#2526

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 18:32
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte


Zitat von: BerSie
20.01.2012 16:40 #101986

Erzählen Sie entsprechendes ´mal Herrn Bockstette, und sorgen Sie sich nicht um mein Zeitmanagement, sondern um ihr Land!


Sie beweisen immer mehr, dass Sie zu der Kategorie der Kretins unbedingz gehören möchten.
Es scheint, es macht Ihnen keine große Mühe.



zuletzt bearbeitet 20.01.2012 18:32 | nach oben springen

#2527

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 18:33
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte


Zitat von: Lea S.
20.01.2012 16:24 #101985


König Bersie?
Deutschland gehört ihm?
Wohnen wir nicht alle in Deutschland (ausser Willie)?


Hast du auch Tabletten nötig, Lea?


nach oben springen

#2528

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 18:37
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
20.01.2012 18:33 #102000


Hast du auch Tabletten nötig, Lea?


Das ist eine recht unverschämte Frage, wie ich zu bemerken mir herausnehme.


nach oben springen

#2529

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 18:46
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
20.01.2012 18:28 #101996


Sie werden mir schon überlassen müssen, wem ich was erzähle.
Ihr "Zeitmanagement" ist ein Zeichen Ihrer Arroganz gepaart mit einer großkotzigen Selbstüberschätzung.
Das, was Sie in den letzten Tagen hier von sich gelassen haben, ist dafür geeignet, diese Forum gänzlich zu zerstören.
Nehmen Sie Tabletten, gehen Sie zum Arzt, tun Sie etwas.
Aber hören Sie auf mit diesem arrogantem Getue.
Das Forum wird allenfalls durch Jene zerstört, die auf immer und ewig darauf beharren, daß ihr Leid zu Urzeiten das schlimmste gewesen ist und diesen Umstand permanent und freudigst mit der Erbschuldkeule auf die Köpfe aller anderen Foristen einschlagen. Das noch gemixt mit denkwürdigen Beleidigungen macht erst einen Würzemix, der seinesgleichen sucht.
Danke für Ihren Beitrag für nachhaltige Völkerverständigung. Sie sind ein Meister des Faches, nicht König, sondern Kaiser ...


nach oben springen

#2530

RE: from the sea to the river

in Politik 20.01.2012 18:53
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Leto_II.
20.01.2012 13:26 #101967


http://www.haaretz.com/print-edition/new...ection-1.408236

Du hast ja Recht, wer Text kopiert, kann das mit dem Link wohl auch.


In diesem Fall stimmt das aber nicht. Trotz vieler (10) bis 12) Versuche, auch mit dem Zwischenschritt über WORD konnte ich die Adresszeile im Browser nicht kopieren. Deshalb habe ich schließlich nachträglich die ganze Kopfzeilen des Artikels eingestellt, um das Problem zu beheben.



zuletzt bearbeitet 20.01.2012 19:03 | nach oben springen

#2531

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 19:00
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: BerSie
20.01.2012 16:40 #101986

Erzählen Sie entsprechendes ´mal Herrn Bockstette, und sorgen Sie sich nicht um mein Zeitmanagement, sondern um ihr Land!


Ich diene meinem Land, in dem ich einseitigen Voreingenommenheiten, wie nicht nur Sie sie hier oder in SpOn verbreiten entgegentrete, damit der Ausgewogenheit und der Verhältnismäßigkeit Genüge getan wird.


nach oben springen

#2532

RE: from the sea to the river

in Politik 20.01.2012 19:01
von Leto_II. | 20.242 Beiträge | 25553 Punkte


Zitat von: mbockstette
20.01.2012 18:53 #102006


In diesem Fall stimmt das aber nicht. Trotz vieler (10) bis 12) Versuche, auch mit dem Zwischenschritt über WORD konnte ich die Adresszeile im Browser nicht kopieren. Deshalb habe ich schließlich nachträglich den ganze Kopfzeilen des Artikels eingestellt, um das Problem zu beheben.



Dann schreiben Sie das doch einfach dazu. Mich stören Ihre Beiträge nicht, da da sehr oft tagesaktuelle News dabei sind. Da mir Ihre Wichtung bekannt ist, weiss ich die natürlich auch einzuordnen. :) Ein kurzes eigenes Statement und eine Quelle dazu, schon sind die Puristen hoffentlich beruhigt.


nach oben springen

#2533

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 19:04
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: Lea S.
20.01.2012 16:24 #101985

König Bersie?
Deutschland gehört ihm?
Wohnen wir nicht alle in Deutschland (ausser Willie)?


Das führt zu einer interessanten und wichtigen Frage: Wie sind Begriffe wie Heimat und Vaterland zu verstehen und wer darf in deren Namen das Wort erheben und wer "darf" das als "Gast" nicht in diesem Maße.

Bei Bürgern, die ihren Wohnort und das System nicht gewechselt haben, mag die Antwort leicht erscheinen. Aber selbst unser Forumsbetreiber hat zwei Staatsbürgerschaften in seinem Gepäck.
Um so schwieriger bei Flüchtlichen und Einwanderern.


nach oben springen

#2534

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 19:08
von Maga-neu | 20.243 Beiträge | 36935 Punkte


Zitat von: Nante
20.01.2012 19:04 #102009

Aber selbst unser Forumsbetreiber hat zwei Staatsbürgerschaften in seinem Gepäck.
Welche? Die deutsche und die bayerische? :-)


nach oben springen

#2535

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 19:16
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte

Als sich preußisch Fühlender ist alles bayrische unter ferner liefen einzusortieren.)

Ich meine die Reichsbürgerschaft und dann folgend die Staatsbürgerschaft der BRD.


nach oben springen

#2536

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 19:41
von Maga-neu | 20.243 Beiträge | 36935 Punkte


Zitat von: Nante
20.01.2012 19:16 #102012
Als sich preußisch Fühlender ist alles bayrische unter ferner liefen einzusortieren.)

Ich meine die Reichsbürgerschaft und dann folgend die Staatsbürgerschaft der BRD.
Hmm, was hört Hans wohl lieber: "Gott mit dir, du Land der Bayern" oder "Preußens Gloria"? Wahrscheinlich Frank Zappa...


nach oben springen

#2537

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 19:49
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: Maga-neu
20.01.2012 19:41 #102015
Hmm, was hört Hans wohl lieber: "Gott mit dir, du Land der Bayern" oder "Preußens Gloria"? Wahrscheinlich Frank Zappa...


Unser örtlicher Clanchef feiert gerade seinen dreihundertsten.) Sein Motto: "Gott mit uns"... Naja...


nach oben springen

#2538

RE: Urzeiten

in Politik 20.01.2012 19:49
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: ente
20.01.2012 18:46 #102004
Das Forum wird allenfalls durch Jene zerstört, die auf immer und ewig darauf beharren, daß ihr Leid zu Urzeiten das schlimmste gewesen ist ........


Heute am 20.01.2012 äußern Sie sich zu dem schlimmsten singulären Verbrechen der Menschheit und verorten dieses in ferner Urzeit? Wo beginnt denn für Sie die Urzeit? Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff hierfür verwendet: "Urzeit (auch: Vorzeit) ist ein gängiger, aber unspezifischer Begriff, der vor allem in populärwissenschaftlichen Publikationen, aber auch in der Poesie und Mythologie genutzt wird. Er bezeichnet sehr weit zurückliegende und schwer fassbare entwicklungsgeschichtliche Zeiträume der Materie, der Welt und der Lebewesen.

Ganz anders verhält es sich mit diesem Ereignis aus der jüngsten Geschichte der Teutonen:

Auf der Wannseekonferenz vom 20. Januar 1942 kamen 15 hochrangige Vertreter von nationalsozialistischen Reichsbehörden und Parteidienststellen zusammen, um unter Vorsitz von SS-Obergruppenführer Reinhard Heydrich den begonnenen Holocaust an den Juden im Detail zu organisieren und die Zusammenarbeit aller Instanzen dabei sicherzustellen.

Sie möchten den Tiefpunkt der deutschen Geschichte in die Urzeit verbannen und damit gleichzeitig die Leiden der europäischen Juden? Ein hierzulande häufig zu beobachtendes Phänomen. Während Sie gleichzeitig den Tod des Juden Jesus so behandelt sehen möchten, als wäre er erst vor wenigen Wochen gekreuzigt worden.

Verstehen Sie ente, Sie sind ein waschechter Repräsentant jenes kranken deutschen Geistes an dem die Welt genesen sollte, der aber nur in der Lage war große Teile davon zugrunde zu richteten und die Juden der Endlösung zuzuführen.



zuletzt bearbeitet 20.01.2012 19:55 | nach oben springen

#2539

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 19:51
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte


Zitat von: nahal
20.01.2012 18:32 #101998


Sie beweisen immer mehr, dass Sie zu der Kategorie der Kretins unbedingz gehören möchten.
Es scheint, es macht Ihnen keine große Mühe.



Sie sind eine Flasche, nahal! Sie haben nichts auf der Pfanne außer Beleidigungen; selbst beim Thema Pressefreiheit in Israel haben Sie wieder ein Ablenkungsmanöver gefahren.
Außer Angriffen ad hominem haben Sie nichts zu bieten.
Aber Sie können sich ja einem Test stellen. Ich kenne eine Zahnärztin, die entwickelt mir ein paar Fragen, auf die die Antworten nicht leicht zu googeln wären. Also Spezialwissen. Und Sie beatworten die dann...zeitnah!



zuletzt bearbeitet 20.01.2012 20:07 | nach oben springen

#2540

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 19:56
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte


Zitat von: mbockstette
20.01.2012 19:00 #102007


Ich diene meinem Land, in dem ich einseitigen Voreingenommenheiten, wie nicht nur Sie sie hier oder in SpOn verbreiten entgegentrete, damit der Ausgewogenheit und der Verhältnismäßigkeit Genüge getan wird.


Wenn Sie Grundlagenwissen über Kommunikationspsychologie hätten, wüssten Sie, das Sie (und Ihre Art der Forennutzung) den Antisemitismus befördert. Niemand tut hier mehr für den Antisemitismus als Sie. Genau wie das bei dem verbitterten Misanthropen Schnarch bei SPON war.



nach oben springen

#2541

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 20:04
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: BerSie
20.01.2012 19:51 #102018


Sie sind eine Flasche, nahal! Sie haben nichts auf der Pfanne außer Beleidigungen; selbst beim Thema Pressefreiheit in Israel haben Sie wieder ein Ablenkungsmanöver gefahren.
Außer Angriffen ad hominem haben Sie nichts zu bieten.
Aber Sie können sich ja einem Test stellen. Ich kenne eine Zahnärztin, die entwickelt mir ein paar Fragen, auf die die Antworten nicht leicht zu googeln wären. Also Spezialwissen. Und Sie beatworten die dann...


Ich schlage vor zu Fragen der Implantation von Zähnen.


nach oben springen

#2542

RE: Urzeiten

in Politik 20.01.2012 20:06
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
20.01.2012 19:49 #102017


Heute am 20.01.2012 äußern Sie sich zu dem schlimmsten singulären Verbrechen der Menschheit und verorten dieses in ferner Urzeit? Wo beginnt denn für Sie die Urzeit? Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff hierfür verwendet: "Urzeit (auch: Vorzeit) ist ein gängiger, aber unspezifischer Begriff, der vor allem in populärwissenschaftlichen Publikationen, aber auch in der Poesie und Mythologie genutzt wird. Er bezeichnet sehr weit zurückliegende und schwer fassbare entwicklungsgeschichtliche Zeiträume der Materie, der Welt und der Lebewesen.

Ganz anders verhält es sich mit diesem Ereignis aus der jüngsten Geschichte der Teutonen:

Auf der Wannseekonferenz vom 20. Januar 1942 kamen 15 hochrangige Vertreter von nationalsozialistischen Reichsbehörden und Parteidienststellen zusammen, um unter Vorsitz von SS-Obergruppenführer Reinhard Heydrich den begonnenen Holocaust an den Juden im Detail zu organisieren und die Zusammenarbeit aller Instanzen dabei sicherzustellen.

Sie möchten den Tiefpunkt der deutschen Geschichte in die Urzeit verbannen und damit gleichzeitig die Leiden der europäischen Juden? Ein hierzulande häufig zu beobachtendes Phänomen. Während Sie gleichzeitig den Tod des Juden Jesus so behandelt sehen möchten, als wäre er erst vor wenigen Wochen gekreuzigt worden.

Verstehen Sie ente, Sie sind ein waschechter Repräsentant jenes kranken deutschen Geistes an dem die Welt genesen sollte, der aber nur in der Lage war große Teile der zugrunde zu richteten und die Juden der Endlösung zuzuführen.




Ach, hören Sie doch auf. Die Ausrottung der Indianer, der Inka, der Neandertaler war ebenfalls eine Singularität.
Und meine Urzeit beginnt vor meiner Menschwerdung, ebenfalls die meiner Eltern. Die waren damals Kinder!
Den kranken Geist verorten Sie mal besser woanders, mit Ihrem hasserfüllten Schmutz will ich mich nicht eigen machen. Katholiken wurden gejagt, Christen, Juden, Muslime, Armenier, Deutsche, Türken, Tibeter, Indianer, Kommunisten, Leninisten, Stalinisten ... das ist unterschiedslos Elend, erhöht aber den Juden ansich nicht.
Das haben Sie einfach zur Kenntnis zu nehmen. Ansonsten können Sie gerne rübermachen.
Ich trage keine Erbschuld!


nach oben springen

#2543

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 20:06
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte


Zitat von: mbockstette
20.01.2012 20:04 #102021


Ich schlage vor zu Fragen der Implantation von Zähnen.


Verstehe, da kennen Sie einen Telefonjoker?



zuletzt bearbeitet 20.01.2012 20:09 | nach oben springen

#2544

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 20:10
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: BerSie
20.01.2012 19:56 #102019


Wenn Sie Grundlagenwissen über Kommunikationspsychologie hätten, wüssten Sie, das Sie (und Ihre Art der Forennutzung) den Antisemitismus befördert.


Ich bin kein Joseph Goebbels, der beherrschte die Kunst der Kommunikationspsychologie und förderte damit den Antisemitismus wie keiner vor und nach ihm.


nach oben springen

#2545

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 20:12
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: BerSie
20.01.2012 20:06 #102023


Verstehe, da kennen Sie einen Telefonjoker?


An einen Telefonjoker, Sie Quizmaster vor dem Herrn, kann sich Nahal selber wenden, was bräuchte er da mich.


nach oben springen

#2546

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 20:16
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
20.01.2012 20:10 #102024


Ich bin kein Joseph Goebbels, der beherrschte die Kunst der Kommunikationspsychologie und förderte damit den Antisemitismus wie keiner vor und nach ihm.


Damals gab es kein Internet. Aber Sie befördern ebenfalls fleissig und sehr bemüht. Sie sind, wie nahal, ein Diplomat in Völkerverständigung.



zuletzt bearbeitet 20.01.2012 20:17 | nach oben springen

#2547

Fleischgewordenes Desinfotainment...

in Politik 20.01.2012 20:21
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte


Zitat von: mbockstette
20.01.2012 20:10 #102024


Ich bin kein Joseph Goebbels, der beherrschte die Kunst der Kommunikationspsychologie und förderte damit den Antisemitismus wie keiner vor und nach ihm.


Nee, Sie sind nicht wie Goebbels; Sie sind wie "Comical Ali" nur das Sie keiner liebt!:)
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,246719,00.html

"Er war das Fleisch gewordene Desinfotainment, die tägliche Spaßpause des Irak-Kriegs. Binnen weniger Tage stieg er zum Medienstar der arabischen Welt und zur Pop-Ikone des Internets auf, selbst US-Präsident George W. Bush outete sich als glühender Fan. Alle Welt fragt sich: Wo ist Saddams Informationsminister Mohammed Saïd al-Sahhaf?



nach oben springen

#2548

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 20:25
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: ente
20.01.2012 20:16 #102026

Damals gab es kein Internet.


Damals gab es den Volksempfänger und der Stand in jedem deutschen Wohnzimmer,


nach oben springen

#2549

Abgekartetes Spiel: US bereiten Golfstaaten-Lakeien seit 2009 auf einen Krieg gegen Iran vor!

in Politik 20.01.2012 20:27
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

---
<<Konflikt mit Iran: USA bestätigen Einsatz von Sondereinheit am Persischen Golf>>

"Eine Spezialeinheit des US-Militärs bereitet die Armeen der arabischen Golfstaaten auf einen möglichen Krieg mit Iran vor. Die geheime Truppe ist bereits seit 2009 im Einsatz. Zu den genauen Aufgaben der Einheit schweigt das Pentagon."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,...00.html#ref=rss


nach oben springen

#2550

RE: Pressefreiheit in Israel

in Politik 20.01.2012 20:28
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
20.01.2012 20:25 #102028


Damals gab es den Volksempfänger und der Stand in jedem deutschen Wohnzimmer,

Und jeder hatte einen Ofen ... genau, voll sachlich eingebracht


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
ghassan

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 13 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248700 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
ghassan, Landegaard, Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen