#8901

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 27.11.2013 12:41
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Wie lange ist seit dem "hitorischen Deal" vergangen?
3 Tage?

"Iran said it would not make "any further advances of its activities" on the Arak reactor, according to text of the agreement.
"The capacity at the Arak site is not going to increase. It means no new nuclear fuel will be produced and no new installations will be installed, but construction will continue there," Zarif told parliament in translated comments broadcast on Iran's Press TV.
But experts have said an apparent gap in the text could allow Tehran to build components off-site to install later in the nuclear reactor. It was not immediately clear if Zarif was referring to this or other construction activity."

http://www.jpost.com/Iranian-Threat/News...ear-site-333166


nach oben springen

#8902

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 27.11.2013 13:40
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

.
1. 1984. Jane's Defense Weekly: Iran wird 1986 im Besitz der Bombe sein.
2. 1984. Senator Alan Cranston: Iran wird 1991 im Besitz der Bombe sein..
3. 1987. Washingtom Post: Iran will have the bomb very soon.
4. 1991. CIA: Iran has everything it needs to make two or three bombs.
5. 1992. Republican Researchers: Iran has enough materials to make 3 bombs.
6. 1992. The "Jerusalem Report: Iran will have the bomb by 2000.
7. 1992. The "European" magazine: Iran already has two bombs.
8. 1992. Isreali General Herzl Budinger: Iran will have the bomb by 2000.
9. 1992. Israeli Minister Simon Peres: Iran will have the bomb by 1999.
10. 1993. Israeli UN Envoy Gad Yaacobi: Iran will have the bomb by 2001
11. 1994. CIA Director Woolsey: Iran will have the bomb by 2002
12. 1995. US Defense Secretary William Perry: Iran will have the by 2000
13. 1995. Benjamin Netanyahu: Iran will have the bomb by 1998
14. 1996. Israeli Foreign Minister Ehud Barak: Iran will have the bomb by 2004.
15. 1996. Israeli Prime Minister Shimon Peres: Iran will have the bomb by 2005
16. 1997. Senior Israeli Intelligence Officials: Iran will have the bomb by 2005
17. 1998. US Head Cent Com, General Zinny: Iran will have the bomb by 2003
18. 1999. Senior Israeli Military Official: Iran will have the bomb by 2004
19. 2001. Israeli Def Min Binyamin Ben-Elieze: Iran will have the bomb by 2005
20. 2002. CIA Dir George Tennet: Iran will have the bomb by 2010.
21. 2003. Israeli Lawmaker Ephraim Sneh: Iran will have the bomb by 2006
22. 2003. Israeli Dir Intel Gen Aharon Ze'evi: Iran will have the bomb by 2004
23. 2004. Israeli Intelligence: Iran will have the bomb by 2007
24. 2005. Mossad chief Meir Dagan: Iran will have the bomb by 2008
25. 2005. Dir. Def. Intell Admiral Lowell Jacoby: Iran will have the bomb by 2015
26. 2005. Israeli Mil chief Gen Aharon Zeevi: Iran will have the bomb by 2008
27. 2006. Israeli intelligence: Iran will have the bomb by 2008
28. 2006. IDF Chief of Staff Moshe Ya'alon: Iran will have the bomb by 2011
29. 2007. CBS News: Iran will have the bomb by 2010
30. 2007. Ha'aretz reported: Iran will have the bomb by 2009
31. 2008. IDF Brigadier General Ephraim Sneh: Iran will have the bomb by 2009
32. 2009. Benjamin Netanyahu: Iran will have the bomb by 2010
33. 2009. Mossad chief Meir Dagan: Iran will have the bomb by 2014.
34. 2010. Israel National News: Iran will have the bomb by 2011
35. 2011. US Intelligence: Iran will have the bomb by 2014
36. 2011. Rep Sen Jim Inhofe: Iran will have the bomb and ICBM by 2015
37. 2012. Sen Lindsey Graham/Joe Lieberman: Iran will the bomb in 2012
38. 2012. Israeli Defense Minister Ehud Barak: Iran will


Die ca. 50 bis 100 Behauptungen aus 2013 sind da noch nicht drin.

Wie war die letzte? In 26 Tagen ist die Bombe fertig?


nach oben springen

#8903

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 27.11.2013 13:41
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

.
'Iran in final stage of production of nuclear bomb:'
Maariv headline, April 25, 1984


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=...&type=1&theater


nach oben springen

#8904

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 27.11.2013 13:58
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Lea S. im Beitrag #8902
.
Die ca. 50 bis 100 Behauptungen aus 2013 sind da noch nicht drin.

Wie war die letzte? In 26 Tagen ist die Bombe fertig?

Das war letzt Woche , es blieben noch genau 19 Tage .


nach oben springen

#8905

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 27.11.2013 14:47
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #8904

Das war letzt Woche , es blieben noch genau 19 Tage .


Der Intelligenzgeahlt dieses Beitrages ist beachtlich.

Hier ging es darum, dass der Iran, drei Tage nach der Unterzeichnung des Vertrages ,diesen so interpretiert, dass es keinen Sinn mehr macht.


nach oben springen

#8906

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 27.11.2013 14:50
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8905
Zitat von guylux im Beitrag #8904

Das war letzt Woche , es blieben noch genau 19 Tage .


Der Intelligenzgeahlt dieses Beitrages ist beachtlich.

Hier ging es darum, dass der Iran, drei Tage nach der Unterzeichnung des Vertrages ,diesen so interpretiert, dass es keinen Sinn mehr macht.

Das ist das was Deine Zeitung sagt und was Du so interpretierst.

Übrigens, es war kein Baustopp vereinbart, oder?


nach oben springen

#8907

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 27.11.2013 14:58
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

.
New Iran, new U.S., same old Bibi
Iran's nuclear program has already achieved its goal. .......... Money changers in the Gulf states are reporting a frenzy of purchases of rials.

http://www.haaretz.com/opinion/.premium-1.560388


Die Verräter an den israelischen Freunden, nun kaufen sie auch noch das iranische Spielgeld auf. die wollen doch nicht etwa entgegen Israels Wunsch Handel treiben mit den Verbrechern?


nach oben springen

#8908

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 27.11.2013 17:43
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Es ist genau so, wie im "Weltspiegel" vom vergangenen Sonntag einige israeliche Passanten auf TelAvivs Straßen dem Kamera-Team der ARD gesagt haben:

Zitat:
- "... Was Netanjahu treibt ist unklug."
- "... Die Regierung erzählt uns immer nur was von Iran, Iran - sonst nichts! Sie soll endlich aufhören ständig Angst zu verbreiten."
- "Wenn unsere Regierung so weiter macht, dann sind am Ende nur ein Paar republikanische Senatoren und ein Paar Öl-Scheichs auf unserer Seite ..."


Dem ist eigentlich kaum noch etwas hinzuzufügen, außer vielleicht, dass es in der momentanen israelischen Panikmacher-Regierung noch dümmere und rechtsradikalere als Netanjahu gibt:
[...]"Außenminister Avigdor Lieberman empörte sich, dass die Uno-Vetomächte und Deutschland Iran zu seinem "größten diplomatischen Sieg" verholfen hätten. Israels Wirtschaftsminister, Naftali Bennett, stieß düstere Prophezeiungen aus: Wenn in fünf Jahren eine atomare Kofferbombe in New York oder Madrid explodiere, dann sei das die direkte Folge des jetzt in Genf geschlossenen Abkommens, sagte der Rechtsaußen-Politiker Bennett."[...]
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ob...n-a-935407.html



zuletzt bearbeitet 27.11.2013 17:44 | nach oben springen

#8909

"Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 27.11.2013 17:48
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

"[...]Die ehemalige Außenministerin Israels, Zipi Livni, weiß, wie schlecht es um die bilateralen Beziehungen zwischen ihrem Land und den USA steht. Nach der Unterzeichnung des Abkommens müsse Israel nun nach vorne blicken, sagte sie im Armee-Radio. "Die Zusammenarbeit mit den USA muss eng bleiben, die strategische Allianz muss gestärkt werden", sagte Livni.

Als Unterhändlerin Jerusalems in den von den USA moderierten Geheimverhandlungen mit den Palästinensern hat sie mehrmals die Woche mit US-Außenminister John Kerry Kontakt. Sie kennt die Verärgerung, die Obama-feindliche Äußerungen der Netanjahu-Regierung im Weißen Haus ausgelöst haben. Und sie weiß, dass Israel auf das Wohlwollen der USA angewiesen ist, will es bei den Verhandlungen in Nahost seine Anliegen durchsetzen.

Yoel Guzansky vom Tel Aviver Institut für Sicherheitsstudien sagte voraus, dass Israel trotz seiner harten Rhetorik sehr bald daran gehen werde, die Beziehungen zu den USA zu reparieren. Das sei allein schon notwendig, damit Jerusalem dann das endgültige Abkommen mit Iran in seinem Sinne beeinflussen könne."
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ob...n-a-935407.html


nach oben springen

#8910

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 27.11.2013 22:59
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

.
After Geneva talks || Iran allowed some construction at key nuclear site under interim deal, U.S. says
State Department backs Iran FM's claim that building at Arak is permissible as part of interim deal with world powers, but says Iran can't produce fuel or make advances on heavy water reactor. ..........

http://www.haaretz.com/news/middle-east/1.560592


Warum das Gemeckere aus Netanjauistan?


nach oben springen

#8911

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 09:22
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #8908
Wenn in fünf Jahren eine atomare Kofferbombe in New York oder Madrid explodiere, dann sei das die direkte Folge des jetzt in Genf geschlossenen Abkommens, sagte der Rechtsaußen-Politiker Bennett.


Man könnte dies durchaus als eine erneute Drohung eines atomaren Angriffs durch Israel zu verstehen?



zuletzt bearbeitet 28.11.2013 09:25 | nach oben springen

#8912

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 10:11
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #8911
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #8908
Wenn in fünf Jahren eine atomare Kofferbombe in New York oder Madrid explodiere, dann sei das die direkte Folge des jetzt in Genf geschlossenen Abkommens, sagte der Rechtsaußen-Politiker Bennett.


Man könnte dies durchaus als eine erneute Drohung eines atomaren Angriffs durch Israel zu verstehen?

Das KÖNNTE es sein. Was es aber ist, das ist der Beweis dafür, dass von diesem Land eine ständige Bedrohung für die Welt ausgeht und dass dessen Atom-Arsenale mit Luftschlägen gezielt ausgeschaltet werden müssen.
Rammstein und Frankfurt stünden den USA als Basis zur Verfügung.


nach oben springen

#8913

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 10:51
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8912
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #8911
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #8908
Wenn in fünf Jahren eine atomare Kofferbombe in New York oder Madrid explodiere, dann sei das die direkte Folge des jetzt in Genf geschlossenen Abkommens, sagte der Rechtsaußen-Politiker Bennett.


Man könnte dies durchaus als eine erneute Drohung eines atomaren Angriffs durch Israel zu verstehen?

Das KÖNNTE es sein. Was es aber ist, das ist der Beweis dafür, dass von diesem Land eine ständige Bedrohung für die Welt ausgeht und dass dessen Atom-Arsenale mit Luftschlägen gezielt ausgeschaltet werden müssen.
Rammstein und Frankfurt stünden den USA als Basis zur Verfügung.



Herr Bergmann, nehmen Sie ihr dreckiges Maul nicht zu voll.
Ich werde dafür Sorgen, dass die erste A-Bombe auf Ihr Haus fällt.
Die zweite ist für diesen anderen Kretin, RL, reserviert.


nach oben springen

#8914

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 11:13
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8913
...Herr Bergmann, nehmen Sie ihr dreckiges Maul nicht zu voll.
Ich werde dafür Sorgen, dass die erste A-Bombe auf Ihr Haus fällt.
Die zweite ist für diesen anderen Kretin, RL, reserviert.
Schön und absolut folgerichtig reagiert auf meine Falle.
Denn genau so dürfen natürlich auch Iraner reagieren, wenn mit Luftangriffen gegen ihre eigenen Anlagen gedroht wird. Verständlich, oder? Solche Drohungen sind der sicherste Weg, Hass gegen sich zu generieren.



zuletzt bearbeitet 28.11.2013 11:17 | nach oben springen

#8915

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 11:20
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8914
Zitat von nahal im Beitrag #8913
...Herr Bergmann, nehmen Sie ihr dreckiges Maul nicht zu voll.
Ich werde dafür Sorgen, dass die erste A-Bombe auf Ihr Haus fällt.
Die zweite ist für diesen anderen Kretin, RL, reserviert.
Schön und absolut folgerichtig reagiert auf meine Falle.
Denn genau so dürfen natürlich auch Iraner reagieren, wenn mit Luftangriffen gegen ihre eigenen Anlagen gedroht wird. Verständlich, oder? Solche Drohungen sind der sicherste Weg, Hass gegen sich zu generieren.



Sie idiotischer Antisemit:

Ich meinte Sie persönlich samt Ihrem Kumpel persönlich, nicht Ihr Land.



zuletzt bearbeitet 28.11.2013 11:44 | nach oben springen

#8916

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 11:50
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8915
...Sie idiotischer Antisemit:
Ich meinte Sie persönlich samt Ihrem Kumpel persönlich, nicht Ihr Land.
Auch das ist ziemlich passgenau:
Alle Einwohner Nürnbergs wären mit getötet. Aber die Kollateralschäden interessieren einen Israeli offensichtlich einfach nicht, wenn es um die Befriedigung seines Rachegefühls geht.



zuletzt bearbeitet 28.11.2013 11:50 | nach oben springen

#8917

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 12:25
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8915
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8914
Zitat von nahal im Beitrag #8913
...Herr Bergmann, nehmen Sie ihr dreckiges Maul nicht zu voll.
Ich werde dafür Sorgen, dass die erste A-Bombe auf Ihr Haus fällt.
Die zweite ist für diesen anderen Kretin, RL, reserviert.
Schön und absolut folgerichtig reagiert auf meine Falle.
Denn genau so dürfen natürlich auch Iraner reagieren, wenn mit Luftangriffen gegen ihre eigenen Anlagen gedroht wird. Verständlich, oder? Solche Drohungen sind der sicherste Weg, Hass gegen sich zu generieren.



Sie idiotischer Antisemit:

Ich meinte Sie persönlich samt Ihrem Kumpel persönlich, nicht Ihr Land.




Eine A-Bombe auf Hans, ganz persönlich, würde allerdings zu erheblichen Kollateralschäden im Land führen.



nach oben springen

#8918

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 12:32
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #8917
Zitat von nahal im Beitrag #8915
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8914
Zitat von nahal im Beitrag #8913
...Herr Bergmann, nehmen Sie ihr dreckiges Maul nicht zu voll.
Ich werde dafür Sorgen, dass die erste A-Bombe auf Ihr Haus fällt.
Die zweite ist für diesen anderen Kretin, RL, reserviert.
Schön und absolut folgerichtig reagiert auf meine Falle.
Denn genau so dürfen natürlich auch Iraner reagieren, wenn mit Luftangriffen gegen ihre eigenen Anlagen gedroht wird. Verständlich, oder? Solche Drohungen sind der sicherste Weg, Hass gegen sich zu generieren.



Sie idiotischer Antisemit:

Ich meinte Sie persönlich samt Ihrem Kumpel persönlich, nicht Ihr Land.




Eine A-Bombe auf Hans, ganz persönlich, würde allerdings zu erheblichen Kollateralschäden im Land führen.


Eine Minibombe. Speziell auf diesen Antisemiten hergestellt.


nach oben springen

#8919

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 12:33
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #8911
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #8908
Wenn in fünf Jahren eine atomare Kofferbombe in New York oder Madrid explodiere, dann sei das die direkte Folge des jetzt in Genf geschlossenen Abkommens, sagte der Rechtsaußen-Politiker Bennett.


Man könnte dies durchaus als eine erneute Drohung eines atomaren Angriffs durch Israel zu verstehen?



Nein, man kann das als Unsinn verstehen. Eine atomare Kofferbombe zu basteln, diese nach New-York oder Madrid zu schippern, bennent ja nicht zufällig dieser Destinationen, sondern deshalb, weil es dort heftige Anschläge seitens Al Kaida gab.

Und wo befindet sich Al Kaida? Meines Wissens in schwer zugänglichen Regionen zwischen Afghanistan und Pakistan. Pakistan, moment, da war was... Richtig, die haben Atomwaffen.

Wenn also unbedingt jemand Atombomben in New York hochjagen will, dann bekommt er die dafür nötigen Mittel heute bereits in Pakistan und muss nicht auf die Eröffnung des Terror-Supermarkts inkl. Atombombenkofferabteilung in Teheran warten.

Was würde die USA eigentlich machen, wenn unter Billigung und Beteiligung der iranischen REgierung eine Atombombe am Time-Square detonieren würde? Ich würde jedem empfehlen, dann noch schnell ein Nummernschild von einem Auto mit Kennzeichen aus Teheran zu besorgen, die könnten recht schnell zu wertvollen, weil seltenen Sammlerstücken werden.



nach oben springen

#8920

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 12:38
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #8919
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #8911
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #8908
Wenn in fünf Jahren eine atomare Kofferbombe in New York oder Madrid explodiere, dann sei das die direkte Folge des jetzt in Genf geschlossenen Abkommens, sagte der Rechtsaußen-Politiker Bennett.


Man könnte dies durchaus als eine erneute Drohung eines atomaren Angriffs durch Israel zu verstehen?



Nein, man kann das als Unsinn verstehen. Eine atomare Kofferbombe zu basteln, diese nach New-York oder Madrid zu schippern, bennent ja nicht zufällig dieser Destinationen, sondern deshalb, weil es dort heftige Anschläge seitens Al Kaida gab.





Haben wir die süße Hezbollah vergessen?
Und wer hält die Hezbollah am Leben?

"Today, Hezbollah targets Israeli tourists around the world — in Bulgaria, Cyprus, Thailand, Nigeria — not out of any Lebanese interest but at Iran’s command. The U.S. State Department concluded in its annual Country Reports on terrorism that 2012 represented “a marked resurgence of Iran’s state sponsorship of terrorism” in which “Iran and Hezbollah’s terrorist activity has reached a tempo unseen since the 1990s.”
http://www.nydailynews.com/opinion/30-ye...ticle-1.1493410


nach oben springen

#8921

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 12:39
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8914
Zitat von nahal im Beitrag #8913
...Herr Bergmann, nehmen Sie ihr dreckiges Maul nicht zu voll.
Ich werde dafür Sorgen, dass die erste A-Bombe auf Ihr Haus fällt.
Die zweite ist für diesen anderen Kretin, RL, reserviert.
Schön und absolut folgerichtig reagiert auf meine Falle.
Denn genau so dürfen natürlich auch Iraner reagieren, wenn mit Luftangriffen gegen ihre eigenen Anlagen gedroht wird. Verständlich, oder? Solche Drohungen sind der sicherste Weg, Hass gegen sich zu generieren.








:-))


nach oben springen

#8922

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 12:42
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8918
Zitat von Landegaard im Beitrag #8917
Zitat von nahal im Beitrag #8915
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8914
Zitat von nahal im Beitrag #8913
...Herr Bergmann, nehmen Sie ihr dreckiges Maul nicht zu voll.
Ich werde dafür Sorgen, dass die erste A-Bombe auf Ihr Haus fällt.
Die zweite ist für diesen anderen Kretin, RL, reserviert.
Schön und absolut folgerichtig reagiert auf meine Falle.
Denn genau so dürfen natürlich auch Iraner reagieren, wenn mit Luftangriffen gegen ihre eigenen Anlagen gedroht wird. Verständlich, oder? Solche Drohungen sind der sicherste Weg, Hass gegen sich zu generieren.



Sie idiotischer Antisemit:

Ich meinte Sie persönlich samt Ihrem Kumpel persönlich, nicht Ihr Land.




Eine A-Bombe auf Hans, ganz persönlich, würde allerdings zu erheblichen Kollateralschäden im Land führen.


Eine Minibombe. Speziell auf diesen Antisemiten hergestellt.




:) Klingt nach einer meisterleistung israelischer Ingeneurskunst, alle Achtung.

ansonsten fällt es mir schwer, diesen blödsinnigen Beitrag von Hans sonderlich ernst zu nehmen. Tatsächlich stellen israels Atomwaffen für niemanden eine Bedrohung dar. Tatsächlich bewirken Drohungen kein Hass. Tatsächlich ist der Iran das Problem, seine Atomanlagen nicht einer transparenter Kontrolle zu unterstellen, was Teil des Vertrages ist. Alles nicht geeignet, um Hass auf Israel zu begründen.

Das sehe ich nur bei einem tatsächlichen Angriff auf den Iran. Ich nehme nicht an, dass den betroffenen Iranern klar sein wird, dass die Ursache die Weigerung ihrer Regierung ist, seine internationalen Verpflichtungen zu erfüllen. Was bleiben wird ist der Eindruck, Israel habe ein souveränes Land innerhalb seiner Grenzen bombardiert, Schrecken und Leid gebracht.

Israel tut aktuell wenig dafür, seine Not hinsichtlich solcher ggf. dort als unverzichtbar erachteten Schritte, transparent zu machen.



nach oben springen

#8923

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 12:44
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8918
Zitat von Landegaard im Beitrag #8917
Zitat von nahal im Beitrag #8915
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8914
Zitat von nahal im Beitrag #8913
...Herr Bergmann, nehmen Sie ihr dreckiges Maul nicht zu voll.
Ich werde dafür Sorgen, dass die erste A-Bombe auf Ihr Haus fällt.
Die zweite ist für diesen anderen Kretin, RL, reserviert.
Schön und absolut folgerichtig reagiert auf meine Falle.
Denn genau so dürfen natürlich auch Iraner reagieren, wenn mit Luftangriffen gegen ihre eigenen Anlagen gedroht wird. Verständlich, oder? Solche Drohungen sind der sicherste Weg, Hass gegen sich zu generieren.



Sie idiotischer Antisemit:

Ich meinte Sie persönlich samt Ihrem Kumpel persönlich, nicht Ihr Land.




Eine A-Bombe auf Hans, ganz persönlich, würde allerdings zu erheblichen Kollateralschäden im Land führen.


Eine Minibombe. Speziell auf diesen Antisemiten hergestellt.





Du beweist mit Deinen Beiträgen immer mehr, dass Du eigentlich nur ein erbärmlicher kleiner Wicht bist, der sich aufplustert wie ein Ttruthahn.
Bau Dir Deine Minibomben und wirf sie Dir ins Klo!


nach oben springen

#8924

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 12:44
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #8923
Zitat von nahal im Beitrag #8918
Zitat von Landegaard im Beitrag #8917
Zitat von nahal im Beitrag #8915
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8914
Zitat von nahal im Beitrag #8913
...Herr Bergmann, nehmen Sie ihr dreckiges Maul nicht zu voll.
Ich werde dafür Sorgen, dass die erste A-Bombe auf Ihr Haus fällt.
Die zweite ist für diesen anderen Kretin, RL, reserviert.
Schön und absolut folgerichtig reagiert auf meine Falle.
Denn genau so dürfen natürlich auch Iraner reagieren, wenn mit Luftangriffen gegen ihre eigenen Anlagen gedroht wird. Verständlich, oder? Solche Drohungen sind der sicherste Weg, Hass gegen sich zu generieren.



Sie idiotischer Antisemit:

Ich meinte Sie persönlich samt Ihrem Kumpel persönlich, nicht Ihr Land.




Eine A-Bombe auf Hans, ganz persönlich, würde allerdings zu erheblichen Kollateralschäden im Land führen.


Eine Minibombe. Speziell auf diesen Antisemiten hergestellt.





Du beweist mit Deinen Beiträgen immer mehr, dass Du eigentlich nur ein erbärmlicher kleiner Wicht bist, der sich aufplustert wie ein Ttruthahn.
Bau Dir Deine Minibomben und wirf sie Dir ins Klo!


Lange mich nicht mehr am Arsch geleckt, Gifthexe?
Go fuck yourself.


nach oben springen

#8925

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 12:49
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #8922
[

ansonsten fällt es mir schwer, diesen blödsinnigen Beitrag von Hans sonderlich ernst zu nehmen. Tatsächlich stellen israels Atomwaffen für niemanden eine Bedrohung dar. Tatsächlich bewirken Drohungen kein Hass. Tatsächlich ist der Iran das Problem, seine Atomanlagen nicht einer transparenter Kontrolle zu unterstellen, was Teil des Vertrages ist. Alles nicht geeignet, um Hass auf Israel zu begründen.

Das sehe ich nur bei einem tatsächlichen Angriff auf den Iran. Ich nehme nicht an, dass den betroffenen Iranern klar sein wird, dass die Ursache die Weigerung ihrer Regierung ist, seine internationalen Verpflichtungen zu erfüllen. Was bleiben wird ist der Eindruck, Israel habe ein souveränes Land innerhalb seiner Grenzen bombardiert, Schrecken und Leid gebracht.

Israel tut aktuell wenig dafür, seine Not hinsichtlich solcher ggf. dort als unverzichtbar erachteten Schritte, transparent zu machen.



Alles was Sie schreiben ist vernünftig, nachvollziehbar, eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

Ich kann auch Ihren ersten Satz, aus Ihrer Sicht, verstehen und nachvolziehen.

Ich, aus meiner Sicht, nehme aber den gesamten Blödsinn dieses Idioten ernst, da dieser Ausdruck des tiefsitzenden Antisemitismus ist, an dem sich einige der Foristen sich aufgeilen und sichtlich erfreuen.
Es ist kein Kavalliersdelikt, es ist Abschaum.



zuletzt bearbeitet 28.11.2013 12:50 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248910 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Nadine, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen