#8001

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:31
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Natürlich geschenkt, ich hatte auch nicht erwartet, dass Sie den Unsinn den Sie schreiben erklären können. Same procedure as ....

Und hat Hasbara schon Lohn überwiesen?


nach oben springen

#8002

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:34
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: VK64 Für diese Leute- doch zehn-, wenn nicht -wie geschätzt :250000-tausende, ist er ein nationalreligiöser Held.
Diejenigen, die dieses israelische Phänomen, was zugleich -neben hamas- eines der größten Probleme bei der Friedensfindung ist, negieren oder verhamrlosen oder einfach nicht verstehen, verweisen dann darauf, dass er verurteilt wurde.
Wäre es ein Palästinenser gewesen, er wä#re getötet worden, seine Familie, sein Haus und das Dorf, aus dem er käme, würden von der iDF dem Erdboden gleich platt gemacht.
Das nennt man dann Apartheid

Woher nehmen Sie die Behauptung, Amir sei für 250.000 Israelis ein "nationaler Held"? Haben Sie da belastbare Beweise?
Ich weiss nur, dass die "Shahids" insbesondere in Gaza regierungsseitig als nationale Helden gefeiert und der Jugend als Vorbilder hingestellt werden. Und das waren nichts anderes als Mörder von Zivilisten.


nach oben springen

#8003

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:34
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie 
Und hat Hasbara schon Lohn überwiesen?


Nein, die Hasbara hat mir nichts überwiesen; ich warte nun schon seit Jahren auf die Kohle aber es kommt einfach nix. Ich werd denen wohl mal meinen Anwalt vorbeischicken müssen.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 22:35 | nach oben springen

#8004

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:36
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Nein, die Hasbara hat mir nichts überwiesen; ich warte nun schon seit Jahren auf die Kohle aber es kommt einfach nix.

Sie sind ja noch dümmer als ich dachte! Sie schreiben Ihren Scheiß auch noch ohne Bezahlung!


nach oben springen

#8005

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:36
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
1. Was soll denn dieses Geschwurbel? Da ist ja wohl kellertief unter Deinem Anspruchsniveau.

2. Ich kenne KEINEN Israeli - weder Holcaustüberlebende noch Bewohner der "Siedlungen" oder auch israelische Geschäftsfreunde, auch Niemanden in der jüdischen Gemeinde zu Hambiurg, der auch nur den Hauch einer Sympathie für Amir hätten.

3. Eine israelische Regierung, die irgendwelche Sympathien für Amir zeigte, wäre binnen Stunden weg vom Fenster.

1. Ich kommentiere nur einen Artikel aus der Welt. Die Quelle genügt meinem Anspruch.

2. Ich kenne KEINEN Deutschen, der am Holocaust beteiligt war. Was sagt uns das?
"Umfragen belegen, dass die Zahl jener Israelis in diesem Jahr erneut gestiegen ist, die eine Begnadigung des Mörders nicht stören würde."

3. So öffentlich läuft ja in der Politik auch nichts ab. Das weißt Du doch:
"In den Hinterzimmern des Parlaments laufen bereits vorsichtige Versuche, Jigal Amir in den Genuss einer Begnadigung kommen zu lassen."

Ich denke, auch "Übel ist an Deinem Beitrag die Formulierung "immer noch grosse Teile der religiösen Fanatiker ihn feiern". Wieviele sind es denn wirklich? kannst Du da mal Umfragewerte oder Ähnliches liefern? Deine Formulierung impliziert "grosse Teile" - also eine gewichtige Gruppe - ohne dass Du irgendwinen Anhalt dafür hast, dass es mehr als eine Handvoll Durchgeknallter ist, die Amir feiern."

Eine Handvoll sind übrigens fünf, wenn keine Abnormalität vorliegt.

Dazu noch:
"Der Mörder bekommt indes Beifall von der falschen Seite, was seinem geplanten Imagewechsel nicht förderlich ist: Eine neue Sympathisantengruppe rief im Internet zum Mord an Staatspräsident Schimon Peres auf – „zur Vervollständigung“ des Amir-Attentats."

Und:
"Ein verworrener Rassismus, der offenbart, dass es in Israel womöglich viele Amirs gibt."


Ich sehe Deine abwehrende Einlassung aufgrund der Güte meiner Quelle und der darin enthaltenen eindeutigen Aussagen, die keinerlei Übertreibung meinerseits bedurften, als reinen Freundschaftsbeweis auf emotioneller Basis für Deine Gastgeber an.
Dass sie dabei ihre Relevanz verloren hat, dürfte einleuchtend sein.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 22:41 | nach oben springen

#8006

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 22:37
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte

Merken Sie eigentlich noch was Sie schreiben? Die führenden Genossen wollten die Terroristen nur nicht an der Ausführung ihrer Verbrechen hindern, das ist es was war.
Das ist falsch. Es gab wenig Informationen und außerdem sind, wie Sie vielleicht wissen, Botschaften und Fahrzeuge der Botschaft exterritoriales Gebiet. Wenn diese Leute also unter dem Schutz der diplomatischen Immunität zu einer GÜST fahren, dann darf man nicht eingreifen. So einfach ist das und sollte auch für Sie zu verstehen sein. Wie oft soll ich mich noch wiederholen.

Weinrich war kein Diplomat und die libyschen Terroristen waren es auch nicht.
Es kommt auf die Umstände an. Die Libyer hatten Diplomatenpässe und Weinreich keinen Sprengstoff dabei.
Also fabulieren Sie doch nicht so herum.

Und Ihr letzter Satz ist in diesem Kontext und dem des Themas absolut sinnlos.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 22:39 | nach oben springen

#8007

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:37
von Landegaard | 15.864 Beiträge | 20496 Punkte


Zitat von:  Aber klar, Landegaaard...


hartes Argument, gute Diskussion :)



nach oben springen

#8008

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:38
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie 
Sie sind ja noch dümmer als ich dachte! Sie schreiben Ihren Scheiß auch noch ohne Bezahlung!


Das kommt Ihnen nur so vor. Denken ist ja auch nicht Ihre Stärke wie man an Ihren Beiträgen wunderbar ablesen kann. Selbst im Beleidigen sind Sie eine Null.


nach oben springen

#8009

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:39
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
hartes Argument, gute Diskussion :)



Ich hatte mich nur Ihrem Stil, jedenfalls dem heute Abend, angepasst; Ich wollte Sie nicht überfordern.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 22:39 | nach oben springen

#8010

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:40
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Das kommt Ihnen nur so vor. Denken ist ja auch nicht Ihre Stärke wie man an Ihren Beiträgen wunderbar ablesen kann. Selbst im Beleidigen sind Sie eine Null.

Die Tabletten für die Nacht schon genommen?


nach oben springen

#8011

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 22:44
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante Merken Sie eigentlich noch was Sie schreiben? Die führenden Genossen wollten die Terroristen nur nicht an der Ausführung ihrer Verbrechen hindern, das ist es was war.
Weinrich war kein Diplomat und die libyschen Terroristen waren es auch nicht.
Wer seine eigenen Bürger wie die Hasen abknallt, nur weil diese ein Leben in Freiheit wollen, der hat auch keine Skrupel Terroristen zu unterstützen.




Also fabulieren Sie doch nicht so herum.
Und Ihr letzter Satz ist in diesem Kontext und dem des Themas absolut sinnlos.


Wer hier "herum fabuliert" oder dreist lügt, sind ganz alleine Sie, aber das wundert mich in diesen Fällen auch nicht weiter.

Natürlich ist der letzte Satz für Sie sinnlos, wie sollten Sie auch über den uralten Schatten springen und der Realität ins Auge sehen.

Zitat aus dem Spiegelartikel zu Weinrich:

In einem ersten Prozess um den Anschlag war bereits ein ehemaliger Stasi-Oberstleutnant im April 1994 wegen Beihilfe zum Mord zu vier Jahren Haft verurteilt worden.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 22:54 | nach oben springen

#8012

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:44
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: BerSie 
Die Tabletten für die Nacht schon genommen?

Diese Frage steht nur Nachtschwester Ingeborg zu! ;)



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 22:44 | nach oben springen

#8013

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:44
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
ER hat Grund zu feiern. Die Besiedelung geht ungehemmt weiter.

Warum Hans, versteigst Du Dich immer wieder zu solchen verzerrenden Polemiken? Die Besiedlung geht keineswegs "ungehemmt weiter" - die vorhandenen Siedlungen werden intern verdichtet. Das heisst zwar richtigerweise, dass mehr Israelis in den vorhandenen Siedlungen leben, aber nicht, dass nun - wie von Dir impliziert - ungehemmt neue Siedlungen gebaut werden. Ich wäre wirklich dankbar, wenn Du solch blöde und niedere Ebenen derPolemik auch mal verlassen würdest.


nach oben springen

#8014

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:44
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie 
Die Tabletten für die Nacht schon genommen?


Ich weiß nicht, Ihre Medikamente sind doch Ihre Sache, zählen Sie mal nach.


nach oben springen

#8015

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:45
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Diese Frage steht nur Nachtschwester Ingeborg zu! ;)


Ich behandle BerSie nicht, Psychiatrie ist nicht meine Station.


nach oben springen

#8016

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:53
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: BerSie 
Die Tabletten für die Nacht schon genommen?


:)

Es gibt zwar so gegen Vieles Tabletten, aber DAgegen?

Wohl eher ein hoffnungsloser Fall.


nach oben springen

#8017

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 22:57
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 
Ihr vergleich hinkt. Ich kenne miemanden und habe in diesem forum auch noch nichts darüber gelesen, dass es verhältnismässig wäre israelische zivilisten zu töten.
Ich kann nirgends einen beitrag finden, in dem darüber spekuliert wird dass es sinnvoller wäre mehr israelische zivilisten zu töten.
Es gibt auch kein freund palästinas der den einsatz von atombomben als etwas sinnvolles ansieht.
Gewalt geht von der hamas aus, das ist keine frage. Hier im forum sind es aber die freunde israels die gewalt fordern und rechtfertigen. Militärisch gegen die bevölkerung gazas, den libanon, den irak und den iran oder auch direkt gegen anderst denkende foristen.

Ganz langsam nochmal für Sie Hanswurst: Die Polemik von VK64 ist eine Polemik und nicht weniger blind und hasserfüllt als das genaue Analogon, denn als Mindestkonsenz muss man ja wohl feststellen, dass seitens der palästinensischen Führung der Mord an israelischen Zivilisten genauso als "rechtens" hingenommen wurde, wie der Tod palästinensischer Zivilisten bei "Gegossenes Blei".
Und dann zeigen Sie mir mal die Beiträge, in denen "die Freunde Israels Gewalt fordern und rechtfertigen", und verwechseln Sie das bitte nicht mit der virtuellen Androhung "die Fresse polieren".


nach oben springen

#8018

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 22:58
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: NI 
........................

Sie haben nur Ihre Argumente wiederholt und Sie mit einer Diffamierung garniert. Immerhin haben Sie mich schon mehrfach einen Lügner geschimpft und einen Stalinisten.

Dabei bemühe ich mich weitestgehend um Authenzitiät und Wahrhaftigkeit. Aber das behagt Ihnen nicht.
Sind Sie für eine politische Stiftung unterwegs oder in einem Parteiauftrag? Ja oder nein reicht.

Vor sechs Wochen etwa habe ich eine Broschüre von Karin Göring-Eckhardt zugesandt bekommen. Im Begleitschreiben hieß es: Sehr geehrter Herr Nante, da Sie so interessiert und engagiert an unserer mehrjährigen Aktion "Unrecht in der DDR" teilgenommen haben, sende ich Ihnen mit den Ausdruck der Hochachtung folgende Übersicht....(sinngemäß). Das Original steckt noch in meinem Schreibtisch.

Aber es stimmt: Ich war, bei der Grünen-Fraktion, auf Grund einer Einladung, und hatte auch nette Gespräche mit den Vorturnern.

Merken Sie, Nachtschwester, ich komme selbst mit der grünen Pest gut hin. Sie wahrscheinlich mit keinem.


nach oben springen

#8019

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:00
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Diese Frage steht nur Nachtschwester Ingeborg zu! ;)

Kennste den?
Eine Churchillrede in England
Frau aus dem Publikum: Wenn ich mit ihnen verheiratet wäre, würde ich ihren Tee vergiften!
Churchill: Wenn ich mit ihnen verheiratet wäre, würde ich den trinken!
:)
Da fällt mir ein, dass ich mir vielleicht Gift besorgen sollte, bevor ich im Alter einer Nachtschwester in die Hände falle!:)


nach oben springen

#8020

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 23:00
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: NI 
In einem ersten Prozess um den Anschlag war bereits ein ehemaliger Stasi-Oberstleutnant im April 1994 wegen Beihilfe zum Mord zu vier Jahren Haft verurteilt worden.

Da muß ich erstmal die Urteilsbegründung lesen. Ich vermute sachliche Fehler.


nach oben springen

#8021

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:00
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Wer sich als Herrenvolk, als auserwählt oder in Gottes eigenem Land lebend sieht, kann wahrlich nicht ganz dicht sein.

Au weia Hans. Dir sei wirklich mal empfohlen, nach Israel zu reisen. Und dann such' mal das "Herrenvolk". Wer hat Dir nur solchen Blödsinn angedient?


nach oben springen

#8022

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:01
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Warum Hans, versteigst Du Dich immer wieder zu solchen verzerrenden Polemiken? Die Besiedlung geht keineswegs "ungehemmt weiter" - die vorhandenen Siedlungen werden intern verdichtet. Das heisst zwar richtigerweise, dass mehr Israelis in den vorhandenen Siedlungen leben, aber nicht, dass nun - wie von Dir impliziert - ungehemmt neue Siedlungen gebaut werden. Ich wäre wirklich dankbar, wenn Du solch blöde und niedere Ebenen derPolemik auch mal verlassen würdest.

Ist denn das Ende des Siedlungsstopps für September eine Chimäre? Welchen Stuss schreiben denn die Zeitungen, welchen Unsinn verbreiten israelische Regierungen, wenn das alles nicht stimmt?
"Verdichtung" habe ich ja schon einmal als tolle Umschreibung anerkannt. Vergleichbar der "Weiterentwicklung der Krankenkassenbeiträge". Grenzt schon fast an Genialität.

Wer natürlich Freunde hat, die in genau solchen illegalen Siedlungen leben, der tut sich natürlich schwerer, etwas mehr an Objektivität einzubringen. Ich verstehe das ja. Ich pflege in vergleichbarer Situation allerdings wenigstens etwas zurückhaltender Partei zu ergreifen.



nach oben springen

#8023

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:02
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Au weia Hans. Dir sei wirklich mal empfohlen, nach Israel zu reisen. Und dann such' mal das "Herrenvolk". Wer hat Dir nur solchen Blödsinn angedient?

GeorgeF, ich habe mal von ultraorthodoxen Siedlern gelesen. Könnten die vielleicht dieser Denkweise frönen?


nach oben springen

#8024

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:03
von VK64
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Übel ist an Deinem Beitrag die Formulierung "immer noch grosse Teile der religiösen Fanatiker ihn feiern". Wieviele sind es denn wirklich? kannst Du da mal Umfragewerte oder Ähnliches liefern? Deine Formulierung impliziert "grosse Teile" - also eine gewichtige Gruppe - ohne dass Du irgendwinen Anhalt dafür hast, dass es mehr als eine Handvoll Durchgeknallter ist, die Amir feiern. Nee Hans, mit solchen Methoden kommst Du nicht wirklich weiter, eher komm da ein bisschen Vorurteil und Möchtegerndenke zum Vorschein.

Mal mwieder blödsinn.
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,99206,00.html

http://www.wsws.org/de/2006/mar2006/isr1-m01.shtml

http://www.hagalil.com/israel/rabin/mord/rodef-4.htm

Und, für Sie und NI, die einfach nicht begreifen wollen, welche Mörderbande die Un-Geschicke Israels über Jahre hin lenkte.

http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Irg...uring_the_1930s


nach oben springen

#8025

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:03
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie @ maga
Die Vernunft IST -
eine Idee zur Generierung vermeintlich effizienter Handlungen! Mehr nicht!;)
Nein, die Vernunft ist die Fähigkeit zum Erkennen des Guten - und unterscheidet sich darin von der Intelligenz, die nicht zielgerichtet ist.



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
ghassan

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248782 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
ghassan, Landegaard, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen