#3676

RE: Das T

in Politik 09.06.2010 00:52
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Dankeschön! :) Wieviel ist ein "t" denn wert? Ich würde es hier gern gegen einen Frieden eintauschen... Für einen Forumsfrieden sogar spenden!

Ein "t" ist bei entsprechender Grösse ne ganze Menge werd. Kann als Vogelscheuche im Maisfeld, oder als Kleiderhaken, als Angel oder einfach als wichtigsten Buchstaben im Wort Teddy benutzt werden.
Welches Kind würde schon gerne mit einem ".eddy" spielen.



zuletzt bearbeitet 09.06.2010 00:53 | nach oben springen

#3677

RE: Maga, das ist auch gefährlich:

in Politik 09.06.2010 00:54
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Da kommen wir wieder auf die Grundfrage der Philosophie zurück und auch da könnte es neue Fronten geben.
Zuerstmal zwischen uns...) Ich hoffe aber, daß Du nicht gleich mit mir so grob wirst...

Ja, es sollte unbedingt auch ein Forum zum dialektischen Materialismus und zum wissenschaftlichen Sozialismus eröffnet werden. :-) Hans, du als Freund der Linken - könntest du das nicht einrichten?



nach oben springen

#3678

RE: Maga, das ist auch gefährlich:

in Politik 09.06.2010 00:57
von Nante | 7.745 Beiträge | 10244 Punkte


Zitat von: Maga 
Ja, es sollte unbedingt auch ein Forum zum dialektischen Materialismus und zum wissenschaftlichen Sozialismus eröffnet werden. :-) Hans, du als Freund der Linken - könntest du das nicht einrichten?

maga, vorsichtige Anfrage: Kennst Du die drei Bestandteile der o.g. Philisophie?


nach oben springen

#3679

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 09.06.2010 01:00
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Dass Sie es mit der Wahrheit nicht immer so genau nehmen, ist keine Beleidigung sondern eine Feststellung. Die Beleidigungen die hier gegen mich veröffentlicht wurden, lange bevor ich dieses Forum überhaupt entdeckt habe, können Sie ja nachlesen und ich bin mir sicher, Sie kennen diese auch.
Ich könnte es ebenso als Beleidigung empfinden, dass Sie behaupten zu wissen was ich denke, denn genau das darf ich begründet bezweifeln.

Nun ich reagiere zugegebener Maßen sehr sensibel auf Beleidigungen- hab ich vom Bau.
Und ich weiß ehrlich gesagt nicht welche Beleidigungen Sie meinen. Ich bezog mich auf diese Thema hier was kontrovers aber relativ sachlich begann und erst durch Bezeichnungen wie Idiot etc - diesen Verlauf nahm.
Aber sei es drum

Zitat von: Nante 

Lassen Sie uns diese Begriffe wie hier erwähnt einfach im Orkus der Geschichte verschwinden.


nach oben springen

#3680

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 01:01
von sayada.b. | 8.489 Beiträge | 12530 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Nein sayada, ich möchte nicht, dass die entsprechenden Beiträge gelöscht werden. Dann wäre dieses Forum wirklich nicht besser als der SPON. Dort wurden auch immer Beiträge, die manche User etwas peinlich dastehen liessen, gelöscht.
Es war gut, dass der Herr mal seine Maske abgenommen hat. Er sollte es allerdings besser nicht nochmal machen.
Neu beginnen, das ist etwas was man jeden Tag sollte. Aber bitte gleichberechtigt.


Lea, ich meinte keine Beitragslöschung - löschen der "feindlichen" Postings auf der eigenen Festplatte...


nach oben springen

#3681

Ihr seid schuld:

in Politik 09.06.2010 01:01
von Nante | 7.745 Beiträge | 10244 Punkte

Ich bin jetzt aufgepulvert, obwohl ich ins Bett müßte. Habe morgen noch einige Termine vor mir.
Trotzdem, bis morgen.


nach oben springen

#3682

RE: Das T

in Politik 09.06.2010 01:04
von sayada.b. | 8.489 Beiträge | 12530 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Ein "t" ist bei entsprechender Grösse ne ganze Menge werd. Kann als Vogelscheuche im Maisfeld, oder als Kleiderhaken, als Angel oder einfach als wichtigsten Buchstaben im Wort Teddy benutzt werden.
Welches Kind würde schon gerne mit einem ".eddy" spielen.


:-)))) Ich nehm die Vogelscheuche... Die ist doch (meistens) friedlich, oder?


nach oben springen

#3683

RE: Maga, das ist auch gefährlich:

in Politik 09.06.2010 01:05
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
Ja, es sollte unbedingt auch ein Forum zum dialektischen Materialismus und zum wissenschaftlichen Sozialismus eröffnet werden. :-) Hans, du als Freund der Linken - könntest du das nicht einrichten?

Na ja, eigentlich interessiert mich bei den Philosophen nur: Welcher konnte die besten Arschbomben vom 3-Meter-Brett!


nach oben springen

#3684

RE: Das T

in Politik 09.06.2010 01:07
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
:-)))) Ich nehm die Vogelscheuche... Die ist doch (meistens) friedlich, oder?


Vogelscheuchen sind meistens so freidlich, dass sich die Vögel beruhigt auf ihr niederlassen.
Ansonsten sind sie nur ein Kinderschreck gegen den Abendhimmel wenn das Gewitter droht.


nach oben springen

#3685

RE: Maga, das ist auch gefährlich:

in Politik 09.06.2010 01:07
von Hans Bergman | 15.438 Beiträge | 27478 Punkte


Zitat von: Maga 
Ja, es sollte unbedingt auch ein Forum zum dialektischen Materialismus und zum wissenschaftlichen Sozialismus eröffnet werden. :-) Hans, du als Freund der Linken - könntest du das nicht einrichten?

Ralf, Du weißt doch: hier kann jeder... :)
(Und obwohl die Linke die einzigen Demokraten in Deutschland sind, haben sie mir das Kraut ausgeschüttet, weil sie Herrn Gauck nicht wählen.
Und: ich bin nicht "links", ich will nur ein Mensch werden!)



nach oben springen

#3686

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 01:10
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Lea, ich meinte keine Beitragslöschung - löschen der "feindlichen" Postings auf der eigenen Festplatte...


Sowas speichere ich nicht länger als 1 Stunde.
Nur manchmal, wenn man diesen Mist ein paar Male zu oft gelesen hat, erinnert man sich wieder dran.

Nun baue ich mir ne Vogelscheuche, damit der Geier sich darauf setzen kann.


nach oben springen

#3687

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 01:12
von Willie | 18.770 Beiträge | 41238 Punkte


Zitat von: BerSie Hatte mal auf eine Stellungnahme von NAHAL zu diesem Posting gehofft;- tja...
-
Ich habe allerdings eine Frage, und Sie sind ja für den Nahen-Osten mehr Experte als ich - zugegeben!
Der technische Fortschritt macht ja vor der Weiterentwicklung der Waffen nicht halt - ich denke da sind wir uns einig! Die Kassams sind ja militärsch gesehen ineffektiv, da nicht zielgenau.

"ineffektiv" ist ein relativer Begriff. Und vor allen Dingen bedeutet er nicht so was wie "ungefaehrlich" oder "nichtbedrohlich". Sie sind gefaehrlich und bedrohlich -wenn auch nicht so wie noch gefaehrlicherere Waffen. Das sollte man nicht uebersehen.

Und es ist nur die Blokade, die einigermassen sicherstellt, dass die Raketenschiesser nichts Effektiveres in die Haende bekommen.

Zitat von: BerSie 
Die Geschichte der Region ist aber seit tausenden von Jahren dominiert von der Effizienz der Distanzwaffen der Kombattanten!

Was ja nicht stimmt. Pulver-Schusswaffen gibt es erst seit ein paar Jahrhunderten. Davor gab es nur den Bogen und den Speer als Distanzwaffe. Und die Masse der Heere unterschieden sich nur nach Masse, der Einsatzmethodik, der Effektivitaet der Reiterei und davor der Streitwagen. Militaergeschichte.

Zitat von: BerSie 
Wann glauben Sie hat der Gegner diese Waffen

-nach einstellen der Blockade.

Zitat von: BerSie 
und könnte die isr. Nuklearanlagen angreifen?

Natuerlich. Koennen, das koennen die bereits heute. Nur eben nicht mit grosser Aussicht auf Erfolg.

Zitat von: BerSie 
Sie wissen ja, dass bei bekloppten Fanatikern, denen das eigene Leben egal ist, Abschreckung wenig hilft!

Nein, das weiss ich nicht.
Soweit wie mir bekannt, hilft Abschreckung da, wo eine Angriff aussichtslos- oder selbstzerstoererisch wird. Insofern der Grad der Beklopptheit diesen Aspekt nicht bereits bedeutungslos gemacht hat. Was es auch gibt. Aber nicht immer und ueberall.


nach oben springen

#3688

RE: Erfahrungen

in Politik 09.06.2010 01:13
von Hans Bergman | 15.438 Beiträge | 27478 Punkte


Zitat von: Nante 
Wiedermal die Betreffunktion (mit zwei f, alte Rechtschreibung)..Die verleitete zu Willie. Irgendwie noch verbesserungswürdig.

Da muss er aber schon selber an sich arbeiten. ;)

Ich werde versuchen, den Betreff zu sperren. Die Umstürzler, die gewöhnt sind, ihn zu ändern, wobei man dann das Thema aus dem Auge verliert, werden sich daran gewöhnen müssen.
(War übrigens das einzige, was mich an Gandhi immer gestört hat: einen Teil des ersten Satzes fing er meistens im Betreff an, beim Zitieren musste man dann erst umständlich rumkopieren).



nach oben springen

#3689

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 01:14
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Haus-Idiot 
er war auch der Vergewaltiger meiner Mutter, von daher war das Vertrauensverhältnis nichtexistent, im übrigen ein Moslem,



Da ist mir glatt ein Fehler unterlaufen. Der Vergewaltiger meiner Mutter, also mein Erzeuger war ein Deutscher - der Moslem, war ihr Erzeuger also der Vergewaltiger meiner Großmutter. Und zur Vollständigkeit -- ich bin Kinderlos - von Familientradition halte ich wenig.



zuletzt bearbeitet 09.06.2010 01:15 | nach oben springen

#3690

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 01:24
von BerSie (gelöscht)
avatar

Danke, allerdings hatte ich ich auf eine Antwort von NAHAL gehofft, der ja zumindest einmal (nach eigener Aussage) in der IDF oder bei einem isr. Nachrichtendienst war.
Kann man es ich tatsächlich erlauben einfach alle freundlich gesinnten Staaten zu vergrätzen.
-
Über Distanzwaffen habe ich mal geforscht - aus eigenem Interesse...
Die Schlacht von Azincourt beendete das Rittertum!
http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Azincourt


nach oben springen

#3691

RE: Maga, das ist auch gefährlich:

in Politik 09.06.2010 01:25
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ralf, Du weißt doch: hier kann jeder... :)
(Und obwohl die Linke die einzigen Demokraten in Deutschland sind, haben sie mir das Kraut ausgeschüttet, weil sie Herrn Gauck nicht wählen.
Und: ich bin nicht "links", ich will nur ein Mensch werden!)

So sehe ich das auch, diese Pfeifen, lassen auch wirklich keine Haufen aus in den sie reintreten können.

Ich kenne aber den Ortsverband von Pforzheim recht gut - einer der dabei ist hat vor 20 Jahren als Stadtjudgendringleiter fürs LKA gearbeitet und die Teenager, die er mit Hasch versorgt hat, gleich noch angeschwärzt.
Die Pforzheimer Polizei hat ihn hochgehen lassen und das LKA hat sich aufgeregt, war ein richtiger Reisser damals.


nach oben springen

#3692

Lass die Sonne in Dein Herz...

in Politik 09.06.2010 01:29
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Da muss er aber schon selber an sich arbeiten. ;)
Ich werde versuchen, den Betreff zu sperren. Die Umstürzler, die gewöhnt sind, ihn zu ändern, wobei man dann das Thema aus dem Auge verliert, werden sich daran gewöhnen müssen.
(War übrigens das einzige, was mich an Gandhi immer gestört hat: einen Teil des ersten Satzes fing er meistens im Betreff an, beim Zitieren musste man dann erst umständlich rumkopieren).

Nee, keine gute Idee! Ich versuche immer eine passende Überschrift für mein Posting zu finden. - Das Thema steht doch sowieso ganz oben!;)


nach oben springen

#3693

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 01:39
von Willie | 18.770 Beiträge | 41238 Punkte


Zitat von: BerSie Danke, allerdings hatte ich ich auf eine Antwort von NAHAL gehofft, der ja zumindest einmal (nach eigener Aussage) in der IDF oder bei einem isr. Nachrichtendienst war.
Kann man es ich tatsächlich erlauben einfach alle freundlich gesinnten Staaten zu vergrätzen.

Auch Nahal haette es nicht kompetenter beantworten koennen, denn die Fakten sind die Fakten. Was ist schrieb sind die geschichtlichen Fakten.

Zitat von: BerSie 
Über Distanzwaffen habe ich mal geforscht - aus eigenem Interesse...
Die Schlacht von Azincourt beendete das Rittertum!
http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Azincourt

Und?
Das war der grosse Moment der britischen Longbows.

Fuer die geschichtliche Entwicklung im nahen Osten war dieser unbedeutend.


nach oben springen

#3694

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 09.06.2010 01:46
von Hans Bergman | 15.438 Beiträge | 27478 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Ich bitte darum, dass die betreffenden Beiträge -nicht- entfernt werden.

Hier wird nichts gelöscht. Jeder Mensch hat das Recht, sich selbst zu beleidigen.



nach oben springen

#3695

Um diese zeit scheint keine Sonne...

in Politik 09.06.2010 01:50
von Hans Bergman | 15.438 Beiträge | 27478 Punkte


Zitat von: BerSie 
Nee, keine gute Idee! Ich versuche immer eine passende Überschrift für mein Posting zu finden. - Das Thema steht doch sowieso ganz oben!;)

Eben nicht. Ganz oben steht nur die übergeordnete Rubrik. Und auch die nützt nichts, wenn man unten einen Beitrag liest. :(

Außerdem:
Man kann IM Posting eine Überschrift setzen und dann mit einer Leerzeile arbeiten. Da kommt es dann als Überschrift noch besser heraus.



zuletzt bearbeitet 09.06.2010 02:01 | nach oben springen

#3696

RE: Netanjahu und die Geisterfahrer.......

in Politik 09.06.2010 01:54
von Willie | 18.770 Beiträge | 41238 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Das mit dem "auch" ist so eine Sache. Er ist derjenige, der damit begonnen hat!
Das ist ähnlich wie mit den Beteuerungen "auch Israel hat Fehler begangen.........aber die anderen haben, die anderen wollten, die anderen dachten, die anderen meinten"
9 Menschen sind zum Teil von hinten erschossern worden, das ist nicht so wichtig, aber die andren wollten israelische Soldaten foltern, die Soldaten haben sogar geblutet............... so als ob die Passagiere der Schiffe die israelische Marine angegriffen hätten und nicht genau andersherum.

Ersparen sie es sich, mir mit ihren Verdrehungen und Bewertungen zu kommen.

Das stoppen der Schiffe war kein Fehler, sondern Notwendigkeit.
Das abseilen vom Hubschrauber war ein taktischer Fehler der IDF. Dazu habe ich bereits geschrieben.
Die Umstaende um die Schiesserei sind noch etwas unklar, aber es zeichnet sich ab, dass Leute auf dem Schiff sich nicht wie Chorknaben verhalten haben, sondern die bewaffneten Kommandosoldaten attackierten.

Wenn dabei Blut fliesst und Soldaten bewusstlos geschlagen werden oder weggeschleppt werden und die Geschichte zu einem -pardon my french- "clusterfuck" wird, dann tun Commandos genau das, was sie zur self preservation gelernt haben. Sie wehren sich mit allem, was sie haben. Commandos sind keine Polizei. Vor allen Dingen keine Deutschen Schupos.
Die "Liberators for a free Gaza" hatten es in der Hand, was daraus wurde. Sie haben entschieden und sich verkalkuliert.

Danach werden dann der tote Familienvaeter -mit sechs kleinen Kindern Zuhause- beklagt. Was zum Kuckuck hatte der denn auf einem Schiff zu suchen, das in eine Konfrontation mit der Israel Navy faehrt? Vielleicht stellen sie sich mal die Frage.
Bislang habe ich hier ein diesbezuegliches reflektieren von ihnen auch noch nicht gelesen.


nach oben springen

#3697

Die Venus ist ganz gut zu sehen im Juni

in Politik 09.06.2010 02:00
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Eben nicht. Ganz oben steht nur die übergeordnete Rubrik. Und auch die nützt nichts, wenn man unten einen Beitrag liest. :(

Hmm, ich gehe immer über den Link Politik ´rein - dann sehe ich das Thema und 146 Seiten - da weiß ich wo ich bin - ganz ohne Navi... finde nicht, dass man sich verfährt - brennt doch nur dieser Strang...;)


nach oben springen

#3698

RE: Willie

in Politik 09.06.2010 02:03
von BerSie (gelöscht)
avatar

Das war der grosse Moment der britischen Longbows.

Fuer die geschichtliche Entwicklung im nahen Osten war dieser unbedeutend.
---
Eigentlich ging es mir um Grundsätzlicheres - Überlegenheit der Waffentechnik - und wie man die bewahrt, oder verspielt, egal - bin vom Thema abgkommen!;)


nach oben springen

#3699

RE: Netanjahu und die Geisterfahrer.......

in Politik 09.06.2010 02:08
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Ersparen sie es sich, mir mit ihren Verdrehungen und Bewertungen zu kommen.
Das stoppen der Schiffe war kein Fehler, sondern Notwendigkeit.
Das abseilen vom Hubschrauber war ein taktischer Fehler der IDF. Dazu habe ich bereits geschrieben.

Die Notwendigkeit die Sie beschreiben ergibt sich doch nur, bei der Voraussetzung, eine Pro-israelische Haltung zu haben.

Zitat von: Willie 
Die Umstaende um die Schiesserei sind noch etwas unklar, aber es zeichnet sich ab, dass Leute auf dem Schiff sich nicht wie Chorknaben verhalten haben, sondern die bewaffneten Kommandosoldaten attackierten.

Sicherlich waren das keine Chorknaben und sicherlich war das Ganze eine Provokation mit dem Ziel Israel als das hinzustellen, was letzlich auch passierte.
"Skrupellos" und die näheren Umstände werden nie ganz aufgeklärt weil Israel alle Beweise beschlagnahmt, vernichtet oder gefälscht hat. jedenfalls ist davon auszugehen, da sonst eine internationale Ermittlungskommission kein Tabu für die israelische Regierung wäre.

Zitat von: Willie 
Die "Liberators for a free Gaza" hatten es in der Hand, was daraus wurde. Sie haben entschieden und sich verkalkuliert.

Eben nicht, Ihr Ziel ist zumindest teilweise erreicht - und Agypten hat die Grenze geöffnet, was ohne diese Aktion ebenfalls nicht passiert wäre.

Zitat von: Willie 
Danach werden dann der tote Familienvaeter -mit sechs kleinen Kindern Zuhause- beklagt. Was zum Kuckuck hatte der denn auf einem Schiff zu suchen, das in eine Konfrontation mit der Israel Navy faehrt? Vielleicht stellen sie sich mal die Frage.
Bislang habe ich hier ein diesbezuegliches reflektieren von ihnen auch noch nicht gelesen.

Mit dieser Einstellung, gäbe es die DDR noch - es waren auch Väter und Mütter, die in Leibzig ihr Leben riskiert haben, da nicht klar war ob geschossen wird.
Manchmal muss man sein Leben riskieren umd politische Zustände zu ändern.



zuletzt bearbeitet 09.06.2010 02:12 | nach oben springen

#3700

RE: Die Venus ist ganz gut zu sehen im Juni

in Politik 09.06.2010 02:09
von Hans Bergman | 15.438 Beiträge | 27478 Punkte


Zitat von: BerSie 
Hmm, ich gehe immer über den Link Politik ´rein - dann sehe ich das Thema und 146 Seiten - da weiß ich wo ich bin - ganz ohne Navi... finde nicht, dass man sich verfährt - brennt doch nur dieser Strang...;)

Ja gut, ich bin heute auch so vorgegangen: "Wie umgehen mit Israels Politik?"

Dann liest man aber Beitrag für Beitrag und dann vergisst man (wenigstens ich), wo man ist. Dann stellt man sich (besonders heute) die Frage: wo ist man hier? im Irrenhaus? In der Geisterbahn?
Da wäre es gut, immer das Thema vor Augen zu haben.



zuletzt bearbeitet 09.06.2010 02:10 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Willie, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251409 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Nante, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen