keine öffentliche Entschuldigung

in Foristen 08.02.2010 21:37
von Hans Bergman | 13.788 Beiträge


Zitat von: hans-werner degen> ...Er und andere hier sind ...

Diese klare und dezidierte Auswahl :) von Personenkreisen (er und andere...), verbunden mit Anschuldigungen und Verdächtigungen kenne ich doch noch vom Geschichtsunterricht her.



nach oben springen

#96

RE: Keine öffentliche Entschuldigung

in Foristen 08.02.2010 23:16
von Landegaard | 14.753 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman>
Diese klare und dezidierte Auswahl :) von Personenkreisen (er und andere...), verbunden mit Anschuldigungen und Verdächtigungen kenne ich doch noch vom Geschichtsunterricht her.



Oh, Er entwickelt ein Gespür für Semantik.



nach oben springen

#97

RE: Keine öffentliche Entschuldigung

in Foristen 09.02.2010 12:31
von Hans Bergman | 13.788 Beiträge


Zitat von: Landegaard>

Oh, Er entwickelt ein Gespür für Semantik.

Ich glaube auch, ein Gespür zu haben für den Unterschied der Verwendung von kontaminierten Vokablen für Zuspitzungen oder deren Gebrauch für pauschale Verunglimpfungen und persönliche Anschuldigungen.



nach oben springen

#98

RE: Indogermane_HS

in Foristen 10.02.2010 12:10
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar

Ich habe Indogermane als bisher einzigen Foristen persönlich kennen gelernt und die persönlich geartete Kritik an Ihm halte ich für falsch.
Über seine politische Haltung, lässt sich streiten, aber die persönliche Anschuldigungen, die soweit gehen, dass man ihm unbekannter Weise unterstellt er sein islamofaschistisch, despotisch und sollte keinesfalls Kinder haben sind mehr als unverschämt.
Ich habe Ihn als angagierten, sehr freundlichen und klugen Menschen kennengelernt.
Ausserdem bin ich der Meinung, dass er wenn man so will, von der Mitte nicht weniger entfernt ist als Herr Schnarch oder Nahal, nur eben in die entgegengesetzter Richtung

Leider wird dieses Ranking hier zur Farce und hat mit aufrichtiger Kritik wenig zu tun.
Wenn ich sehe, dass Herr Schnarch, der aus meiner Sicht sehr oft mit einseitigen Beiträgen auffält, also nicht anders als Indogermane, 125 "sehr gut" klicks hat und Indogermane über 250 "ungenügend", so zeigt es mir nur, dass hier "beschissen" wird.


Wiedereinmal eine gute Idee mit der Ausführung in den Mülleimer gekickt.


nach oben springen

#99

RE: Nicht mit mir

in Foristen 10.02.2010 12:22
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Spiegel-ohne-Leine> Wem schreiben sie das? Ich diskutiere nicht mehr mit ihnen.


Mir und allen anderen Lesern hier.
Schon recht, das VK das schreibt, denn Sie sind ja nicht der einzigste Leser hier, ich finde die Ausführung interessant.
Auch wenn er sich auf Ihren Beitrag bezieht.
Ihren Beitrag, fand ich ebenso interessant habe ich auch gelesen, obwohl nicht an mich gerichtet.
Sollte Vk64 Sie persönlich anschreiben wollen, würde er dies sicher auf dem Weg der PN machen, so öffentlich gepostet jedenfalls, sehe ich mich, als mit einbezogen.


nach oben springen

#100

RE: Indogermane_HS

in Foristen 10.02.2010 12:28
von sysop • Admin | 844 Beiträge


Zitat von: RagnarLodbrok> ... also nicht anders als Indogermane, 125 "sehr gut" klicks hat und Indogermane über 250 "ungenügend", so zeigt es mir nur, dass hier "beschissen" wird....

Der "Bewertungsrat" wird das alles ins einigermaßen richtige Lot bringen. So schwer es auch sein wird.



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 14 Gäste sind Online:
Leto_II., Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bonus_v0b
Besucherzähler
Heute waren 231 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1180 Themen und 231658 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:
Corto_M, guylux, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, mbockstette, Nadine, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen