#7326

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 22:10
von Maga-neu | 20.784 Beiträge | 42345 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7323
In Bahrein fragt auch keiner danach, wenn saudische Truppen mit Panzern die Zivilbevölkerung niedermacht. Die Saudis sind unsere Freunde, die dürfen das. Die Franzosen in Mali auch, die Europäer in Libyen, in Afghanistan usw.

Was Bahrain angeht, hast du recht. Nicht hingegen, was Mali und Libyen betrifft. Man darf den Fanatikern das Land nicht überlassen. (Ich bin sehr dafür, bei Auslandseinsätzen zu differenzieren.)


nach oben springen

#7327

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 22:12
von Maga-neu | 20.784 Beiträge | 42345 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7323
Iran hat einen Beistandspakt mit Syrien, kann einem gefallen oder auch nicht.
Mir gefällt es überhaupt nicht, auch wenn ich gegen eine Intervention in Syrien bin.


nach oben springen

#7328

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 22:15
von Maga-neu | 20.784 Beiträge | 42345 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7325
Maga,
Hier zum Nachlesen:

I wish I could be moved by Rohani's invitation to join his wave -- a world against violence and extremism. Yet, the only waves Iran has generated in the last 30 years are waves of violence and terrorism that it has unleashed in the region and across the world.

Ladies and gentlemen, I wish I could believe Rohani, but I don't because facts are stubborn things, and the facts are that Iran's savage record flatly contradicts Rohani's soothing rhetoric.

Last Friday Rohani assured us that in pursuit of its nuclear program, Iran -- this is a quote -- Iran has never chosen deceit and secrecy, never chosen deceit and secrecy. Well, in 2002 Iran was caught red-handed secretly building an underground centrifuge facility in Natanz. And then in 2009 Iran was again caught red-handed secretly building a huge underground nuclear facility for uranium enrichment in a mountain near Qom.

Rohani tells us not to worry. He assures us that all of this is not intended for nuclear weapons. Any of you believe that? If you believe that, here's a few questions you might want to ask. Why would a country that claims to only want peaceful nuclear energy, why would such a country build hidden underground enrichment facilities?

Why would a country with vast natural energy reserves invest billions in developing nuclear energy? Why would a country intent on merely civilian nuclear programs continue to defy multiple Security Council resolutions and incur the tremendous cost of crippling sanctions on its economy?

And why would a country with a peaceful nuclear program develop intercontinental ballistic missiles, whose sole purpose is to deliver nuclear warheads? You don't build ICBMs to carry TNT thousands of miles away; you build them for one purpose, to carry nuclear warheads. And Iran is building now ICBMs that the United States says could reach this city in three or four years.

Why would they do all this? The answer is simple. Iran is not building a peaceful nuclear program; Iran is developing nuclear weapons. Last year alone, Iran enriched three tons of uranium to 3 1/2 percent, doubled it stockpile of 20 percent enriched uranium and added thousands of new centrifuges, including advanced centrifuges. It also continued work on the heavy water reactor in Iraq; that's in order to have another route to the bomb, a plutonium path. And since Rohani's election -- and I stress this -- this vast and feverish effort has continued unabated.

Ladies and gentlemen, underground nuclear facilities, heavy water reactors, advanced centrifuges, ICMBs. See, it's not that it's hard to find evidence that Iran has a nuclear program, a nuclear weapons program; it's hard to find evidence that Iran doesn't have a nuclear weapons "

Jedes Wort kann ich unterschreiben.
Du?
Ich nicht. Ich hätte eine andere Rede gehalten. Allerdings bin ich glücklicherweise nicht israelischer Premier.


nach oben springen

#7329

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 22:16
von Hans Bergman | 15.421 Beiträge | 27308 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7302
...Selbst wenn Hamids Aussage nicht akzeptierbar wäre und nahals Reaktion darauf verständlich, habe ich dennoch ein klein bisschen ein Problem damit, dass es von Hamid nicht akzeptierbar ist, dies im Bezug auf den Kriegstreiber gegen sein Heimatsland zu sagen während es verständlich ist, dass nahal zwei Kugeln in meinem Kopf sehen will.

Klärt mich doch bitte auf, worin mein Verbrechen liegt, dass es rechtfertigt meine Hinrichtung zu fordern.
Ich denke das sollte mir doch zugestanden werden....

Ich hab es nicht mehr so genau im Kopf gehabt. Es hätte besser heißen müssen: "verständlich, dass der Freund der Diebe so drauf reagiert..." (weil es bei ihm ja üblich ist).
Ansonsten war alles eher ohnehin satirisch zu verstehn, das solltest du erkannt haben.


nach oben springen

#7330

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 22:16
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #7325
Maga,
Hier zum Nachlesen:

I wish I could be moved by Rohani's invitation to join his wave -- a world against violence and extremism. Yet, the only waves Iran has generated in the last 30 years are waves of violence and terrorism that it has unleashed in the region and across the world.

Ladies and gentlemen, I wish I could believe Rohani, but I don't because facts are stubborn things, and the facts are that Iran's savage record flatly contradicts Rohani's soothing rhetoric.

Last Friday Rohani assured us that in pursuit of its nuclear program, Iran -- this is a quote -- Iran has never chosen deceit and secrecy, never chosen deceit and secrecy. Well, in 2002 Iran was caught red-handed secretly building an underground centrifuge facility in Natanz. And then in 2009 Iran was again caught red-handed secretly building a huge underground nuclear facility for uranium enrichment in a mountain near Qom.

Rohani tells us not to worry. He assures us that all of this is not intended for nuclear weapons. Any of you believe that? If you believe that, here's a few questions you might want to ask. Why would a country that claims to only want peaceful nuclear energy, why would such a country build hidden underground enrichment facilities?

Why would a country with vast natural energy reserves invest billions in developing nuclear energy? Why would a country intent on merely civilian nuclear programs continue to defy multiple Security Council resolutions and incur the tremendous cost of crippling sanctions on its economy?

And why would a country with a peaceful nuclear program develop intercontinental ballistic missiles, whose sole purpose is to deliver nuclear warheads? You don't build ICBMs to carry TNT thousands of miles away; you build them for one purpose, to carry nuclear warheads. And Iran is building now ICBMs that the United States says could reach this city in three or four years.

Why would they do all this? The answer is simple. Iran is not building a peaceful nuclear program; Iran is developing nuclear weapons. Last year alone, Iran enriched three tons of uranium to 3 1/2 percent, doubled it stockpile of 20 percent enriched uranium and added thousands of new centrifuges, including advanced centrifuges. It also continued work on the heavy water reactor in Iraq; that's in order to have another route to the bomb, a plutonium path. And since Rohani's election -- and I stress this -- this vast and feverish effort has continued unabated.

Ladies and gentlemen, underground nuclear facilities, heavy water reactors, advanced centrifuges, ICMBs. See, it's not that it's hard to find evidence that Iran has a nuclear program, a nuclear weapons program; it's hard to find evidence that Iran doesn't have a nuclear weapons "

Jedes Wort kann ich unterschreiben.
Du?

1993 : Iran ist noch 6 Monate von der Atombombe entfernt
1999 : idem
2003 : idem
2009 : idem
2103 : idem
Auf die Dauer wird das Ganze unglaubwürdig .


nach oben springen

#7331

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 22:20
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Lea S. im Beitrag #7323
Zitat von ente im Beitrag #7321
Zitat von nahal im Beitrag #7313
.............

Ich darf dich daran erinnern, dass Iran das Land ist, dass JETZT dabei ist, einen verbrecherischen Krieg gegen die syrische Bevölkerung führt.
Das sogar unter diesem neuen Präsidenten.

Anscheinend ist dir das entgangen, es ist nicht Netanjahu.

Iran führt Krieg? Und keine Meldung in den Gazetten, komisch das.

Das ist die typische Netanahu-Art zu argumentieren.
Beispiel: Die Palästinenser sind Terroristen und schiessen mit Raketen.
Dass die Palästinenser als besetzters Volk das Recht haben sich gegen die israelis zu wehren wird verschwiegen.
Die Palästinenserkinder schmeissen mit Steinen auf Soldaten.........
Dass die Soldaten dort nichts zu suchen haben als Besatzer, wird verschwiegen.


Es sind immer die anderen...........

Iran hat einen Beistandspakt mit Syrien, kann einem gefallen oder auch nicht. Ist aber das normalste der Welt.

Nicht normal dagegen sind all die islamistischen Söldner und bezahlten Mörder, die die Revolution bereits in den ersten Wochen gekapert hatten. Die Halsabschneider und Herzenrausreisser.

In Bahrein fragt auch keiner danach, wenn saudische Truppen mit Panzern die Zivilbevölkerung niedermacht. Die Saudis sind unsere Freunde, die dürfen das. Die Franzosen in Mali auch, die Europäer in Libyen, in Afghanistan usw.

Lea, ich weiss das. Und ich werde wütend über das Rollenspiel von Regierungen, werde wütend über die Beeinflussung, der wir Menschen ausgesetzt werden, nur weil Regierungen keine Eier haben und uns Tag für Tag meinen, belügen zu dürfen.


nach oben springen

#7332

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 22:30
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Mir gefällt die gesamte Kriegstreiberei -

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7327
Zitat von Lea S. im Beitrag #7323
Iran hat einen Beistandspakt mit Syrien, kann einem gefallen oder auch nicht.
Mir gefällt es überhaupt nicht, auch wenn ich gegen eine Intervention in Syrien bin.


Mir gefällt die gesamte Kriegstreiberei - egal wo - nicht.

In Mali bist Du für den Kampf gegen die Fanatiker, die gleichen Fanatiker aber werden in Syrien durch die Regierungstruppen bekämpft.
In Libyen hat sich langsam aber sicher wieder eine fundamentalistische Clangesellschaft - die sich gegenseitig bekämpft - mit europäischer Hilfe herausgebildet.


Was kann in Mali richtig sein, in Syrien aber falsch?


Falsch ist allein in meinen Augen, dass Despoten so lange durch den Westen gepampert werden.

Wir hatten vor langer Zeit einmal ein Streitgespräch wegen der Christen in Irak. Was ist an den Christen in Syrien anders, dass diese nicht durch die Regierungstruppen verteidigt werden sollen, sondern den Halsabschneidern von Al Nusrah oder anderen Islamisten zum Opfer fallen werden?

Glaube mir, die syrischen Christen hätten wohl lieber iranische Verhältnisse als saudische, die sie bekommen werden. (Besser wären natürlich Verhältnisse ganz ohne Einschränkungen)

Verstehe mich nicht falsch, ich habe schon vor 2 Jahren geschrieben, dass Assad sein Präsidentenrecht verwirkt hat, als er mit Panzern auf Demonstranten schiessen liess.
Die Regierungstruppen bleiben trotzdem die Regierungstruppen und würden auch unter einem anderen Präsidenten gegen die Islamistensöldner kämpfen. Wir sollten nicht so tun, als ob alles in Ordnung wäre, gäbe es keinen Assad mehr.
Die Regierungsneubildung kommt nach einem Frieden oder zumindest Waffenstillstand.



zuletzt bearbeitet 04.10.2013 22:34 | nach oben springen

#7333

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 22:30
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7329
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7302
...Selbst wenn Hamids Aussage nicht akzeptierbar wäre und nahals Reaktion darauf verständlich, habe ich dennoch ein klein bisschen ein Problem damit, dass es von Hamid nicht akzeptierbar ist, dies im Bezug auf den Kriegstreiber gegen sein Heimatsland zu sagen während es verständlich ist, dass nahal zwei Kugeln in meinem Kopf sehen will.

Klärt mich doch bitte auf, worin mein Verbrechen liegt, dass es rechtfertigt meine Hinrichtung zu fordern.
Ich denke das sollte mir doch zugestanden werden....

Ich hab es nicht mehr so genau im Kopf gehabt. Es hätte besser heißen müssen: "verständlich, dass der Freund der Diebe so drauf reagiert..." (weil es bei ihm ja üblich ist).
Ansonsten war alles eher ohnehin satirisch zu verstehn, das solltest du erkannt haben.

Ich finde nahals Satire gerade nicht, aber das mag an mir liegen.


nach oben springen

#7334

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 22:37
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

<<Iran bezeichnet Netanjahus Äußerungen als absurd>>

"Iran hat die Äußerungen des israelischen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu vor der UN-Vollversammlung als absurd zurückgewiesen. Er wolle Stimmung gegen den Iran machen.
Teheran.

«Ein Land, das nicht einmal den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben hat, sollte anderen Ländern, die das getan haben, keine Vorschriften machen», betonte Chodad Sejfi, ein Sprecher der iranischen UN-Mission in New York am Mittwoch.

Netanjahu wolle vor der UN «wieder Stimmung gegen den Iran machen, nur klappte das diesmal nicht», sagte Sejfi nach Angaben der Agentur Fars. «Mehr gibt es zu seinen absurden und grundlosen Äußerungen auch nicht zu sagen.»"

Netanjahu hatte am Dienstag dem Iran indirekt mit einem Militärschlag gedroht, falls das Land sich atomar bewaffnen sollte. Im Notfall wolle Israel diesen Angriff auch alleine durchführen.


http://www.fnp.de/nachrichten/politik/Ir...d;art160,646768



zuletzt bearbeitet 04.10.2013 22:37 | nach oben springen

#7335

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 22:51
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7291
Zitat von Lea S. im Beitrag #7287
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7275
Zitat von Lea S. im Beitrag #7273
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7258
.....................
Kann man so sehen, ja.
Nach dem Primärziel Damaskus wird sich die dann in Syrien dann logischerweise noch stärker fußgefasste Al Qaida aka Al Nusra höchstwahrscheinlich tatsächlich dem ideologischen Ziel Jerusalem widmen. Die "Befreieung der heiligen Statd Jerusalem" ist schließlich das oberste (territoriale) Ziel aller radikalen Muslime.
Auch Khomeini hat während dem Krieg gegen den Irak stets propagiert, dass das "Endziel" Jerusalem ist: "Über (die für Schiiten heiligen irakischen Städte) Karbala und Najaf nach Jeruslaem", hieß es immer. Das war dann auch die Entstehungszeit der iranischen "Qhods-Brigaden" (Jerusalem-Brigaden).
Die Al-Qaida steht dem in nichts nach, im Gegenteil.


Leider ist es so, dass die Religioten aller Coleur sich in nichts unterscheiden, wenn es um Jerusalem geht.
Dem einen Idioten ist es eine jüdische Stadt und er will alles islamische abreissen, der andere Idiot will Jerusalem befreien.
Jeder von denen und ihre Anhänger gehören hinter Gittern.



Auf die Gefahr eines Deiner Donnerwetter, zementiert das Rühren der Religioten natürlich das strategische Interesse auch säkularer Israelis an einer weiteren Besatzung und der Kontrolle der der palästinensischen Aussengrenzen.


Die armen Israelis werden gezwungen, wie bedauerlich.
Dieses israelische rassistische Siedlerpack wird gezwungen andere Menschen zu vertreiben und deren Land zu stehlen............

Ich verstehe Leto immer die anderen sind schuld, nicht die Siedler und nicht die israelische Politik. Wie kommen die Nichtjuden nur dazu sich zu wehren gegen die Besatzung, wie kommen andere Staaten nur dazu, Israel als das zu nennen, was sie sind?

Zitat
Netanyahu’s UN speech: Sounds like a sociopath?
http://rt.com/op-edge/netanyahu-un-nuclear-iran-633/




Genaues Lesen täte gut und unvoreingenommenes darüber Nachdenken hilft gelegentlich auch.



Offenbar bist du es, der diesen ausgezeichneten, schnörkellosen Artikel genauer nachlesen und darüber nachdenken muss - besonders diesen Abschnitt ...:

"[...]The crucial point is that Iran’s “existential threat” has been extremely useful for the Israeli right as a diversionary tactic, changing the subject from what’s happening in real life; a nuclear garrison state/settler colony literally, graphically wiping a whole people - the Palestinians - off the map. When in doubt, just look at the map.

So here’s where we are. Netanyahu is a hawk who swears by Eretz Israel – a “Greater” Israel with ever-expanding borders and undisputed military/nuclear hegemony in the Middle East. He has powerful allies; US extreme right-wingers and neo-cons, demented Republicans who will support anything as long as it’s against Obama, a great deal of the Israeli-manipulated US Congress, large swathes of corporate media. They will stop at nothing to derail even the hint of an agreement between Washington and Tehran.


The temptation for the real “international community” would be to tell Netanyahhu to shut up – and go play with his silly cartoons. Obama at the UN last week said his priorities are now Iran and taking another shot at solving the Israeli-Palestinian tragedy. So the ball is really in Obama’s court – not the sociopath’s.[/b]



zuletzt bearbeitet 04.10.2013 22:52 | nach oben springen

#7336

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 22:59
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7224
Zitat von nahal im Beitrag #7219
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, l


Liebe Oberkretins Indo und RL,

Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger.


Hallo? Sei bitte mit Deinen Wünschen etwas vor-/weitsichtiger (auch wenn ich den Frust teilweise ja nachvollziehen kann, aber...), ich möchte nicht nach 2 Monaten schon Witwe werden... :-((


Der tut nix; der will nur spielen ...


nach oben springen

#7337

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 23:27
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7286
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7285
...Auf Ihre idiotischen Reflexreaktionen komme ich bei Gelegenheit noch zurück, wenn Sie Glück haben (jetzt aber zu wenig Zeit).

Hamid, die "zwei Kugeln durch den Kopf" waren eine eindeutige Entgleisung. Die Reaktion Holgers ist als angemessen, wenn nicht sogar als zurückhaltend einzustufen. Sogar die Überreaktion (normal bei ihm) des Freunds der Diebe kann man da immerhin verstehen.
Die Schwere der Entgleisung wird dadurch deutlich, dass sie in mir zuerst ein wohliges Gefühl hervorgerufen hat, und erst dann Unwillen (warum nur zwei Kugeln? Eine Garbe ist viel sicherer!).


Jetzt fällst du mir in den Rücken, nur weil ausgerechnet ein Holgar-Landi, der hier trotz eigener nachlesbarer (echter) Entgleisungen lächerlicherweise einmal mehr den Oberlehrer mimen will(!), sich bei Hr. Admin offenbar beschwert hat?!
Lies noch einmal, wer was geschrieben hat, und urteile dann.

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müsste diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, bevor seine permanente Bedrohung des Weltfriedens endlich ein Ende nimmt ... Jedenfalls hat Israel sich in Iran durch seine ständigen großmäulerischen Angriffsdrohungen mehr Feinde gemacht, als jemals zuvor.

<<Netanjahu droht dem Iran>>
http://www.handelsblatt.com/politik/inte...an/8875860.html



Zitat von nahal im Beitrag #7219
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müsste diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, l


Liebe Oberkretins Indo und RL,

Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger.


Was ich geschrieben habe, richtet sich A) NICHT gegen einen hiesigen Foristen und B) ist in erster Linie eine reine THESE, die ein Wunschdenken -- und zwar im Sinne des Weltfriedens, da einen ausgewiesenen Kriegshetzer betreffend -- allerhöchstens nur andeutet.
Hätte das gleiche jemand über bspw. den Holocaust-Leugner und Provokateur Ahmadinedschad geschrieben, hätte sich hier niemand echauffiert (selbst ich nicht)!

Was Zahnteufel schreibt, ist hingegen eine echte Forums-ENTGLEISUNG (um bei deinen Worten zu bleiben), da zwar im Konjunktiv geschrieben, aber dennoch eindeutig ein WUNSCH impliziert ist, was ein persönlicher Angriff gegen hiesige, hier tatsächlich vorhandene Foristen ist, und was sein nachfolgender Satz zusätzlich unterstreicht.

Du rügst also leider den Falschen, Hans!

Und ich verlange von dir in deiner Funktion als ansonsten korrekter Admin zumindest eine vorübergehende SPERRUNG dieses ungezogenen, notorischen RABAUKEN, der sich nie richtig im Griff hat und der anderen Foristen nicht zum ersten Mal mehr oder weniger direkt den Tod wünscht.



zuletzt bearbeitet 04.10.2013 23:40 | nach oben springen

#7338

RE: Falsche Behauptung

in Politik 05.10.2013 00:33
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7279

Ne, wenns denn eine Vermutung ist, haben wir natürlich einen anderen, nicht kritisierfähigen Sachverhalt. Oh je.

Selbstverständlich haben wir das - auch wenn Sie das gerne anders sehen.
These bleibt These. Wunsch ist Wunsch. Das sind die Fakten, die es zu unterschieden gilt, und an die sich auch Sie zu richten haben.

Zitat von Landegaard im Beitrag #7279

Anders im Vergleich wozu? Israel hat keinen Hehl daraus gemacht, Iran den Bau der Atombombe nicht zu gestatten. Es ist ein wenig eigenartig, entsprechende Konsequenzen aus dieser Doktrin unverständlich zu finden, wenn Iran augenscheinlich genau daran festhält, das zu tun, was diese Konsequenzen erzeugt. Zumal Iran gar kein Recht zum Bau einer Atombombe hat.

:)))
Ach ne, und Iran bzw. Ahmadi hat keinen Hehl daraus gemacht, dass das "zionistische Gebilde" eines Tages "von den Seiten der Geschichte verschwunden sein wird" ... Rechtfertigt das im Umkehrschluß also seine vermeintliche Handlung, gegebenenfalls an einer Atombombe zu bauen, um das Gesagte umzusetzen?
Außerdem ist es nicht erwiesen, dass der Iran an einer Atombombe baut. Das ist die Faktenlage, an die auch Sie, Netanjahu und nahal sich zu richten haben.

Zitat von Landegaard im Beitrag #7279
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7268

Sie scheinen etwas mit den Augen zu haben:

Sie scheinen ausschließlich jedes Problem Ihrer Lyrik nur bei anderen erkennen zu können.

Mit meiner "Lyrik" haben offensichtlich nur Sie und nahal größere Probleme.

Zitat von Landegaard im Beitrag #7279
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7268

Auch hier beweisen Sie ernsthafte Augenprobleme: Ich habe - ganz im Gegensatz zu nahal (auch RL kann da ein Wörtchen mitreden) - niemals jemandem den Tod gewünscht, weder hie rim Forum, noch außerhalb.

Nein, Sie haben nur Vermutungen geäußert, hab ich verstanden. Das Problem scheinen hier mir nicht meine Augen zu sein.

Das habe ich nun auch erkannt. Es wäre für den weiteren Verlauf aber von Vorteil, würde es sich herausstellen, das Problem lege nicht hinterIhren Augen. :)

Zitat von Landegaard im Beitrag #7279
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7268

Aber tun Sie sich keinen Zwang an: Sie dürfen ihrem Freund nahal, der auch Sie schon mit einigen "Nettigkeiten" unter der Gürtellinie zu ähnlichen Reaktionen verleitet hat, und der sich hier außer den üblichen Entgleisungen jetzt auch so verhält, als sei Netanjahu sein Verwandter, ruhig weiter in den Allerwertesten kriechen, wenn Ihnen das so sehr Spaß macht. :)


Ach so ist das, ich krieche meinem Freund nahal in den Arsch wenn ich ein paar Beobachtungen formuliere, die schwerlich mit dem Wort "Vermutung" abzutun sind.

Nein, nicht deshalb, sondern weil Sie seltsamerweise leider nicht differenzieren können, welcher Angriff näher und persönlicher - und daher viel eher zu kritisieren ist: der gegen einen Politiker des Staates XY, oder der gegen einen hiesigen Foristen ... Oder haben Sie auch an nahal "Beobachtungen formuliert"?

Zitat von Landegaard im Beitrag #7279
[quote=Indogermane_HS|p173565]
Ich kann verstehen, dass Sie auch gerne zu dem Mittel der Blockbildung greifen, das ist sehr beliebt bei Foristen mit schwacher Argumentation, egal wie dünn auch dieser Versuch ist.
Und ich kann verstehen, dass Sie so antworten wollen. :)

"Blöcke" (wobei ich diese Wort in diesem Zusammenhang eigentlich nicht sehr passend finde) bilden sich in Foren im Laufe von längeren Diskusionen erfahrungsgemäß ganz von selbst, auch ohne das man selbst dazu etwas beigetragen hätte ... Sie lösen sich je nach Thema der Diskusion allerdings auch teilweise wieder auf, und neue entstehen. Dabei müßen die Blöcke aber nicht zwangsläufig besonders groß, noch ebsonders undurchdringlich sein. Ich denke, auch Sie haben diese Erfahrung gemacht ... obwohl, bei Ihrem Zickzack-Kurs sind Sie kein guter Block-Kandidat. :)

[quote=Landegaard|p173576][quote=Indogermane_HS|p173565]
Ich bin einer Freundschaft zu nahal aktuell wohl unverdächtiger als Sie , ich habe immerhin den Rang eines Oberkretins, zu mehr haben Sie es auch nicht gebracht.


:) Gibt es hier unter den nahalschen "Kritins" eigentlich auch schlichte "Kretins", oder nur noch "Oberkretins"?
Leto wolllte heute sogar freiwillig diesem Club beitreten,w as verständlich ist: Wer hier und heute den nahalschen Titel "Oberkretin" trägt, der darf sich (angesichts der Tatsache von wem dieser Titel vergeben wurde) wahrlich schon geschmeichelt fühlen.

P.S.: Mein Vorwurf der A-Kriecherei war dann vielleicht doch etwas zu hart.



zuletzt bearbeitet 05.10.2013 01:07 | nach oben springen

#7339

Monarchien am Persischen Golf beunruhigt

in Politik 05.10.2013 00:57
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat
<<Beunruhigung am Golf: «Flirt» zwischen Iran und Amerika schockt die Saudi>>

Die Annäherung zwischen Iran und den USA hat in den Golfmonarchien Beunruhigung ausgelöst. Die Saudi suchen nach einer angemessenen Antwort.

Jürg Bischoff, Beirut

Saudiarabien und die anderen Golfstaaten sind besorgt, dass das iranisch-amerikanische Rapprochement, das vergangene Woche am Rande der Uno-Generalversammlung inszeniert wurde, auf ihre Kosten geht. Nach dem Syrien-Deal zwischen Washington und Moskau sehen sie darin einen neuen Hinweis darauf, dass Amerika sich um die Interessen seiner langjährigen Alliierten und Schützlinge wenig kümmert. Die Saudi könnten im Gegenzug in ihrer Syrien-Politik weniger Rücksicht auf Washingtons Wünsche nehmen.[...]
http://www.nzz.ch/aktuell/international/...audi-1.18161348



zuletzt bearbeitet 05.10.2013 00:58 | nach oben springen

#7340

Positive Entwicklung zwischen USA - Iran hält ungeachtet Netanjahus Warnungen an ...

in Politik 05.10.2013 01:04
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat
<<Atomstreit: USA bieten Iran gelockerte Sanktionen an>>
04.10.2013, 08:13 Uhr

Das Verhältnis zwischen USA und Iran könnte sich weiter entspannen: Washington hat dem Staat jetzt die Lockerung von Sanktionen angeboten. Das amerikanische Entgegenkommen ist jedoch an mehrere Forderungen geknüpft.
http://www.handelsblatt.com/politik/inte...an/8885642.html


Zitat
Freitag, 04. Oktober 2013 11:00 Uhr
<<USA stellen Iran Lockerung von Sanktionen in Aussicht>>

Die USA haben dem Iran kurzfristig die Lockerung einiger Sanktionen in Aussicht gestellt. Die amerikanische Chefunterhändlerin Sherman sagte vor einem Senatsausschuss in Washington, Voraussetzung sei aber, dass das Land Aufklärung über sein Nuklearprogramm ermögliche und die Anreicherung von Uran verlangsame. Zugleich appellierte sie an den US-Senat, mit neuen Strafmaßnahmen bis nach einem Treffen der fünf ständigen Mitglieder des UNO-Sicherheitsrats und Deutschlands mit dem Iran Mitte Oktober zu warten. - Die USA und die EU werfen der Führung in Teheran vor, Atomwaffen zu entwickeln. Der Iran bestreitet das.
http://www.dradio.de/nachrichten/2013100411/2/



zuletzt bearbeitet 05.10.2013 01:04 | nach oben springen

#7341

RE: Falsche Behauptung

in Politik 05.10.2013 09:26
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7325
Maga,
Hier zum Nachlesen:

I wish I could be moved by Rohani's invitation to join his wave -- a world against violence and extremism. Yet, the only waves Iran has generated in the last 30 years are waves of violence and terrorism that it has unleashed in the region and across the world.

Ladies and gentlemen, I wish I could believe Rohani, but I don't because facts are stubborn things, and the facts are that Iran's savage record flatly contradicts Rohani's soothing rhetoric.

Last Friday Rohani assured us that in pursuit of its nuclear program, Iran -- this is a quote -- Iran has never chosen deceit and secrecy, never chosen deceit and secrecy. Well, in 2002 Iran was caught red-handed secretly building an underground centrifuge facility in Natanz. And then in 2009 Iran was again caught red-handed secretly building a huge underground nuclear facility for uranium enrichment in a mountain near Qom.

Rohani tells us not to worry. He assures us that all of this is not intended for nuclear weapons. Any of you believe that? If you believe that, here's a few questions you might want to ask. Why would a country that claims to only want peaceful nuclear energy, why would such a country build hidden underground enrichment facilities?

Why would a country with vast natural energy reserves invest billions in developing nuclear energy? Why would a country intent on merely civilian nuclear programs continue to defy multiple Security Council resolutions and incur the tremendous cost of crippling sanctions on its economy?

And why would a country with a peaceful nuclear program develop intercontinental ballistic missiles, whose sole purpose is to deliver nuclear warheads? You don't build ICBMs to carry TNT thousands of miles away; you build them for one purpose, to carry nuclear warheads. And Iran is building now ICBMs that the United States says could reach this city in three or four years.

Why would they do all this? The answer is simple. Iran is not building a peaceful nuclear program; Iran is developing nuclear weapons. Last year alone, Iran enriched three tons of uranium to 3 1/2 percent, doubled it stockpile of 20 percent enriched uranium and added thousands of new centrifuges, including advanced centrifuges. It also continued work on the heavy water reactor in Iraq; that's in order to have another route to the bomb, a plutonium path. And since Rohani's election -- and I stress this -- this vast and feverish effort has continued unabated.

Ladies and gentlemen, underground nuclear facilities, heavy water reactors, advanced centrifuges, ICMBs. See, it's not that it's hard to find evidence that Iran has a nuclear program, a nuclear weapons program; it's hard to find evidence that Iran doesn't have a nuclear weapons "

Jedes Wort kann ich unterschreiben.
Du?



Du hast ja auch bewußt die meisten Worte ausgelassen.
;)


Apropo Worte:
http://www.youtube.com/watch?v=eeT_KLuCdug
Würdest Du diese Worte von Netanjahu bitte für uns übersetzten.
Ich glaube, dass es sich hier um etwas ganz besonderes handelt. Nämlich um einen die Wahrheit sprechenden Netanjahu.



zuletzt bearbeitet 05.10.2013 09:31 | nach oben springen

#7342

RE: Falsche Behauptung

in Politik 05.10.2013 09:31
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7308
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7296
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7293
Leute, vor unserer Haustür ertrinken hunderte Menschen, der ungelöste Streit zwischen Demokraten und Republikaner gefährdet möglicherweise die Weltwirtschaft, Griechenland wird bald ein neues Rettungspaket benötigen. Und ihr regt euch über den - folgenlosen - Auftritt eines Kretins vor der UNO auf? Soll er doch schimpfen und drohen, soll er sein "ceterum censeo" wiederholen bis zum Erguss.


Du hast das mit der Monokausalität auch nicht verstanden.:(
Warum soll ich das nicht verstanden haben? Ich frage mich, ob Iran wirklich das Hauptproblem der Weltpolitik ist? Ob die israelische Besatzung das Hauptproblem der Weltpolitik ist?



Genau, beides sind Randthemen. Die Ursache vieler Problem, die Flüchtlingsbewegungen gehören dazu, sehe ich immer noch in einer gescheiterten/verhinderten gescheiten Familienpolitik. Da könnte der Papst einiges bewegen.


nach oben springen

#7343

RE: Falsche Behauptung

in Politik 05.10.2013 09:41
von Maga-neu | 20.784 Beiträge | 42345 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7342
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7308
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7296
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7293
Leute, vor unserer Haustür ertrinken hunderte Menschen, der ungelöste Streit zwischen Demokraten und Republikaner gefährdet möglicherweise die Weltwirtschaft, Griechenland wird bald ein neues Rettungspaket benötigen. Und ihr regt euch über den - folgenlosen - Auftritt eines Kretins vor der UNO auf? Soll er doch schimpfen und drohen, soll er sein "ceterum censeo" wiederholen bis zum Erguss.


Du hast das mit der Monokausalität auch nicht verstanden.:(
Warum soll ich das nicht verstanden haben? Ich frage mich, ob Iran wirklich das Hauptproblem der Weltpolitik ist? Ob die israelische Besatzung das Hauptproblem der Weltpolitik ist?



Genau, beides sind Randthemen. Die Ursache vieler Problem, die Flüchtlingsbewegungen gehören dazu, sehe ich immer noch in einer gescheiterten/verhinderten gescheiten Familienpolitik. Da könnte der Papst einiges bewegen.
Die Ursache vieler Flüchtlingsbewegungen sehe ich in wirtschaftlichen, politischen, sozialen und kulturellen Faktoren. Ein ungerechtes Wirtschaftssystem, gescheiterte oder schlecht funktionierende Staaten mit Kleptokraten an der Spitze, Null Sozialstaatlichkeit mit ergo Nullrenten und eine Kultur des "Machismo", die Kinder als Ausdruck von Manneskraft sieht - das sind wohl die wichtigsten Gründe. Und daran kann der Papst nichts bewegen.


nach oben springen

#7344

RE: Falsche Behauptung

in Politik 05.10.2013 09:42
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7312
Zitat von ente im Beitrag #7310
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7309
Zitat von nahal im Beitrag #7298
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7293
Leute, vor unserer Haustür ertrinken hunderte Menschen, der ungelöste Streit zwischen Demokraten und Republikaner gefährdet möglicherweise die Weltwirtschaft, Griechenland wird bald ein neues Rettungspaket benötigen. Und ihr regt euch über den - folgenlosen - Auftritt eines Kretins vor der UNO auf? Soll er doch schimpfen und drohen, soll er sein "ceterum censeo" wiederholen bis zum Erguss.


Ich glaube kaum, du hast seine Rede gesehen oder gelesen, sonst hättest du so einen Schwachsinn nicht geschrieben.
Nein, ich habe nur Auszüge gelesen. Aber das hat mir gereicht:

“Israel will never acquiesce to nuclear arms in the hands of a rogue regime that repeatedly promises to wipe us off the map,” Netanyahu said in an address to the U.N. General Assembly. “I want there to be no confusion on this point. Israel will not allow Iran to get nuclear weapons. If Israel is forced to stand alone, Israel will stand alone.”

Ich erwarte nicht, dass die israelische Regierung sofort in Begeisterung über Ruhanis Rede ausbricht, aber etwas mehr Zurückhaltung erwarte ich schon.


Die Zurückhaltung der USA bzgl. Atomwaffen in Israel, wird sich bitter rächen. Ein rücksichtsloser Agressor macht sich selbständig, ein Alptraum ansich.
Da hat man nicht weit genug gedacht.


Die Entwicklung konnte vor 40 Jahren keiner wirklich voraussehen. Es ist der Fluch des sich nicht an einmal in gutem Einvernehmen gestrickten Gesetze zu halten.
Politik überall auf der Welt ist von Finanzen gekapert und stellt sich über das Recht.

Netanjahu aber ist nur die andere Seite der Münze Ahmadinejad, sein Feind ist ihm abhanden gekommen und darum wirkt sein Geschrei so widerlich.



Bis jetzt ist das eine PR-Offensive ohne Substanz. (D)Ein Schnellschuss ist genau das, wovor Netanyahu warnt.


nach oben springen

#7345

RE: Falsche Behauptung

in Politik 05.10.2013 09:56
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7314
Zitat von Lea S. im Beitrag #7311
Für die gesamte Welt sind die beiden Krisenherde bestimmt nicht das Hauptproblem. Für die Betroffenen allerdings schon.

Das bedeutet nicht, dass man den Rausschmiss Berlusconis nicht mitbekommt, oder die seit Jahren unmenschliche Situation der Flüchtlinge aus Nordafrika.
Der Nahe Osten ist bereits ein riesiges Flüchtlingslager mit kleinen Flecken staatlicher Souveränität dazwischen.

Das Flüchtlingsproblem hat gerade erst in den letzten Jahren Fahrt aufgenommen, es wird sich ausweiten in einem Masse, welches wir uns heute garnicht ausmalen können.
Wir werden es persönlich miterleben.

Menschen am Rande der Existenz sterben nicht freiwillig und leise.
Papa Francesco hat recht: "È una vergogna!" Es ist eine Schande! Es ist eine Schande, dass Fischer zusehen, wie Menschen ertrinken. Dass Gesetze dafür sorgen, dass Hilfe in Extremsituation als Beihilfe zu kriminellen Handlungen verstanden wird.

Die Flüchtlingen kamen vorwiegend aus Somalia, einem nicht mehr existierenden Staat, und Eritrea, einem Staat mit einer der fürchterlichsten Diktaturen nach Nordkorea.

Die Probleme eines notorischen Scheißkerls mit der Justiz sind hingegen seit gestern wirklich Peanuts.




Wir werden sie nicht alle aufnehmen können und ein Interventionismus ist auch nicht erwünscht.

Die Besatzungen zweier Fischerboote wären völlig überfordert damit, 500 Leute in Panik aufzunehmen. Bei der Titanic haben sich die Rettungsboote auch nicht ohne Grund aus dem Staub gemacht. Es bedurfte keiner staatlich verordneten Pflicht zur Unterlassung der Hilfeleistung


nach oben springen

#7346

RE: Falsche Behauptung

in Politik 05.10.2013 10:00
von nahal | 18.845 Beiträge | 21095 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7341



Du hast ja auch bewußt die meisten Worte ausgelassen.
;)





Richtig.

Hier noch ein Paar:

"Some 2,500 years ago the great Persian king Cyrus ended the Babylonian exile of the Jewish people. He issued a famous edict in which he proclaimed the right of the Jews to return to the land of Israel and rebuild the Jewish temple in Jerusalem. That's a Persian decree. And thus began an historic friendship between the Jews and the Persians that lasted until modern times."


nach oben springen

#7347

RE: Falsche Behauptung

in Politik 05.10.2013 10:06
von nahal | 18.845 Beiträge | 21095 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7317

Das ist keine Angelegenheit Israels, .



Sicher ist die Einschätztung des Hassan Fereydoun eine wichtige Angelegenheit Israels.

Der iranische Guttenberg ist, wenigstens zuerst, mit Vorsicht zu genießen.


nach oben springen

#7348

RE: Falsche Behauptung

in Politik 05.10.2013 10:19
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7335
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7291
Zitat von Lea S. im Beitrag #7287
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7275
Zitat von Lea S. im Beitrag #7273
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7258
.....................
Kann man so sehen, ja.
Nach dem Primärziel Damaskus wird sich die dann in Syrien dann logischerweise noch stärker fußgefasste Al Qaida aka Al Nusra höchstwahrscheinlich tatsächlich dem ideologischen Ziel Jerusalem widmen. Die "Befreieung der heiligen Statd Jerusalem" ist schließlich das oberste (territoriale) Ziel aller radikalen Muslime.
Auch Khomeini hat während dem Krieg gegen den Irak stets propagiert, dass das "Endziel" Jerusalem ist: "Über (die für Schiiten heiligen irakischen Städte) Karbala und Najaf nach Jeruslaem", hieß es immer. Das war dann auch die Entstehungszeit der iranischen "Qhods-Brigaden" (Jerusalem-Brigaden).
Die Al-Qaida steht dem in nichts nach, im Gegenteil.


Leider ist es so, dass die Religioten aller Coleur sich in nichts unterscheiden, wenn es um Jerusalem geht.
Dem einen Idioten ist es eine jüdische Stadt und er will alles islamische abreissen, der andere Idiot will Jerusalem befreien.
Jeder von denen und ihre Anhänger gehören hinter Gittern.



Auf die Gefahr eines Deiner Donnerwetter, zementiert das Rühren der Religioten natürlich das strategische Interesse auch säkularer Israelis an einer weiteren Besatzung und der Kontrolle der der palästinensischen Aussengrenzen.


Die armen Israelis werden gezwungen, wie bedauerlich.
Dieses israelische rassistische Siedlerpack wird gezwungen andere Menschen zu vertreiben und deren Land zu stehlen............

Ich verstehe Leto immer die anderen sind schuld, nicht die Siedler und nicht die israelische Politik. Wie kommen die Nichtjuden nur dazu sich zu wehren gegen die Besatzung, wie kommen andere Staaten nur dazu, Israel als das zu nennen, was sie sind?

Zitat
Netanyahu’s UN speech: Sounds like a sociopath?
http://rt.com/op-edge/netanyahu-un-nuclear-iran-633/




Genaues Lesen täte gut und unvoreingenommenes darüber Nachdenken hilft gelegentlich auch.


Offenbar bist du es, der diesen ausgezeichneten, schnörkellosen Artikel genauer nachlesen und darüber nachdenken muss - besonders diesen Abschnitt ...:

"[...]The crucial point is that Iran’s “existential threat” has been extremely useful for the Israeli right as a diversionary tactic, changing the subject from what’s happening in real life; a nuclear garrison state/settler colony literally, graphically wiping a whole people - the Palestinians - off the map. When in doubt, just look at the map.

So here’s where we are. Netanyahu is a hawk who swears by Eretz Israel – a “Greater” Israel with ever-expanding borders and undisputed military/nuclear hegemony in the Middle East. He has powerful allies; US extreme right-wingers and neo-cons, demented Republicans who will support anything as long as it’s against Obama, a great deal of the Israeli-manipulated US Congress, large swathes of corporate media. They will stop at nothing to derail even the hint of an agreement between Washington and Tehran.


The temptation for the real “international community” would be to tell Netanyahhu to shut up – and go play with his silly cartoons. Obama at the UN last week said his priorities are now Iran and taking another shot at solving the Israeli-Palestinian tragedy. So the ball is really in Obama’s court – not the sociopath’s.[/b]




Wo habe ich denn bestimmte Religioten, oder auch Nationalisten, ausgeschlossen? Ich habe doch nur die Wirkung auch auf säkulare und linke Israelis beschrieben. Leas Voreingenommenheit liegt in der Behauptung, dass ich dieses tut, Du darfst Dich dem natürlich gerne anschliessen.


nach oben springen

#7349

RE: Falsche Behauptung

in Politik 05.10.2013 10:47
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7343
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7342
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7308
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7296
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7293
Leute, vor unserer Haustür ertrinken hunderte Menschen, der ungelöste Streit zwischen Demokraten und Republikaner gefährdet möglicherweise die Weltwirtschaft, Griechenland wird bald ein neues Rettungspaket benötigen. Und ihr regt euch über den - folgenlosen - Auftritt eines Kretins vor der UNO auf? Soll er doch schimpfen und drohen, soll er sein "ceterum censeo" wiederholen bis zum Erguss.


Du hast das mit der Monokausalität auch nicht verstanden.:(
Warum soll ich das nicht verstanden haben? Ich frage mich, ob Iran wirklich das Hauptproblem der Weltpolitik ist? Ob die israelische Besatzung das Hauptproblem der Weltpolitik ist?



Genau, beides sind Randthemen. Die Ursache vieler Problem, die Flüchtlingsbewegungen gehören dazu, sehe ich immer noch in einer gescheiterten/verhinderten gescheiten Familienpolitik. Da könnte der Papst einiges bewegen.
Die Ursache vieler Flüchtlingsbewegungen sehe ich in wirtschaftlichen, politischen, sozialen und kulturellen Faktoren. Ein ungerechtes Wirtschaftssystem, gescheiterte oder schlecht funktionierende Staaten mit Kleptokraten an der Spitze, Null Sozialstaatlichkeit mit ergo Nullrenten und eine Kultur des "Machismo", die Kinder als Ausdruck von Manneskraft sieht - das sind wohl die wichtigsten Gründe. Und daran kann der Papst nichts bewegen.



Nein, der Papst kann den steigenden Einfluss in Afrika natürlich nicht nutzen. Ich schrieb übrigens nicht von einer päpstlichen Alleinverantwortung. Bei der prognostizierten Bevölkerungsentwicklung einiger Länder dieser Erde kann einem trotzdem nur Angst und Bange werden. Wenn ich mich recht entsinne, hat sich der Papst, natürlich als Institution, nicht dieser, auf UN-Ebene gegen manches familienpolitisches Projekt gestellt, ich müsste das nochmal raussuchen, und Kondome sind was ganz schlimmes, dann lieber AIDS...


nach oben springen

#7350

RE: Falsche Behauptung

in Politik 05.10.2013 11:55
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7346
Richtig.Hier noch ein Paar:"Some 2,500 years ago the great Persian king Cyrus ended the Babylonian exile of the Jewish people. He issued a famous edict in which he proclaimed the right of the Jews to return to the land of Israel and rebuild the Jewish temple in Jerusalem. That's a Persian decree. And thus began an historic friendship between the Jews and the Persians that lasted until modern times."


:)

Achja, jetzt wo wir seit 20 Jahren wissen, dass der IRan "aber sowas von unmittelbar" vor dem Bau der Atombombe steht, erfahren wir ...

.... And Iran is building now ICBMs that the United States says could reach this city in three or four years.

Hey noch mal zwei Jahre und der Iran hat die Weltherrschaft übernommen, drei Jahre später hat der Iran auf dem Jupiter eine Weltraumbasis errichtet und in 12 Jahren zerstört er M64 - nur so Spass ---- weil er es kann.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
Hans Bergman, Landegaard, nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 64 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251186 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen