#2826

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 07:11
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Hier geht es aber nicht um Sarkasmus, sondern um bewusstes Töten.


Schon wieder fällt Bergmann Urteile Ohne Untersuchung der Vorfälle.


nach oben springen

#2827

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 03.06.2010 07:17
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  Zitat von: NI
Nun fällt mal wieder die Maske eines "friedliebenden" Aktivisten. Sie scheinen sich ja richtig auf einen Konflikt zwischen der Türkei und Israel zu freuen.
Aber da sei die Nato vor, die wird Herrn Erdogan sicher noch das eine oder andere dazu zu sagen haben.
_____________________________


Zitat von: Ragnar Lodbrok

1. Sie dachten ich sei ein friedliebender Aktivist? Und haben mich dennoch so beleidigt?
wieder falsch gelegen.
2. Im Gegensatz zu Ihnen bin ich gegen jede Form des Angriffkriegs.
aber ich habe auf Anraten Hank Calloways "Ekkehart Krippendorffs - Staat und Krieg" gelesen.

:)

Ich bin kein friedliebender Aktivist - ich bin einer der in einer Strassenbahn zum richtigen Zeitpunkt aufsteht.
Keinesfalls bis ich einer, der schlafende Obdachlose zu Tote tritt,
Denken Sie mal drüber nach Frau Nachtschwester.


Weshalb freuen Sie sich dann auf einen Einsatz der türkischen Marine gegen Israel?
Denken Sie lieber mal darüber nach.


nach oben springen

#2828

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 03.06.2010 07:23
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 
Ist jetz auch schon mindestens 7 Seiten her, dass der letzte Verweis auf die Verbrechen der Generation meiner Großeltern kam und ich war heute beim Freund auf einer 50ziger Feier.
Aufpassen dass es nicht allzu inflationär angewendet wird.
Und versuchen Sie mal den Kontext zu verstehen.
Ist aber wie Kunst (siehe. Karikatur) - man sieht was man fähig ist zu sehen.


Nun ja, nicht nur das Sie die Karikatur von 1969 nicht verstanden haben, nun haben Sie Zvi Rex auch nicht verstanden, denn nie war seine Feststellung zutreffender als gerade heute.
Denken Sie mal darüber nach.


nach oben springen

#2829

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 09:03
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Tut mir leid, wenn Sie meinen Beitrag nicht gelesen haben. Denn es geht ja nun wirklich nicht darum, die Hilfsgüter gemeinsam "verfressen und versoffen" zu haben. Es geht um das Motiv für die Gewaltbereitschaft zumindest eines Teils der "Hilfstransporteure", es geht um die Eitelkeiten und PR-Geilheit der "Friedensaktivisten". Damit sollten wir uns auseinandersetzen



Aus Haaretz:

"Former French judge Jean-Louis Bruguiere said Thursday that Istanbul-based Foundation for Human Rights and Freedoms and Humanitarian Relief.was connected to a 1999 plot by Al-Qaida to bomb Los Angeles International Airport.
The group had "clear, long-standing ties to terrorism" when he investigated it in the late 1990s, Bruguiere, saying it was "basically helping al-Qaida when bin Laden started to want to target U.S. soil."

Friedensaktivisten.



nach oben springen

#2830

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 09:42
von Christoph
avatar

Zeugenaussage von "Mavi Marmara"

Der schwedische Religionshistoriker Mattias Gardell, Professor an der Universität Uppsala und einer der Initiatoren für "Ship to Gaza", war an Bord des türkischen Schiffes "Mavi Marmara". Er landete heute morgen mit weiteren sechs schwedischen Aktivisten in Istanbul wo sie vom schwedischen Außenminister Carl Bildt begrüßt wurden.
Mattias Gardell erhob schwerste Vorwürfe gegen Israel und die von ihnen eingesetzten Soldaten bei der Stürmung von "Mavi Marmara".
Hier sein Bericht für die schwedische Zeitung EXPRESSEN:
"Die Israelis begingen vorsätzlich Mord. Es waren Kommandosoldaten ausgestattet mit Lasersichtgeräten. Zwei Menschen wurden mit Schüssen in die Stirn getötet, einer mit einem Schuss in den Hinterkopf und einer durch einen Brustschuss. Mehrere von den Getöteten waren Journalisten. Zuerst kamen Spezialtruppen auf Booten mit leise laufenden Motoren. Unsere Leute verteidigten unser Schiff mit Feuerwehrschläuchen und Wasser und machten es den Israelis unmöglich unser Schiff zu entern. Einige Soldaten wurden gefangen genommen. Ein Uzi (Maschinengewehr) und eine Pistole wurden von uns beschlagnahmt, die Munition herausgenommen und ins Meer geworfen.
Dann kamen Fallschirmjäger in vier Hubschraubern und schossen bereits scharf als sie noch in der Luft waren".


nach oben springen

#2831

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 09:48
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Christoph Zeugenaussage von "Mavi Marmara"
"...... Unsere Leute verteidigten unser Schiff mit .....".



nach oben springen

#2832

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 09:55
von Christoph
nach oben springen

#2833

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 10:03
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Christoph Zeugenaussage von "Mavi Marmara"
Der schwedische Religionshistoriker Mattias Gardell, Professor an der Universität Uppsala und einer der Initiatoren für "Ship to Gaza", war an Bord des türkischen Schiffes "Mavi Marmara". Er landete heute morgen mit weiteren sechs schwedischen Aktivisten in Istanbul wo sie vom schwedischen Außenminister Carl Bildt begrüßt wurden.
Mattias Gardell erhob schwerste Vorwürfe gegen Israel und die von ihnen eingesetzten Soldaten bei der Stürmung von "Mavi Marmara".
Hier sein Bericht für die schwedische Zeitung EXPRESSEN:
"Die Israelis begingen vorsätzlich Mord. Es waren Kommandosoldaten ausgestattet mit Lasersichtgeräten. Zwei Menschen wurden mit Schüssen in die Stirn getötet, einer mit einem Schuss in den Hinterkopf und einer durch einen Brustschuss. Mehrere von den Getöteten waren Journalisten. Zuerst kamen Spezialtruppen auf Booten mit leise laufenden Motoren. Unsere Leute verteidigten unser Schiff mit Feuerwehrschläuchen und Wasser und machten es den Israelis unmöglich unser Schiff zu entern. Einige Soldaten wurden gefangen genommen. Ein Uzi (Maschinengewehr) und eine Pistole wurden von uns beschlagnahmt, die Munition herausgenommen und ins Meer geworfen.
Dann kamen Fallschirmjäger in vier Hubschraubern und schossen bereits scharf als sie noch in der Luft waren".


Ja, klar muß man da allen Beteiligten alle Kameras und alle Handys abnehmen.
:)

Verbrecher!


nach oben springen

#2834

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 03.06.2010 10:09
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 
1. Sie dachten ich sei ein friedliebender Aktivist? Und haben mich dennoch so beleidigt?
wieder falsch gelegen.
2. Im Gegensatz zu Ihnen bin ich gegen jede Form des Angriffkriegs.
aber ich habe auf Anraten Hank Calloways "Ekkehart Krippendorffs - Staat und Krieg" gelesen.
:)
Ich bin kein friedliebender Aktivist - ich bin einer der in einer Strassenbahn zum richtigen Zeitpunkt aufsteht.
Keinesfalls bis ich einer, der schlafende Obdachlose zu Tote tritt,
Denken Sie mal drüber nach Frau Nachtschwester.

Ich habe dich auch nicht für einen Aktivisten gehalten. Nur sind mir manche Gleichungen zu einfach.

Krippendorf, das den noch jemand liest. Und dann Hank und er Krippendorf dann noch empfiehlt. Hätte ich nicht von Hank nicht gedacht. Ich muss mal mit ihm reden. :-)

1. Es ging den Aktivisten nicht um Hilfe für Gaza, es ging um PR. Es ging darum, die Israelis in eine "lose-lose-Situation" zu bringen - gibt's den Ausdruck eigentlich? - entweder den Transport durchzulassen oder aber eine schlechte PR zu bekommen.

2. Ein Teil der radikaleren Aktivisten mag dabei den Tod der eigenen Leute in Kauf genommen haben.

3. Die israelischen Kommandostäbe und Soldaten haben falsch reagiert, so dass Menschen ums Leben gekommen sind.

4. Auch die nachfolgenden Aktionen unter Geheimhaltungsstufe waren wenig geeignet, das Vertrauen in die Sicherheitskräfte und die Regierung zu erhöhen. Die Reaktionen eines Teils der israelischen Öffentlichkeit enttäuschten.

5. Damit hat sich der Verdacht verstärkt, Israel betreibe eine zunehmend "autistische Politik" - wie ein Forist es nannte. Unabhängig davon, wie zutreffend oder unzutreffend dieser Verdacht ist.

6. Notwendig wäre eine internationale Kommission, die die Vorgänge untersucht. Eine neutrale Kommission.

7. Hanije hat die Aktion scharf verurteilt. Kann man dem Scheißkerl nicht mal das Maul stopfen? Oder wenigstens nicht über seine Haltung und die seiner Mordbuben schweigen?



nach oben springen

#2835

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 10:12
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Christoph 
http://www.expressen.se/Nyheter/1.201034...tt-i-bakhuvudet



Ich habe Sie schon richtig zitiert;
Die "Pazifisten" haben sich verteidigt. Damit haben sie den Status des Friedlichen verloren. Sie sind Kombatanten geworden, die sich der Auforderung widersetzt haben.



nach oben springen

#2836

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 10:14
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 
Wirklich - wie bewerten Sie andere Provokationen.
Die Montagsdemontrationen der DDR waren auch eine Provokation, die Flugblätter der Sophie Scholl auch.
"Und wenn der Papst der Teufel ist, dann sind seine Bischöfe und Kardinäle des Teufels Generäle." war dies nicht auch eine Provokation?
Alles Terroristen?
Ja, aus der Sicht der Provozierten.
:)

1. Die Montagsdemonstrationen waren Ausdruck der Freiheitsliebe der Menschen.
2. Die Flugblätter der Geschwister Scholl waren der Versuch einiger weniger, die Menschen gegen eines der bösartigsten Regime der Geschichte aufzurütteln.
3. Ich weiß nicht von dem das Zitat über den Papst und seine Kardinäle stammt. Nicht von einem Terroristen, sondern einfach von einem Idioten. Oder ist der Begriff hier im Forum historisch belastet.

Ehrlich gesagt, ich würde die "Friedensaktivisten" nicht in einem Atemzug mit den Geschwistern Scholl oder den Montagsdemonstranten nennen. Irgendwas passt da nicht...



nach oben springen

#2837

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 10:19
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
1. Die Montagsdemonstrationen waren Ausdruck der Freiheitsliebe der Menschen.
2. Die Flugblätter der Geschwister Scholl waren der Versuch einiger weniger, die Menschen gegen eines der bösartigsten Regime der Geschichte aufzurütteln.
3. Ich weiß nicht von dem das Zitat über den Papst und seine Kardinäle stammt. Nicht von einem Terroristen, sondern einfach von einem Idioten. Oder ist der Begriff hier im Forum historisch belastet.
Ehrlich gesagt, ich würde die "Friedensaktivisten" nicht in einem Atemzug mit den Geschwistern Scholl oder den Montagsdemonstranten nennen. Irgendwas passt da nicht...

Ich habe meinen Beitrag eben gelöscht, Sie waren schneller.


nach oben springen

#2838

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 10:32
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Ich habe Sie schon richtig zitiert;
Die "Pazifisten" haben sich verteidigt. Damit haben sie den Status des Friedlichen verloren. Sie sind Kombatanten geworden, die sich der Auforderung widersetzt haben.


Sich mit Wasser gegen angreifende Piraten zu wehren ist kein Verbrechen.
Aus einem Hubschrauber auf Unbewaffnete in internationalen Gewässer zu schiessen schon.

Gut, von jemandem der den Einsatz von Phosphor- und Streubomben gegen KInder als legitim ansieht ist nicht zu erwarten, dass er den Unterschied zwischen Verbrechen und gerechtfertigten Verteidigungsmaßnahmen erkennt.



zuletzt bearbeitet 03.06.2010 10:35 | nach oben springen

#2839

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 10:39
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 

3. Ich weiß nicht von dem das Zitat über den Papst und seine Kardinäle stammt. Nicht von einem Terroristen, sondern einfach von einem Idioten. Oder ist der Begriff hier im Forum historisch belastet.


Wenn Luther ein Idiot war was war dann Papst Leo X, der Freund der Hexenverbrennung und Ablasszahlung?


nach oben springen

#2840

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 10:42
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 

2. Die Flugblätter der Geschwister Scholl waren der Versuch einiger weniger, die Menschen gegen eines der bösartigsten Regime der Geschichte aufzurütteln.

Wären die Geschwister Scholl heute am noch am Leben, wo wären Sie wohl gewesen.
Im Hubschrauber, um mit dem Zielfernrohr Unbewaffnete zu erschiessen oder als Aktivist an Board der Schiffe?


nach oben springen

#2841

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 03.06.2010 10:45
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 

6. Notwendig wäre eine internationale Kommission, die die Vorgänge untersucht. Eine neutrale Kommission.



Halte ich für völlig unnötig, da Israel fast eine Woche Zeit hatte Beweise zu vernichten und zu fälschen.
Nein, einfach den Aktivisten zuhören und davon ausgehen, dass es wahr ist, sonst hätte man Ihnen die Kameras nicht abgenommen.
Oder haben Sie dafür auch eine Erklärung?


nach oben springen

#2842

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 10:48
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 
Wenn Luther ein Idiot war was war dann Papst Leo X, der Freund der Hexenverbrennung und Ablasszahlung?

Luther war Genie und Idiot in einem, auch solche Fälle gibt es. (Es hat auch im damaligen Klerus wenige Leute gegeben, die so rabiate Antisemiten waren, auch unter den Päpsten. Zitat Luther: "„Ein solch verzweifeltes, durchböstes, durchgiftetes, durchteufeltes Ding ist’s um diese Juden, so diese 1400 Jahre unsere Plage, Pestilenz und alles Unglück gewesen sind und noch sind. Summa, wir haben rechte Teufel an ihnen. Wenn ich könnte, wo würde ich ihn [den Juden] niederstrecken und in meinem Zorn mit dem Schwert durchbohren. Jawohl, sie halten uns [Christen] in unserem eigenen Land gefangen, sie lassen uns arbeiten in Nasenschweiß, Geld und Gut gewinnen, sitzen sie dieweil hinter dem Ofen, faulenzen, pompen und braten Birnen, fressen, sauffen, leben sanft und wohl von unserm erarbeiteten Gut, haben uns und unsere Güter gefangen durch ihren verfluchten Wucher, spotten dazu und speien uns an, das wir arbeiten und sie faule Juncker lassen sein … sind also unsere Herren, wir ihre Knechte.“) Die meisten Idioten hingegen sind einfach nur Idioten.

Leo X war ein Renaissance-Mensch, ein skrupelloser Politiker ohne religiöse Neigungen. Ein Freund der Hexenverbrennung war er wohl trotz der Bestätigung des Hexenhammers nicht, sondern jemand, der religiöse Fragen unter politischem Blickwinkel sah. (Soll keine Rechtfertigung seines Pontifikats sein.) Ein Fanatiker war der sicher nicht...



nach oben springen

#2843

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 10:49
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 
Wären die Geschwister Scholl heute am noch am Leben, wo wären Sie wohl gewesen.
Im Hubschrauber, um mit dem Zielfernrohr Unbewaffnete zu erschiessen oder als Aktivist an Board der Schiffe?

Wahrscheinlich weder noch.



nach oben springen

#2844

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 03.06.2010 10:51
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 
Halte ich für völlig unnötig, da Israel fast eine Woche Zeit hatte Beweise zu vernichten und zu fälschen.
Nein, einfach den Aktivisten zuhören und davon ausgehen, dass es wahr ist, sonst hätte man Ihnen die Kameras nicht abgenommen.
Oder haben Sie dafür auch eine Erklärung?

Nein, ich halte diese Leute nicht für unbefangen. Wenn man zuhören muss, dann beiden Seiten. Oder keiner.



nach oben springen

#2845

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 03.06.2010 11:01
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
Nein, ich halte diese Leute nicht für unbefangen. Wenn man zuhören muss, dann beiden Seiten. Oder keiner.


Jedenfalls nicht der Seite, die Bilder und Filme beschlagnahmt.
Wieso wurden diese beschlagnahmt? Maga - hast Du eine andere Erklärung dafür, als dass sie die IDF schwer belasten?


nach oben springen

#2846

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 11:07
von Landegaard | 15.864 Beiträge | 20496 Punkte


Zitat von: NI 
Schon wieder fällt Bergmann Urteile Ohne Untersuchung der Vorfälle.


Sie wissen doch auch genau, was geschah. Im WDR2 wurde gestern berichtet, dass einige der Aktivisten offensichtlich per Kopfschuss aus geringer Entfernung erschossen wurden. Wir sollten vielleicht tatsächlich eine unabhängige Untersuchung abwarten. Solange können Sie ja weiter die Motivationen und Aufträge der Aktivisten vorwegnehmen.



nach oben springen

#2847

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 11:11
von Christoph
avatar


Zitat von: NAHAL 
Ich habe Sie schon richtig zitiert;
Die "Pazifisten" haben sich verteidigt. Damit haben sie den Status des Friedlichen verloren. Sie sind Kombatanten geworden, die sich der Auforderung widersetzt haben.


Ob die Aktivisten durch ihre Verteidigung Kombatanten geworden sind - und damit ein "Freiwild" - haben weder Sie noch ich zu entscheiden.
Zu Bedenken gebe ich Folgendes:
Das israelische Militär hat die Schiffe in internationalen Gewässern gestürmt. Nach bisherigen Informationen wurden sie rund 70 Seemeilen vor der Küste auf HOHER SEE aufgebracht, fernab vom Territorium Israels. Auf HOHER SEE gilt für alle Länder die Freiheit der Schiffahrt, der Fischerei, der Forschung usw.
Das Völkerrecht verbietet die Anwendung staatlicher Hoheitsgewalt gegenüber fremden Schiffen auf HOHER SEE. Das Seerechtsübereinkommen von 1982 definiert klare Grenzen im Meer und erlaubt einem Staat Zwangsmaßnahmen gegen Schiffe unter fremder Flagge nur in seinen KÜSTENGEWÄSSERN, die zum Staatsgebiet gehören (Zwölf-Seemeilen-Zone - 1 Seemeile = ca. 1,85 Kilometer) und das auch nur dann, wenn "legitime Eigeninteressen" vorliegen oder Interessen der Staatengemeinschaft verfolgt werden (zum Beispiel der Kampf gegen Piraten oder Terroristen).


nach oben springen

#2848

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 03.06.2010 11:13
von Landegaard | 15.864 Beiträge | 20496 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Tut mir leid, das System forderte von mir "manuelle Zitatfunktion" - ich habe es versucht: markieren, copy, "QUOTE", paste und "/QUOTE", aber da scheint was falsch zu laufen....


Ok. Zitieren ist hier in diesem Forum durchaus eine knifflige Angelegenheit. Der Sysop quält die User hier gerne etwas :)



nach oben springen

#2849

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 03.06.2010 11:24
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: Landegaard 
Ok. Zitieren ist hier in diesem Forum durchaus eine knifflige Angelegenheit. Der Sysop quält die User hier gerne etwas :)

Jeder, der etwas Fingerspitzengefühl hat und auch im richtigen Moment weiß, wie er Zeige- und Mittelfinger zu gebrauchen hat, nicht nur im übertragenen Sinn, kommt mit etwas Übung zurecht. ;)



nach oben springen

#2850

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 03.06.2010 11:25
von Landegaard | 15.864 Beiträge | 20496 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Ist das jetzt der Blankoscheck für Provokationen?


Wie provokant mag eine Seeblockade auf die Palästinenser wirken?



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
ghassan

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248784 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
ghassan, Landegaard, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen