#6401

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:07
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Foul Breitner 

Mich stört eben, daß einige hier glauben, das Recht für sich gepachtet zu haben und andere bei JEDER Kleinigkeit diffamieren möchten, was die anderen aber nicht sollen. Und das paßt mir halt nicht.



"Bei jeder Kleinigkeit"? "Diffamieren"?
Das waren keine "Kleinigkeiten" sondern massive antisemitische Hetze und den Betreffenden dafür zur Rechenschaft zu ziehen hat nichts mit "diffamieren" zu tun.


nach oben springen

#6402

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:07
von Landegaard
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Schlimm nur, daß hier nicht alle geschlossen eine Front gegen diesen Voraffen bilden!!! Wie kann man solche Leute nur verteidigen/unterstützen/in Schutz nehmen???


Wer genau tut das denn? Jetzt hab ich wohl was verpasst.


Zitat von: sayada.b. 
Ich begreife das nicht!!! Ich bin gewiß friedliebend, aber wenn ich die Kommentare des Primatologen lese, entdecke ich spontan eine gewalttätige Ader in mir. :(


Und ich bspw. soll mich jetzt irgendwie unwohl fühlen, weil ich keine gewaltbereite Ader in mir entdecke, oder wie jetzt?


Zitat von: sayada.b. 
Hanswurst - wollen Sie sich ernsthaft mit diesem Herren in einen Topf werfen lassen?


Wer wirft denn und zu welchem ZWeck?


Zitat von: sayada.b. 
Bisher hatte ich (trotz unterschiedlicher Meinungen) einen anderen Eindruck von Ihnen. Habe ich mich geirrt? Schade.


Ah, Du wirfst.


nach oben springen

#6403

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:09
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: Hanswurst 
http://balder.org/judea/Antisemitismus-H...rah-Marshak.php
auch so etwas gibt es.


Klar - gibts auch. So eine Art Trittbrettfahrer. In dem Fall aber wohl Dummheit.


nach oben springen

#6404

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:09
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Landegaard 
Dann verzichte darauf, niemand hindert Dich.


Nee, da der Herr ja nun seinen Dreck versprüht hat, konnte ich nicht schweigen. Kannst Du das nicht nachvollziehen? Dann sprech ich heut wohl mal wieder kantonesisch... ;)


nach oben springen

#6405

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:12
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Holger - bist Du auf Krawall aus? Ich habe doch nirgends geschrieben, daß ich Dich meine mit meinem Text! Ich hab grad keinen Bock auf Wort-Spielchen, nicht bei diesem Thema. Okay?


nach oben springen

#6406

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:13
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: NI 
"Bei jeder Kleinigkeit"? "Diffamieren"?
Das waren keine "Kleinigkeiten" sondern massive antisemitische Hetze und den Betreffenden dafür zur Rechenschaft zu ziehen hat nichts mit "diffamieren" zu tun.


Ich meine nicht den aktuellen "Fall".


nach oben springen

#6407

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:13
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 
http://balder.org/judea/Antisemitismus-H...rah-Marshak.php
auch so etwas gibt es.



Muss mich das nun wundern, dass Sie hier Artikel von Neo-Nazis verlinken?
Oder wissen Sie etwa nicht wer Thomas Brehl ist? Ich denke, das wissen Sie ganz genau.

http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Brehl


nach oben springen

#6408

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:13
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 
Maga, jetzt fangen sie doch nicht auch noch an so primitiv daher zu reden.
Solchen tätern droht eine geld- bzw. haftstrafe bis zu 3 jahren.
Die gleiche strafe gibt es für körperverletzung. In ihrem fall vermutlich mehr, da es eine besonders schwere körperverletzung wäre. Selbstjustiz ist ebenfalls strafbar.
Halten sie sich nur an das gesetz wenn es ihnen beliebt?

Vielleicht setze ich mir vorher eine Kapuze auf...

Auch ich habe in diesem Fall (wie sayada) eine gewalttätige Ader, derer ich mich nicht schäme. Ob ich es machen würde? Wahrscheinlich nicht, da ich mich nicht der Strafverfolgung aussetzen wollte. Das wäre freilich der einzige Hinderungsgrund.



nach oben springen

#6409

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:14
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: sayada.b. Holger - bist Du auf Krawall aus? Ich habe doch nirgends geschrieben, daß ich Dich meine mit meinem Text! Ich hab grad keinen Bock auf Wort-Spielchen, nicht bei diesem Thema. Okay?


Und ja, Du hast was verpaßt! Wenn man die Argumente des Primatologen zerpflückt und begründet, dann ...


nach oben springen

#6410

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:14
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Foul Breitner 
Ich meine nicht den aktuellen "Fall".


Ok, dann hatte ich Sie missverstanden und Sie sich nicht klar genug geäußert.


nach oben springen

#6411

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:15
von Hanswurst
avatar


Zitat von: nahal 
Mir reicht das nicht, werter GeorgeF.
Solcher menschlicher Abschaum muss spüren, dass in Deutschland des Jahres 2010 Solches nicht ungestraft möglich ist.

„Abschaum der Menschheit“
Weißt du wer, wen in seinem 1924 erschienen buch so genannt hat?

Erst denken - dann schreiben


nach oben springen

#6412

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:16
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: NI 
Muss mich das nun wundern, dass Sie hier Artikel von Neo-Nazis verlinken?
Oder wissen Sie etwa nicht wer Thomas Brehl ist? Ich denke, das wissen Sie ganz genau.
http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Brehl


Ist doch egal, wer was wie verlinkt. Die Quelle ist doch NBC.


nach oben springen

#6413

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:17
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: NI 
Ok, dann hatte ich Sie missverstanden und Sie sich nicht klar genug geäußert.


Vermutlich beides ;-)


nach oben springen

#6414

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:17
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte


Zitat von: guylux 
Deine Frage war : "und seit wann sind Juden in München eine zu kleine Gruppe" ?
ich probiere ganz einfach eine Antwort darauf zu finden.
Bislang gab's ausser Ressentiments , Vorwürfen usw nichts .
Dass die jüdische Synagoge in München ein Mahnmal ist , weiss Ich nicht , kann es aber gut nachvollziehen , hat aber mit deiner Frage direkt nichts zu tun .
Ich bin immer wieder erstaunt wie schnell irgendeine , an sich banale , Diskussion oder Frage über das Thema , in Vorwürfen endet .

Wohl, weil es ja auch in Wirklichkeit nie banale Diskussionen sind. Es steckt mehr Organisation und Intent dahinter, als der 'banale' Kommentar den ersten Anschein hat.

Der 'primat...what's it' Forist weiss genau, was er warum tut, wenn er hier postet. Er weiss genau, warum er sich auf ernsthaftes Hinterfragungen seiner Behauptungen nicht eingeht und warum er nach drei, vier Postings wieder kommentarlos verschwindet. Seine Postings und die Reaktionen darauf -einschliesslich die der aufwachenden mitlaufenden Heuler- bleiben. Es sei denn, sie werden durch den Sysop entfernt.

So sehr ich auch eine ernsthafte Diskussion um die Thematik begruesse, das Forum von seiner Struktur her -da in Anonymitaet und Diskussionleitungsfrei- ermoeglicht es nicht, jene mit einer Agenda daraus fern zu halten und ist daher nicht moeglich.

Es bleiben meiner Meinung nach nur zwei Moeglichkeiten, mit solchen Vorgaengen umzugehen:

1. Diese Postings durch andere Foristen zu ignorieren und ihnen dadurch keine ernsthafte Disskussionswuerdigkeit zuzugestehen.

2. Dem Sysop soviel Verstaendnis zu wuenschen, dass er diese Kommentare als das erkennt, was sie sind und entfernt. Zwar bitter fuer die von mir so geschaetzte Freiheit des Forums, aber wohl unumgaenglich, da diese auch, wie wir sehen, mitunter missbraucht wird.
Missbrauch ist auch in Freiheit nicht hinnehmungspflichtig.



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 15:22 | nach oben springen

#6415

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:20
von Hanswurst
avatar


Zitat von: NI 
Muss mich das nun wundern, dass Sie hier Artikel von Neo-Nazis verlinken?
Oder wissen Sie etwa nicht wer Thomas Brehl ist? Ich denke, das wissen Sie ganz genau.
http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Brehl

ich muss sie enttäuschen, ich wußte das nicht.
Ist nicht mein umgangsfeld. Ich erinnerte mich an die geschichte und habe es ergoogelt.


nach oben springen

#6416

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:21
von Gegen Gewalt
avatar


Zitat von: Landegaard 
Das tut er. Er informiert den Forumsbetreiber über seine nächsten Schritte. Dazu werden keine Staatsexamen oder Privilegien benötigt.


Das tut die israelische Richterin Hadassa Ben-Itto auch. Sie sagte: "Wir müssen von den Nazis lernen. Unsere Hasbara (Propaganda) funktioniert nicht mehr. Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass wir in aller Welt vor Gericht die Taktiken anwenden müssen, gerade so wie die Nazis - bei allen Unterschieden - die Gerichte benutzt haben, um ihre Botschaft zu verbreiten."


nach oben springen

#6417

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:22
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: NI 
Neonazis und Antisemiten mit ihren eigenen Ausdrücken als das zu benennen was sie sind, ist genau das Gegenteil von faschistoider Sprache.


also ist menschlicher Abschaum eine Frage der Perspektive? Das sehe ich anders. Es ist faschistoides Vokabular.


Zitat von: NI 
Tut mir nicht leid für Sie, dass sie diese nun selbst um die Ohren gehauen kriegen.


Ach, ich bin ein Neonazi und Antisemit, weil ich die Ansicht vertrete, dass "menschlicher Abschaum" faschistoide Sprache ist? Sie hauen sich Ihre Sprache nur selbst um die Ohren.


nach oben springen

#6418

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:25
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Foul Breitner 
Das hat verschiedene Gründe
- Dumme Jungen
- Leute, die Probleme mit Israel haben und
- Leute, die eine andere Motivation hatten (Straftat) und ein Hakenkreuz als tag hinterlassen, um abzulenken ( erstaunlicherweise hatte das damals jahrelang gebraucht, um dahinter zu kommen )


Neonazis sind nicht dabei, sondern nur "Leute, die Probleme mit Israel haben"? Was die "dummen Jungen" betrifft, so hat in dem italienischen Dorf, in dem wir unser Zweithaus haben, ein "dummer Junge" (26 Jahre alt) den Wald abgefackelt. Der Kommentar seines Vaters: "Ragazzate" - Lausbubenstreiche. Manche "Lausbuben" sollten mal den Knast von innen kennenlernen anstatt wie in diesem Fall es bei einer einfachen Verwarnung durch die Polizeistellen zu belassen...



zuletzt bearbeitet 09.07.2010 15:30 | nach oben springen

#6419

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:25
von Hanswurst
avatar


Zitat von: sayada.b. 

Hanswurst - wollen Sie sich ernsthaft mit diesem Herren in einen Topf werfen lassen? Bisher hatte ich (trotz unterschiedlicher Meinungen) einen anderen Eindruck von Ihnen. Habe ich mich geirrt? Schade.

Schon vergessen?
Ich bin hier neonazi, antisemit, idiot, schwachkopf, kretin und stalinist genannt worden.
Es ist nicht mein problem, dass es hier nur zwei töpfe gibt in die foristen geschmissen werden.


nach oben springen

#6420

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:25
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Findest Du, ich habe Dir Vorwürfe gemacht? So war es echt nicht gemeint! Ich wollte nur zum Nachdenken anregen. Vor der "Kristallnacht" gab es ja vielleicht genügend Juden in München... Kannst Du Dir dies nicht vorstellen? Ich finde halt, man sollte hier und auch sonst wo in Deutschland vielleicht lieber nicht über die Größe jüdischer Minderheiten diskutieren. Wem der Beigeschmack dabei nicht auffällt, dem kann wohl keiner mehr helfen. Wobei ich jetzt nicht Dich gemeint habe.


Du hast mit keine Vorwürfe gemacht .
Aber was ist falsch daran über die Grösse von jüdischen Minderheiten zu diskutieren solange diese Diskussion fair und sachlich ist ?
Warum muss es bei allem , was über "jüdisch" diskutiert wird einen Beigeschmack geben ?
Warum wird bei der leisesten Kritik an Israel die Antisemitismuskeule geschwungen ?
Man soll immer wieder an das schlimme Unrecht das den Juden zugefügt wurde erinnern , es soll unseren Kindern und Kindeskindern geschildert und erklärt werden , aber irgendwann wäre es gut , wenn die jüdische Gemeinde sich , auch bei gut gemeinter Kritik , dahinter nicht mehr verstecken würde .
Bezeichnend ist dass Ich meine Antwort über solch ein Thema immer mehrmals durchlese um ja sicher zu sein nicht irgendjemand auf die Füsse getreten zu haben .
Und Ich bin mir nicht sicher ob dieser , echt gut gemeinte Beitrag , nicht irgendwo aneckt ?.


nach oben springen

#6421

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:32
von Landegaard
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Nee, da der Herr ja nun seinen Dreck versprüht hat, konnte ich nicht schweigen. Kannst Du das nicht nachvollziehen? Dann sprech ich heut wohl mal wieder kantonesisch... ;)


Doch, kann ich sehr gut verstehen. Ich kann allerdings auch GeorgeFs Beitrag sehr gut verstehen und letztlich finde ich, sollte es jedem selbst überlassen bleiben, wie er mit solchen Auswürfen umgeht. Ich bevorzuge die inhaltliche Blossstellung und freue mich ebenfalls, dass sie stattfindet und ich habe nicht den Hauch der Absicht, mich deswegen weniger demokratisch zu fühlen, weil ich das für erquicklicher halte, als den Scheiterhaufen anzurichten.

Hier wurde eben schon jemand zum Antisemiten und Neonazi gemacht, weil er hinterfragt, wie ok die Verwendung von "menschlichem Abschaum" ist. Ich warte noch auf Deine Zurechtweisung der Foristin ob dieser Diffamierung, die sicher gleich kommt. :)


nach oben springen

#6422

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:35
von Landegaard
avatar


Zitat von: Gegen Gewalt 
Das tut die israelische Richterin Hadassa Ben-Itto auch. Sie sagte: "Wir müssen von den Nazis lernen. Unsere Hasbara (Propaganda) funktioniert nicht mehr. Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass wir in aller Welt vor Gericht die Taktiken anwenden müssen, gerade so wie die Nazis - bei allen Unterschieden - die Gerichte benutzt haben, um ihre Botschaft zu verbreiten."


Sie sehen den Unterschied, wenn der Forist nahal den Forumsbetreiber über seine nächsten Schritte informiert und wenn eine israelische Richterin sich für ihren Job disqualifiziert? Wenn ja, verstehe ich das Argument nicht. Wenn nein, sollten Sie ihn sich erschließen.


nach oben springen

#6423

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:35
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Ich denke, ein Gericht kann die Feststellung volksverhetzender Tatbestände hier im Forum "ja" oder "nein" sachlicher und auch rechtlich fundierter treffen, als wir beide das je zustande brächten

Und dann könnten wir uns ja auch mal auf ein Bierchen treffen.
Allerdings, sollte mir das Gericht dann auch Deine eigenen Entgleisungen hier im Forum ankreiden und entsprechend ahnden, dann bezahlst gefälligst Du die ganze Rechnung.



nach oben springen

#6424

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:36
von nahal
avatar


Zitat von: Hanswurst 
„Abschaum der Menschheit“
Weißt du wer, wen in seinem 1924 erschienen buch so genannt hat?
Erst denken - dann schreiben



Kleiner Neonazi,
Es ist eine Sache, jemand persönlich als menschlicher Abschaum zu nennen, etwas anderes eine ganze Gruppe. Hat man Ihnen das in der Nazigruppe nicht beigebracht? Grüßen Sie den Brehl von mir.


nach oben springen

#6425

RE: An Konrad Weiss

in Politik 09.07.2010 15:37
von Landegaard
avatar


Zitat von: sayada.b. Holger - bist Du auf Krawall aus? Ich habe doch nirgends geschrieben, daß ich Dich meine mit meinem Text! Ich hab grad keinen Bock auf Wort-Spielchen, nicht bei diesem Thema. Okay?


Ich habe bei diesem Thema auch nie Bock auf Wortspiele, also geh davon aus, dass es sich darum nicht handelt.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248910 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Nadine, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen