#4676

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:04
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Indogermane_HS 
Liebe Sayada, sorry, aber leider muß ich sagen, dass Deine Beiträge zu Israel/Palästina leider tatsächlich oft diesen Eindruck vermitteln, auch wenn Du nicht so denkst, was ich auch weiss. Aber warum nur reagierst Du auf jede Kritik gegenüber der -- auch rein OBJEKTIV betrachtet -- nun einmal ungerechten, weil diskriminierenden, selektiven und repressiven Politik der israelischen Regierung (nicht umsonst gibt es so viele UN-Resolutionen und so viel internationale Kritik zur Palästinenser-Politik Israels, nicht wahr?) wie ein Stier auf ein rotes Tuch? Könnte es etwa sein, dass Du Kritik gegenüber Israel (gemeint ist wie immer die Regierung) mit Kritik gegenüber dem israelischen Volk gleichsetzt bzw. zu persönlich nimmst? Ich denke, ja...! :(


Kritik an der derzeitigen israelischen Regierung können Sie nachhaltig, scharf und wohlbegründet in diversen israelischen Zeitungen lesen. Die diversen Un-Beschlüsse, Israel kritisierend, sind demgegenüber nicht wirklich ernst zu nehmen, da von einer Mehrheit von Staaten innerhalb der U verfasst, deren demokratische und menschenrechtsorientierte Haltung mindestens zweifelhaft ist - zumal dann, wenn zB ausgerechnet ein Staat wie Libyens Gaddhafi den Vorsitz n der Menschenrechtskommission stellt.
"Gute Ratschläge" aus dem offiziellen Europa zur Palästineserpolitik Israels erscheinen mir überwiegend nutz- und sinnlos, da Europa viel zu sehr in juristisch-völkerrechtlichen Kategorien befangen ist und zu wenig pragmatisch denkt und handelt. Die juristische Denke sucht immer nach einem Schuldigen, der aber angesichts der Geschichte Israels und Palästinas kaum auszumachen ist. Und die juristische Argumentation auf einem Einschnitt auf irgendeinem Jahr dieser Konfrontation aufzubauen kann daher nicht zu einer gerechten Beurteilung führen. Dem "Diebstahl" palästnensischer Gebiete ging schliesslich der praktizierte Vernichtungswille der Palästinenser gegenüber den Israelis voraus. Wie weit in die Geschichte müsste man also zurückgehen, um ein gerechtes Urteil zu fällen?


nach oben springen

#4677

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:11
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte


Zitat von: Lea S. 
http://www.tlaxcala.es/pp.asp?lg=de&reference=1769 Kinder singen "alle Welt hasst die Araber,
und das wichtigste ist, einen nach dem anderen zu töten.............
http://www.youtube.com/watch?v=kXLfhGZ8D2M
http://www.youtube.com/watch?v=UKYBAl87f6E&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=k0iZuVA9A-E&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=GQVgwkjSzEw&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=qYtvb8OW_cg&feature=related

Zitat
Harte Selbstkritik einer jüdischen Mutter, deren Tochter bei einem Attentat eines palästinensischen Märtyrers starb
Die israelischen Kinder werden dazu erzogen, ihre Nachbarn als Unerwünschte anzusehen

http://www.tlaxcala.es/pp.asp?lg=de&reference=1769


Was sie vorstehend zitieren sind westliche Pressepublikationen, die im Westen -auch in Israel- verbreitet werden. Sie koennen. Sie muessen nicht sachlich zutreffend sein, aber sie haben die Freiheit, dort publiziert zu werden -obwohl sie sich gegen die Gesellschaften richten, die ihnen das Recht einraeumen.

Gleiches werden sie in den Gebieten moslemischer Majoritaet so kritisch ueber sich selbst berichtet nicht finden. Das ist der alles entscheidende Unterschied.

Der alles entscheidende Unterschied hinsichtlich persoenlicher Freiheit, Freiheit gesellschaftlicher Gruppierungen und Orentierungen, politischer Freiheit und Freiheit der Pressefreiheit. Und damit der Chance, auch die unangenehme Wahrheit gehoert zu bekommen.
Die Meinung des Andersdenkenden tolerieren zu koennen.
Das, was wir hier im Forum zutun, dort auch erleben zu koennen wird es dort nicht geben.

Die, denen sie hier das Wort reden, koennen solches nicht zulassen. Wir koennen es.
Ihre Darstellung der obigen zeigt es anschaulich. Merci.

Das ist der Unterschied zwischen unserem System und den Systemen derer, die sie verteidigen. Sehr gut.


nach oben springen

#4678

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:12
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Dann ging es diesen 2.000 Jahre besser, als vielen Palästinensern in der Westbank.

Das muss nicht stimmen, denen geht es aber heute besser als damals.


nach oben springen

#4679

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:14
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: GeorgeF "Es ist zudem auch völlig unangemessen und überdies auch relativ sinnlos geächtete Waffen wie z.B. Phosphorbomben über mit Zivilisten dicht besiedelte Gebiete abzuwerfen. "
Die mit weissem Phosphor zum Zwecke der Vernebelung sind nicht geächtet.


Sie hätten sich deshalb nicht extra zu Wort melden müssen. Uns war schon klar, dass Sie wieder nur der israelischen Schilderungen Glauben schenken, dass "nur" weisser Phosphor verwendet wurde - das bei Hautkontakt übrigens ebenfalls schlimme Brandwunden verursachen kann - ähnlich wie gelber Phosphor.



zuletzt bearbeitet 24.06.2010 00:14 | nach oben springen

#4680

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:17
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: Willie 
Was sie vorstehend zitieren sind westliche Pressepublikationen, die im Westen -auch in Israel- verbreitet werden. Sie koennen. Sie muessen nicht sachlich zutreffend sein, aber sie haben die Freiheit, dort publiziert zu werden -obwohl sie sich gegen die Gesellschaften richten, die ihnen das Recht einraeumen.
Gleiches werden sie in den Gebieten moslemischer Majoritaet so kritisch ueber sich selbst berichtet nicht finden. Das ist der alles entscheidende Unterschied.
Der alles entscheidende Unterschied hinsichtlich persoenlicher Freiheit, Freiheit gesellschaftlicher Gruppierungen und Orentierungen, politischer Freiheit und Freiheit der Pressefreiheit. Und damit der Chance, auch die unangenehme Wahrheit gehoert zu bekommen.
Die Meinung des Andersdenkenden tolerieren zu koennen.
Das, was wir hier im Forum zutun, dort auch erleben zu koennen wird es dort nicht geben.
Die, denen sie hier das Wort reden, koennen solches nicht zulassen. Wir koennen es.
Ihre Darstellung der obigen zeigt es anschaulich. Merci.
Das ist der Unterschied zwischen unserem System und den Systemen derer, die sie verteidigen. Sehr gut.

israel verteidigt unsere pressefreiheit im gaza?
oder wollen sie uns zu verstehen geben, dass die inhalte der youtube verlinkungen dadurch gerechtfertigt sind?


nach oben springen

#4681

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:21
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte


Zitat von:  
israel verteidigt unsere pressefreiheit im gaza?
oder wollen sie uns zu verstehen geben, dass die inhalte der youtube verlinkungen dadurch gerechtfertigt sind?

Wer ist "uns"?


nach oben springen

#4682

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:21
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS 
Absolute Zustimmung. Nur leider werden diese Fakten von den angeblich ach so palsätinnerfreundlichen Konsumenten dieser Exportgüter nicht ausreichend beachtet. Daher wird sich diese Situation IMO leider wohl auch wenig ändern.


Die Situation wird sich ändern, verlass Dich drauf.
Gerade Internet und die modernen Kommunikationsmittel verkleinern die Welt derartig, dass es sogar sehr bald sein wird.
Der Staat Israel tut momentan alles daran, seine Verbündeten und Freunde zu vergrätzen. Die arabischen Staaten rundherum sind keine Länder voller Eselstreiber mehr, die nicht schreiben und lesen können. Die kaufen auf Teufel komm raus Waffen und modernes Gerät. Die USA (und andere) liefern an Syrien, an Libanon, an Jordanien, an Ägypten.
Man kann als Aussenstehender doch sehen, wohin das führt.
Ist es eigentlich das, was die israelische Regierung will, den grossen alles entscheidenden Krieg? Anscheinend ja http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-...ael-peres-krieg?
Den werden die Israelis leider verlieren, allein aus Gründen der geringen Bevölkerungsanzahl.
Die arabischen Nachbarn können, wenn sie dann wollten, die Israelis einfach überrennen.
Wir sollten nicht vergessen, dass man das im letzten Jahr mit dem Zaun nach Ägypten bereits geprobt hat.
Dann ist es vorbei mit unserem Traum vom Kibbutz und der Gerechtigkeit für alle Menschen und nur noch Elend und kaputte Städte werden übrig bleiben, sowohl in Israel als auch bei seinen Nachbarn.



zuletzt bearbeitet 24.06.2010 00:39 | nach oben springen

#4683

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:22
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Kritik an der derzeitigen israelischen Regierung können Sie nachhaltig, scharf und wohlbegründet in diversen israelischen Zeitungen lesen.


Was Sie nicht sagen. Es gibt in Israel sogar pro-palästinensische Friendesorganisationen, die sog. "Linke", wer hätte das gedacht? Aber was hat diese Kritik seither bewirkt / was haben die diskriminierten Palästinenser seither davon? Rien, niente, nada, zero. Im Gegenteil: Es ist alles nur noch schlimmer geworden im Apartheisstaat (frei nach J. Carter) - und an der Spitze sitzen jetzt rechtradikale Populisten, Demagogen und Rassisisten, die Israel mehr und mehr isolieren.


nach oben springen

#4684

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:23
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Willie 
Das muss nicht stimmen, denen geht es aber heute besser als damals.

Es geht heute wohl jedem dort besser als damals. Vor allem den Juden, denen ging es damals verdammt schlecht.


nach oben springen

#4685

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:25
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte


Zitat von:  
oder wollen sie uns zu verstehen geben, dass die inhalte der youtube verlinkungen dadurch gerechtfertigt sind?

Haette ich das gewollt, haette ich das geschrieben. Nichts in meinen Ausfuehrungen gibt zu einer solchen Intrepretation Anlass.

Gehoeren sie vielleicht zu jenen, die gerne Inhalte aus Texten lesen moechten, die dort nicht stehen? Ich koennte glatt den Eindruck bekommen.;-)


nach oben springen

#4686

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:27
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Es geht heute wohl jedem dort besser als damals. Vor allem den Juden, denen ging es damals verdammt schlecht.

Das kommt ganz darauf an. Welche Juden -wann und wo genau- sie meinen. Es gab da Unterschiede. So wie es sie auch heute gibt.


nach oben springen

#4687

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:28
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Willie 
Was sie vorstehend zitieren sind westliche Pressepublikationen, die im Westen -auch in Israel- verbreitet werden. Sie koennen. Sie muessen nicht sachlich zutreffend sein, aber sie haben die Freiheit, dort publiziert zu werden -obwohl sie sich gegen die Gesellschaften richten, die ihnen das Recht einraeumen.
Gleiches werden sie in den Gebieten moslemischer Majoritaet so kritisch ueber sich selbst berichtet nicht finden. Das ist der alles entscheidende Unterschied.
Der alles entscheidende Unterschied hinsichtlich persoenlicher Freiheit, Freiheit gesellschaftlicher Gruppierungen und Orentierungen, politischer Freiheit und Freiheit der Pressefreiheit. Und damit der Chance, auch die unangenehme Wahrheit gehoert zu bekommen.
Die Meinung des Andersdenkenden tolerieren zu koennen.
Das, was wir hier im Forum zutun, dort auch erleben zu koennen wird es dort nicht geben.
Die, denen sie hier das Wort reden, koennen solches nicht zulassen. Wir koennen es.
Ihre Darstellung der obigen zeigt es anschaulich. Merci.
Das ist der Unterschied zwischen unserem System und den Systemen derer, die sie verteidigen. Sehr gut.



Sie haben total recht. Es ist doch seit Jahren Ihre US-Regierung, die Despoten im Nahen und Mittleren Osten finanziert und an der Macht hält. Also ändern Sie was daran.

Nur, auch wenn Menschen in anderen Systemen unfrei sind, berechtigt das niemanden auf der Welt über deren Land und Grundbesitz herzufallen und die Menschen zu vertreiben oder zu töten.
Sie sollten lernen beide Dinge auseinander zu halten, ausser, Sie sind der Meinung, denen geht es eh so achlecht, die leben in Unfreiheit, da macht das bisschen Unrecht auch nicht mehr viel aus. Wir nehmen uns was wir gebrauchen können und die Menschen kerkern wir ein.


nach oben springen

#4688

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:29
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Willie 
Das kommt ganz darauf an. Welche Juden -wann und wo genau- sie meinen. Es gab da Unterschiede. So wie es sie auch heute gibt.

Also, so gut kann es denen - welchen auch immer - nicht gegangen sein, denjn sie sind alle tot!


nach oben springen

#4689

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:36
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Willie 

Das ist der Unterschied zwischen unserem System und den Systemen derer, die sie verteidigen. Sehr gut.


Sie kapieren es wohl nicht. Ich verteidige niemanden. Ich klage die rechtsradikale israelische Regierung an. So wie viele Israelis in Israel selbst.


nach oben springen

#4690

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:39
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Sie haben total recht. Es ist doch seit Jahren Ihre US-Regierung, die Despoten im Nahen und Mittleren Osten finanziert und an der Macht hält. Also ändern Sie was daran.

Was soll es aendern? Etwa dass AlQaeda das Koenigreich in Saudi Arabien abloest? Und die anderen Radikalen Mubarrak in Aegypten?
Dem kann ich nicht beitragen.

Zitat von: Lea S. 
Nur, auch wenn Menschen in anderen Systemen unfrei sind, berechtigt das niemanden auf der Welt über deren Land und Grundbesitz herzufallen und die Menschen zu vertreiben oder zu töten.

Das haetten sich die arabischen Nachbarstaaten vorher ueberlegen sollen -bevor sie Israel attackierten. Dann konnten die Westbaenkler heut Jordanier sein und die Gazastreifler Aegypter.

Und wenn Arafat nicht zu gierig gewesen waere, konnten die Palaestineser heute laengst ihren eigenen Staat haben.

Zitat von: Lea S. 
Sie sollten lernen beide Dinge auseinander zu halten, ausser, Sie sind der Meinung, denen geht es eh so achlecht, die leben in Unfreiheit, da macht das bisschen Unrecht auch nicht mehr viel aus. Wir nehmen uns was wir gebrauchen können und die Menschen kerkern wir ein.

Wer mich kennt, der weiss dass ich darin sehr genau bin.
Vielleicht fangen sie erst einmal bei sich selbst an und unterstellen mir nicht, wie im vorstehenden, wovon ich nicht ein Wort schrieb. Es ist ihrer Glaubwuerdigkeit nicht zutraeglich.


nach oben springen

#4691

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:44
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Also, so gut kann es denen - welchen auch immer - nicht gegangen sein, denjn sie sind alle tot!

Wie wenig sie wissen. Informieren sie sich doch mal. Es wird moeglicherweis ein Schock fuer sie sein. :-)
Oder glauben sie vielleicht der Forist nahal sei aus einer Schaumkrone entstanden?


nach oben springen

#4692

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:44
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Sie kapieren es wohl nicht. Ich verteidige niemanden. Ich klage die rechtsradikale israelische Regierung an. So wie viele Israelis in Israel selbst.

Vielleicht lesen sie mal ihre eigenen Postings.;-)


nach oben springen

#4693

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:49
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Ist es eigentlich das, was die israelische Regierung will, den grossen alles entscheidenden Krieg? Anscheinend ja http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-...ael-peres-krieg?
Den werden die Israelis leider verlieren, allein aus Gründen der geringen Bevölkerungsanzahl.
Die arabischen Nachbarn können, wenn sie dann wollten, die Israelis einfach überrennen.

Das haben sie seit 1948 bereits mehrfach probiert. Zuletzt an Yom Kippur 1973.
Geschichte!

Zitat von: Lea S. 
Wir sollten nicht vergessen, dass man das im letzten Jahr mit dem Zaun nach Ägypten bereits geprobt hat.
Dann ist es vorbei mit unserem Traum vom Kibbutz und der Gerechtigkeit für alle Menschen und nur noch Elend und kaputte Städte werden übrig bleiben, sowohl in Israel als auch bei seinen Nachbarn.

Wie wenig sie wissen.;-)


nach oben springen

#4694

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:50
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

@Willie

Zitat
Was soll es aendern? Etwa dass AlQaeda das Koenigreich in Saudi Arabien abloest? Und die anderen Radikalen Mubarrak in Aegypten?
Dem kann ich nicht beitragen.


Tja, ein paar Jahre zu lange die falschen unterstützt/aufgebaut und verhindert, dass sich eine Demokratie - und ja selbst wenn es eine islamische gewesen wäre, die Menschen dort sind nunmal zum grössten Teil Muslime - aufbaut.
Aber in beiden Staaten rumort es heftig, das wissen Sie doch wohl, oder knnen Sie das verdrängen?

Zitat
Das haetten sich die arabischen Nachbarstaaten vorher ueberlegen sollen -bevor sie Israel attackierten. Dann konnten die Westbaenkler heut Jordanier sein und die Gazastreifler Aegypter.

Und wenn Arafat nicht zu gierig gewesen waere, konnten die Palaestineser heute laengst ihren eigenen Staat haben.


Warum zum Teufel, sollten die Menschen Jordanier oder Ägypter sein? Das wollten die nicht. Die wollen selbstbestimmte Palästinenser sein.


Zitat
Wer mich kennt, der weiss dass ich darin sehr genau bin.
Vielleicht fangen sie erst einmal bei sich selbst an und unterstellen mir nicht, wie im vorstehenden, wovon ich nicht ein Wort schrieb. Es ist ihrer Glaubwuerdigkeit nicht zutraeglich.


Machen Sie sich mal um meine Glaubwürdigkeit keine Gedanken. Um Ihre Genauigkeit sollten Sie sich aber mal welche machen, denn die ist in Wirklichkeit Pingeligkeit und Besserwisserei.


nach oben springen

#4695

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:52
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

@Willie

Wie wenig sie wissen.;-)

Von Vielem viel mehr als Sie.
Sprechen wir uns in 5 Jahren nochmal, wenns überhaupt so lange dauert.


nach oben springen

#4696

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 00:54
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Willie 
Wie wenig sie wissen. Informieren sie sich doch mal. Es wird moeglicherweis ein Schock fuer sie sein. :-)
Oder glauben sie vielleicht der Forist nahal sei aus einer Schaumkrone entstanden?

Nahal ist schon 2.000 Jahre alt?

Aber Schaumkrone..............., doch das kann schon sein. So oft wie der den selben vorm Mund hat, sind wahrscheinlich die Reste von vor 2.000 Jahren.



zuletzt bearbeitet 24.06.2010 00:55 | nach oben springen

#4697

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 01:00
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S. 
Die Situation wird sich ändern, verlass Dich drauf.
Gerade Internet und die modernen Kommunikationsmittel verkleinern die Welt derartig, dass es sogar sehr bald sein wird.
Der Staat Israel tut momentan alles daran, seine Verbündeten und Freunde zu vergrätzen. Die arabischen Staaten rundherum sind keine Länder voller Eselstreiber mehr, die nicht schreiben und lesen können. Die kaufen auf Teufel komm raus Waffen und modernes Gerät. Die USA (und andere) liefern an Syrien, an Libanon, an Jordanien, an Ägypten.
Man kann als Aussenstehender doch sehen, wohin das führt.
Ist es eigentlich das, was die israelische Regierung will, den grossen alles entscheidenden Krieg? Anscheinend ja http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-...ael-peres-krieg?
Den werden die Israelis leider verlieren, allein aus Gründen der geringen Bevölkerungsanzahl.
Die arabischen Nachbarn können, wenn sie dann wollten, die Israelis einfach überrennen.
Wir sollten nicht vergessen, dass man das im letzten Jahr mit dem Zaun nach Ägypten bereits geprobt hat.
Dann ist es vorbei mit unserem Traum vom Kibbutz und der Gerechtigkeit für alle Menschen und nur noch Elend und kaputte Städte werden übrig bleiben, sowohl in Israel als auch bei seinen Nachbarn.

Sie fantasieren inzwischen - jenseits vom Spekulieren. Israel hat mit Ägypten und Jordanien stabile und belastungsfähige Freundschaftsverträge und Syrien vermeidet sorsam jegliche kKonfrontation mit Israel. Von einem grossen Krieg um Israel kann also keine Rede sein. Vielmehr fürchtet Ägypten die Hamas und Jordanien zeigt ebenso keinerlei Sympathien für die Radikalen Palästinenser. Selbst Saudi-Arabien drängt auf Ausgleich - nicht auf Konfrontation, schliesslich ist auch denen der Radikalislamismus der Hamas ein Gräuel.
Keiner der arabischen Nachbarn Israels will das Land überrenen, allein Hamas und Hisbollah faseln von der Vernichtung Israels (und Ahmadinedjat im Iran). Sämtliche halbwegs realistischen Nachbarn Israels haben sich längst mit der Existenz des staates abgefunden, allein die Fanatiker wollen das nich wahrhaben. Und sie kochen ihre machpolitischen Süppchen mit der Drohung gegenüber ihren arabischen Brüdern, die Idee der republikanisch-islamistischen Revolution nach Ägypten, Jordanien und Syrien zu exportieren. Insofern ist Israel weniger das Problem als vielmehr die tiefen innerarabischen Konflikte. Der 8 Jahre währende Krieg zwischen Iran und Irak mit seinen Millionen von Toten, der Krieg zwischen Türken und Kurden und früher noch der Krieg Ägyptens gegen den Jemen sind Beispiele dafür. Auch im Darfur führen arabische Muslime Krieg gegen muslimische Schwarze.


nach oben springen

#4698

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 01:01
von vk64
avatar


Zitat von:  Und wenn Arafat nicht zu gierig gewesen waere, konnten die Palaestineser heute laengst ihren eigenen Staat haben.

Es ist doch deutlich unter Ihrem Niveau, derartig abgedroschene Propagandafloskeln, die mit der Wirklichkeit, wie Sie sehr genau wissen, nichts zu tun haben,, hier zum Besten geben.

Wäre Arafat gierig gewesen, hätte er das unverschämte Angebot Baracks angenommen und hätte sich als Gründungsvater des palästinensischen Staates ein Denkmal setzen können.

Er tat es unter anderem nicht nur wegen der im "Angebot" enthaltenen weiteren Gebietsverluste, sondern weil er damit zugleich die palästinensischen Flüchtlinge auf der ganzen Welt verraten hätte.

Dass er diesen "Ausverkauf" trotz der dadurch entgangenen hohen persönlichen Meriten nicht zustimmte, ist ihm hoch anzurechnen. Insofern war Arafat weder gierig noch schuld daran, dass die Palästinenser keinen eigene Staat haben.

Dass die Palästinenser bisher keinen eigenen Staat haben liegt ausschließlich an Israel und den USA und natürlich an den in diesem Konflikt versagenden Mechanismen der UN -ebenfalls befördert durch die USA.

Dass es auch anders geht, zeigt doch das Beispiel Irak/Kuwait.Da war man schnell dabei, völkerrechtswidrige Besatzung mit militärischen Mitteln zu beenden.
Warum eigentlich nicht im israelisch-palästinesischen Konflikt ?

Dort wird schon als Erfolg verkauft, wenn die Menschen in Gaza wieder mit Fanta beliefert werden dürfen.


nach oben springen

#4699

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 01:02
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: Willie 
Vielleicht lesen sie mal ihre eigenen Postings.;-)


Hier kann keiner lesen, außer denen, die "Siedler" spielen.


nach oben springen

#4700

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 24.06.2010 01:03
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Sie fantasieren inzwischen - jenseits vom Spekulieren. Israel hat mit Ägypten und Jordanien stabile und belastungsfähige Freundschaftsverträge und Syrien vermeidet sorsam jegliche kKonfrontation mit Israel. Von einem grossen Krieg um Israel kann also keine Rede sein. Vielmehr fürchtet Ägypten die Hamas und Jordanien zeigt ebenso keinerlei Sympathien für die Radikalen Palästinenser. Selbst Saudi-Arabien drängt auf Ausgleich - nicht auf Konfrontation, schliesslich ist auch denen der Radikalislamismus der Hamas ein Gräuel.
Keiner der arabischen Nachbarn Israels will das Land überrenen, allein Hamas und Hisbollah faseln von der Vernichtung Israels (und Ahmadinedjat im Iran). Sämtliche halbwegs realistischen Nachbarn Israels haben sich längst mit der Existenz des staates abgefunden, allein die Fanatiker wollen das nich wahrhaben. Und sie kochen ihre machpolitischen Süppchen mit der Drohung gegenüber ihren arabischen Brüdern, die Idee der republikanisch-islamistischen Revolution nach Ägypten, Jordanien und Syrien zu exportieren. Insofern ist Israel weniger das Problem als vielmehr die tiefen innerarabischen Konflikte. Der 8 Jahre währende Krieg zwischen Iran und Irak mit seinen Millionen von Toten, der Krieg zwischen Türken und Kurden und früher noch der Krieg Ägyptens gegen den Jemen sind Beispiele dafür. Auch im Darfur führen arabische Muslime Krieg gegen muslimische Schwarze.


Dann vertrauen Sie mal weiter auf die belastungsfähigen Freundschaftsverträge.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
5 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Maga-neu, ghassan, nahal, Hans Bergman, Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 48 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248728 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen