#6976

RE: war doch klar...

in Politik 16.04.2013 14:53
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #6975

Ne, Fakten. Hatte ich jeweils markiert.


Sie verwechseln Ihre Meinung mit Fakten.

Fakten sind den vom mir erwähnten Iraq Liberation Act, den Genozid an den Sumpf-Araben, die Massenmorde an Shiiten und Kurden.


nach oben springen

#6977

RE: war doch klar...

in Politik 16.04.2013 15:07
von Landegaard | 15.858 Beiträge | 20436 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #6976
Zitat von Landegaard im Beitrag #6975

Ne, Fakten. Hatte ich jeweils markiert.


Sie verwechseln Ihre Meinung mit Fakten.

Fakten sind den vom mir erwähnten Iraq Liberation Act, den Genozid an den Sumpf-Araben, die Massenmorde an Shiiten und Kurden.



Worauf ich dann antwortete...



nach oben springen

#6978

RE: war doch klar...

in Politik 21.04.2013 22:48
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Iran ist tatsächlich ein Wunderland.
Da crashen sogar Flugzeuge ab, die es gar nicht gibt:

"An Iranian F-16 fighter jet crashed in the city of Abdanan in southern Iran, near the Iraqi border, Iranian news agency Mehr reported on Sunday."

JP


nach oben springen

#6979

RE: war doch klar...

in Politik 21.04.2013 22:57
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #6978
Iran ist tatsächlich ein Wunderland.
Da crashen sogar Flugzeuge ab, die es gar nicht gibt:

"An Iranian F-16 fighter jet crashed in the city of Abdanan in southern Iran, near the Iraqi border, Iranian news agency Mehr reported on Sunday."

JP


Venezuela has transferred at least one F-16 fighter to Iran in an attempt to help it calibrate its air defenses, in preparation for a possible Israeli or U.S. strike on its nuclear facilities, reports Spanish newspaper ABC.
http://www.defence.pk/forums/iranian-def...ran-f-16-a.html

June 28, 2012: Iran has apparently received an American F-16 fighter from Venezuela. The mercurial and anti-American president of Venezuela, Hugo Chavez, has, for the last six years, been threatening to sell some of his F-16s to Iran. Finally sending one to Iran was apparently an effort to help Iran prepare its defenses against an air raid by Israeli F-16Is. This Venezuelan gesture is not likely to help much as the Venezuelan F-16s are much older models while the current Israeli F-16s are the most modern model available.

The Venezuelan F-16s were received in 1983 and 1984. They are F-16A/B Block 15. F-16s currently in service with the US Air Force are F-16C/D Block 50s, with the even more advanced F-16E/F Block 60 being built for the UAE. The Venezuelan F-16s in question are over 25 years old. For the F-16, that is very old indeed. These aircraft are not equipped with the latest radars, air-to-air missiles, or jammers. And, in the 13 years since Chavez took power, they have not been getting much in the way of logistics thanks to the freeze in relations with the United States. Upsetting the country which makes the spare parts for your combat aircraft is not a good idea.
https://www.strategypage.com/htmw/htinte...s/20120628.aspx



zuletzt bearbeitet 21.04.2013 22:59 | nach oben springen

#6980

RE: war doch klar...

in Politik 23.04.2013 21:56
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte

BAIL HEARINGS FOR 2 MEN IN CANADA TERROR PLOT
TORONTO (AP) -- A suspect accused of plotting with al-Qaida in Iran to derail a train in Canada said Tuesday authorities were basing their conclusions on mere appearances. Iran, meanwhile, denied any involvement.

Canadian investigators say Raed Jaser, 35, and his suspected accomplice Chiheb Esseghaier, 30, received "directions and guidance" from members of al-Qaida in Iran. Iran said it had nothing to do with the plot, and groups such as al-Qaida do not share Iran's ideology.

Charges against the two men include conspiring to carry out an attack and murder people in association with a terrorist group. Police - tipped off by an imam worried about one of the suspects' behavior - said it was the first known attack planned by al-Qaida in Canada.

In a brief court appearance in Montreal, a bearded Esseghaier declined to be represented by a court-appointed lawyer. He made a brief statement in French in which he called the allegations against him unfair.
"The conclusions were made based on facts and words which are only appearances," he said in a calm voice after asking permission to speak.

Jaser appeared in court earlier Tuesday in Toronto and also did not enter a plea. He and was given a new court date of May 23. He had a long beard and wore a black shirt with no tie, and was accompanied by his parents and brother. The court granted a request by his lawyer, John Norris, for a publication ban on future evidence and testimony.
"I don't know nothing. Let the police do their job," his father, Mohammed Jaser, said outside the courtroom in a crush of journalists.

The men's case has raised questions about the extent of Shiite-led Iran's relationship with the predominantly Sunni Arab terrorist network. Relations between the two have been rocky for many years, but some al-Qaida members were allowed to stay in Iran after fleeing Afghanistan following the U.S. led invasion there. Iran watched them carefully and limited their movements.

U.S. intelligence officials track limited al-Qaida activity inside Iran. Remnants of al-Qaida's so-called management council are still there, though they are usually kept under virtual house arrest by the Iranian regime. There are also a small number of financiers and facilitators who help move money, and sometimes weapons and people, throughout the region from their base in Iran.

Last fall, the Obama administration offered up to $12 million in rewards for information leading to the capture of two al-Qaida leaders based in Iran. The U.S. State Department described them as key facilitators in sending extremists to Iraq and Afghanistan. The U.S. Treasury Department also announced financial penalties against one of the men.

Officials in Canada said Jaser and Esseghaier had "direction and guidance" from al-Qaida members in Iran but no financial assistance, and there was no reason to think the planned attacks were state-sponsored.

Iran's foreign ministry spokesman Ramin Mehmanparast told reporters on Tuesday that groups such as al-Qaida have "no compatibility with Iran in both political and ideological fields."
"We oppose any terrorist and violent action that would jeopardize lives of innocent people," he said.
Mehmanparast called the Canadian claims part of hostile policies against Tehran, and accused Canada of indirectly aiding al-Qaida by joining Western support for Syrian rebels. Some Islamic militant factions, claiming allegiance to al-Qaida, have joined forces seeking to topple the regime of Bashar Assad, one of Iran's main allies in the region.

http://hosted.ap.org/dynamic/stories/C/C...-04-23-14-57-56


nach oben springen

#6981

RE: war doch klar...

in Politik 25.04.2013 00:11
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #6979
Zitat von nahal im Beitrag #6978
Iran ist tatsächlich ein Wunderland.
Da crashen sogar Flugzeuge ab, die es gar nicht gibt:

"An Iranian F-16 fighter jet crashed in the city of Abdanan in southern Iran, near the Iraqi border, Iranian news agency Mehr reported on Sunday."

JP


Venezuela has transferred at least one F-16 fighter to Iran in an attempt to help it calibrate its air defenses, in preparation for a possible Israeli or U.S. strike on its nuclear facilities, reports Spanish newspaper ABC.
http://www.defence.pk/forums/iranian-def...ran-f-16-a.html

June 28, 2012: Iran has apparently received an American F-16 fighter from Venezuela. The mercurial and anti-American president of Venezuela, Hugo Chavez, has, for the last six years, been threatening to sell some of his F-16s to Iran. Finally sending one to Iran was apparently an effort to help Iran prepare its defenses against an air raid by Israeli F-16Is. This Venezuelan gesture is not likely to help much as the Venezuelan F-16s are much older models while the current Israeli F-16s are the most modern model available.

The Venezuelan F-16s were received in 1983 and 1984. They are F-16A/B Block 15. F-16s currently in service with the US Air Force are F-16C/D Block 50s, with the even more advanced F-16E/F Block 60 being built for the UAE. The Venezuelan F-16s in question are over 25 years old. For the F-16, that is very old indeed. These aircraft are not equipped with the latest radars, air-to-air missiles, or jammers. And, in the 13 years since Chavez took power, they have not been getting much in the way of logistics thanks to the freeze in relations with the United States. Upsetting the country which makes the spare parts for your combat aircraft is not a good idea.
https://www.strategypage.com/htmw/htinte...s/20120628.aspx


Korrekt. Unser Zahnteufelchen ist bezüglich so manchen Dingen eben nicht auf dem neuesten Stand, was er schon oft bewiesen hat.



zuletzt bearbeitet 25.04.2013 00:14 | nach oben springen

#6982

RE: war doch klar...

in Politik 25.04.2013 00:17
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

http://www.dw.de/umstrittenes-waffengesc...de-top-1016-rdf

Interessanter Artikel, vor allem am Ende (bestätigt so einiges Gesagtes...):
...

" Leben mit einem nuklearen Iran

Auf der anderen Seite, ist Yossi Mekelberg sicher, dass ein Militärschlag gegen den Iran auch nicht helfen würde. "Es würde ihr Atomprogramm beschädigen, aber die Folgen könnten verheerend sein", betont der Nahost-Kenner. "Zum einen wegen der Vergeltung des Irans, aber auch, weil ein Angriff, von wem auch immer, kein Mandat der Vereinten Nationen hätte. Das könnte dazu führen, dass sich die eher extremen Fraktionen innerhalb der islamischen Welt verbünden."

Die Debatte in Israel über den Iran werde seit Jahren auf dieselbe Weise geführt. Die einen drängten auf militärische Aktionen und andere setzten auf die Wirkung von Sanktionen, sagt Sicherheitsexperte Shapir. "Einige Leute haben nie geglaubt, dass Sanktionen funktionieren würden, und sie haben ihre Meinung nicht geändert. Aber alle sind sich einig, dass die USA im Augenblick nicht bereit sind, um militärisch gegen den Iran vorzugehen. So etwas erwarten wir nicht, und ebenso wenig, dass die Zeit für eine unabhängige israelische Aktion da ist. Außerdem ist man sich in Israel dessen bewusst, dass ein Angriff das iranische Atomprogramm nicht stoppen würde."

Laut Mekelberg muss sich die internationale Gemeinschaft möglicherweise an die Idee eines nuklear bewaffneten Iran gewöhnen. "Ich bin nicht dafür. Aber die Geschichte zeigt, dass Länder, die Atomwaffen besitzen, lernen, sich verantwortungsvoll zu verhalten. Denn alles andere wäre für sie absolut katastrophal.""


nach oben springen

#6983

RE: war doch klar...

in Politik 25.04.2013 08:20
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6981
Zitat von Willie im Beitrag #6979
Zitat von nahal im Beitrag #6978
Iran ist tatsächlich ein Wunderland.
Da crashen sogar Flugzeuge ab, die es gar nicht gibt:

"An Iranian F-16 fighter jet crashed in the city of Abdanan in southern Iran, near the Iraqi border, Iranian news agency Mehr reported on Sunday."

JP


Venezuela has transferred at least one F-16 fighter to Iran in an attempt to help it calibrate its air defenses, in preparation for a possible Israeli or U.S. strike on its nuclear facilities, reports Spanish newspaper ABC.
http://www.defence.pk/forums/iranian-def...ran-f-16-a.html

June 28, 2012: Iran has apparently received an American F-16 fighter from Venezuela. The mercurial and anti-American president of Venezuela, Hugo Chavez, has, for the last six years, been threatening to sell some of his F-16s to Iran. Finally sending one to Iran was apparently an effort to help Iran prepare its defenses against an air raid by Israeli F-16Is. This Venezuelan gesture is not likely to help much as the Venezuelan F-16s are much older models while the current Israeli F-16s are the most modern model available.

The Venezuelan F-16s were received in 1983 and 1984. They are F-16A/B Block 15. F-16s currently in service with the US Air Force are F-16C/D Block 50s, with the even more advanced F-16E/F Block 60 being built for the UAE. The Venezuelan F-16s in question are over 25 years old. For the F-16, that is very old indeed. These aircraft are not equipped with the latest radars, air-to-air missiles, or jammers. And, in the 13 years since Chavez took power, they have not been getting much in the way of logistics thanks to the freeze in relations with the United States. Upsetting the country which makes the spare parts for your combat aircraft is not a good idea.
https://www.strategypage.com/htmw/htinte...s/20120628.aspx


Korrekt. Unser Zahnteufelchen ist bezüglich so manchen Dingen eben nicht auf dem neuesten Stand, was er schon oft bewiesen hat.



Venezuela hat genau 6 F-16B erhalten. Davon sind 3 in eigener Regie gecrashed.
Dass einer der restlichen 3 an Iran geleifert wurde ist mehr als unwahrscheinlich.

Googlen allein macht kein Experte aus einem Indogermanen.


nach oben springen

#6984

RE: war doch klar...

in Politik 30.04.2013 11:01
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #6983
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6981
Zitat von Willie im Beitrag #6979
Zitat von nahal im Beitrag #6978
Iran ist tatsächlich ein Wunderland.
Da crashen sogar Flugzeuge ab, die es gar nicht gibt:

"An Iranian F-16 fighter jet crashed in the city of Abdanan in southern Iran, near the Iraqi border, Iranian news agency Mehr reported on Sunday."

JP


Venezuela has transferred at least one F-16 fighter to Iran in an attempt to help it calibrate its air defenses, in preparation for a possible Israeli or U.S. strike on its nuclear facilities, reports Spanish newspaper ABC.
http://www.defence.pk/forums/iranian-def...ran-f-16-a.html

June 28, 2012: Iran has apparently received an American F-16 fighter from Venezuela. The mercurial and anti-American president of Venezuela, Hugo Chavez, has, for the last six years, been threatening to sell some of his F-16s to Iran. Finally sending one to Iran was apparently an effort to help Iran prepare its defenses against an air raid by Israeli F-16Is. This Venezuelan gesture is not likely to help much as the Venezuelan F-16s are much older models while the current Israeli F-16s are the most modern model available.

The Venezuelan F-16s were received in 1983 and 1984. They are F-16A/B Block 15. F-16s currently in service with the US Air Force are F-16C/D Block 50s, with the even more advanced F-16E/F Block 60 being built for the UAE. The Venezuelan F-16s in question are over 25 years old. For the F-16, that is very old indeed. These aircraft are not equipped with the latest radars, air-to-air missiles, or jammers. And, in the 13 years since Chavez took power, they have not been getting much in the way of logistics thanks to the freeze in relations with the United States. Upsetting the country which makes the spare parts for your combat aircraft is not a good idea.
https://www.strategypage.com/htmw/htinte...s/20120628.aspx


Korrekt. Unser Zahnteufelchen ist bezüglich so manchen Dingen eben nicht auf dem neuesten Stand, was er schon oft bewiesen hat.



Venezuela hat genau 6 F-16B erhalten. Davon sind 3 in eigener Regie gecrashed.
Dass einer der restlichen 3 an Iran geleifert wurde ist mehr als unwahrscheinlich.

Googlen allein macht kein Experte aus einem Indogermanen.



Es ist nicht das erste Mal, dass nahals Hypothesen ("ist mehr als unwahrscheinlich") auf Wunschdenken basieren.

Davon unabhängig: Es geht mehr darum, um für den unwahrscheinlichen Fall einer Verteidigung vorsorglich Daten über die Radar-Silhouette der F-16 und Flugverhalten zu haben, als darum, dass der Iran mit den 1+x Jagdbombern Israel angreigft. Also nur keine Bange. :)



zuletzt bearbeitet 30.04.2013 11:02 | nach oben springen

#6985

Überraschung: Leiter der israelischen INSS bestätig eigene Studien! :-)

in Politik 30.04.2013 11:10
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

<<Militärexperte: Iran hat Netanjahus rote Linie schon überschritten>>

"Der Iran hat die von dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu gezogene „rote Linie“ auf dem Weg zu einer Atombombe nach den Worten eines israelischen Militärexperten schon überschritten.
Amos Jadlin, Leiter des israelischen Instituts für Nationale Sicherheitsstudien (INSS), sagte am Dienstag: „Im Sommer wird der Iran nur noch einen oder zwei Monate von einer Entscheidung über die Bombe entfernt sein.“ Ein so kurzer zeitlicher Abstand werde ein Eingreifen deutlich erschweren, sagte der ehemalige Chef des israelischen Militärgeheimdienstes.

Netanjahu hatte die rote Linie bei einer Rede vor der UN-Vollversammlung im September 2012 aufgezeigt. Sie markiert den Zeitpunkt, von dem an der Iran nach Ansicht Netanjahus notfalls gewaltsam vom Bau der Atombombe abgehalten werden müsse. Dies sei der Fall, wenn der Iran die zweite Phase der Urananreicherung auf eine mittlere Konzentration von etwa 20 Prozent abgeschlossen habe, hatte er damals erklärt.

Eine INSS-Untersuchung zeige, dass Israel durchaus in der Lage sei, die iranischen Atomanlagen im Alleingang anzugreifen und sich mit den Folgen auseinanderzusetzen, sagte Jadlin nach Medienberichten. „Die Welt wird nicht in Flammen aufgehen.“"

http://www.focus.de/finanzen/news/wirtsc...aid_968954.html


Zum Letzten Abschnitt:
Wie gut Israel in der Lage ist sich selbst mit (den kleineren) "Folgen eines Angriffs auseinanderzusetzen" bzw. sich zu schützen, kann aus diesem jüngsten Ereignis abgeleitet werden:

<<Raketenabwehr versagt: Geschosse aus Ägypten treffen Badeort in Israel>>
http://www.focus.de/politik/ausland/naho...aid_962359.html

<<Israels „Iron Dome“: Modern und doch gefährlich löchrig>>
http://www.focus.de/politik/ausland/naho...aid_863718.html



zuletzt bearbeitet 30.04.2013 11:23 | nach oben springen

#6986

RE: war doch klar...

in Politik 30.04.2013 11:52
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6984
Davon unabhängig: Es geht mehr darum, um für den unwahrscheinlichen Fall einer Verteidigung vorsorglich Daten über die Radar-Silhouette der F-16 und Flugverhalten zu haben, als darum, dass der Iran mit den 1+x Jagdbombern Israel angreigft. Also nur keine Bange. :)


Fliegen über dem Golf nicht genug rum?


nach oben springen

#6987

RE: war doch klar...

in Politik 30.04.2013 12:00
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #6986
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6984
Davon unabhängig: Es geht mehr darum, um für den unwahrscheinlichen Fall einer Verteidigung vorsorglich Daten über die Radar-Silhouette der F-16 und Flugverhalten zu haben, als darum, dass der Iran mit den 1+x Jagdbombern Israel angreigft. Also nur keine Bange. :)


Fliegen über dem Golf nicht genug rum?


Offenbar nicht - jedenfalls nicht in Reichweite der Luftabwehr-Radars, um die es geht, und auch nicht mit den möglichen Flugverhalten bei Angriffs-Manövern, die es mit zu untersuchen gilt.


nach oben springen

#6988

RE: war doch klar...

in Politik 30.04.2013 12:34
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6987
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6986
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6984
Davon unabhängig: Es geht mehr darum, um für den unwahrscheinlichen Fall einer Verteidigung vorsorglich Daten über die Radar-Silhouette der F-16 und Flugverhalten zu haben, als darum, dass der Iran mit den 1+x Jagdbombern Israel angreigft. Also nur keine Bange. :)


Fliegen über dem Golf nicht genug rum?


Offenbar nicht - jedenfalls nicht in Reichweite der Luftabwehr-Radars, um die es geht, und auch nicht mit den möglichen Flugverhalten bei Angriffs-Manövern, die es mit zu untersuchen gilt.


Nun dürfte die Silhouette durch einen Zerhacker gestört werden, was natürlich endlich auch für
F-16 Stealth-Eigenschaften ergibt.


nach oben springen

#6989

RE: war doch klar...

in Politik 30.04.2013 17:24
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Offenbar wurde(en) die F-16 bereits in 2006 ausgeliefert:


By Barak Ravid | Jun.24, 2012 | 2:37 AM

"Venezuela has transferred at least one F-16 fighter to Iran in an attempt to help it calibrate its air defenses, in preparation for a possible Israeli or U.S. strike on its nuclear facilities, reports Spanish newspaper ABC.

ABC, one of the three largest Spanish dailies and aligned with the ruling rightist party, wrote that the transfer, in 2006, was supervised by one of Venezuelan president Hugo Chavez's closest aides. The paper's Washington correspondent, Emili J. Blasco, said the story was based on both sources in Venezuela's air force and classified documents, following a tip- off by a non-Western intelligence agency.

The timing of the story's publication was probably timed to coincide with the current visit of Iranian President Mahmoud Ahmadinejad in Venezuela, which began Friday. Ahmadinejad told Chavez that Iran will always support Chavez's Venezuela: "We appreciate your opposition to imperialism," he said.

Chavez reportedly told his guest that "we are aware of the threats on Iranian sovereignty and independence. You can count on our support. I will support Ahmadinejad under all circumstances, since our ties with Iran are a holy issue for us." "


nach oben springen

#6990

RE: war doch klar...

in Politik 30.04.2013 17:36
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #6988
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6987
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6986
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6984
Davon unabhängig: Es geht mehr darum, um für den unwahrscheinlichen Fall einer Verteidigung vorsorglich Daten über die Radar-Silhouette der F-16 und Flugverhalten zu haben, als darum, dass der Iran mit den 1+x Jagdbombern Israel angreigft. Also nur keine Bange. :)


Fliegen über dem Golf nicht genug rum?


Offenbar nicht - jedenfalls nicht in Reichweite der Luftabwehr-Radars, um die es geht, und auch nicht mit den möglichen Flugverhalten bei Angriffs-Manövern, die es mit zu untersuchen gilt.


Nun dürfte die Silhouette durch einen Zerhacker gestört werden, was natürlich endlich auch für
F-16 Stealth-Eigenschaften ergibt.


Wenn es einen "Zerhacker" gibt, dann gibt es sicherlich auch einen "Enthacker".
Außerdem bringen im Falle von Passiv-Radar Stealth-Eigenschaften reichlich wenig.

<<Iran tests passive radar in aerial drill>>
2011-11-20 18:31:15
http://news.xinhuanet.com/english2010/wo...c_131258658.htm

Selbst ohne Pasiv-Radar war die serbische FLA zum großen Entsetzen der NATO in der Lage eine F-117 "Nighthawk" (Stealth) vom Himmel zu holen.


nach oben springen

#6991

RE: war doch klar...

in Politik 30.04.2013 17:51
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6990
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6988
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6987
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6986
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6984
Davon unabhängig: Es geht mehr darum, um für den unwahrscheinlichen Fall einer Verteidigung vorsorglich Daten über die Radar-Silhouette der F-16 und Flugverhalten zu haben, als darum, dass der Iran mit den 1+x Jagdbombern Israel angreigft. Also nur keine Bange. :)


Fliegen über dem Golf nicht genug rum?


Offenbar nicht - jedenfalls nicht in Reichweite der Luftabwehr-Radars, um die es geht, und auch nicht mit den möglichen Flugverhalten bei Angriffs-Manövern, die es mit zu untersuchen gilt.


Nun dürfte die Silhouette durch einen Zerhacker gestört werden, was natürlich endlich auch für
F-16 Stealth-Eigenschaften ergibt.


Wenn es einen "Zerhacker" gibt, dann gibt es sicherlich auch einen "Enthacker".



Jede Menge Klebstoff, richtig.:) Der "Zerhacker" war in diesem Fall ein Absturz, also mechanisch, nicht elektronisch.:)))


nach oben springen

#6992

RE: war doch klar...

in Politik 30.04.2013 18:10
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #6991
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6990
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6988
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6987
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6986
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6984
Davon unabhängig: Es geht mehr darum, um für den unwahrscheinlichen Fall einer Verteidigung vorsorglich Daten über die Radar-Silhouette der F-16 und Flugverhalten zu haben, als darum, dass der Iran mit den 1+x Jagdbombern Israel angreigft. Also nur keine Bange. :)


Fliegen über dem Golf nicht genug rum?


Offenbar nicht - jedenfalls nicht in Reichweite der Luftabwehr-Radars, um die es geht, und auch nicht mit den möglichen Flugverhalten bei Angriffs-Manövern, die es mit zu untersuchen gilt.


Nun dürfte die Silhouette durch einen Zerhacker gestört werden, was natürlich endlich auch für
F-16 Stealth-Eigenschaften ergibt.


Wenn es einen "Zerhacker" gibt, dann gibt es sicherlich auch einen "Enthacker".



Jede Menge Klebstoff, richtig.:) Der "Zerhacker" war in diesem Fall ein Absturz, also mechanisch, nicht elektronisch.:)))


Ach so! :-)

Aber wer sagt denn, dass Hugo nur eine einzige Maschine an seinen Freund geliefert hat?
Es ist ja immer von "mindestens" einer F-16 die Rede.

Außerdem hat der Iran seit der Lieferung in 2006 inzwischen ca. 7 Jahre Zeit gehabt, die Daten für die Luftabwehr zu evaluieren.


nach oben springen

#6993

RE: war doch klar...

in Politik 01.05.2013 00:49
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6992
Außerdem hat der Iran seit der Lieferung in 2006 inzwischen ca. 7 Jahre Zeit gehabt, die Daten für die Luftabwehr zu evaluieren.

"Der türkische Regierungschef Erdogan setzt Zionismus mit Faschismus gleich. Warum, erklärt er nicht – arabische Medien übernehmen es für ihn. In letzter Konsequenz sehen sie Israel als Verbrechen."
http://www.welt.de/politik/ausland/artic...smus-Hetze.html

@mb:
Soviel zum Thema "Allianz" Türkei-Israel gegen X und Y.




Wie ich schon vor Jahren vorausgesagt habe ist der Krieg zwischen den Schiiten und Sunniten zwischenzeitlich voll in Fahrt gekommen und Hugos Freunde in Teheran sitzen in der Falle.

Die Türkei und Israel ziehen längst wieder an einem Strang.

Zitat
March 24, 2013 - Israel and Turkey eye ties on Syria

The prospect of a reconciliation between Turkey and Israel has paved the way for closer co-operation on Syria and removed a big obstacle to collaboration over the development of strategic energy resources in the eastern Mediterranean, officials on both sides say.

http://www.ft.com/cms/s/0/954d2424-9498-...l#axzz2P2LG9kqV



Zitat
Saturday, March 30, 2013 - Amid sound and fury, Turkey-Israel alliance endures

Since then, Turkish-Israeli ties have shown a constant improvement as a part of Washington-made plan to create new pro-Western alliances in the region. A particular progress has been witnessed in the field of the defense industry that deepened ties between the two countries’ militaries.

http://www.hurriyet.com.tr/english/domestic/10705597.asp



Zitat
March. 26, 2013 - Special Reports

Israel-Turkey thaw: Strategic prospects

The rapprochement between Israel and Turkey is expected to have a significant strategic effect on the turbulent region.

Read more: http://www.upi.com/Top_News/Special/2013.../#ixzz2P2K0SJUt



Zitat
Soviel zum Thema "Allianz" Türkei-Israel gegen X und Y.



Zitat von mbockstette im Beitrag RE: Syrien: Die apokalyptischen Reiter satteln ihre Pferde
Bürgerkrieg in Syrien, das war gestern, morgen schon wird es heißen: Krieg um Syrien

Zitat
……Joshua Landis, who directs the University of Oklahoma’s Center for Middle Eastern Studies, sees Syria turning into an arena for a ‘Sunni-Shiite showdown,’ of potentially ‘apocalyptic’ proportions.
http://www.joshualandis.com/blog/


Zitat
Hezbollah’s mad gamble in Qusair

Hezbollah is perfectly aware of the great risk it has taken by intervening in Syria. The fact that it has done so regardless suggests that the decision was an Iranian one. Hezbollah’s risk is twofold: Its intervention has provoked domestic discontent, increasing Sunni-Shiite tensions, while undermining the policy of Lebanese non-intervention in the Syrian war; perhaps more dangerously for the party, it may be sucked into the Syrian conflict,

Read more: http://www.dailystar.com.lb/Opinion/Colu...x#ixzz2RW2yWWD5


Zitat

Ex-Hezbollah leader: Iran told us to join Syrian war

Iran pressed Hezbollah fighters to join the civil war in Syria to bolster President Bashar Assad’s armed struggle, according to Sobhi al-Tofaili, a disaffected former leader of the militant group.

The allegation, made on Lebanon’s Future Television, echoes similar comments by George Sabra, interim leader of the Syrian National Coalition, at a press conference in Turkey, .....
http://www.jpost.com/Middle-East/Ex-Hezb...rian-war-311115



und wie der "Zufall" es will:

Zitat
Zwischenfall über dem Mittelmeer: Israel schießt Drohne aus dem Libanon ab
http://www.spiegel.de/politik/ausland/zw...b-a-896569.html



So wie es der Erb-Diktator in Damaskus angekündigt hat, so wird es kommen. Die ganze Region in Brand zu setzen, damit drohte Assad schon lange, frei nach dem Motto: Nach mir die Sintflut.

Syrien ist auf dem direkten Weg von der Landkarte gewischt zu werden und der Iran hat seinen Zenith überschritten. Was die Herren Ayatollahs seit der islamischen Revolution im Iran an Macht und Einfluss in der Region aufgebaut haben steht kurz davor wie ein Kartenhaus in sich zusammenzubrechen, denn auch hier gilt: "Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht".




Zitat
In Egypt for example, there is a rude clear sectarian rhetoric adopted by some Salafi clerics who ... summarize the entire Shiite sect with Iran and Hezbollah and consider that fighting the latter two is a duty more important than fighting Israel.



Und das die Herren Ajatollahs angesichts der ant-iranischen/anti-schiitischen Entwicklungen in der Region langsam aber sicher kalte Füße bekommen, das lässt sich auch hieran erkennen:

Zitat
TEHRAN, Iran -- Iran's influential former president says his country is not at war with archenemy Israel, the media reported Monday, in the latest departure by a high-profile politician from the strident anti-Israel line traditionally taken by many senior Iranian leaders.



und auch wie sich die Lage im Irak wieder zuspitz, auch das besorgt den Herren in Teheran Kopfzerbrechen.



zuletzt bearbeitet 01.05.2013 01:12 | nach oben springen

#6994

RE: war doch klar...

in Politik 05.05.2013 16:56
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6992


Außerdem hat der Iran seit der Lieferung in 2006 inzwischen ca. 7 Jahre Zeit gehabt, die Daten für die Luftabwehr zu evaluieren.



Nach den letzten zwei Nächten übet Damaskus kann man zu der Feststellung kommen, die brauchen noch 7 Jahre.

Mindestens


nach oben springen

#6995

RE: war doch klar...

in Politik 07.05.2013 09:59
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #6994
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6992


Außerdem hat der Iran seit der Lieferung in 2006 inzwischen ca. 7 Jahre Zeit gehabt, die Daten für die Luftabwehr zu evaluieren.



Nach den letzten zwei Nächten übet Damaskus kann man zu der Feststellung kommen, die brauchen noch 7 Jahre.

Mindestens


Äpfel mit Birnen.
Syrien ist ein komplett anderes Thema.
Die haben nicht die (Abwehr-)Möglichkeiten.


nach oben springen

#6996

RE: war doch klar...

in Politik 07.05.2013 10:04
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6995
Zitat von nahal im Beitrag #6994
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6992


Außerdem hat der Iran seit der Lieferung in 2006 inzwischen ca. 7 Jahre Zeit gehabt, die Daten für die Luftabwehr zu evaluieren.



Nach den letzten zwei Nächten übet Damaskus kann man zu der Feststellung kommen, die brauchen noch 7 Jahre.

Mindestens


Äpfel mit Birnen.
Syrien ist ein komplett anderes Thema.
Die haben nicht die (Abwehr-)Möglichkeiten.




Red kein Blödsinn.


nach oben springen

#6997

RE: war doch klar...

in Politik 07.05.2013 10:12
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #6993
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6992
Außerdem hat der Iran seit der Lieferung in 2006 inzwischen ca. 7 Jahre Zeit gehabt, die Daten für die Luftabwehr zu evaluieren.

"Der türkische Regierungschef Erdogan setzt Zionismus mit Faschismus gleich. Warum, erklärt er nicht – arabische Medien übernehmen es für ihn. In letzter Konsequenz sehen sie Israel als Verbrechen."
http://www.welt.de/politik/ausland/artic...smus-Hetze.html

@mb:
Soviel zum Thema "Allianz" Türkei-Israel gegen X und Y.




Wie ich schon vor Jahren vorausgesagt habe ist der Krieg zwischen den Schiiten und Sunniten zwischenzeitlich voll in Fahrt gekommen und Hugos Freunde in Teheran sitzen in der Falle.

Die Türkei und Israel ziehen längst wieder an einem Strang.

Zitat
March 24, 2013 - Israel and Turkey eye ties on Syria

The prospect of a reconciliation between Turkey and Israel has paved the way for closer co-operation on Syria and removed a big obstacle to collaboration over the development of strategic energy resources in the eastern Mediterranean, officials on both sides say.

http://www.ft.com/cms/s/0/954d2424-9498-...l#axzz2P2LG9kqV



Zitat
Saturday, March 30, 2013 - Amid sound and fury, Turkey-Israel alliance endures

Since then, Turkish-Israeli ties have shown a constant improvement as a part of Washington-made plan to create new pro-Western alliances in the region. A particular progress has been witnessed in the field of the defense industry that deepened ties between the two countries’ militaries.

http://www.hurriyet.com.tr/english/domestic/10705597.asp



Zitat
March. 26, 2013 - Special Reports

Israel-Turkey thaw: Strategic prospects

The rapprochement between Israel and Turkey is expected to have a significant strategic effect on the turbulent region.

Read more: http://www.upi.com/Top_News/Special/2013.../#ixzz2P2K0SJUt



Zitat
Soviel zum Thema "Allianz" Türkei-Israel gegen X und Y.



Zitat von mbockstette im Beitrag RE: Syrien: Die apokalyptischen Reiter satteln ihre Pferde
Bürgerkrieg in Syrien, das war gestern, morgen schon wird es heißen: Krieg um Syrien

Zitat
……Joshua Landis, who directs the University of Oklahoma’s Center for Middle Eastern Studies, sees Syria turning into an arena for a ‘Sunni-Shiite showdown,’ of potentially ‘apocalyptic’ proportions.
http://www.joshualandis.com/blog/


Zitat
Hezbollah’s mad gamble in Qusair

Hezbollah is perfectly aware of the great risk it has taken by intervening in Syria. The fact that it has done so regardless suggests that the decision was an Iranian one. Hezbollah’s risk is twofold: Its intervention has provoked domestic discontent, increasing Sunni-Shiite tensions, while undermining the policy of Lebanese non-intervention in the Syrian war; perhaps more dangerously for the party, it may be sucked into the Syrian conflict,

Read more: http://www.dailystar.com.lb/Opinion/Colu...x#ixzz2RW2yWWD5


Zitat

Ex-Hezbollah leader: Iran told us to join Syrian war

Iran pressed Hezbollah fighters to join the civil war in Syria to bolster President Bashar Assad’s armed struggle, according to Sobhi al-Tofaili, a disaffected former leader of the militant group.

The allegation, made on Lebanon’s Future Television, echoes similar comments by George Sabra, interim leader of the Syrian National Coalition, at a press conference in Turkey, .....
http://www.jpost.com/Middle-East/Ex-Hezb...rian-war-311115



und wie der "Zufall" es will:

Zitat
Zwischenfall über dem Mittelmeer: Israel schießt Drohne aus dem Libanon ab
http://www.spiegel.de/politik/ausland/zw...b-a-896569.html



So wie es der Erb-Diktator in Damaskus angekündigt hat, so wird es kommen. Die ganze Region in Brand zu setzen, damit drohte Assad schon lange, frei nach dem Motto: Nach mir die Sintflut.

Syrien ist auf dem direkten Weg von der Landkarte gewischt zu werden und der Iran hat seinen Zenith überschritten. Was die Herren Ayatollahs seit der islamischen Revolution im Iran an Macht und Einfluss in der Region aufgebaut haben steht kurz davor wie ein Kartenhaus in sich zusammenzubrechen, denn auch hier gilt: "Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht".




Zitat
In Egypt for example, there is a rude clear sectarian rhetoric adopted by some Salafi clerics who ... summarize the entire Shiite sect with Iran and Hezbollah and consider that fighting the latter two is a duty more important than fighting Israel.



Und das die Herren Ajatollahs angesichts der ant-iranischen/anti-schiitischen Entwicklungen in der Region langsam aber sicher kalte Füße bekommen, das lässt sich auch hieran erkennen:

Zitat
TEHRAN, Iran -- Iran's influential former president says his country is not at war with archenemy Israel, the media reported Monday, in the latest departure by a high-profile politician from the strident anti-Israel line traditionally taken by many senior Iranian leaders.



und auch wie sich die Lage im Irak wieder zuspitz, auch das besorgt den Herren in Teheran Kopfzerbrechen.




Sie sehen wieder einmal nur Gespenster - oder, aus Ihrer Sicht, Fata-Morgana.

Türkei:
Türkei fährt eben ganz gerne zweigleisig, da stets um regionale Stabilität und um Deeskalation bemüht, und hat nach der offiziellen Entschuldigung Israels einen freundschaftlichen Kurs einschlagen müssen - auch zu Liebe der USA, von der die Türkei militärisch voll abhängig ist. Dies kann aber nicht von langer Deuer sein - nicht solange in Israel Radikalinskis wie Netanjahu an der Macht sind.
Anders sehe es erst aus, wenn die Türkei Israel wieder erlauben würde, seine Militärflughäfen für mögliche Angriffe gegen den Iran zu benutzen, was dieser Freund des Iran aber niemals zulassen wird.

Ägypten:
Die Beziehungen zu Ägypten waren seit 1979 noch nie besser, was Ihnen jeder bestätigen kann. Daran können auch die Sufisten nicht sändern. Beide Staaten unterhalten auch wieder Botschaften im jeweiligen Land.

Irak:
Die Anschläge in Irak gehen bekanntlich und nachweislich auf das Konto der anti-westlichen Saddam-Anhänger und der Terrororganisation Al-Kaida.
Dies hat die paradoxe Situation zur Konsequenz hat, dass USA und Iran sich in Irak immer mehr annäheren, um den gemeinsamen Feind zu bekämpfen. Der Einfluss des Iran wird dadurch langfristig nur gestärkt, die politischen Chancen der sunnitischen Minderheit in Irak bewegen sich durch die terroristischen Anschläge immer weiter in den Minusbereich.



zuletzt bearbeitet 07.05.2013 10:33 | nach oben springen

#6998

RE: war doch klar...

in Politik 07.05.2013 10:16
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #6996
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6995
Zitat von nahal im Beitrag #6994
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #6992


Außerdem hat der Iran seit der Lieferung in 2006 inzwischen ca. 7 Jahre Zeit gehabt, die Daten für die Luftabwehr zu evaluieren.



Nach den letzten zwei Nächten übet Damaskus kann man zu der Feststellung kommen, die brauchen noch 7 Jahre.

Mindestens


Äpfel mit Birnen.
Syrien ist ein komplett anderes Thema.
Die haben nicht die (Abwehr-)Möglichkeiten.




Red kein Blödsinn.


Einige Fla-Systeme sind sicherlich ganz brauchbar, wenn in der richtigen Hand und mit der richtigen Taktik, der richtigen Vernetzung und den richtigen counter-measures eingesetzt, Sie Militär-Experte... :-)

Der Schwachpunkt ist aber die nicht so gute Ausbildung der syrischen Streitkärfte, die auf Grund des Bürgerkriegs schwindende Motivation in Verbindung mit Sabotage-Akten innerhalb des Militärs, sowie mangelnde Erfahrung und Schwierigkleiten das Gelernte umzusetzen.



zuletzt bearbeitet 07.05.2013 10:45 | nach oben springen

#6999

RE: war doch klar...

in Politik 10.05.2013 21:45
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte

Iran Claims It Built A New Radar-Evading Drone Named 'Epic'
TEHRAN, Iran -- Iran's defense minister says Iran has built a new, radar-evading drone that can do surveillance and fire on enemy targets.
The semi-official Fars news agency on Thursday quoted Gen. Ahmad Vahidi as saying that the new aircraft – dubbed Epic, or Hemaseh in Farsi – can fly at high altitudes.
He did not elaborate on its capabilities.
In recent years, Iran has been pursuing a drone program alongside its military program, which has aimed to produce missiles, jet fighters, destroyers, light submarines and torpedoes.
Iran claims it has captured an advanced RQ-170 Sentinel CIA spy drone and at least three ScanEagle aircraft in recent months.
http://www.huffingtonpost.com/2013/05/09...d#slide=1842197


nach oben springen

#7000

RE: war doch klar...

in Politik 16.05.2013 23:43
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Die "claims" sind wahr. Die USA haben es längst zugegeben, auch wenn Sie und die "seriöse" Huffingtonpost das natürlich ganz gerne anders sehen mögen.

<<Blamage für amerikanisches Militär: Iran veröffentlicht Videos aus erbeuteter US-Drohne>>
http://www.spiegel.de/wissenschaft/techn...e-a-882019.html



zuletzt bearbeitet 16.05.2013 23:44 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
5 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Hans Bergman, ghassan, Maga-neu, nahal, Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 48 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248729 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen