#10926

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 01.05.2018 14:57
von Hans Bergman | 15.211 Beiträge | 25208 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #10924
Netanyahu stated that the leaders of Germany, France and the United Kingdom have accepted his invitation to send delegations to Israel to study the documents. Netanyahu also said that he spoke to Russian President Vladimir Putin as well as China's Xi Jinping, but that those two nations have yet to decide to accept or not.

JP

Wieso noch nachsehen? Jeder weiß, dass der Iran in drei Wochen die Bombe hat. Ist schon seit über einem Jahrzehnt bekannt.



Willie gefällt das
nach oben springen

#10927

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 01.05.2018 15:06
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #10926
Zitat von nahal im Beitrag #10924
Netanyahu stated that the leaders of Germany, France and the United Kingdom have accepted his invitation to send delegations to Israel to study the documents. Netanyahu also said that he spoke to Russian President Vladimir Putin as well as China's Xi Jinping, but that those two nations have yet to decide to accept or not.

JP

Wieso noch nachsehen? Jeder weiß, dass der Iran in drei Wochen die Bombe hat. Ist schon seit über einem Jahrzehnt bekannt.


Hast du das Frau Merkel erklärt?


nach oben springen

#10928

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 01.05.2018 18:03
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10913
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10911
Zitat von nahal im Beitrag #10910
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10908
Zitat von nahal im Beitrag #10907
Prime Minister Benjamin Netanyahu discussed the Iranian situation with French President Emmanuel Macron and German Chancellor Angela Merkel, his office announced Monday night.

Netanyahu promised to send professional teams to their countries to explain the material

The prime minister's office said he spoke to Russian President Vladimir Putin after his speech Monday evening. The two discussed the Iranian nuclear program and the situation in Syria, and agreed to meet as soon as possible.

His office also said Netanyahu intends to update British Prime Minister Theresa May and Chinese President Xi Jinping shortly.

JP

Der Zeitpunkt ist natürlich klasse, hat es Bibi doch gerade dringend nötig, ein Volksheld zu werden... :)


Der Inhalt ist interessanter als dein Kommentar.

Nee, nahal, denn den Inhalt bezüglich "the situation in Syria" habe ich dem Indo schon vor ein paar Monaten erklärt, neu, und damit interessant, ist nur der Zeitpunkt. Putin ist allerdings ein Staatschef, der sich bezüglich Geheimdienstinformationen selbst ein Bild machen kann, da bin ich gespannt. Und auch gespannt bin ich darauf, ob und wie der den Iran abserviert, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass er es auf einen echten Krieg anlegt, denn SA und USA könnten den Ölpreis locker um 20$ drücken.


Und sich selbst schaden. Wie hoch sind die saudischen Staatsschulden? Davon abgesehen,


Ja, wie hoch sind sie denn? Im Mittel der vergangenen 10 Jahre liegt sie übrigens bei plus-minus-null.

Zitat
Die Statistik zeigt den Haushaltssaldo von Saudi-Arabien von 2007 bis 2017 in Relation zum Bruttoinlandsprodukt (BIP). Im Jahr 2017 beträgt das Staatsdefizit Saudi-Arabiens geschätzt rund 8,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts.
Die Angaben beziehen sich auf den Gesamtstaat und beinhalten das Budget des Zentralstaats, der Länder, der Gemeinden und Kommunen sowie der Sozialversicherungen. Ein positiver Wert bedeutet einen Staatsüberschuss, ein negativer Wert ein Staatsdefizit.

https://de.statista.com/statistik/daten/...ndsprodukt-bip/



Und wie hoch ist eigentlich der Wert des saudischen Staatsfonds? Aktuell bei rund 1.700 Milliarden US$.

https://www.welt.de/finanzen/article170010094/Mit-dem-groessten-Staatsfonds-der-Welt-gegen-die-Abhaengigkeit-vom-Oel.html



zuletzt bearbeitet 01.05.2018 18:05 | nach oben springen

#10929

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 01.05.2018 18:08
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Vor 5 Minuten bei CNN:
Olli Heinonen
Die IAEA hätte das Abkommen nie unterzeichnet, wenn die gestrigen Infos (wenn wahr), bekannt gewesen wären.


nach oben springen

#10930

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 01.05.2018 18:13
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

"The unnamed official told the newspaper that Trump was told of the operation to retrieve the documents by Mossad Director Yossi Cohen, when he visited Washington in January.

The material was not unveiled until now because the documents had to be analyzed, and translated from Persian, the official said.

Netanyahu said during his presentation that the information had been shared with the United States and that “the United States can vouch for its authenticity.”

JP


sayada.b. gefällt das
nach oben springen

#10931

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 01.05.2018 20:28
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10913
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10911
Zitat von nahal im Beitrag #10910
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10908
Zitat von nahal im Beitrag #10907
Prime Minister Benjamin Netanyahu discussed the Iranian situation with French President Emmanuel Macron and German Chancellor Angela Merkel, his office announced Monday night.

Netanyahu promised to send professional teams to their countries to explain the material

The prime minister's office said he spoke to Russian President Vladimir Putin after his speech Monday evening. The two discussed the Iranian nuclear program and the situation in Syria, and agreed to meet as soon as possible.

His office also said Netanyahu intends to update British Prime Minister Theresa May and Chinese President Xi Jinping shortly.

JP

Der Zeitpunkt ist natürlich klasse, hat es Bibi doch gerade dringend nötig, ein Volksheld zu werden... :)


Der Inhalt ist interessanter als dein Kommentar.

Nee, nahal, denn den Inhalt bezüglich "the situation in Syria" habe ich dem Indo schon vor ein paar Monaten erklärt, neu, und damit interessant, ist nur der Zeitpunkt. Putin ist allerdings ein Staatschef, der sich bezüglich Geheimdienstinformationen selbst ein Bild machen kann, da bin ich gespannt. Und auch gespannt bin ich darauf, ob und wie der den Iran abserviert, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass er es auf einen echten Krieg anlegt, denn SA und USA könnten den Ölpreis locker um 20$ drücken.
Und sich selbst schaden. Wie hoch sind die saudischen Staatsschulden? Davon abgesehen, warum sollte Putin den Iran abservieren? Welches Interesse könnte Russland an der Schwächung der Iraner haben? Um Trump zu gefallen? Die Außenpolitik gegenüber Russland wird vom deep state betrieben, nicht von Trump.


Krieg ist teurer und man kann ihn verlieren.


nach oben springen

#10932

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 01.05.2018 20:44
von Landegaard | 15.858 Beiträge | 20436 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #10929
Vor 5 Minuten bei CNN:
Olli Heinonen
Die IAEA hätte das Abkommen nie unterzeichnet, wenn die gestrigen Infos (wenn wahr), bekannt gewesen wären.


Das IAEA was bereits Zweifel an den israelischen ERkenntnissen zu Protokoll gegeben hat?



nach oben springen

#10933

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 01.05.2018 22:00
von Maga-neu | 20.258 Beiträge | 37085 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10931
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10913
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10911
Zitat von nahal im Beitrag #10910
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10908
Zitat von nahal im Beitrag #10907
Prime Minister Benjamin Netanyahu discussed the Iranian situation with French President Emmanuel Macron and German Chancellor Angela Merkel, his office announced Monday night.

Netanyahu promised to send professional teams to their countries to explain the material

The prime minister's office said he spoke to Russian President Vladimir Putin after his speech Monday evening. The two discussed the Iranian nuclear program and the situation in Syria, and agreed to meet as soon as possible.

His office also said Netanyahu intends to update British Prime Minister Theresa May and Chinese President Xi Jinping shortly.

JP

Der Zeitpunkt ist natürlich klasse, hat es Bibi doch gerade dringend nötig, ein Volksheld zu werden... :)


Der Inhalt ist interessanter als dein Kommentar.

Nee, nahal, denn den Inhalt bezüglich "the situation in Syria" habe ich dem Indo schon vor ein paar Monaten erklärt, neu, und damit interessant, ist nur der Zeitpunkt. Putin ist allerdings ein Staatschef, der sich bezüglich Geheimdienstinformationen selbst ein Bild machen kann, da bin ich gespannt. Und auch gespannt bin ich darauf, ob und wie der den Iran abserviert, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass er es auf einen echten Krieg anlegt, denn SA und USA könnten den Ölpreis locker um 20$ drücken.
Und sich selbst schaden. Wie hoch sind die saudischen Staatsschulden? Davon abgesehen, warum sollte Putin den Iran abservieren? Welches Interesse könnte Russland an der Schwächung der Iraner haben? Um Trump zu gefallen? Die Außenpolitik gegenüber Russland wird vom deep state betrieben, nicht von Trump.


Krieg ist teurer und man kann ihn verlieren.
Kann man. Wahrscheinlich versucht Putin sein Möglichstes, um eine Eskalation des Konflikts zu verhindern, aber er wird bestimmt nicht wegen der Iraner einen Krieg riskieren.


nach oben springen

#10934

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 01.05.2018 23:01
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #10932
Zitat von nahal im Beitrag #10929
Vor 5 Minuten bei CNN:
Olli Heinonen
Die IAEA hätte das Abkommen nie unterzeichnet, wenn die gestrigen Infos (wenn wahr), bekannt gewesen wären.


Das IAEA was bereits Zweifel an den israelischen ERkenntnissen zu Protokoll gegeben hat?



Nein, die haben gesagt, die wollen zuerst die Akten untersuche
."“In line with standard IAEA practice, the IAEA evaluates all (nuclear) safeguards-relevant information available to it,” said a spokesman for the International Atomic Energy Agency, which is policing the deal. “However, it is not the practice of the IAEA to publicly discuss issues related to any such information.”
https://www.reuters.com/article/us-israe...s-idUSKBN1I23CE



zuletzt bearbeitet 01.05.2018 23:03 | nach oben springen

#10935

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 01.05.2018 23:03
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10933
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10931
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10913
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10911
Zitat von nahal im Beitrag #10910
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10908
Zitat von nahal im Beitrag #10907
Prime Minister Benjamin Netanyahu discussed the Iranian situation with French President Emmanuel Macron and German Chancellor Angela Merkel, his office announced Monday night.

Netanyahu promised to send professional teams to their countries to explain the material

The prime minister's office said he spoke to Russian President Vladimir Putin after his speech Monday evening. The two discussed the Iranian nuclear program and the situation in Syria, and agreed to meet as soon as possible.

His office also said Netanyahu intends to update British Prime Minister Theresa May and Chinese President Xi Jinping shortly.

JP

Der Zeitpunkt ist natürlich klasse, hat es Bibi doch gerade dringend nötig, ein Volksheld zu werden... :)


Der Inhalt ist interessanter als dein Kommentar.

Nee, nahal, denn den Inhalt bezüglich "the situation in Syria" habe ich dem Indo schon vor ein paar Monaten erklärt, neu, und damit interessant, ist nur der Zeitpunkt. Putin ist allerdings ein Staatschef, der sich bezüglich Geheimdienstinformationen selbst ein Bild machen kann, da bin ich gespannt. Und auch gespannt bin ich darauf, ob und wie der den Iran abserviert, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass er es auf einen echten Krieg anlegt, denn SA und USA könnten den Ölpreis locker um 20$ drücken.
Und sich selbst schaden. Wie hoch sind die saudischen Staatsschulden? Davon abgesehen, warum sollte Putin den Iran abservieren? Welches Interesse könnte Russland an der Schwächung der Iraner haben? Um Trump zu gefallen? Die Außenpolitik gegenüber Russland wird vom deep state betrieben, nicht von Trump.


Krieg ist teurer und man kann ihn verlieren.
Kann man. Wahrscheinlich versucht Putin sein Möglichstes, um eine Eskalation des Konflikts zu verhindern, aber er wird bestimmt nicht wegen der Iraner einen Krieg riskieren.


Wo steht Putin heute mit seinem Engagement für das Assad-Regime? Er ist zur Geißel der Achse-des-Widerstands geworden. Jeder israelische Angriff auf iranische Truppen, Söldner und Einrichtungen trifft auch Putins Position. Putin weiß, dass der Iran Russland aktiv am Schutz seiner Kräfte und Einrichtungen in Syrien beteiligt sehen will. Da steht der Stratege nun und beneidet die USA, denn die haben klugerweise in Syrien ihm das Feld überlassen. Putin hat den Acker gepflügt, aber Khamenei streut seine Saat in die Furchen. Ach ja, und jenseits des Euphrates, wo Russland, der Iran und die syrische Armee nichts zu melden haben und dem IS das Genick gebrochen wurde, da herrscht schon so etwas wie: Nachkriegszeiten.



zuletzt bearbeitet 01.05.2018 23:12 | nach oben springen

#10936

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 01.05.2018 23:35
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Der 12. Mai rückt immer näher und die Einsätze werden weiter erhöht:


REPORT: U.S. OFFICIALS SAY ISRAEL PREPARING FOR WAR WITH IRAN IN SYRIA

https://www.jpost.com/Middle-East/Report...in-Syria-553249


nach oben springen

#10937

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 01.05.2018 23:48
von Hans Bergman | 15.211 Beiträge | 25208 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #10927
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #10926
Zitat von nahal im Beitrag #10924
Netanyahu stated that the leaders of Germany, France and the United Kingdom have accepted his invitation to send delegations to Israel to study the documents. Netanyahu also said that he spoke to Russian President Vladimir Putin as well as China's Xi Jinping, but that those two nations have yet to decide to accept or not.

JP

Wieso noch nachsehen? Jeder weiß, dass der Iran in drei Wochen die Bombe hat. Ist schon seit über einem Jahrzehnt bekannt.


Hast du das Frau Merkel erklärt?

Muss ich nicht. Israel erklärt das seit über einem Jahrzehnt regelmäßig. Bin nur gespannt, wann die drei Wochen rum sind.
Die PP-Präsentation von Netanyahu kam mir übrigens bekannt vor.
Das Ganze ist ein durchsichtiges Spiel, bei dem es darum geht, Assad loszuwerden und damit Russlands Interessensphäre weiter einzuengen.



nach oben springen

#10938

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 02.05.2018 06:19
von ghassan | 1.309 Beiträge | 7369 Punkte

http://www.tagesschau.de/ausland/iaea-iran-abkommen-101.html

Es gebe "keine glaubwürdigen Hinweise" auf ein iranisches Atomwaffenprogramm seit 2009 - die IAEA hat entsprechenden Vorwürfen Israels und der USA vehement widersprochen. Auch die EU ist skeptisch.


nach oben springen

#10939

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 02.05.2018 06:59
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von ghassan im Beitrag #10938
http://www.tagesschau.de/ausland/iaea-iran-abkommen-101.html

Es gebe "keine glaubwürdigen Hinweise" auf ein iranisches Atomwaffenprogramm seit 2009 - die IAEA hat entsprechenden Vorwürfen Israels und der USA vehement widersprochen. Auch die EU ist skeptisch.









https://www.youtube.com/watch?v=pvjJ3PeVaDM


nach oben springen

#10940

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 02.05.2018 11:02
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10936
Der 12. Mai rückt immer näher und die Einsätze werden weiter erhöht:


REPORT: U.S. OFFICIALS SAY ISRAEL PREPARING FOR WAR WITH IRAN IN SYRIA

https://www.jpost.com/Middle-East/Report...in-Syria-553249


The Knesset empowers prime minister and defense minister to declare war

https://www.debka.com/mivzak/the-knesset...to-declare-war/


Leto_II. gefällt das
nach oben springen

#10941

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 02.05.2018 11:38
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10940
Zitat von mbockstette im Beitrag #10936
Der 12. Mai rückt immer näher und die Einsätze werden weiter erhöht:


REPORT: U.S. OFFICIALS SAY ISRAEL PREPARING FOR WAR WITH IRAN IN SYRIA

https://www.jpost.com/Middle-East/Report...in-Syria-553249


The Knesset empowers prime minister and defense minister to declare war

https://www.debka.com/mivzak/the-knesset...to-declare-war/

http://www.spiegel.de/politik/ausland/no...ments-box-pager


nach oben springen

#10942

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 02.05.2018 12:48
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10941
Zitat von mbockstette im Beitrag #10940
Zitat von mbockstette im Beitrag #10936
Der 12. Mai rückt immer näher und die Einsätze werden weiter erhöht:


REPORT: U.S. OFFICIALS SAY ISRAEL PREPARING FOR WAR WITH IRAN IN SYRIA

https://www.jpost.com/Middle-East/Report...in-Syria-553249


The Knesset empowers prime minister and defense minister to declare war

https://www.debka.com/mivzak/the-knesset...to-declare-war/

http://www.spiegel.de/politik/ausland/no...ments-box-pager


Wie die regierende deutsche Politik/er in den vergangenen Jahren das iranische Atomprogramm tatsächlich einschätzt/en , das lässt sich anhand der gelieferten oder noch zu liefernden U-Booten an Israel ablesen. Denn: Appelle sind Worte und Taten sind Fakten.



zuletzt bearbeitet 02.05.2018 13:00 | nach oben springen

#10943

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 02.05.2018 14:28
von Maga-neu | 20.258 Beiträge | 37085 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10942
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10941
Zitat von mbockstette im Beitrag #10940
Zitat von mbockstette im Beitrag #10936
Der 12. Mai rückt immer näher und die Einsätze werden weiter erhöht:


REPORT: U.S. OFFICIALS SAY ISRAEL PREPARING FOR WAR WITH IRAN IN SYRIA

https://www.jpost.com/Middle-East/Report...in-Syria-553249


The Knesset empowers prime minister and defense minister to declare war

https://www.debka.com/mivzak/the-knesset...to-declare-war/

http://www.spiegel.de/politik/ausland/no...ments-box-pager


Wie die regierende deutsche Politik/er in den vergangenen Jahren das iranische Atomprogramm tatsächlich einschätzt/en , das lässt sich anhand der gelieferten oder noch zu liefernden U-Booten an Israel ablesen. Denn: Appelle sind Worte und Taten sind Fakten.




Zumal Röttgen ein Idiot ist. Hier halte ich mich an nahals Devise, einen Idioten als solchen zu benennen. :-)


nach oben springen

#10944

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 02.05.2018 15:26
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10943
Zitat von mbockstette im Beitrag #10942
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10941
Zitat von mbockstette im Beitrag #10940
Zitat von mbockstette im Beitrag #10936
Der 12. Mai rückt immer näher und die Einsätze werden weiter erhöht:


REPORT: U.S. OFFICIALS SAY ISRAEL PREPARING FOR WAR WITH IRAN IN SYRIA

https://www.jpost.com/Middle-East/Report...in-Syria-553249


The Knesset empowers prime minister and defense minister to declare war

https://www.debka.com/mivzak/the-knesset...to-declare-war/

http://www.spiegel.de/politik/ausland/no...ments-box-pager


Wie die regierende deutsche Politik/er in den vergangenen Jahren das iranische Atomprogramm tatsächlich einschätzt/en , das lässt sich anhand der gelieferten oder noch zu liefernden U-Booten an Israel ablesen. Denn: Appelle sind Worte und Taten sind Fakten.




Zumal Röttgen ein Idiot ist. Hier halte ich mich an nahals Devise, einen Idioten als solchen zu benennen. :-)


Nur kann der Idiot durchaus inhaltlich Recht haben.


nach oben springen

#10945

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 02.05.2018 15:40
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10944
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10943
Zitat von mbockstette im Beitrag #10942
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10941
Zitat von mbockstette im Beitrag #10940
Zitat von mbockstette im Beitrag #10936
Der 12. Mai rückt immer näher und die Einsätze werden weiter erhöht:


REPORT: U.S. OFFICIALS SAY ISRAEL PREPARING FOR WAR WITH IRAN IN SYRIA

https://www.jpost.com/Middle-East/Report...in-Syria-553249


The Knesset empowers prime minister and defense minister to declare war

https://www.debka.com/mivzak/the-knesset...to-declare-war/

http://www.spiegel.de/politik/ausland/no...ments-box-pager


Wie die regierende deutsche Politik/er in den vergangenen Jahren das iranische Atomprogramm tatsächlich einschätzt/en , das lässt sich anhand der gelieferten oder noch zu liefernden U-Booten an Israel ablesen. Denn: Appelle sind Worte und Taten sind Fakten.




Zumal Röttgen ein Idiot ist. Hier halte ich mich an nahals Devise, einen Idioten als solchen zu benennen. :-)


Nur kann der Idiot durchaus inhaltlich Recht haben.


Semantik.
1.Der Iran hat gelogen und nicht vollständig seine Aktivitäten offengelegt. Das war die Vorbedingung für das Abkommen.
2. Durch das Behalten aller Unterlagen beweist der Iran, dass es jederzeit die Arbeiten an der Entwicklung wideraufnehmen kann.
3. Wenn das bekannt war, wie Röttgen ua behaupten, dann ist Netanjahu und Trump im Recht dieses Abkommen zum Teufel zu jagen.
4. Es wird nur immer deutlicher, dass Obama und die EU-Länder nur eins im Sinn hatten:
die Wirtschaftsbeziehungen zu Iran.


nach oben springen

#10946

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 02.05.2018 15:42
von Bin Online | 74 Beiträge | 72 Punkte

Zitat von ghassan im Beitrag #10938
http://www.tagesschau.de/ausland/iaea-iran-abkommen-101.html

[quote]Es gebe "keine glaubwürdigen Hinweise" auf ein iranisches Atomwaffenprogramm seit 2009 - die IAEA hat entsprechenden Vorwürfen Israels und der USA vehement widersprochen. Auch die EU ist skeptisch.


Zitat von ZEIT
IAEA kritisiert fehlende Kooperationsbereitschaft Irans

Die Internationale Atombehörde hat neue Informationen über die militärische Dimension des iranischen Nuklear-Programms. Sie wirft Iran zudem eine mangelnde Zusammenarbeit vor.
Von dpa und AFP
7. März 2011, 19:21 Uhr Quelle: dpa, AFP ZEIT

https://www.zeit.de/politik/ausland/2011-03/iran-iaea-kritik



Tscha, der Artikel wurde 2011 geschrieben.
So viel zu Eurer geschichtlichen Kompetenz. :)



zuletzt bearbeitet 02.05.2018 15:43 | nach oben springen

#10947

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 02.05.2018 15:46
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Bin Online im Beitrag #10946
Zitat von ghassan im Beitrag #10938
http://www.tagesschau.de/ausland/iaea-iran-abkommen-101.html

[quote]Es gebe "keine glaubwürdigen Hinweise" auf ein iranisches Atomwaffenprogramm seit 2009 - die IAEA hat entsprechenden Vorwürfen Israels und der USA vehement widersprochen. Auch die EU ist skeptisch.


Zitat von ZEIT
IAEA kritisiert fehlende Kooperationsbereitschaft Irans

Die Internationale Atombehörde hat neue Informationen über die militärische Dimension des iranischen Nuklear-Programms. Sie wirft Iran zudem eine mangelnde Zusammenarbeit vor.
Von dpa und AFP
7. März 2011, 19:21 Uhr Quelle: dpa, AFP ZEIT

https://www.zeit.de/politik/ausland/2011-03/iran-iaea-kritik


Tscha, der Artikel wurde 2011 geschrieben.
So viel zu Eurer geschichtlichen Kompetenz. :)




Das ist von gestern:



https://www.youtube.com/watch?v=pvjJ3PeVaDM


nach oben springen

#10948

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 02.05.2018 16:14
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte

White House quietly corrects statement on Iran’s nuclear capabilities, hopes nobody will notice
The administration did not issue a formal correction or publicize the change.

The White House issued a significant correction to an earlier statement it had made regarding Iran’s nuclear capabilities on Monday night, shifting its stance dramatically, with little fanfare.

On Monday morning, Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu held a press conference during which he laid out a trove of documents he claimed proved Iran was running a secret nuclear weapons program, in violation of the 2015 Iran nuclear deal. “Iran lied, big time,” he said.

In response to that presentation, the White House issued its own statement to reporters at around 7:30 p.m., according to CNN, condemning the “new” findings.
“The United States is aware of the information just released by Israel and continues to examine it carefully,” White House Press Secretary Sarah Huckabee Sanders wrote in an official statement. “These facts are consistent with what the United States has long known: Iran has a robust, clandestine nuclear weapons program that it has tried and failed to hide from the world and from its own people.”

As the day wore on, however, it became obvious that the information Netanyahu had presented to the public was actually outdated — most of it from the period between 1993 and 2003, The Atlantic notes — and likely part of a broader scheme to convince Trump to withdraw the United States from the Iran agreement. An assessment by Defense Secretary Jim Mattis on Thursday, as well as one he gave in October, also contradicted Netanyahu’s claim that the nuclear deal was ineffective.

The White House, perhaps hoping to avoid an incident, subsequently took stock of its situation and quietly issued a minor, but drastic correction to its initial statement at around 9:30 p.m. Monday night, posting the amended version to the WhiteHouse.gov website.
“These facts are consistent with what the United States has long known,” the new statement read. “Iran had a robust, clandestine nuclear weapons program that it has tried and failed to hide from the world and from its own people.”

The subtle swap from “has” to “had” shifted the tone of the statement substantially, pushing the administration’s accusation from the present to the past tense.

After multiple outlets made note of the differences between the two statements, the White House on Tuesday told reporters that the original wording had simply been the result of a “clerical error.”

https://thinkprogress.org/white-house-qu...t-145ff2856326/



zuletzt bearbeitet 02.05.2018 16:15 | nach oben springen

#10949

RE:

in Politik 02.05.2018 17:43
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Das Problem des Irans sind seine Erfolge

Zitat
Ein Krieg mit Iran wird in Israel immer ernster diskutiert. Das Schlachtfeld: Syrien. Iran unterstützt den Diktator von Damaskus, Baschar al-Assad. Erst am vergangenen Sonntag wurden syrische Militärbasen in den Provinzen Hama und Aleppo angegriffen. Das Ziel waren offenbar unter anderem iranische Flugabwehrraketen. US-Regierungsvertreter sagten dem US-Fernsehsender NBC am Dienstag, Israel habe die Angriffe durchgeführt. Rund zwei Dutzend Iraner sollen dabei ums Leben gekommen sein.

"Irans Präsenz in Syrien ist ein phänomenaler Erfolg für das Regime"

Das wäre eine ungewöhnlich hohe Zahl. Bislang haben die iranischen Revolutionsgarden, die in Syrien vor allem als Berater und Kommandeure im Einsatz sind, kaum Verluste erlitten. Anders hingegen die Zehntausenden schiitischen Milizionäre, die unter anderem aus Afghanistan stammen, und die das Regime in Teheran als Kanonenfutter in Syrien einsetzt.

"Irans Präsenz in Syrien ist ein phänomenaler Erfolg für das Regime, präzedenzlos in der iranischen Geschichte", sagt Iran-Analyst Javedanfar. "Im blutigen Irak-Iran-Krieg in den Achtzigerjahren verzeichnete Iran zwischen 200.000 und 300.000 Tote, eine halbe Millionen Verwundete - und ist dennoch nicht einmal bis zur irakischen Hafenstadt Basra gekommen, die am Persischen Golf liegt. Heute ist Iran aufgrund seiner Zusammenarbeit mit und der Förderung von schiitischen Milizen im Jemen, im Irak, im Libanon, in Syrien - und damit am Mittelmeer." mehr: ............

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ir...-a-1205725.html


nach oben springen

#10950

RE:

in Politik 02.05.2018 17:57
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte

Die "Experten":

“There is no question whatsoever that Saddam is seeking and is working and is advancing towards the development of nuclear weapons – no question whatsoever,”
-Benjamin Netanyahu, House Committee on Oversight and Government Reform, September 12, 2002.

“There is no question that we have evidence and information that Iraq has weapons of mass destruction, biological and chemical particularly. … And all this will be made clear in the course of the operation”
- Ari Fleischer, press secretary to George W. Bush, 21st March 2003

Derselbige jetzt wieder ueber Net&yahoo's neuesten war mongering Akt :

"This is one powerful presentation by @netanyahu.
Anyone who doesn’t think Iran was lying and still is lying doesn’t know Iran."

- Ari Fleischer, press secretary to George W. Bush, 21st March 2003



zuletzt bearbeitet 02.05.2018 18:25 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
5 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Maga-neu, ghassan, nahal, Hans Bergman, Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 48 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248728 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen