#26

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 01:24
von GeorgeF | 4.734 Beiträge


Zitat von: Nante 
Und wie kann man den finden?

Tippfehler: 23459 - der über Deinem.



nach oben springen

#27

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 01:27
von Peter-Freimann (gelöscht)
avatar

Daß Semir Forumsteilnehmer ist, war mir schon klar. Ich meinte, daß er mir im Forum noch nicht aufgefallen ist.
Lassen Sie die Fragen sprießen, ich bin aufgeschlossen, versprochen!
Vom Dialog halte ich nichts, der ist einfach demokratisch und funktionell, ich lasse mich gerne verführen, belehren, rede arrogant daher, erzähle gepflegten Blödsinn, höre mir gepflegten Blödsinn an, bin vielleicht auch mal gerne irritiert und verunsichert oder höre nur staunend zu, weiß nichts zu sagen usw.
Aber wie gesagt, es gibt auch den Austausch von Informationen, die Datenübertragung.
Der Wink mit der Einsamkeit ist angekommen, ich bin mir dieses Risikos bewußt, geht in Ordnung.


nach oben springen

#28

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 01:31
von Peter-Freimann (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Tippfehler: 23459 - der über Deinem.


Ach Gottchen: Scheibenwischer, Bayrischer Rundfunk, Hildebrandt.


nach oben springen

#29

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 01:39
von GeorgeF | 4.734 Beiträge


Zitat von: Peter-Freimann 
Ach Gottchen: Scheibenwischer, Bayrischer Rundfunk, Hildebrandt.

Mehr fällt Ihnen zum Thema '68 nicht ein? Sie standen seinerzeit vermutlich noch als Quark im Schaufenster.



nach oben springen

#30

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 01:40
von Nante | 7.276 Beiträge


Zitat von: Peter-Freimann Daß Semir Forumsteilnehmer ist, war mir schon klar. Ich meinte, daß er mir im Forum noch nicht aufgefallen ist.
Lassen Sie die Fragen sprießen, ich bin aufgeschlossen, versprochen!
Vom Dialog halte ich nichts, der ist einfach demokratisch und funktionell, ich lasse mich gerne verführen, belehren, rede arrogant daher, erzähle gepflegten Blödsinn, höre mir gepflegten Blödsinn an, bin vielleicht auch mal gerne irritiert und verunsichert oder höre nur staunend zu, weiß nichts zu sagen usw.
Aber wie gesagt, es gibt auch den Austausch von Informationen, die Datenübertragung.
Der Wink mit der Einsamkeit ist angekommen, ich bin mir dieses Risikos bewußt, geht in Ordnung.

Sie hätten es auch kürzer fassen können. Aber gut, ich muß jetzt erstmal abbrechen, denn die Zeit ist sehr fortgeschritten und das Bett ruft.


nach oben springen

#31

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 01:50
von Peter-Freimann (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Mehr fällt Ihnen zum Thema '68 nicht ein? Sie standen seinerzeit vermutlich noch als Quark im Schaufenster.


Mich deucht, Sie besitzen auch Qualitäten des Öffentlich-Rechtlichen Kabaretts?
Haben Sie denn überhaupt das Abitur? Gedient?
Solange Sie hier nur das Niveau beleidigen, beantworte natürlich ich gerne Ihre höfliche Frage:
Zu 68 fällt mir ein, daß Hendrix mit "All along the watchtower" aus der Radiohitliste entnommen und der meinigen beigefügt wurde. Da steht er immer noch, Poleposition.


nach oben springen

#32

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 01:53
von Peter-Freimann (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Sie hätten es auch kürzer fassen können. Aber gut, ich muß jetzt erstmal abbrechen, denn die Zeit ist sehr fortgeschritten und das Bett ruft.


Tja, die Länge. Manchmal eine Schwäche von mir, komme aber nicht so leicht aus dieser Haut. A guat's Nächtle!


nach oben springen

#33

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 02:07
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Peter-Freimann 
Tja, die Länge. Manchmal eine Schwäche von mir, komme aber nicht so leicht aus dieser Haut. A guat's Nächtle!

Nach 40 Jahren immer noch sauer auf die 68er, weil die Sie nicht am Joint haben ziehen lassen wollen?:-)
Schlafen Sie gut!;)

http://www.youtube.com/watch?v=WEmxoCLMpjA

Remember...
http://forum.spiegel.de/showpost.php?p=2...&postcount=9829



zuletzt bearbeitet 10.08.2010 02:20 | nach oben springen

#34

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 02:25
von Peter-Freimann (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie 
Nach 40 Jahren immer noch sauer auf die 68er, weil die Sie nicht am Joint haben ziehen lassen wollen?:-)
Schlafen Sie gut!;)
http://www.youtube.com/watch?v=WEmxoCLMpjA
Remember...
http://forum.spiegel.de/showpost.php?p=2...&postcount=9829


Typisch irgendwie, daß hier sógar schon öffentlích Rauschgiftgenuß angedeutet wird. NRW gibt das Zeug jetzt ja frei.
Bei den Sozen und Sonnenblumen, kein Wunder, ich wohn' nicht da und komme so nicht in Versuchung, mich vielleicht auch noch zuzuknallen.
Danke für die Musik, nächstes Mal könnenSe vielleicht auch noch "Red House" 'reinstellen?


nach oben springen

#35

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 02:51
von GeorgeF | 4.734 Beiträge


Zitat von: Peter-Freimann 
Mich deucht, Sie besitzen auch Qualitäten des Öffentlich-Rechtlichen Kabaretts?
Haben Sie denn überhaupt das Abitur? Gedient?
Solange Sie hier nur das Niveau beleidigen, beantworte natürlich ich gerne Ihre höfliche Frage:
Zu 68 fällt mir ein, daß Hendrix mit "All along the watchtower" aus der Radiohitliste entnommen und der meinigen beigefügt wurde. Da steht er immer noch, Poleposition.

Nur zu Ihrer Befriedigung: Abitur (humanistisch), jedient (BS) Akademie (FüAkBW/DSSC). Und wenn Ihnen ansonsten zu '68 auch nicht mehr als Jimi Hendrix einfällt, standen Sie eben tatsächlich seinerzeit noch als Quark im Schaufenster oder haben die Zeit im Niederbayrischen verpennt mitsamt Oberen, die ganz und gar glücklich mit den Verhältnissen damals waren. Waren wir aber nicht so ganz.



nach oben springen

#36

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 08:22
von Peter-Freimann (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Nur zu Ihrer Befriedigung: Abitur (humanistisch), jedient (BS) Akademie (FüAkBW/DSSC). Und wenn Ihnen ansonsten zu '68 auch nicht mehr als Jimi Hendrix einfällt, standen Sie eben tatsächlich seinerzeit noch als Quark im Schaufenster oder haben die Zeit im Niederbayrischen verpennt mitsamt Oberen, die ganz und gar glücklich mit den Verhältnissen damals waren. Waren wir aber nicht so ganz.


Lieber Herr G. F., die humanistische Einstellung ahnte ich bereits, aber sogar DSDSL, das beeindruckt. Zögerlich bin ich etwas, teilt man gleich alles mit, was einem zu 68 einfällt? Von seinem autoritären Charakter getrieben reibt sich der Genosse doch schon die Hände, wenn er den Arbeitgeber bezüglich des AGG vor den Kadi stellt, wo dieser mit Jimi H. so einen unpolitischen Abkömmling eines Ami-Soldaten ("USA-SA-SS" hieß doch Eure Parole, stimmt's?) einstellt und degenharten Linientreuen wie Floh de Cologne u.ä. die Tür weist. Ja-nee-is-klar, zufrieden war 'n wir damals alle nicht ganz, heute sind wir's auch nicht, macht Spaß, mit Ihnen mal als ein gebildeter Humanist über die Suboptimalitäten der menschlichen Existenz nachzudenken!
(Nur unter uns: "Niederbayern: Gönnt Euch doch endlich mal ein Tütchen neuer Clichees!)"


nach oben springen

#37

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 16:17
von hans-werner degen
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Nur zu Ihrer Befriedigung: Abitur (humanistisch), jedient (BS) Akademie (FüAkBW/DSSC). Und wenn Ihnen ansonsten zu '68 auch nicht mehr als Jimi Hendrix einfällt, standen Sie eben tatsächlich seinerzeit noch als Quark im Schaufenster oder haben die Zeit im Niederbayrischen verpennt mitsamt Oberen, die ganz und gar glücklich mit den Verhältnissen damals waren. Waren wir aber nicht so ganz.

Ich näher mich immer mehr der Freimannchen Linie an.
Zerknirscht gesteh ich das ich den 68er Quark nicht nur mitmachte sondern sogar
Funktionsträger (DKP/SBZ Jargon ) war
Inzwischen weiß ich das wir dringend ne raktionär/konservative Partei brauchen welche die CDU wohl marginalisieren könnte
Und was Jimi betrifft: er war zwar gut, aber so gut wie heute dargestellt auch wieder nicht!
Wie die meisten, die für 68 stehen eher drittklassig waren denn auch nur zweitklassig.
68 lief man offene Türen ein, vollendete man Änderungen die schon begonnen waren und ließ sich als deren erfinder feiern.
Man verbündete sich mit der Großvatergeneration die die Hauptschuld an 33 trugen gegen die Elterngeneration die meist als Kinder in 33 reinstolperte und hatte gleichzeitig faschist. Gedanken im Gepäck wie Ulrikes Tochter darstellte.
Und den 68er Antisemitismus nicht zu vergessen!


nach oben springen

#38

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 16:27
von Peter-Freimann (gelöscht)
avatar


Zitat von: hans-werner degen 
Und was Jimi betrifft: er war zwar gut, aber so gut wie heute dargestellt auch wieder nicht!


Ohohoh, lieber Herr Degen, hätte jetzt aber nicht gedacht, daß solche weltanschaulichen Differenzen zwischen uns liegen ... (Scherzeken, ein Reaktionär weiß das auszuhalten.)
Ins Sachen Antisemitismus usw. nichts hinzuzufügen, Faschismus ist heute eben nur als "Antifaschismus" legitim.


nach oben springen

#39

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 16:29
von hans-werner degen
avatar


Zitat von: Peter-Freimann 
Ohohoh, lieber Herr Degen, hätte jetzt aber nicht gedacht, daß solche weltanschaulichen Differenzen zwischen uns liegen ... (Scherzeken, ein Reaktionär weiß das auszuhalten.)
Ins Sachen Antisemitismus usw. nichts hinzuzufügen, Faschismus ist heute eben nur als "Antifaschismus" legitim.

Naja.... ich hab ihn erlebt!


nach oben springen

#40

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 16:32
von Peter-Freimann (gelöscht)
avatar


Zitat von: hans-werner degen 
Naja.... ich hab ihn erlebt!


Meinen Sie jetzt 33/45 oder den Antisemitismus innerhalb der 68er-Bewegung?


nach oben springen

#41

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 16:40
von hans-werner degen
avatar


Zitat von: Peter-Freimann 
Meinen Sie jetzt 33/45 oder den Antisemitismus innerhalb der 68er-Bewegung?
Den Antisemitismus der 68er ( bestätigte der doch Schumachers rede von Rot und Braun als 2 Seiten einer Medaille) und Jimi auf Fehmarn


nach oben springen

#42

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 16:48
von Peter-Freimann (gelöscht)
avatar


Zitat von: hans-werner degen Den Antisemitismus der 68er ( bestätigte der doch Schumachers rede von Rot und Braun als 2 Seiten einer Medaille) und Jimi auf Fehmarn


Die größte Errungenschaft der 68er ist die Verkürzung der nationalen Sozialisten auf die "Nazis". Eine griffige Kurzformel, man macht sich dann nicht mehr so viele Gedanken über die beiden Brüder, die sich eigentlich doch recht ähnlich sind, wiewohl sie sich ständig bekämpfen mögen.
Bei Parteiübertritt muß man auch nicht viel umdenken, siehe Mahler, siehe den bodenlosen Haß von Rabehl (mehr als berechtigte Kritik an den USA sieht anders aus) auf Amerika, den man genauso vor der NPD predigen kann wie bei den roten Genossen.


nach oben springen

#43

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 17:00
von GeorgeF | 4.734 Beiträge


Zitat von: hans-werner degen 
Ich näher mich immer mehr der Freimannchen Linie an.
Zerknirscht gesteh ich das ich den 68er Quark nicht nur mitmachte sondern sogar
Funktionsträger (DKP/SBZ Jargon ) war
Inzwischen weiß ich das wir dringend ne raktionär/konservative Partei brauchen welche die CDU wohl marginalisieren könnte.

Auahauaha! (Alte Huren werden fromm... :))) )
Nee, so weit am Rande war ich nicht - ging ja wohl auch schlecht als BS.

Zitat von: hans-werner degen 
Und was Jimi betrifft: er war zwar gut, aber so gut wie heute dargestellt auch wieder nicht!
Wie die meisten, die für 68 stehen eher drittklassig waren denn auch nur zweitklassig.
68 lief man offene Türen ein, vollendete man Änderungen die schon begonnen waren und ließ sich als deren erfinder feiern.
Man verbündete sich mit der Großvatergeneration die die Hauptschuld an 33 trugen gegen die Elterngeneration die meist als Kinder in 33 reinstolperte und hatte gleichzeitig faschist. Gedanken im Gepäck wie Ulrikes Tochter darstellte.
Und den 68er Antisemitismus nicht zu vergessen!

Auf mein damaliges Berufsfeld bezogen lief das schon ein wenig anders. Da gab es eben immer noch die Riege der Alt-Unverbesserlichen - wir nannten sie die "Wolchow-Brothers" - die mit einer Armee aus mündigen Wehrpflichtigen nichts wirklich anfangen konnten, zT wahrlich reaktionäre Vorstellungen zu Menschenführung und Politik hatten und Leuten wie v.d. Heydte, Karst, Schnez et alia zujubelten, deMaiziere wurde offen verunglimpft.
Und ja, den Antisemitismus unter manchem '68 habe ich auch erlebt. Der wurde aus zwei Quellen gespeist: Erstens waren die o.g. Reaktionäre samt BILD allesamt begeistert vom Sieg Israels '67 (eben dieselben, die noch bis '45....) - also wurde Israel mit denen identifiziert und zweitens musste man sich ja schon traditionell für die vermeintlichen Underdogs erwärmen, zumal dann, wenn di nicht nur schöne Namen wie "Volksfront..." "Befreiungsfront" etc vor sich her trugen.



nach oben springen

#44

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 17:13
von Willie | 15.567 Beiträge

Auf mein damaliges Berufsfeld bezogen lief das schon ein wenig anders. Da gab es eben immer noch die Riege der Alt-Unverbesserlichen - wir nannten sie die "Wolchow-Brothers" - die mit einer Armee aus mündigen Wehrpflichtigen nichts wirklich anfangen konnten, zT wahrlich reaktionäre Vorstellungen zu Menschenführung und Politik hatten und Leuten wie v.d. Heydte, Karst, Schnez et alia zujubelten, deMaiziere wurde offen verunglimpft.

So war es ja nun auch wieder nicht. Die Situation war wesentlich komplexer.
Albert Schnez war kein Schlechter. Und schon gar kein Nazi.


nach oben springen

#45

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 17:21
von GeorgeF | 4.734 Beiträge


Zitat von: Willie Auf mein damaliges Berufsfeld bezogen lief das schon ein wenig anders. Da gab es eben immer noch die Riege der Alt-Unverbesserlichen - wir nannten sie die "Wolchow-Brothers" - die mit einer Armee aus mündigen Wehrpflichtigen nichts wirklich anfangen konnten, zT wahrlich reaktionäre Vorstellungen zu Menschenführung und Politik hatten und Leuten wie v.d. Heydte, Karst, Schnez et alia zujubelten, deMaiziere wurde offen verunglimpft.
So war es ja nun auch wieder nicht. Die Situation war wesentlich komplexer.
Albert Schnez war kein Schlechter. Und schon gar kein Nazi.

Hast Du den erlebt? Hast Du die "Schnez-Studie" gelesen? Der Mann war so vernagelt, dass er selbst für die CDU in B-W als Generalsekretär untragbar wurde.



nach oben springen

#46

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 17:59
von Willie | 15.567 Beiträge


Hast Du den erlebt?
Ja.

Hast Du die "Schnez-Studie" gelesen?

Es war nur eine "Studie".

Der Mann war so vernagelt, dass er selbst für die CDU in B-W als Generalsekretär untragbar wurde.

Das ist Quatsch. Die Reaktionen waren hysterisches und uebertriebenes politisches Gezucke -so wie es diese heute auch taeglich gibt. Besonders gerne von Oppositonsparteien.

"... In gutgelaunter Kabinettsrunde nahm Kanzler Brandt am letzten Dienstag den Verteidigungsminister, der sich von Berkban vertreten ließ. unter seine Fittiche: "Kollege Schmidt hat mir gesagt, diese Studie enthält Plausibles und viel Tinnef. Der ganze Dreck lohnt aber keine Generalskrise."

Allerdings, so witzelte Brandt, sei Schnez "gesellschaftspolitisch wohl nicht in der Lage -- Herr Scheel, das muß ich nun zu Ihrem Bedauern sagen der Truppe linksliberales Gedankengut beizubringen".

FDP-Vizekanzler Walter Scheel: "Ich nehme das mit größtem Schmerz zur Kenntnis."

Berkhan machte sich Mühe, dem Kollegium die nach Schmidts Meinung -- "diskussionswürdigen" Schnez-Passagen nahezubringen. Zwischenruf Scheels: "Ihr Minister ist aber offensichtlich auch nicht linksliberal." Berkhan: "Nein, der ist ein Linkssozialer."

Brandt prustete los, Finanzminister Alex Möller schlug sich vor die Stirn. Der Fall ging unter im Kabinettsgelächter..."
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45292975.html


nach oben springen

#47

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 18:04
von GeorgeF | 4.734 Beiträge


Zitat von: Willie 
Hast Du den erlebt?
Ja.
Hast Du die "Schnez-Studie" gelesen?
Es war nur eine "Studie".
Der Mann war so vernagelt, dass er selbst für die CDU in B-W als Generalsekretär untragbar wurde.
Das ist Quatsch. Die Reaktionen waren hysterisches und uebertriebenes politisches Gezucke -so wie es diese heute auch taeglich gibt. Besonders gerne von Oppositonsparteien.
"... In gutgelaunter Kabinettsrunde nahm Kanzler Brandt am letzten Dienstag den Verteidigungsminister, der sich von Berkban vertreten ließ. unter seine Fittiche: "Kollege Schmidt hat mir gesagt, diese Studie enthält Plausibles und viel Tinnef. Der ganze Dreck lohnt aber keine Generalskrise."
Allerdings, so witzelte Brandt, sei Schnez "gesellschaftspolitisch wohl nicht in der Lage -- Herr Scheel, das muß ich nun zu Ihrem Bedauern sagen der Truppe linksliberales Gedankengut beizubringen".
FDP-Vizekanzler Walter Scheel: "Ich nehme das mit größtem Schmerz zur Kenntnis."
Berkhan machte sich Mühe, dem Kollegium die nach Schmidts Meinung -- "diskussionswürdigen" Schnez-Passagen nahezubringen. Zwischenruf Scheels: "Ihr Minister ist aber offensichtlich auch nicht linksliberal." Berkhan: "Nein, der ist ein Linkssozialer."
Brandt prustete los, Finanzminister Alex Möller schlug sich vor die Stirn. Der Fall ging unter im Kabinettsgelächter..."
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45292975.html

Man muss mit den Meinungen des Verfassers nicht übereinstimmen, die Zitate aus der Studie sprechen Bände:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45226146.html
Nee, der war weder Demokrat noch einsichtsfähig.



nach oben springen

#48

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 18:16
von Willie | 15.567 Beiträge


Zitat von: GeorgeF 
Man muss mit den Meinungen des Verfassers nicht übereinstimmen, die Zitate aus der Studie sprechen Bände:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45226146.html
Nee, der war weder Demokrat noch einsichtsfähig.

Wie schon angefuehrt: Quatsch.



zuletzt bearbeitet 10.08.2010 18:16 | nach oben springen

#49

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 18:53
von Meine Deutung
avatar


Zitat von: sysop Bewertung folgt.

Ein Beamter, der den Oberamtsrat auf seiner Visitenkarte deutlich sichtbar erkennen und sich heimlich verbotene Pornos nach Hause schicken lässt.


nach oben springen

#50

RE: Peter-Freimann

in Foristen 10.08.2010 18:54
von Nante | 7.276 Beiträge


Zitat von: hans-werner degen 
Zerknirscht gesteh ich das ich den 68er Quark nicht nur mitmachte sondern sogar
Funktionsträger (DKP/SBZ Jargon ) war

Na das nenne ich eine Offenbarung. Außerordentlich interessant.

Warum sind Sie von den einen Dogmatikern zu den anderen gewechselt?


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ralf Resch
Besucherzähler
Heute waren 133 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1197 Themen und 232652 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Leto_II., Maga-neu, mbockstette, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen