#2676

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 18:33
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte

Die Menschen, die Assad jetzt massakrieren lässt, sind für Bockstette Helden. Hätte die IDF sie umgebracht, wären es Terroristen gewesen - bestenfalls tolerierbare "Kollaterale"!



nach oben springen

#2677

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 18:53
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: BerSie
22.01.2012 17:58 #102273

Ihre Analysen sind Onanie -


Foristen
sysop
Admin
Beiträge: 844
19.12.2009 16:05
#154

Mbockstette

"Scharfe Analysen, gutes Wissen";


nach oben springen

#2678

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 18:58
von nahal | 18.856 Beiträge | 21205 Punkte


Zitat von: FrieFie
22.01.2012 18:13 #102278


Ihr seid ekelig.
Wer holt sich hier auf was einen runter?

Wie wäre es, wenn auch Du mal in irgendeinem Beitrag auf seine sachlichen Argumente eingehen könntest, die sogar BerSie gerade mal zur Kenntnis nahm?




FrieFie,
Das sind die Leute, die zu deinen Gespraechspartner gehoeren.
Lebe damit.


nach oben springen

#2679

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:01
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte


Zitat von: mbockstette
22.01.2012 18:53 #102285


Foristen
sysop
Admin
Beiträge: 844
19.12.2009 16:05
#154

Mbockstette

"Scharfe Analysen, gutes Wissen";

25 Monate her!
Hängt des gerahmt bei Ihnen neben einem Bild von Herrn Schnarch an der Wand?



nach oben springen

#2680

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:06
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
22.01.2012 18:58 #102286


FrieFie,
Das sind die Leute, die zu deinen Gespraechspartner gehoeren.
Lebe damit.

Leben Sie mit den Verbrechen der IDF, so Sie denn können. Anteil hatten Sie doch, oder?
Sind Sie jetzt reiner Kriegsverbrecher, oder sind Sie jetzt Genozitär?
Kommen Sie mit sich eigentlich klar, ohne sich jeden Tages eine Kugel durch den Kopf schiessen zu wollen? Haben Sie Ihren Anteil an Kriegsverbrechen verarbeitet oder sollen das mal wieder andere leisten?


nach oben springen

#2681

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:09
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: BerSie
22.01.2012 19:01 #102288

25 Monate her!
Hängt des gerahmt bei Ihnen neben einem Bild von Herrn Schnarch an der Wand?


sysop
Admin
Beiträge: 844
07.06.2010 09:57
#10639

BerSie
Bewertung folgt.

Zum Einrahmen nicht geeignet.


nach oben springen

#2682

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:10
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: mbockstette
22.01.2012 19:09 #102292


sysop
Admin
Beiträge: 844
07.06.2010 09:57
#10639

BerSie
Bewertung folgt.

Zum Einrahmen nicht geeignet.


sysop
Admin
Beiträge: 844
13.07.2010 13:56
#17268

ente

Bewertung folgt.


nach oben springen

#2683

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:14
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
22.01.2012 19:10 #102293


sysop
Admin
Beiträge: 844
13.07.2010 13:56
#17268

ente

Bewertung folgt.

Stecken Sie sich das in den eigenen Hintern. Angst machen Sie mir nicht. Das Angstmonopol der Juden gehört gebrochen, denn es ist falsch.


nach oben springen

#2684

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:15
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: BerSie
22.01.2012 18:04 #102275


19 der Todesflieger waren Saudis; gibt es ein Beispiel für einen iranischen Selbstmordattentäter oder einziges Attentat im Westen, welches im Iran geplant wurde?
Seltsamerweise werden im Iran Wissenschaftler durch Attentate getötet... wer mag wohl dahinter stecken... aber bocki findet das bestimmt ganz ok; sind ja die Bösen!


Auch im Irak, in Bahrein selbst in Saudi Arabien sind es immer wieder "vom Iran aufgestachelten" Schiiten, die zu hunderten durch Attentate oder die Soldaten der Freunde in Saudi Arabien sterben.
Bei allem Abscheu gegen das Mullahregime in Iran, 50% der saudischen Bevölkerung - die Frauen - würden sich die Freiheit der iranischen Frauen wünschen.
Aber wieder, wie einst in Afghanistan, in Pakistan, in Irak werden diejenigen durch die Rüstungsliefrantn unterstützt, die in den nächsten Jahren das letzte bisschen Freiheit aus dem islamischen Raum herausjagen werden, die Wahabiten.



zuletzt bearbeitet 22.01.2012 19:26 | nach oben springen

#2685

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:16
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte


Zitat von: ente
22.01.2012 19:06 #102289

Leben Sie mit den Verbrechen der IDF, so Sie denn können. Anteil hatten Sie doch, oder?
Sind Sie jetzt reiner Kriegsverbrecher, oder sind Sie jetzt Genozitär?
Kommen Sie mit sich eigentlich klar, ohne sich jeden Tages eine Kugel durch den Kopf schiessen zu wollen? Haben Sie Ihren Anteil an Kriegsverbrechen verarbeitet oder sollen das mal wieder andere leisten?


Seien Sie vorsichtig! Sie befinden sich in einem Haifischbecken!


Zitat von: BerSie
Nun, ist nahal = NAHAL? NAHAL hat jedenfalls seit 6 Wochen nichts mehr eingeloggt geschrieben!
Und dann auch noch behauptet, dass er "in dem Ruf steht" IP-Adressen ausfindig machen zu können!
Da könnten Ängstliche nachdenklich werden...!?
-

Beitrag:
sayada 06.08.10

Wer so ängstlich ist, sollte sich eben vom Haifischbecken fern halten. Will sagen, nix posten hier = Klappe halten... Ist schon jemand von den "Offiziellen" zu Schaden gekommen? Na also, NAHAL kann ja wohl doch nicht so übel sein... Genug Gegenwind bläst ihm ja hier ins Gesicht...

Oder haben manche gar Angst von der Ingeborg? Dann müssen es ja schöne Helden sein... :(



nach oben springen

#2686

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:25
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
22.01.2012 18:53 #102285


Foristen
sysop
Admin
Beiträge: 844
19.12.2009 16:05
#154

Mbockstette

"Scharfe Analysen, gutes Wissen";


Zitat
- "Glänzt" durch extrem einseitige Beiträge und sehr eigenwillige Interpretation von ausgesuchten Quellen. Bisher nicht einmal die kleinste Kritik gegenüber der Politik eines oder mehrerer westlicher Staaten in seinen Beiträgen zu erkennen gewesen - noch nicht einmal die leiseste Kritik gegenüber der weltweit verurteilten G.W.Bush Kriegspolitik, was schon "bemerkenswert" ist.
- Sieht die pro-westlichen Regierungen im Arabischen Raum fest im Sattel, verteufelt pauschal alle Schiiten und träumt von einer Neuauflage der mittelalterlichen Kämpfe "Araber versus Perser", ohne die traditionell oft noch tiefere Spaltung innerhalb der Arabischen Welt zu (er)kennen bzw. sehen zu wollen.
- Sehr aggressive "Private Nachrichten" mit "Heimsuchungs"-Drohung!


nach oben springen

#2687

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:25
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte


Zitat von: Lea S.
22.01.2012 19:15 #102295


Auch im Irak, in Bahrein selbst in Saudi Arabien sind es immer wieder "vom Iran aufgestachelten" Schiiten, die zu hunderten durch Attentate oder die Soldaten der Freunde in Saudi Arabien sterben.
Bei allem Abscheu gegen das Mullahregime in Iran, 50% der suadischen Bevölkerung - die Frauen - würden sich die Freiheit der iranischen Frauen wünschen.
Aber wieder, wie einst in Afghanistan, in Pakistan, in Irak werden diejenigen durch die Rüstungsliefrantn unterstützt, die in den nächsten Jahren das letzte bisschen Freiheit aus dem islamischen Raum herausjagen werden, die Wahabiten.


In den Analysen von Herrn Bockstette gehören die Wahabiten (momentan) zu den Guten, da mit Israel verbündet!



nach oben springen

#2688

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:27
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie
22.01.2012 19:16 #102296


Seien Sie vorsichtig! Sie befinden sich in einem Haifischbecken!


Zitat von: BerSie
Nun, ist nahal = NAHAL? NAHAL hat jedenfalls seit 6 Wochen nichts mehr eingeloggt geschrieben!
Und dann auch noch behauptet, dass er "in dem Ruf steht" IP-Adressen ausfindig machen zu können!
Da könnten Ängstliche nachdenklich werden...!?
-

Beitrag:
sayada 06.08.10

Wer so ängstlich ist, sollte sich eben vom Haifischbecken fern halten. Will sagen, nix posten hier = Klappe halten... Ist schon jemand von den "Offiziellen" zu Schaden gekommen? Na also, NAHAL kann ja wohl doch nicht so übel sein... Genug Gegenwind bläst ihm ja hier ins Gesicht...

Oder haben manche gar Angst von der Ingeborg? Dann müssen es ja schöne Helden sein... :(

Danke für Ihre Warnung. Nichtsdestotrotz denke ich zuversichtlich, mich und meine Computer vor Eindringlingen schützen zu können. Aus Haifischem macht man Handschuhe für Geheimdienstler, dann kann man die Haut so richtig runterschleifen. Hab ich auch, so Handschuhe, selbst bleibefüllte. Und zur Not greife ich in den Eisenkasten ... da ist von Schrot bis Scharfschütze alles drin. Da kann ich mit umgehen!


nach oben springen

#2689

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:40
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Lea S.
22.01.2012 19:25 #102299


Zitat
- "Glänzt" durch extrem einseitige Beiträge und sehr eigenwillige Interpretation von ausgesuchten Quellen. Bisher nicht einmal die kleinste Kritik gegenüber der Politik eines oder mehrerer westlicher Staaten in seinen Beiträgen zu erkennen gewesen - noch nicht einmal die leiseste Kritik gegenüber der weltweit verurteilten G.W.Bush Kriegspolitik, was schon "bemerkenswert" ist.
- Sieht die pro-westlichen Regierungen im Arabischen Raum fest im Sattel, verteufelt pauschal alle Schiiten und träumt von einer Neuauflage der mittelalterlichen Kämpfe "Araber versus Perser", ohne die traditionell oft noch tiefere Spaltung innerhalb der Arabischen Welt zu (er)kennen bzw. sehen zu wollen.
- Sehr aggressive "Private Nachrichten" mit "Heimsuchungs"-Drohung!




Urteil eines Mitbewerbers, das zählt nicht.


nach oben springen

#2690

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:42
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Lea S.
22.01.2012 19:25 #102299


Zitat
- "Glänzt" durch extrem einseitige Beiträge und sehr eigenwillige Interpretation von ausgesuchten Quellen. Bisher nicht einmal die kleinste Kritik gegenüber der Politik eines oder mehrerer westlicher Staaten in seinen Beiträgen zu erkennen gewesen - noch nicht einmal die leiseste Kritik gegenüber der weltweit verurteilten G.W.Bush Kriegspolitik, was schon "bemerkenswert" ist.
- Sieht die pro-westlichen Regierungen im Arabischen Raum fest im Sattel, verteufelt pauschal alle Schiiten und träumt von einer Neuauflage der mittelalterlichen Kämpfe "Araber versus Perser", ohne die traditionell oft noch tiefere Spaltung innerhalb der Arabischen Welt zu (er)kennen bzw. sehen zu wollen.
- Sehr aggressive "Private Nachrichten" mit "Heimsuchungs"-Drohung!

Text Eingabe]



hans-werner degen

Beiträge: 533
15.08.2010 18:53
#25113

RE: Mbockstette

Zitat von: Indogermane_HS - "Glänzt" durch extrem einseitige Beiträge und sehr eigenwillige Interpretation von ausgesuchten Quellen.


Das kommt vom Richtigen.


nach oben springen

#2691

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:45
von Maga-neu | 20.826 Beiträge | 42765 Punkte


Zitat von: ente
22.01.2012 19:14 #102294

Das Angstmonopol der Juden gehört gebrochen, denn es ist falsch.
Kein Kommentar...


nach oben springen

#2692

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:47
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
22.01.2012 19:40 #102307


Urteil eines Mitbewerbers, das zählt nicht.

Um was bewerben Sie sich?
Um den Titel "König der Kopisten"?
Da ist Indogermane wohl nicht der richtige Mitbewerber.



zuletzt bearbeitet 22.01.2012 19:48 | nach oben springen

#2693

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:49
von Maga-neu | 20.826 Beiträge | 42765 Punkte


Zitat von: FrieFie
22.01.2012 17:17 #102265

Es könnte ein Leichtes sein, die Salafisten von der Regierung auszuschliessen: es darf nur ins Parlament, wer zu der Demokratie, die ihn dorthin gebracht hat, auch steht.
Antidemokratische Parteien müssten von den Wahlen ausgeschlossen werden ...
Der Ausschluss wäre ein noch größeres Risiko als die Teilnahme an den Wahlen, denn ein Abwandern in den terroristischen Untergrund wäre mehr als wahrscheinlich.

Man kann aber mit Fug und Recht behaupten, dass der Einfluss Saudi-Arabiens, das mit Petrodollars seine bornierte Version des Islam als den "wahren" Islam propagiert hat, unheilvoller als der Irans war und ist. Bei 90 Prozent Sunniten und 10 Prozent Schiiten ist auch klar, warum. Na ja, die Saudi-Prinzen sind eben unsere "Hurensöhne"...



zuletzt bearbeitet 22.01.2012 19:53 | nach oben springen

#2694

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 19:56
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Maga-neu
22.01.2012 19:49 #102312
Der Ausschluss wäre ein noch größeres Risiko als das Verbot, denn ein Abwandern in den terroristischen Untergrund wäre mehr als wahrscheinlich.

Man kann aber mit Fug und Recht behaupten, dass der Einfluss Saudi-Arabiens, das mit Petrodollars seine bornierte Version des Islam als den "wahren" Islam propagiert hat, unheilvoller als der Irans war und ist. Bei 90 Prozent Sunniten und 10 Prozent Schiiten ist auch klar, warum. Na ja, die Saudi-Prinzen sind eben unsere "Hurensöhne"...


Das erklärt dann auch, warum es so dringlich ist, den Iran als den Teufel schlechthin darzustellen. Überall in den Despotien am Golf protestieren die Menschen gegen ihre Despoten. Das den Iran anzulasten ist ein sehr gefährliches Spiel, was der Westen eigentlich nicht mitspielen sollte.
Der Islam ist in Europa lange Zuhause. Der Salafismus gottseidank noch nicht wirklich.
Er steht aber schon rund ums Mittelmeer.


nach oben springen

#2695

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 20:06
von Maga-neu | 20.826 Beiträge | 42765 Punkte


Zitat von: Lea S.
22.01.2012 19:56 #102315


Das erklärt dann auch, warum es so dringlich ist, den Iran als den Teufel schlechthin darzustellen. Überall in den Despotien am Golf protestieren die Menschen gegen ihre Despoten. Das den Iran anzulasten ist ein sehr gefährliches Spiel, was der Westen eigentlich nicht mitspielen sollte.
Der Islam ist in Europa lange Zuhause. Der Salafismus gottseidank noch nicht wirklich.
Er steht aber schon rund ums Mittelmeer.
Nein, Lea, der Salafismus wird auch in Europa gefördert und unterstützt, vor allem in Großbritannien und Frankreich mit seinen pakistanischen und magrebinischen Einwanderern. "Zuhause" ist der Islam auf dem Balkan, vor allem in Bosnien und Albanien; in vielen anderen Ländern ist er "präsent": Ob er "zuhause" sein wird, hängt von den Entwicklungen ab, auch den Entwicklungen des Islam in Europa. (Anders als Wulff stelle ich keinen Persilschein aus...)

Natürlich interveniert Iran in den arabischen Staaten, betreibt Großmachtpolitik - als solche versteht er sich ja auch in der Region. Und natürlich versuchen die Saudis und ihre Verbündeten, Einfluss auf Iran zu nehmen, sich rückzuversichern und die Amerikaner stärker in ihre Auseinandersetzungen mithineinzuziehen. Und derweil fördert Riad die engstirnigste und dümmste Auslegung des Koran auf der ganzen Welt.



zuletzt bearbeitet 22.01.2012 20:08 | nach oben springen

#2696

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 20:16
von nahal | 18.856 Beiträge | 21205 Punkte


Zitat von: Maga-neu
22.01.2012 19:45 #102310
Kein Kommentar...


Warum nicht?


nach oben springen

#2697

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 21:22
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Lea S.
22.01.2012 19:25 #102299


Zitat
- "Glänzt" durch extrem einseitige Beiträge und sehr eigenwillige Interpretation von ausgesuchten Quellen. Bisher nicht einmal die kleinste Kritik gegenüber der Politik eines oder mehrerer westlicher Staaten in seinen Beiträgen zu erkennen gewesen - noch nicht einmal die leiseste Kritik gegenüber der weltweit verurteilten G.W.Bush Kriegspolitik, was schon "bemerkenswert" ist.
- Sieht die pro-westlichen Regierungen im Arabischen Raum fest im Sattel, verteufelt pauschal alle Schiiten und träumt von einer Neuauflage der mittelalterlichen Kämpfe "Araber versus Perser", ohne die traditionell oft noch tiefere Spaltung innerhalb der Arabischen Welt zu (er)kennen bzw. sehen zu wollen.
- Sehr aggressive "Private Nachrichten" mit "Heimsuchungs"-Drohung!




Danke für die Erinnerung, hatte es schon fast vergessen ...!

Die Richtigkeit dieser Analyse, die von mir einst auf Basis der Erfahrungen mit dem beurteilten Foristen im SPON-Forum erstellt worden ist, wurde inzwischen auch hier vom beurteilten Foristen selbst bereits sehr schön bewiesen (mit Ausnahme der "aggressiven Privaten Nachrichten", jedenfalls soweit ich das beurteilen kann). :)



zuletzt bearbeitet 22.01.2012 21:24 | nach oben springen

#2698

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 21:41
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Maga-neu
22.01.2012 20:06 #102319
Nein, Lea, der Salafismus wird auch in Europa gefördert und unterstützt, vor allem in Großbritannien und Frankreich mit seinen pakistanischen und magrebinischen Einwanderern. "Zuhause" ist der Islam auf dem Balkan, vor allem in Bosnien und Albanien; in vielen anderen Ländern ist er "präsent": Ob er "zuhause" sein wird, hängt von den Entwicklungen ab, auch den Entwicklungen des Islam in Europa. (Anders als Wulff stelle ich keinen Persilschein aus...)

Natürlich interveniert Iran in den arabischen Staaten, betreibt Großmachtpolitik - als solche versteht er sich ja auch in der Region. Und natürlich versuchen die Saudis und ihre Verbündeten, Einfluss auf Iran zu nehmen, sich rückzuversichern und die Amerikaner stärker in ihre Auseinandersetzungen mithineinzuziehen. Und derweil fördert Riad die engstirnigste und dümmste Auslegung des Koran auf der ganzen Welt.


Gehört für Dich der Balkan nicht zu Europa?

Der Salafismus ist immer noch Ausnahme in Europa, deshalb schrieb ich ja auch "noch nicht wirklich".
Aber unsere Freunde und die immer engere Anbindung an diese Freunde in Saudi Arabien werden es schon richten!


nach oben springen

#2699

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 21:42
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
22.01.2012 21:22 #102326


Danke für die Erinnerung, hatte es schon fast vergessen ...!

Die Richtigkeit dieser Analyse, die von mir einst auf Basis der Erfahrungen mit dem beurteilten Foristen im SPON-Forum erstellt worden ist, wurde inzwischen auch hier vom beurteilten Foristen selbst bereits sehr schön bewiesen (mit Ausnahme der "aggressiven Privaten Nachrichten", jedenfalls soweit ich das beurteilen kann). :)



Deshalb fand ich es auch interessant, es einzustellen.


nach oben springen

#2700

RE: Iran: "Die Unschuld vom Lande"

in Politik 22.01.2012 22:25
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga-neu
22.01.2012 20:06 #102319
Nein, Lea, der Salafismus wird auch in Europa gefördert und unterstützt, vor allem in Großbritannien und Frankreich mit seinen pakistanischen und magrebinischen Einwanderern. "Zuhause" ist der Islam auf dem Balkan, vor allem in Bosnien und Albanien; in vielen anderen Ländern ist er "präsent": Ob er "zuhause" sein wird, hängt von den Entwicklungen ab, auch den Entwicklungen des Islam in Europa. (Anders als Wulff stelle ich keinen Persilschein aus...)



Ich kenne die Lage in Frankreich recht gut . Auch wenn der Islam relativ stark vertreten ist , bleibt der Salafismus eine sehr marginale Randerscheinung .
Die Situation in Grossbritannien kann Ich nicht beurteilen .


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 6 Gäste sind Online:
Willie, Nadine

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 115 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251437 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, Nadine, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen