#101

Willie

in Foristen 13.07.2010 20:18
von Willie | 15.070 Beiträge


Zitat von: guylux 
Ich möchte unbedingt für Ihre Belehrungen bezahlen. Soviel Weisheit umsonst kann Ich nicht annehmen .

Das ist nicht ihre Wahl.
Ihnen bleibt nur es anzunehmen oder es abzulehnen.

Zitat von: guylux 
Darf Ich Ihnen ( ausnahmsweise ) auch einmal eine Lehre geben ( ganz umsonst ) : Oberlehrer ist ein Begriff welcher auf Leute angewendet wird ,welche alles besser wissen oder glauben , alles besser zu wissen . Ob der Beruf tatsächlich ausgeübt wird ,ist nicht relevant :-))

Das ist ja keine Lehre, sondern nur eine weitere Information darueber, wie dumm manche Menschen wirklich sind.
Ein ganz alter Hut sind jene Dummen, die bei einer geringfuegigen Belehrung bereits in die masslose Uebertreibung verfallen, dass dies dann jemand sei "welche alles besser wissen oder glauben, alles besser zu wissen." Deswegen nennen sie ihn Oberlehrer. Als ob das per se was Schlechtes sei.

Es gehoert wirklich nicht sehr viel Intelligenz dazu, den Abschwaechungssversuch eigener Unkenntnis und das Mehrwissen anderer durch Diskreditierung zu erkennen.
Jeder halbwegs Intelligente weiss, dass es niemanden gibt, der "alles besser weiss". Und er weiss auch, dass dies nicht bedeutet, dass deswegen einer deswegen nicht manches, vieles, oder gar sehr vieles "besser weiss", als andere.

Nur den Dummen selbst faellt es nicht auf. Und so glauben sie, andere wuessten es demzufolge auch nicht. Und dann posten sie den gleichen Unsinn immer wieder.
So auch bei ihnen.

Und sind quasi noch stolz darauf nicht in den Verdacht kommen zu koennen, ein Oberlehrer zu sein.



zuletzt bearbeitet 13.07.2010 20:22 | nach oben springen

#102

RE: Willie

in Foristen 13.07.2010 22:53
von guylux | 7.469 Beiträge


Zitat von: Willie 
Dummheit bestimmt diesbezueglich alles. Der Rest sind nur Ausfluechte.
Ich habe im vorausgehenden Posting versucht zu erklaeren warum.
Ob sie das kapieren koennen, bleibt abzuwarten.

Ist Ihnen schon aufgefallen , dass fast alle Beiträge von Ihnen zumindest eins von folgenden Wörten/ Sätzen enthalten :
- Sie irren
- Dummheit
- schon wieder daneben
- falsch
Ist doch interessant , nicht ?


nach oben springen

#103

RE: Willie

in Foristen 13.07.2010 23:07
von Willie | 15.070 Beiträge


Zitat von: guylux 
Ist Ihnen schon aufgefallen , dass fast alle Beiträge von Ihnen zumindest eins von folgenden Wörten/ Sätzen enthalten :
- Sie irren
- Dummheit
- schon wieder daneben
- falsch
Ist doch interessant , nicht ?

Nicht wirklich.
Denn diese Begriffe tauchen nur auf in meinem Umgang mit bestimmten Foristen. Z.B. mit ihnen.
Also stets da, wo Dummheit, Irrtuemer, Falschbehauptungen usw. prevalent sind.

Wenn sie meine Unterhaltungen mit anderen Foristen studieren, dann koennen sie entdecken, dass dort auch andere Begriffe die Unterhaltung dominieren.
Das heisst, wenn sie nicht zu desinteressiert sind, dahinter zu kommen zu wollen.



zuletzt bearbeitet 13.07.2010 23:09 | nach oben springen

#104

RE: Willie

in Foristen 17.07.2010 21:31
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge

.
Ich habe mich gerade etwas mit Liebermann und Corinth beschäftigt und siehe da, die schönen Künste helfen auch, Menschen zu charakterisieren.
Willie ist ein Mensch, der noch nicht begriffen hat, dass es auch in der Linguistik zulässige Formen gibt, wie in der Malerei. Denn was anderes ist Sprache, als Portraits zu zeichnen oder Geschichten festzuhalten. Oft auch sind in den erzählten Geschichten ungewollte Selbstportraits mit enthalten.

Viele Foristen bedienen sich sprachlich einer eher impressionistischen Ausdrucksweise. Hier eine kleine logische Konturlosigkeit, dort ein natürlicher Reflex, der in der Malerei einem emotional bedingten, etwas zu festen Pinselstrich entsprechen mag.
Das Gesamtbild gibt jedoch einen faszinierenden und stimmungsvollen Gesamteindruck wider.

Da tritt der akademisch strenge und genaue Naturalist Willie auf den Plan. Fordert die bildgenaue Widergabe der Realität in perfekter Feinmalerei. Ohne Seele, ohne Herz.
Kalt läßt er große Kunst in der Forumsgalerie abhängen, um sie mit seiner fotographischen Handwerkskunst zu ersetzen.

Willie glaubt auch, er habe die Wahrheit für sich gepachtet. Dabei gibt es viele Wahrheiten. Und seine ist ausschließlich die seine.
Wann wird er je verstehn?



nach oben springen

#105

RE: Willie

in Foristen 17.07.2010 21:40
von Willie | 15.070 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman .
Ich habe mich gerade etwas mit Liebermann und Corinth beschäftigt und siehe da, die schönen Künste helfen auch, Menschen zu charakterisieren.
Willie ist ein Mensch, der noch nicht begriffen hat, dass es auch in der Linguistik zulässige Formen gibt, wie in der Malerei. Denn was anderes ist Sprache, als Portraits zu zeichnen oder Geschichten festzuhalten. Oft auch sind in den erzählten Geschichten ungewollte Selbstportraits mit enthalten.
Viele Foristen bedienen sich sprachlich einer eher impressionistischen Ausdrucksweise. Hier eine kleine logische Konturlosigkeit, dort ein natürlicher Reflex, der in der Malerei einem emotional bedingten, etwas zu festen Pinselstrich entsprechen mag.
Das Gesamtbild gibt jedoch einen faszinierenden und stimmungsvollen Gesamteindruck wider.
Da tritt der akademisch strenge und genaue Naturalist Willie auf den Plan. Fordert die bildgenaue Widergabe der Realität in perfekter Feinmalerei. Ohne Seele, ohne Herz.
Kalt läßt er große Kunst in der Forumsgalerie abhängen, um sie mit seiner fotographischen Handwerkskunst zu ersetzen.
Willie glaubt auch, er habe die Wahrheit für sich gepachtet. Dabei gibt es viele Wahrheiten. Und seine ist ausschließlich die seine.
Wann wird er je verstehn?

Sweet dreams.;-)
http://www.youtube.com/watch?v=1BRqA3DSmpc


nach oben springen

#106

RE: Willie

in Foristen 17.07.2010 21:51
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge


Zitat von: Willie 
Sweet dreams.;-)
http://www.youtube.com/watch?v=1BRqA3DSmpc

"Dieses Video enthält Content von Sony Music Entertainment. Es ist in deinem Land nicht mehr verfügbar."
:(



zuletzt bearbeitet 17.07.2010 21:52 | nach oben springen

#107

RE: Willie

in Foristen 17.07.2010 22:44
von Landegaard | 14.739 Beiträge


Zitat von: 
guylux:
Soviel Weisheit umsonst kann Ich nicht annehmen .

willie:
Das ist nicht ihre Wahl.
Ihnen bleibt nur es anzunehmen oder es abzulehnen.


:) Großes Kino



nach oben springen

#108

RE: Willie

in Foristen 17.07.2010 22:53
von Willie | 15.070 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman 
"Dieses Video enthält Content von Sony Music Entertainment. Es ist in deinem Land nicht mehr verfügbar."
:(

Sorry das wusste ich nicht.
Hoffe es klappt hiermit:
http://www.youtube.com/watch?v=cYD3pkbgnKA&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=wLYQG2LmMiU&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=3peUlslDqkM&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=JUKcYRPOysc&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=AhJfe7cddTg&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=RdXDff7-XMs&feature=related

Hoffe, dass wenigsten ein link in Deutschland freigeschaltete wird. Freedom!!



zuletzt bearbeitet 17.07.2010 23:07 | nach oben springen

#109

RE: Willie

in Foristen 17.07.2010 23:49
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge
nach oben springen

#110

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 00:40
von Willie | 15.070 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman 
Danke. Greenfields habe ich Jahrzehnte nicht mehr gehört.

War mir ein Vergnuegen.:-)

Soviel zum

Zitat von:  Da tritt der akademisch strenge und genaue Naturalist Willie auf den Plan. Fordert die bildgenaue Widergabe der Realität in perfekter Feinmalerei. Ohne Seele, ohne Herz.
;-)

Und soweit es nachstehendes betrifft;

Zitat von: Hans Bergman 
Willie glaubt auch, er habe die Wahrheit für sich gepachtet.....

weiss Willie zuverlaessig, das nur er alleine weiss, was er glaubt.:-)
Und er weiss auch zuverlaessig, dass es nur eine Wahrheit gibt. Die im uebrigen nicht pachtbar ist.;-)

Aber gut, dass sie sich mal ueber Willie ausgelassen haben. Solches, mit 'greenleaves of summer' im Hintergrund, schafft der bedrueckten Seele Befreiung und Zufriedenheit -hoffe ich..;-)



zuletzt bearbeitet 18.07.2010 00:42 | nach oben springen


#112

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 10:14
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge


Zitat von: Willie
Aber gut, dass sie sich mal ueber Willie ausgelassen haben. Solches, mit 'greenleaves of summer' im Hintergrund, schafft der bedrueckten Seele Befreiung und Zufriedenheit -hoffe ich..;-)

Keine Sorge. Ich habe bereits mit 12 meine von (immer nur von) Pfaffen bedrückte Seele selber befreit. Es war dieser Dienstag morgen, an dem ich während Reli laut in die Klasse fragte, ob man diese Märchen glauben sollte. Ab diesem Tag war ich frei.
Es kostete mich auch nur einen Verweis und meine Eltern eine entsprechende Diskussion mit dem (sehr sympathischen) Religionslehrer beim Elternsprechtag.
Seit diesem Tag habe ich mich nur noch Göttinnen ergeben und sie auch angebetet. Und seitdem flattert meine Seele ohne jegliche Bedrückung durch die Gegend.

Aber "greenfields" ist jetzt auf meiner Favoritenleiste und ich habe es gestern auch noch mindestens 20 mal gehört. Auch wenn mir der Kontrabass ein bisschen zu trocken klingt und ich den sumpfigen Klang eines Fender Jazzbass dazu bevorzugen würde.



nach oben springen

#113

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 15:51
von Willie | 15.070 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman 
Keine Sorge.

Keine Angst, ich sorge nicht -ich fuehre nur an.;-)

Zitat von: Hans Bergman 
Ich habe bereits mit 12 meine von (immer nur von) Pfaffen bedrückte Seele selber befreit. Es war dieser Dienstag morgen, an dem ich während Reli laut in die Klasse fragte, ob man diese Märchen glauben sollte. Ab diesem Tag war ich frei.

Ach was, das tragen sie nur gerne wie eine Standarte vor sich her.
Es gibt viele Unfreiheiten. Und auch davon empfundenen Freiheiten. Auch die Unfreiheit des Aergers, des Neides der Missgunst und vieler anderer. Darunter auch die der Unwahrheiten.
Unter solchen Unfreiheiten leidend haben sie gestern Abend ihr Posting verfasst. Ihr Posting belegt es.

Zitat von: Hans Bergman 
Es kostete mich auch nur einen Verweis und meine Eltern eine entsprechende Diskussion mit dem (sehr sympathischen) Religionslehrer beim Elternsprechtag.
Seit diesem Tag habe ich mich nur noch Göttinnen ergeben und sie auch angebetet. Und seitdem flattert meine Seele ohne jegliche Bedrückung durch die Gegend.

Die Inhalte ihrer Postings widerlegen sie da.

Zitat von: Hans Bergman 
Aber "greenfields" ist jetzt auf meiner Favoritenleiste und ich habe es gestern auch noch mindestens 20 mal gehört. Auch wenn mir der Kontrabass ein bisschen zu trocken klingt und ich den sumpfigen Klang eines Fender Jazzbass dazu bevorzugen würde.

Wer da weniger in der Unfreiheit von Unkenntnis lebt, der weiss, dass es eine Vielzahl unterschiedlicher Arrangements gibt. Es gibt sie sogar a cappella.:-)



zuletzt bearbeitet 18.07.2010 15:53 | nach oben springen

#114

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 16:18
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge


Zitat von: Willie
Wer da weniger in der Unfreiheit von Unkenntnis lebt, der weiss, dass es eine Vielzahl unterschiedlicher Arrangements gibt. Es gibt sie sogar a cappella.:-)

Sie irren sich.
Diese Unkenntnis haben Sie mir, wieder einmal, lediglich unterstellt. Bevor ich mich für die eine Version entschied, habe ich wenigstens in elf verschiedene Versionen reingehört.
In einer waren wundervolle Pianoläufe zu hören, allerdings eine Spur zu aufdringlich (für meinen Geschmack), in einer anderen wiederum war mir der Gesang im Verhältnis zur Musik zu laut.
Ich habe mich für die Brothers Four entschieden. Auch da stand noch die Entscheidung an, ob die jungen Stimmen der Twens oder ein fast identisches Arrangement, als sie schon älter waren.
Ich habe mich für die vielleicht etwas unreifere, dafür aber authentischere Frühversion gegen die ausgereiftere, spätere Version entschieden.

Die Vermutung einer Unfreiheit der Unkenntnis bei anderen, dürfte also meistens Ihrer eigenen Unfreiheit durch Selbstüberschätzung geschuldet sein.



zuletzt bearbeitet 18.07.2010 16:19 | nach oben springen

#115

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 16:29
von Willie | 15.070 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman 
Sie irren sich.
Diese Unkenntnis haben Sie mir, wieder einmal, lediglich unterstellt. Bevor ich mich für die eine Version entschied, habe ich wenigstens in elf verschiedene Versionen reingehört.
In einer waren wundervolle Pianoläufe zu hören, allerdings eine Spur zu aufdringlich (für meinen Geschmack), in einer anderen wiederum war mir der Gesang im Verhältnis zur Musik zu laut.

Ich unterstellte ihnen ueberhaupt nichts. Sie beklagten "die Trockenheit des Kontrabass". Im Piano setting gibt es keinen "trockenen Kontrabass".

Zitat von: Hans Bergman 
Die Vermutung einer Unfreiheit der Unkenntnis bei anderen, dürfte also meistens Ihrer eigenen Unfreiheit durch Selbstüberschätzung geschuldet sein.

Ein Trugschluss. Zweifach, nein dreifach. Es ist erstens keine Vermutung, sondern ein Wissen, zweitens ist es diesem geschuldet und drittens liegt in Selbstueberschaetzung keine Unfreiheit.:-)

Unwissenheit und der Gebrauch von Unwahrheit zur Argumentation sind Unfreiheiten.


nach oben springen

#116

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 18:12
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge


Zitat von:  Willie
Ein Trugschluss. Zweifach, nein dreifach. Es ist erstens keine Vermutung, sondern ein Wissen, zweitens ist es diesem geschuldet und drittens liegt in Selbstueberschaetzung keine Unfreiheit.:-)

Unwissenheit und der Gebrauch von Unwahrheit zur Argumentation sind Unfreiheiten.

Unlogisch. Es sind entweder alles Unfreiheiten oder alles Freiheiten. Je nach persönlicher Einstellung und Gefühlslage.
Ihre Behauptung gründet sich ausschließlich auf Ihrer persönlichen Meinung. Und deren Wert ist ohnehin angekratzt von einem grundlegenden Irrtum, dem Sie generell unterliegen. Fantasie ist zwar eine wirklich schöne Sache, aber nicht, wenn sie sich als Gegenspieler der Wissenschaft auf gleicher Höhe geriert.



nach oben springen

#117

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 18:25
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Unlogisch. Es sind entweder alles Unfreiheiten oder alles Freiheiten. Je nach persönlicher Einstellung und Gefühlslage.
Ihre Behauptung gründet sich ausschließlich auf Ihrer persönlichen Meinung. Und deren Wert ist ohnehin angekratzt von einem grundlegenden Irrtum, dem Sie generell unterliegen. Fantasie ist zwar eine wirklich schöne Sache, aber nicht, wenn sie sich als Gegenspieler der Wissenschaft auf gleicher Höhe geriert.

Geehrter Forist- ohne Fantasie KEINE Wissenschaft!!!


nach oben springen

#118

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 19:27
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge


Zitat von: semipermeabel 
Geehrter Forist- ohne Fantasie KEINE Wissenschaft!!!

Schöner hätte ich die dienende Funktion der Fantasie für die Wissenschaft auch nicht beschreiben können. Ein Ersatz für Wissenschaft, und das war es, was ich monierte, ist sie nicht.



nach oben springen

#119

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 19:30
von Willie | 15.070 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman 
Unlogisch. Es sind entweder alles Unfreiheiten oder alles Freiheiten. Je nach persönlicher Einstellung und Gefühlslage.

Sie irren wieder. Wieder dreifach.
1. Unlogik kann belegt werden -und im vorstehenden koennen sie das nicht. Deswegen gibt es dafuer auch keinen Beleg.
2. Eine "entweder alles ist" oder "alles ist" Bedingung gibt es bei Sachverhalten, die Freiheit oder Unfreiheit definieren nicht.
3. Die Sachverhalte Freiheit oder Unfreiheit werden nicht nach "persönlicher Einstellung und Gefühlslage" definiert.

Zitat von: Hans Bergman Ihre Behauptung gründet sich ausschließlich auf Ihrer persönlichen Meinung.

Falsch. Allgemeinwissen wird nicht zur perosnelichen Meinung reduziert weil ihnen dieses fremd ist.

Zitat von: Hans Bergman 
Und deren Wert ist ohnehin angekratzt von einem grundlegenden Irrtum, dem Sie generell unterliegen.

Der Wert einer Meinung ist immer der in der Bewertung des Betrachters. Im vorstehenden Falle also ihre persoenliche.
Ob meine Meinungen von ihnen so bewertet werden ist eigentlich belangslos. Ausser dass ich auch nicht anderes von ihnen diesbezuegliche erwartete.
Und dass sie im vorstehenden Sachverhalte bewerten, die ueberhaupt keine Meinung sind.;-)

Zitat von: Hans Bergman 
Fantasie ist zwar eine wirklich schöne Sache, aber nicht, wenn sie sich als Gegenspieler der Wissenschaft auf gleicher Höhe geriert.

Das liegt ja alleine am Bewerter eines solchen Vergleiches. Und am Befinder von "schoene Sache". Etwas eine schoene Sache finden ist stets eine ausschliesslich persoenliche Empfindung und Entscheidung.

So, wie sie ihre Phantasieerzeugnisse ueber was ich -nach ihren Vorstellungen- glaube, so bewerten wie sie es tun. Ausschliesslich persoenlich.:-)

Und am Sachverhalt, dass sie dabei Unwahrheiten erzaehlen, aendert das nichts. Es sind und bleiben Unwahrheiten.


nach oben springen

#120

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 19:38
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge

.
Die Wissenschaft hat Beweise ohne Sicherheit, der Kreationismus hat Sicherheit ohne Beweise.
Ashley Montagu

Wikipedia:
"Viele Kreationisten formulieren ihre Sichtweise in Form einer teleologischen Argumentation, setzen dies in Kontrast zu einer eigenen Erklärung auf Basis eines Schöpfers und erheben dafür den Anspruch wissenschaftlicher Aussagekraft.

Dabei greifen sie auf ein ideologisches Wissenschaftsverständnis zurück, das mit der wissenschaftlichen Methodik nicht vereinbar und somit pseudowissenschaftlich ist"



zuletzt bearbeitet 18.07.2010 19:44 | nach oben springen

#121

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 19:55
von Willie | 15.070 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman .
Die Wissenschaft hat Beweise ohne Sicherheit, der Kreationismus hat Sicherheit ohne Beweise.
Ashley Montagu
Wikipedia:
"Viele Kreationisten formulieren ihre Sichtweise in Form einer teleologischen Argumentation, setzen dies in Kontrast zu einer eigenen Erklärung auf Basis eines Schöpfers und erheben dafür den Anspruch wissenschaftlicher Aussagekraft.
Dabei greifen sie auf ein ideologisches Wissenschaftsverständnis zurück, das mit der wissenschaftlichen Methodik nicht vereinbar und somit pseudowissenschaftlich ist"

Und?
Mit welcher Absicht posten sie das denn hier?
Damit sich erfahren laesst, was ein gewisser Montagu meint? Oder ein Artikelschreiber in Wikipedia?
Irgendeinen Grund muessen sie doch dafuer haben.

Ich wuerde mich freuen, wenn sie ihn mir nicht vorenthalten. Das heisst, nur wenn es ihnen nicht zu peinlich ist.



zuletzt bearbeitet 18.07.2010 19:59 | nach oben springen

#122

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 20:07
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman .
Die Wissenschaft hat Beweise ohne Sicherheit, der Kreationismus hat Sicherheit ohne Beweise.
Ashley Montagu
Wikipedia:
"Viele Kreationisten formulieren ihre Sichtweise in Form einer teleologischen Argumentation, setzen dies in Kontrast zu einer eigenen Erklärung auf Basis eines Schöpfers und erheben dafür den Anspruch wissenschaftlicher Aussagekraft.
Dabei greifen sie auf ein ideologisches Wissenschaftsverständnis zurück, das mit der wissenschaftlichen Methodik nicht vereinbar und somit pseudowissenschaftlich ist"

Die Wissenschaft und ihre Methodik- spätestens wenn diese zu Dogma wird, ist es vorbei mit Wissen- Schaffen.


nach oben springen

#123

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 20:17
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge


Zitat von: Willie 
Und?
Mit welcher Absicht posten sie das denn hier?
Damit sich erfahren laesst, was ein gewisser Montagu meint? Oder ein Artikelschreiber in Wikipedia?
Irgendeinen Grund muessen sie doch dafuer haben.
Ich wuerde mich freuen, wenn sie ihn mir nicht vorenthalten. Das heisst, nur wenn es ihnen nicht zu peinlich ist.

Peinlich? Weil ich die haltlose Grundlage dokumentiere, auf der Ihre Aussagen basieren? Sollte mir peinlich sein, dass Sie sich, aus welchen Gründen auch immer, von der Wissenschaft weg in religiösen Fantastereien ergehen?

Und kürzer und prägnanter als Montagu kann man solche Abschweifungen wohl kaum ausdrücken.
Dieser grundsätzliche Irrtum eines Foristen sollte aber bekannt sein, um seine häufigen "Sie irren sich"-Statements richtig einschätzen zu können.
Sonst kommt womöglich noch einer auf die Idee, sie kämen aus den Überlegungen zu wissenschaftlich korrekten Zusammenhängen und nicht aus religiös-ideologisch verbrämten Fantasien.



nach oben springen

#124

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 20:25
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge


Zitat von: semipermeabel 
Die Wissenschaft und ihre Methodik- spätestens wenn diese zu Dogma wird, ist es vorbei mit Wissen- Schaffen.

Wissenschaften sind von ihrer Methodik her schlicht wissenschaftlich und haben mit einem Dogma deshalb nichts zu tun, weil ein Dogma auf unbewiesenen Fantastereien basiert und nicht auf nachprüfbaren Tatsachen.



nach oben springen

#125

RE: Willie

in Foristen 18.07.2010 20:42
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Wissenschaften sind von ihrer Methodik her schlicht wissenschaftlich und haben mit einem Dogma deshalb nichts zu tun, weil ein Dogma auf unbewiesenen Fantastereien basiert und nicht auf nachprüfbaren Tatsachen.

Ich möchte Sie nicht verwirren.
Wissenschaftliche Methodik ist nur ein Teil der Erkenntnisgewinnung, eine Form der Herangehensweise an eine Sache.
Wenn diese Methode zum Dogma, zur ausschliesslich bedachten Art der Betrachtung wird, kocht jedes Fragen nach dem "Warum" im eigenen Saft.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
sayada.b., nahal, mbockstette

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bsolution
Besucherzähler
Heute waren 50 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1178 Themen und 231088 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Maga-neu, Marlies, mbockstette, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen